RW Kirchlengern: "Es warten tolle Spiele auf uns!"
Dienstag 30.06.20 15:30 Uhr|Autor: Florian Finke1.405
Foto: Florian Finke

RW Kirchlengern: "Es warten tolle Spiele auf uns!"

Der Landesliga-Aufsteiger freut sich besonders auf die Derbys gegen Bruchmühlen, Holsen, Bad Oeynhausen und Eidinghausen-Werste.

"Die Freude ist genauso groß, als wenn wir sportlich aufgestiegen wären. Leider können wir diese Freude nicht als Gruppe ausleben“, beschreibt Kirchlengerns Cheftrainer Daniel Halfar seine Gefühlswelt nach dem Aufstieg in die Landesliga, der durch die Quotientenregel besiegelt wurde. Jörg Große-Wortmann, der 1. Vorsitzende des Vereins, trauert einer Feier wie beim letzten Landesliga-Aufstieg hinterher: Als wir 2014 aufgestiegen sind, haben wir alle gemeinsam gefeiert und spontan etwas auf die Beine gestellt. Das ist natürlich nicht möglich, trotzdem freuen wir uns ungemein über die Landesliga."




Nachdem die Elsekicker einen etwas besseren Quotienten als Kontrahent TuRa Löhne vorweisen konnten, sehen die RWK-Fans nach vier Jahren wieder Landesliga-Fußball am Elsesportplatz: Der Aufstieg ist verdient. Ob wir es auch so geschafft hätten, weiß niemand. Zugetraut hätte ich es meiner Mannschaft. Zum Zeitpunkt des Abbruchs waren wir verdient Tabellenerster“, erklärt Halfar. Sowohl Große-Wortmann als auch Halfar möchten sich im Zuge dessen bei TuRa Löhne bedanken: "Wir fanden es äußerst fair, wie sich die Verantwortlichen von TuRa bezüglich der Beendigung der Bezirksliga geäußert haben. Wir wünschen TuRa für die kommende Saison nur das Beste.“

Die Vorfreude auf die neue Liga, die für den ehemaligen Bundesliga-Spieler Neuland ist, sieht man bereits in seinem Gesicht: "Das wird für uns eine tolle Herausforderung, wir werden nicht mehr in jedem Spiel Favorit sein. Die Taktik wird eine andere sein, trotzdem wollen wir dominant auftreten. Wir werden weiterhin auf eine junge und hungrige Mannschaft setzen und möchten uns nicht verstecken.“


Der Vorbereitungsstart ist für den 21. Juli geplant

Auch auf das Trainerteam wartet eine Herausforderung: "Weder Andy noch ich waren bereits in dieser Klasse unterwegs, wir sind ebenfalls hochmotiviert und wollen die Jungs optimal auf die Saison und die Spiele vorbereiten.“ Große-Wortmann freut sich besonders auf die vielen lokalen Spiele in der siebthöchsten Spielklasse: "Wir werden einige Spiele haben, bei denen die Sportplätze voll sein werden. Die Spiele gegen Holsen, Bruchmühlen, Bad Oeynhausen und Eidinghausen-Werste werden tolle Spiele. Wir können uns aber auf jedes Spiel in der Liga freuen.“

Für den Vorsitzenden, der seit 2000 den Verein leitet, ist die Liga aber nichts neues: "Wir haben bereits von 2014 bis 2016 in der Landesliga gespielt, daher wissen wir im Verein Bescheid, welche Herausforderungen auf uns zu kommen. Von den höheren Schiedsrichterkosten bis hin zu den teils langen Fahrten freuen wir uns auf die neuen alten Aufgaben.“

Wann die neue Saison startet, ist bislang unklar. Daher kann Halfar auch noch keinen konkreten Start der Vorbereitung nennen: "Aktuell planen wir, die Vorbereitung am 21. Juli starten zu lassen. Dabei gehen wir von einem Saisonstart am 6. September aus. Sollte sich dieser verschieben, werden wir auch unseren Vorbereitungsstart verlegen. Wir hoffen erstmal, dass wir dann richtig Starten können und sich die Lage in Ostwestfalen wieder beruhigt hat.“ Und auch für die ausfallenden Feierlichkeiten hat Große-Wortmann eine Lösung: "Dann feiern wir in der kommenden Saison den Klassenerhalt halt noch größer.“



FuPa Hilfebereich