Rheinlandpokal: Zerf bittet Tarforst zum Ligaduell
Dienstag 06.10.20 15:46 Uhr|Autor: Lutz Schinköth440
Zeltingens Trainer Karl-Heinz Gräfen soll die Richtung am Mittwoch im Rheinlandpokalspiel gegen den FC Bitburg vorgeben. Gelingt dem Moselclub nach dem Coup gegen Mehring der nächste Pokalstreich? Foto: Sebastian J. Schwarz

Rheinlandpokal: Zerf bittet Tarforst zum Ligaduell

Zweite Runde: Rheinlandliga-Spitzenreiter will Erfolgsserie gegen Trierer fortsetzen - A-Ligist Thomm trifft auf starken Bezirksligisten Mont Royal.

Zerf/Zeltingen/Irsch/Osburg. Die zweite Runde im Rheinlandpokal findet am heutigen Mittwoch ihre Fortsetzung. Die interessantesten Partien im Überblick:

SV Zeltingen-Rachtig – FC Bitburg (heute, Mittwoch, 19.30 Uhr, Kunstrasenplatz Zeltingen)

Im Erstrundenspiel schaltete die Elf von Karl-Heinz Gräfen den Rheinlandligisten SV Mehring mit 2:1 aus. Der Zeltinger Trainer gibt sich bescheiden: „Bitburg ist der eindeutige Favorit, unter normalen Umständen können wir das hohe Tempo nicht mitgehen. Was wir aber können, ist kämpferisch und taktisch dagegenzuhalten und für ein paar Nadelstiche zu sorgen.“ Bei Zeltingen-Rachtig fehlen werden Max Wilbert, Julian Jakobi (verletzt) sowie Luca Rees (beruflich). Die in der Liga zuletzt in Kirchberg mit 0:4 unter die Räder gekommenen Bitburger wollen sich mit einem Weiterkommen dafür rehabilitieren. In der Bezirksligasaison 2015/16 gab es das letzte Aufeinandertreffen beider Clubs. Zeltingen gewann seinerzeit mit 2:0, zog aber im Stadion Ost in Bitburg mit 0:8 den Kürzeren.

SG Hochwald Zerf – FSV Trier-Tarforst (heute, Mittwoch, 19.30 Uhr,Kunstrasenplatz Zerf)
Im einzigen Rheinlandliga internen Duell treffen Ligaspitzenreiter SG Hochwald Zerf und der aktuelle Tabellenachte aus Tarforst aufeinander. Die Statistik spricht für den FSV, der aus den jüngsten drei Partien sieben von neun Punkten gegen die SG holte. Gewannen die Trierer in der Saison 2018/19 beim 2:1 und 3:0 beide Partien, so erreichten die Hochwälder in der Abbruchsaison zu Hause ein 1:1-Unentschieden. Doch die ursprünglich für Greimerath geplante, dann aber aufgrund der anhaltenden Regenfälle auf den Zerfer Kunstrasen verlegte Partie steht unter geänderten Vorzeichen. Zerf grüßt seit Wochen von der Tabellenspitze und macht einen gefestigten und harmonischen Eindruck, während die Trierer Höhenstädter noch auf der Suche nach der großen Konstanz sind. Zerfs Trainer Fabian Mohsmann strebt ein Weiterkommen an: „Ich denke, dass Tarforst das erste Mal gegen uns nicht der Favorit ist. Wir wissen, dass wir gut drauf sind und möchten gerne die nächste Runde erreichen. Alle Spieler brennen darauf, sich zu zeigen, auch diejenigen, die sonst nicht so viel Spielzeit erhalten.“  Mit Peter Irsch, Robin Mertinitz, Patrick Dres und Mohsmann selbst fallen vier Stammkräfte bei der SG aus.

SG Saartal Irsch – SG Ellscheid (heute, Mittwoch, 19.30 Uhr, Rasenplatz Irsch/Saar)

Die Ellscheider sind zwar alles andere als erfolgreich in die Liga gestartet, doch die Qualität des Kaders sollte unter normalen Bedingungen für ein Weiterkommen reichen. Dennoch wittern Heiko Niederweis und seine Schützlinge einen weiteren Coup und wollen den verunsicherten Gegner überraschen: „Ich gehe davon aus, dass das Pokalspiel für beide eher sekundärer Natur ist, weil die Aufgaben in der Liga Priorität haben. Beide Seiten werden wohl nicht in Bestbesetzung auflaufen, doch wir wollen unsere Außenseiterchancen nutzen und in die dritte Pokalrunde einziehen.“ Der Saartal-Trainer kündigt an: „Wir wollen uns über den Rheinlandpokal Selbstbewusstsein für die Liga holen." Aus beruflichen sowie Verletzungsgründen fallen Alec Webel, Timo Grafe und Tim Helmstetter aus. In der Bezirksligasaison 2014/15 trafen beide Teams zuletzt aufeinander. Ellscheid gewann sein Heimspiel mit 2:0, die Saartaler waren bei ihrem Auftritt vor eigenem Publikum strahlender 4:1-Sieger.

SG Thomm – SG Mont Royal Reil (heute, Mittwoch, 19.30 Uhr, Osburg)

Der Trier-Saarburger Kreispokalfinalist der Vorsaison ist gegen die stark in die Bezirksliga gestartete Mannschaft von Spielertrainer Fatih Sözen krasser Außenseiter. Dennoch möchte das Team des neuen Trainers Kevin Dres alle kämpferischen und mentalen Tugenden auf den Platz bringen, die es in der vergangenen Pokalsaison auszeichnete. In der ersten Runde bekam der klassenhöhere Bezirksligist TuS Schillingen die Nervenstärke des Gegners auf unliebsame Weise zu spüren. Denn im Elfmeterschießen war für den TuS Endstation. In der A-Liga Trier/Saarburg hat sich die SG Thomm im oberen Bereich stabilisiert und scheint immer in der Lage zu sein, einen vermeintlich stärkeren Gegner in einem Spiel aus dem Weg zu räumen. So weit denkt indes Reils Trainer Fatih Sözen nicht. Der erlebt mit seiner Mannschaft in der Bezirksliga einen Höhenflug und sieht sich auch für das Pokalmatch im Hochwald gerüstet. „Meine Mannschaft ist derzeit in einer sehr guten Verfassung. Wir reisen demnach mit breiter Brust nach Osburg. Mit einem überragenden Burak Sözen und Stefan Caspari im Angriff wollen wir auch dort eine Runde weiterkommen - auch, wenn die Aufgabe alle andere als einfach wird.“ 

Überblick auf alle Partien:
https://www.fupa.net/liga/rheinlandpokal


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Christian Stephani - vor
Bitburger Rheinlandpokal
Topspiel

0. Spieltag - Mittwoch: SV Zeltingen-Rachtig - FC Bitburg 1919 2:4

SV Zeltingen-Rachtig vs FC Bitburg 2.Runde Rheinlandpokal Am Mittwoch 07.10.2020 hat der SV Zeltingen-Rachtig den Rheinlandligisten FC Bitburg vor ca.150 Zuschauern empfangen. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes und hochklassiges Match. In ...

Lutz Schinköth - vor
Bitburger Rheinlandpokal
Durften nach ihrem 4:2-Sieg in Wallenborn über den Einzug in die dritte Runde des Rheinlandpokals freuen: die Spieler der SG Rascheid/Geisfeld.
Rascheid stürmt in dritte Runde des Rheinlandpokals

Wallenborn unterliegt dem Ligakonkurrenten aus dem Hochwald 2:4.

Lutz Schinköth - vor
Bitburger Rheinlandpokal
Ralingens Regisseur Marco Port hatte mit zwei Assists auf den vierfachen Torschützen Felix Denkinger keinen geringen Anteil am 5:1-Pokalerfolg bei der SG Moseltal.
Ralingen mühelos eine Runde weiter

Dank eines überragenden Felix Denkinger steht die SG Ralingen nach ihrem 5:1-Erfolg beim Mosel-Ligisten SG Moseltal in der dritten Runde des Rheinlandpokals.

Lutz Schinköth - vor
Bitburger Rheinlandpokal
Zwei Chancen für die Underdogs

Im Fußball-Rheinlandpokal geht’s auch am Mittwochabend weiter – mit zwei Partien, in denen Clubs aus der Region beteiligt sind.

Lutz Schinköth - vor
Bitburger Rheinlandpokal
Rheinlandpokal: Wallenborn empfängt Rascheid

In der zweiten Runde des Fußball-Rheinlandpokals stehen sich mit der SG Wallenborn und der SG Rascheid am Dienstagabend (20 Uhr) zwei Bezirksligisten gegenüber.

Andreas Arens - vor
Bezirksliga West
Applaus für den ersten Sieg nach gut einem Monat: Trainer Lars Schäfer gewann mit dem FSV 4:2 in Lüxem.
Klare Sache mit zwei Schönheitsfehlern

Dank des 4:2 im Rheinlandpokal bei der SG Wittlich geht der FSV Salmrohr gestärkt ins Oberligakellerduell am Samstag in Emmelshausen. Hohes Lob für den Lüxemer „Teppich“. VIDEOINTERVIEWS

Für den FSV Salmrohr gab es nach zuletzt fünf Niederlagen ...

Andreas Arens - vor
Kreisliga B Mosel/Hochwald
Konnte es kaum fassen: Dennis Haas erlebte in Kell einen Tag mit Höhen und einer Tiefe.
Der verrückte Tag des Dennis Haas

Am liebsten wäre er wohl im Erdboden versunken, als ihm in der 22. Minute der Partie seiner SG Fidei bei der SG Niederkell ein Eigentor unterlaufen war: Dennis Haas, der 26-jährige, frühere Rheinlandligaspieler (FSV Tarforst, SV Konz, SV Mehring), le ...

Mirko Blahak - vor
Bezirksliga West
4:1 – Eintracht Trier erreicht dritte Pokalrunde

Oberligist setzt sich bei Rot-Weiß Wittlich durch - Ex-Trierer hält Elfmeter

Lutz Schinköth/Vinzenz Anton - vor
Bitburger Rheinlandpokal
Saartal-SG düpiert den Favoriten

Rheinlandpokal: Zeltingen hält gegen Bitburg lange dagegen. Mont Royal zu stark für A-Ligist SG Thomm.

Mirko Blahak - vor
Bezirksliga West
Matthias Heck ist einer von gleich mehreren Spielern im Dress von Rot-Weiß Wittlich, die einst für Eintracht Trier aktiv waren. In dieser Szene sieht der 21-Jährige im Bezirksliga-Spiel bei der FSG Ehrang/Pfalzel die Rote Karte. Wittlich verlor 0:4 und kassierte die bislang einzige Saisonniederlage.
Spitzenreiter trifft auf Spitzenreiter

Fußball-Rheinlandpokal: Der Bezirksliga-Primus Rot-Weiß Wittlich empfängt heute Abend Oberliga-Tabellenführer Eintracht Trier. Für die Gastgeber – gespickt mit einer Vielzahl an Ex-Eintrachtlern – fällt die Partie in eine ganz besondere Woche. ...

2. Runde
SG Wittlich / Lüxem / Neuerburg
FSV Salmrohr
2:4
TuS Mosella Schweich
SG Schneifel Auw
1:2
SG Weitefeld-L. / Friedewald
FC Kosova Montabaur
4:3
SG Müschenbach / Hachenburg
SG Wallmenroth / Scheuerfeld
2:0
SG Bornich / Bogel / Reitzenhain
TuS Montabaur
0:2
SG Ahrbach / Heiligenroth / Girod
SG Malberg/Rosenheim
4:3
SG Hambuch / Pyrmont / Forst / Kaifenheim / Brachtendorf
FC Karbach
1:3
TuS Immendorf 1899 e. V.
SG 2000 Mülheim-Kärlich
2:1
SV Oberzissen
FV Rheingold Rübenach 1919 e. V.
2:3
SG Mendig/Bell
Ahrweiler BC 1920
6:0
SG Daleiden / Arzfeld / Dasburg-D.
SG BOB
2:0
SG Saartal Irsch
SG Ellscheid / Strohn / Steiningen  / Udler / Gillenfeld
3:0
SG Hochwald Zerf
FSV Trier-Tarforst
3:0
SV Rot-Weiss Wittlich
SV Eintracht Trier 05
1:4
SV Zeltingen-Rachtig
FC Bitburg 1919
2:4
TuS Oberwinter
FC Cosmos Koblenz
3:1
SG Braunshorn
FC Germania Metternich 1912
1:5
SG Vordereifel Müllenbach
TuS 1909 Kirchberg
4:6
SG Niederburg
ATA Sport Urmitz 1981
1:4
TuS Kettig 1959 e. V.
TuS Koblenz
0:5
SG Viertäler Oberwesel
TuS Rot-Weiss Koblenz
0:1
SG Thomm / Lorscheid / Morscheid / Osburg
SG Mont Royal Reil
1:5
SG Rennerod  / Irmtraut / Seck
Eisbachtaler Sportfreunde Heilberscheid
1:0
SF Höhr-Grenzhausen
TuS Mayen
0:3
SG Wallenborn / Oberstadtfel / Niederstadtf
SG Rascheid / Geisfeld
2:4
SG Moseltal
SG Ralingen / Godendorf / Wintersdorf
1:5
SG Herdorf
SG HWW Emmerichenhain
1:6
VfL Hamm/Sieg 1883
SG Ellingen / Bonefeld / Willroth
-:-
SSV Heimbach-Weis
VfB Linz
-:-
SV Eintracht Windhagen
VfB Wissen 1914
-:-
SG Nusbaum
FV Hunsrückhöhe Morbach
-:-
SG Westerburg / Gemünden
FV Engers
-:-
1. Runde
SG Thomm / Lorscheid / Morscheid / Osburg
TuS Schillingen
3:1
SV Leutesdorf
SG Bornich / Bogel / Reitzenhain
1:2
VfR Eintracht Koblenz
FV Rheingold Rübenach 1919 e. V.
1:3
SG Mittelhof / Niederhövels II
SG Rennerod  / Irmtraut / Seck
2:10
TuS Immendorf 1899 e. V.
SG 99 Andernach
2:1
1. FC Offhausen/Herkersdorf
VfB Wissen 1914
0:6
SG Viertäler Oberwesel
TSV Emmelshausen
2:0
DJK Pluwig-Gusterath
SV Rot-Weiss Wittlich
1:2
SV Farschweiler
SG Nusbaum
4:6
SG Moseltal
SG Ruwertal 1925
4:3
SG Hambuch / Pyrmont / Forst / Kaifenheim / Brachtendorf
SV Gering-Kollig
4:1
SG Mörschbach / Liebshausen / Argenthal
TuS 1909 Kirchberg
0:4
SSV Weyerbusch 1929
SG Wallmenroth / Scheuerfeld
0:1
SG Fließem / Neidenbach / Malbergweich / Neuheilenb. / Nattenheim II
SG Wittlich / Lüxem / Neuerburg
0:11
SG Alpenrod/L / Unnau / Nistertal
SG Malberg/Rosenheim
2:3
TuS Burgschwalbach
Eisbachtaler Sportfreunde Heilberscheid
3:5
TuS Niederahr
SV Eintracht Windhagen
1:2
SG Wiedtal Niederbreitbach II
FC Kosova Montabaur
0:4
SG Birlenbach / Balduinstein II
VfL Hamm/Sieg 1883
1:3
SG Lautzert-Oberdreis  II
SG HWW Emmerichenhain
0:8
SSV Heimbach-Weis
SpVgg EGC Wirges
5:4
SV Ataspor Unkel
SG Ellingen / Bonefeld / Willroth
1:3
SG Herdorf
SV Hundsangen 1926
2:1
SG Nastätten / Miehlen
SG Müschenbach / Hachenburg
0:2
SG Dahlheim / Prath
VfB Linz
1:4
SG Vettelschoß / Katharinen
SG Weitefeld-L. / Friedewald
2:3
TuS Niederberg
Ahrweiler BC 1920
0:4
SG Waldesch / Rhens / SV Spay
FC Germania Metternich 1912
1:5
TuS 1865 Rheinböllen
SG Mendig/Bell
1:3
FC Alemannia 1920 Plaidt
SG 2000 Mülheim-Kärlich
0:8
Spvgg Cochem
TuS Koblenz
2:4
SG Westum / Löhndorf
SF Höhr-Grenzhausen
1:2
SG Ober Kostenz / Kappel II
FC Cosmos Koblenz
1:8
SG Laudert-W / Urbar / Lingerhahn-M
SG Braunshorn
3:4
Grafschafter SG II
TuS Oberwinter
0:3
SG Löf / Oberfell / Lehmen
ATA Sport Urmitz 1981
1:6
SC Concordia Saffig
SG Vordereifel Müllenbach
2:5
TuS Kettig 1959 e. V.
SV Masburg 1919 e. V.
0:2
FSG Ehrang/Pfalzel
SG Hochwald Zerf
2:4
SG Kyllburg / Badem / Gindorf
SG Ellscheid / Strohn / Steiningen  / Udler / Gillenfeld
0:3
SV Konz
FV Hunsrückhöhe Morbach
0:2
SV Roth-Kalenborn
SG Schneifel Auw
0:8
SG Schönecken / Lasel-F / Burbach
FC Bitburg 1919
0:15
SV Speicher
SV Eintracht Trier 05
0:11
SV Neunkirchen-Steinborn
SG Wallenborn / Oberstadtfel / Niederstadtf
0:3
SSG Mariahof Trier
SG Rascheid / Geisfeld
0:4
SG Pölich / Detzem
SG BOB
0:4
SG Langsur / Zewen / Igel
TuS Mosella Schweich
1:6
SV Zeltingen-Rachtig
SV Mehring 1921
2:1
SV Diez-Freiendiez e. V.
SG Westerburg / Gemünden
1:3
SG Mötsch
SG Saartal Irsch
2:5
TuS Kottenheim II
TuS Mayen
1:17
SG Traben-Tr. / Wildstein-K
FSV Trier-Tarforst
1:6
SG Dhrontal / Merscheid / Haag / Horath
SG Mont Royal Reil
0:4
SV Hetzerath
SG Daleiden / Arzfeld / Dasburg-D.
4:5
SG Preist / Herforst / Beilingen  / Orenhofen
SG Ralingen / Godendorf / Wintersdorf
2:4
SG Ahrbach / Heiligenroth / Girod
SG Neitersen / Altenkirchen
2:0
SG Niederburg
SG Müden / Moselkern / TuS Treis-K.
2:1
SV Blau-Weiß Leimersdorf e. V.
SV Oberzissen
0:6
SG Niederbreitb / Waldbreitb.
TuS Montabaur
1:4

FuPa Hilfebereich