FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 15.04.17 20:00 Uhr|Autor: Benedikt Hecht (BZ)2.567
Jubel bei den Rotjacken nach dem 2:0 durch Fabian Sutter | Foto: Benedikt Hecht

Spitzenspiel: Freiburger FC schlägt FC Denzlingen 2:0

Mike Enderle und Fabian Sutter treffen für die Rotjacken zum 2:0-Erfolg
War das bereits die Vorentscheidung im Kampf um Platz zwei in der Verbandsliga? Der Tabellenzweite Freiburger FC besiegt den Dritten FC Denzlingen mit 2:0 und hat bei einem Spiel weniger vier Punkte Vorsprung.

Letztlich verdient setzte sich der Freiburger FC im Spitzenspiel gegen FC Denzlingen vor 500 Zuschauern im Freiburger Dietenbach-Sportpark mit 2:0 durch. Dabei sorgten ein Treffer des künftigen Denzlingers Mike Enderle kurz vor der Pause und ein Tor von Fabian Sutter - das Erinnerungen an Wembley 1966 weckte - für die Entscheidung.

GALERIE Freiburger FC - FC Denzlingen


Zu rütteln gab es an der Niederlage nichts, so dass FCD-Coach Armin Jungkeit als erstes Glückwünsche an seinen Gegenüber Ralf Eckert und seine Mannschaft richtete. "Wir waren heute die ersten zehn, 15 Minuten gut im Spiel, müssen eigentlich in Führung gehen, doch dann hat der FFC die Partie an sich gerissen und verdient gewonnen." Eine Analyse der auch Eckert beipflichtete: "Denzlingen war zu Beginn etwas stärker und frischer, doch dann waren wir etwas flinker im Kopf, haben taktisch variabel agiert." Dabei hatte Rino Saggiomo für die Gäste die große Chance zur Führung, seinen Kopfball entschärfte Tim Kodric aber exellent mit dem Fuß (23.). Die Rotjacken überstanden diesmal - im Gegensatz zum Pokalspiel vergangene Woche in Rielasingen - diese leichte Schwächphase ohne Schaden und bliesen in der Folge zur Attacke. Timo Wehrle besaß zwar ebenfalls noch eine gute Einschussmöglichkeit (30.), danach erarbeiteten sich aber nur noch die Freiburger Torgelegenheiten. Marco Senftleber scheiterte erst an FCD-Keeper Adrian Winski (31.), seine beiden Nachschüsse verfingen sich in Denzlinger Abwehrbeinen.

Der FFC begann sich immer mehr Torchancen zu erarbeiten, doch lange fehlte es an der nötigen Präzision oder dem nötigen Glück, so verpassten Senftleber (35.), Alexander Martinelli (36.), Fabian Sutter (40.) sowie erneut Martinelli (42.) mit einem Pfostentreffer die mögliche Führung. Kurz vor der Pause war es schließlich doch soweit, der künftige Denzlinger Enderle rutschte in eine Flanke von Konrad Faber und drückte das Spielgerät über die Linie (45.). Wie zuvor angekündigt, ließ er sich die Chance zum Torerfolg nicht nehmen.

Nach dem Seitenwechsel agierte der FFC nicht mehr ganz so zwingend, ließ Denzlingen etwas kommen ohne jedoch in Bedrängnis zu geraten und erarbeite sich dennoch die klareren Gelegenheiten. "Wir müssen eigentlich früher das 2:0 nachlegen", sprach Eckert die mangelnde Chancenverwertung seiner Elf offen an. "Heute hatten wir schlicht zuviele Fehlpässe drinnen", kritisierte Karsten Bickel, der gemeinsam mit Jungkeit den FC Denzlingen coacht.

So hieß es für die Anhänger des Freiburger FC warten bis zur 87. Minute: Ein Kopfball von Sutter knallte an die Unterkante der Latte, von dort auf den Boden und direkt wieder hinaus ins Feld. Schiedsrichter Jakob Paßlick zögerte keine Sekunde und entschied sofort auf Tor und auch Denzlinger Proteste blieben aus. Die Entscheidung im Spitzenspiel am 32. Spieltag war gefallen. Nach vier sieglosen Spielen in Folge dürfen die Denzlinger jetzt erstmal durchschnaufen, da sie kommende Woche spielfrei haben, doch Bickel fügte zugleich an: "Sollte der FFC nochmal stolpern, müssen wir bereit sein." Für den Freiburger FC geht es kommenden Samstag zum Kehler FV. Bei einem Sieg win Kehl würde der Vorsprung auf den FCD dann bereits sieben Punkte betragen.

Freiburger FC - FC Denzlingen 2:0
Freiburger FC: Kodric, Dreher, Garcia Stein, Faber, Kevin Senftleber, Bernauer (81. Novakovic), Reinhardt, Martinelli, Enderle (89. Neu), Sutter (89. Eggert), Marco Senftleber (70. Moser-Fendel).
FC Denzlingen: Winski, Gremmelspacher, Schweiger, Steigert, Stuckart, Yurttas (82. Knopf), Lengner (65. Dichtel), Bayram, Wehrle (77. Aldemir), Bierer, Saggiomo.
Schiedsrichter: Paßlick () - Zuschauer: 500
Tore: 1:0 Enderle (45.), 2:0 Sutter (87.)
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
03.08.2017 - 3.320

Die vier Verbandsligisten des Bezirks Freiburg vor dem Start

BZ-Interview mit den Verbandsliga-Trainern des FFC, FC Denzlingen, FC Auggen und SV Endingen

27.07.2017 - 2.167

SV Endingen: Großes Stühlerücken im Erle

Verbandsligist SV Endingen kompensiert zehn Abgänge mit elf Neuverpflichtungen.

02.07.2017 - 2.117

Lörrach-Brombach startet mit Remis im Test gegen U19 des SCF

Patrice Glaser gleicht für den Verbandsliga-Aufsteiger gegen A-Jugend-Bundesligisten kurz vor Schluss aus

09.08.2017 - 1.985

Landesliga, Staffel II: Klarer Favorit ist nicht auszumachen

Die Landesliga wird dieses Jahr von Mannschaften aus dem Bezirk Freiburg dominiert – 13 Klubs der 16er Liga kommen von hier

26.06.2017 - 1.778

Khaleel leitet nun die Denzlinger Jugend

Trainer wechselt vom SV Waltershofen zum FC Denzlingen +++ Fabio Saggiomo macht Rückzieher

20.07.2017 - 1.375

SC Lahr: Ein Umbruch, der Spannung erzeugt

Check vor Saisonbeginn:: Der SC Lahr hat routinierte Spieler verloren, vor allem in der Defensive, aber Talente geholt.