In London schlägt das Bayern-Herz
Freitag 21.02.14 18:44 Uhr|Autor: Felix Kronawitter, MZ864
Auch beim Auswärtsspiel in London feuerten wieder zahlreiche Bayern-Fans ihre Mannschaft an. Foto: Eibner

In London schlägt das Bayern-Herz

Ein Regensburger gründet den ersten offiziellen Bayern-Fanklub in Großbritannien +++ Zusammen mit Nabburger FCB-Fans feiert er den 2:0-Sieg in London
Als Toni Kroos den Ball in den Winkel zirkelt, kennt der Jubel bei den Bayern-Fans keine Grenzen mehr. Mit einem Traumtor bringt der 24-Jährige den deutschen Rekordmeister im Achtelfinal-Hinspiel beim FC Arsenal London mit 1:0 in Führung und sorgt dafür, dass sich die mitgereisten Bayern-Fans in den Armen liegen.


Ob Marokko, Spanien oder England: Vielen Anhängern des FCB ist dabei kein Weg zu weit, um ihre Mannschaft auch auswärts anzufeuern. Für den eingefleischten Bayern-Fan Ilja Hauerhof, war das Spiel der Münchner in London dagegen ein Heimspiel. Denn seit 2009 wohnt der 30-Jährige in der englischen Hauptstadt und lässt sich einen Auftritt seiner Bayern vor der eigenen Haustüre natürlich nicht entgehen. Und Hauerhof, der zuvor 15 Jahre lang in Regensburg gewohnt hat, trifft in London auf reichlich gleichgesinnte, denen der Münchner Klub am Herzen liegt. Und da dachte er sich vor gut einem halben Jahr: ,,Warum nicht gleich einen eigenen Bayern-Fanklub gründen?" Im Juli 2013 war es dann so weit. Hauerhof gründete zusammen mit Thorsten Lamberty und Erol Uray den ersten offiziellen Bayern-Fanklub in Großbritannien - die Red Dragons London.

Gunst der Stunde genutzt

Jedes Wochenende treffen sich Mitglieder des Fanklubs, der mittlerweile rund 50 Mitglieder zählt, im ,,Bavarian Beerhouse" und drücken dem FC Bayern die Daumen. ,,Wenn es die Zeit erlaubt", reisen Hauerhof & Co. zu Bundesliga-Spielen nach Deutschland - wie zuletzt zum Liga-Gipfel gegen Dortmund Ende November vergangenen Jahres. Die Gunst der Stunde - wenn der FC Bayern schon mal wieder in London spielt - nutzten die Red Dragons am Mittwoch, um sich mit anderen Fanklubs zu treffen. Hauerhof, der an der Uni Regensburg VWL studiert hat und und bei einer großen amerikanischen Rating-Agentur arbeitet, ,,googelte" fleißig, um andere Fanklubs ausfindig zu machen, die die Reise zum Achtelfinal-Hinspiel antreten.

Auf Facebook schrieb Hauerhof seine Fankollegen an und lud sie ein, ihre Stars gegen Arsenal doch gemeinsam anzufeuern. Und Hauerhof stieß dabei auf sehr positive Resonanz. Neben dem ,,FC Bayern Fanclub Nabburg/Oberpfalz" sagten zahlreiche Fanklubs aus Deutschland und sogar FCB-Anhänger aus Slowenien zu.Auf einer ,,Warm-Up-Party" im ,,Bavarian Beerhouse" stimmten sich rund 300 Bayern-Fans auf das Spiel ein. Hauerhof freute sich dabei vor allem auf das Treffen mit Bernd Hofmann, dem Vorsitzenden des Nabburger Bayern-Fanklubs. ,,Wir als Jungspunde können von so einem großen und erfahrenen Fanklub einiges lernen", weiß der 30-Jährige. Und mal wieder mit Oberpfälzern zu feiern, habe das Ganze noch umso schöner gemacht.Auch Hofmann war begeistert, als ihn Hauerhof kontaktierte: ,,Ein Regensburger gründet in London, im selbst ernannten Mutterland des Fußballs, einen Bayern-Fanklub. Besser geht es einfach nicht."


Bernd Hofmann (l.) und Ilja Hauerhof tauschen Wimpel aus. Foto: Hofmann

Im ,,Bavarian Beerhouse" gefeiert

Während des Spiels haben Hauerhof und seine Fankollegen ,,alles gegeben". Um den ,,Auswärtssieg" mussten sie aber nicht lange bangen: ,,Nach der roten Karte war klar, dass die Bayern das heimschaukeln", zeigte sich Hauerhof siegessicher. Er sollte recht behalten. Im ,,Bavarian Beerhouse" gab es nach dem 2:0-Sieg reichlich Grund zu feiern. Und das Wiedersehen zwischen den Red Dragons und dem Nabburger Fanklub lässt vielleicht gar nicht so lange auf sich warten. ,,Vielleicht müssen wir demnächst ja schon wieder nach London", orakelt Hofmann.Und ein schlechtes Pflaster ist London für die Bayern ja wahrlich nicht.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Thomas Seidl - vor
Landesliga Bayern Mitte
Das Spielfeld des TSV Bad Abbach wurde verkleinert
Ungewöhnliche Aktion: Bad Abbach verkleinert Spielfeld

Der Landesligist hat seinen Platz kleiner gemacht und diese Maßnahme macht sich auf Anhieb bezahlt

Die Bad Abbacher Stamm-Zuschauer staunten am Samstag nicht schlecht, als sie zum Landesliga-Heimspiel des TSV gegen den 1. FC Bad Kötzting kamen. In de ...

Thomas Seidl - vor
News
Auch Grafenaus Top-Stürmer Ondrej Sima ist davon betroffen, dass die Tschechische Republik zum Risiko-Gebiet ausgewiesen wurde.
Große Probleme für tschechische "Hobby-Fußballer"

Fast die komplette tschechische Republik wurde zum Risiko-Gebiet erklärt, das hat auch Auswirkungen auf die Gastspieler in den bayerischen Amateur-Vereinen

Das Robert Koch-Institut hat gestern Abend die Liste der Risiko-Gebiete erweitert. Fast die ko ...

Florian Würthele - vor
Quali-Runde Verbandspokal
Gesenkter Kopf im Regen: So hatte sich Donaustaufs Cheftrainer Franz Koller das Pokalspiel im Norden Münchens nicht ausgemalt.
Donaustauf verliert in Elfmeterkrimi

Erst treffen alle Schützen, dann drei hintereinander nicht. Am Ende jubelt der FC Ismaning.

Der SV Donaustauf hat den Sprung in die erste Hauptrunde des Verbandspokals verpasst. 8:9 n. E. musste sich der Regensburger Bayernligist am Samstagnachmittag ...

Florian Würthele und Thomas Mühlbauer - vor
Bezirksliga Oberpfalz Süd
Der TB Roding um seinen jungen Stürmer Dustin Weikl (Mitte) setzte sich hauchdünn gegen die SG Chambtal durch.
Roding bejubelt den Last-Minute-Sieg

Daniel Ettl schießt seinen TB in der 95. Minute zum Derby-Erfolg +++ Bach lässt Kosova in Überzahl keine Chance +++ Ränkam verbucht ein torloses Remis

Unglaublich spannend war es, das Chamer Landkreis-Derby zwischen der SG Chambtal und Roding. Die ...

PM - vor
Bayernliga Nord
Überraschung: Sepp Schuderer tritt aus seinem Trainerruhestand zurück und coacht bis zum Saisonende den Vilzinger Bayernligisten.
Sepp Schuderer übernimmt in Vilzing

Neues Trainerteam für die Restsaison steht +++ Sepp Schuderer übernimmt den Cheftrainerposten bei den Schwarzgelben bis Saisonende

Nach dem Rücktritt von Christian Stadler vor mehr als zwei Wochen steht nun die Trainerlösung, mit der die Bayernligak ...

Redaktion - vor
Bayernliga Nord
Im Oberpfalz-Duell hat Gebenbach den Bayernliga-Spitzenreiter Vilzing zu Fall gebracht.
Quali-Gruppe Nord: Viel Regen, viele Tore und einige Überraschungen

Pokal-Qualifikation - Gruppe Nord: Eltersdorf und Vilzing scheiden aus +++ Abtswind in Torlaune

Das macht Spaß! Fünf Spiele standen am Samstagnachmittag im Rahmen der Verbandspokal-Qualifikation in der Gruppe Nord an - und fünf Mal war alles andere ...


FuPa Hilfebereich