Union Fürstenwalde holt Dreier gegen Carl Zeiss Jena
Mittwoch 26.08.20 19:46 Uhr|Autor: Mitsch Rieckmann 1.626
Union Fürstenwalde hat die ersten drei Punkte eingefahren. Foto: Friedhelm Günther

Union Fürstenwalde holt Dreier gegen Carl Zeiss Jena

Erster Saisonsieg für die Spreestädter in der Regionalliga.
Union Fürstenwalde hat die ersten drei Punkte in der noch jungen Saison geholt. Gegen Carl Zeiss Jena wurde ein Rückstand aufgeholt.


Da sind die ersten drei Punkte für den FSV Union Fürstenwalde in der Regionalliga Nordost. Gegen den FC Carl Zeiss Jena konnten die Spreestädter am Mittwoch mit 3:1 (2:1) gewinnen.

Die beiden Landespokalsieger waren nach Spielbeginn sofort auf Tore aus. Die erste dicke Chance hatten die Hausherren durch Kemal Atici, der den Ball von Darryl Geurts bekam, aber frei vor dem Tor nur noch Keeper Lukas Sedlak in die Arme schoss (4.).

Auf der Gegenseite hatte Jena zwei gute Möglichkeiten, aber sowohl Kevin Wolf (9.), als auch René Eckardt trafen nur den Pfosten (13.). Die Chancen-Mehrheit für die Gäste aus Thüringen wurde dann auch in den Führungstreffer umgemünzt. Kevin Wolf bekam nach einen Konter den Ball, legte quer, wo David Richter und Johann Weiß sich etwas im Weg standen und Maximilian Oesterhelweg zum zweiten Saison- und Führungstreffer einnetzen konnte (20.).

Aber Fürstenwalde war weiter auf dem Vormarsch und markierte kurze Zeit später durch einen Standard den Ausgleich. Anton Kanther zog nach innen und konnte kurz vor dem Strafraum nur per Foulspiel gestoppt werden. Den fälligen Freistoß schlenzte Joshua Putze cool an der Mauer vorbei ins kurze Eck (26.).

Doch der FC hatte die nächste Großchance zur Führung, Maximilian Rohr brachte einen feinen Pass zwischen die Abwehr zu Eckardt, der über Richter ins Tor lupfen wollte, aber der Ball daneben ging (32.).

Besser machte es dann wieder der FSV, die dann das 2:1 erzielten. Ingo Wunderlich setzte sich rechts außen durch, spielte in die Mitte, wo Arlind Shoshi ins kurze Eck traf (42.). Kurz vor dem Pausenpfiff dann ein weiterer Riese vom Torschützen, der alleine auf dem Weg zum Tor war, aber für den Querpass oder Schuss zu lange überlegte und noch geblockt wurde (44.).

Nach der Pause war Jena zunächst die bessere Mannschaft. Wolf (55.) und Theodor Bergmann (60.) probierten es aus der Ferne, doch beide Male war Richter zur Stelle. Auch Oesterhelweg hatte die Chance zum Ausgleich, nachdem er den Keeper umkurvte, aber für seinen Abschluss zu lange brauchte, stattdessen flankte und somit die Chance vertan war (65.).

Danach war es Fürstenwalde, die das Spiel nun komplett an sich rissen und Jena überhaupt nicht mehr da war. Shoshi probierte einen Kopfball-Aufsetzer (69.) und Kanther konnte vor der Torlinie noch geblockt werden (71.), ehe der eingewechselte Lukas Stagge den Schlusstrich setzte. Shoshi holte den Ball noch vor der Auslinie, legte in den Rückraum, wo Stagge sauber ins Eck zum 3:1 Endstand verwandelte (75.).

Alle Daten und Fakten zum Match, die Wahl zum Mann des Tages sowie den Liveticker zum Nachlesen: Spielbericht


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Ute Groth - vor
Regionalliga Bayern
Fußball und Corona: »Was ich vermisse, ist das Einmischen des DFB«

In der Hartplatzhelden-Kolumne kommen kreative und kritische Köpfe aus dem Amateurfußball zu Wort, die sich mit den Sorgen und Nöten unseres geliebten Sports befassen, aber auch Ideen für die Zukunft vorstellen. In der 20. Ausgabe erläutert Ute Groth ...

Mitsch Rieckmann - vor
NOFV Oberliga Süd
Das Profil von Daniel Richter (SpG Disschen/Haasow) wurde im Dezember 2020 am meisten aufgerufen.
Die Dezember-Promis in Brandenburg

Welche FuPa-Profile wurden am meisten aufgerufen?

Im Dezember wurden einige FuPa-Profile zahlreich angeklickt. Wir haben eine Übersicht der Top-Zehn:

FuPa Thüringen - vor
Regionalliga Nordost
Benjamin Förster (ganz rechts) könnte wohl bald für den ZFC Meuselwitz auflaufen.
Regionalliga-Bomber im Anflug auf Meuselwitz?!

Nach FuPa-Informationen könnte schon bald ein Topstürmer der Regionalliga Nordost für den ZFC Meuselwitz auflaufen.

Mit Serhat-Semih Güler, Dennis Blaser sowie Cottrell Ezekwen haben drei Offensivkräfte den ZFC Meuselwitz zuletzt verlassen. Neben ...

LR-Online.de/Frank Noack - vor
Regionalliga Nordost
FCE Trainer Dirk Lottner nimmt den NOFV und die Vereine in die Pflicht.
Trainer Lottner fordert Klarstellung vom NOFV

Energie Cottbus und Regionalliga Nordost

Ist die Fußball-Regionalliga Nordost eine Profi-Liga oder doch Freizeitsport? Trainer Dirk Lottner von Energie Cottbus fordert jetzt eine klare Positionierung des Verbandes ein. Am Mittwoch wird erneut darüber ...

Marcel Peters - vor
Regionalliga Nordost
Deniz Citlak.
"Ich wollte einfach wieder regelmäßig spielen"

Deniz Citlak erklärt, welche Aspekte ausschlaggebend für seinen Wechsel vom BFC Dynamo zum FC Strausberg waren und warum er sich beim Oberligisten bisher sehr wohl fühlt.

Ein Interview von Marcel Peters - https://www.facebook.com/Amateurberichterst ...

Brian Schmidt - vor
Regionalliga Nordost
In der Hinrunde stürmte Benjamin Förster (links) noch für den BFC Dynamo. Nun wechselte er ligaintern.
BFC Dynamo verliert auch den zweitbesten Torjäger

Benjamin Förster wechselt ligaintern zum ZFC Meuselwitz.

Der BFC Dynamo hat erst vor wenigen Wochen mit Lucas Brumme seinen besten Torjäger verloren. Nun hat auch der zweitbeste Torjäger der aktuellen Saison einen neuen Verein gefunden. ...

Michael Grünberger - vor
Regionalliga Bayern
"Amateur-Tor des Jahres": Wer zieht ins große Finale ein?

Alle bisherigen & kommenden Duelle im Überblick +++ Seit 10. Januar könnt ihr jeden Tag abstimmen, welches Tor ins Finale einziehen soll +++ Tolle Sachpreise für die besten drei Torschützen von Stanno

Einfach nur W-O-W: FuPa hatte die Community au ...

Mitsch Rieckmann - vor
A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost
Sky Vincent Tloczynski wechselt von Energie Cottbus zu Tennis Borussia Berlin.
TeBe verpflichtet Spieler von Energie Cottbus

Von der A-Junioren-Bundesliga in die Regionalliga Nordost.

Regionalligist Tennis Borussia Berlin hat einen A-Junioren-Bundesliga-Spieler vom FC Energie Cottbus verpflichtet.

PM TFV / FuPa - vor
NOFV Oberliga Süd
NOFV veröffentlicht Rahmenspielplan für 2021/22

Auf der letzten Beratung des NOFV wurde der Rahmenspielplan für die Regionalliga Nordost und die Oberliga Nord und Süd beschlossen. 

Dabei startet die Regionalliga voraussichtlich am 30.07.-02.08.2021.  Zwei Wochen später (13.08-16.08.2021) würden ...

Mitsch Rieckmann - vor
NOFV Oberliga Süd
Der NOFV hat den Rahmenterminplan für die Regionalliga Nordost und der Oberliga Nord und Süd bekannt gegeben.
NOFV gibt Rahmenterminplan für 2021/2022 bekannt

Saison soll Ende Juli und Anfang August starten.

Der Nordostdeutsche Fußballverband hat die Rahmenterminpläne für die Saison 2021/2022 bekannt gegeben. Veröffentlicht wurden die Regionalliga und Oberliga.

Tabelle
1. FC Viktoria 1117 33
2. Altglienicke 1115 25
3. BSG Chemie 1313 24
4. FC CZ Jena (Ab) 128 21
5. Berliner AK 124 20
6. Lok Leipzig 123 19
7. BFC Dynamo 119 18
8. FC Energie 13-1 18
9. CFC (Ab) 133 17
10. Babelsberg 13-2 17
11. FSV Union 112 16
12. Lichtenberg 13-5 16
13. Luckenwalde (Auf) 13-8 15
14. Hertha BSC II 11-3 14
15. Halberstadt 13-6 11
16. Auerbach 12-8 11
17. Meuselwitz 13-8 11
18. Rathenow 13-10 11
19. TeBe (Auf) 10-5 9
20. BFV 08 12-18 7
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich