Altrandsberg hat ein Team mit Zukunft
Montag 11.01.21 11:00 Uhr|Autor: Nicole Seidl602
Mit einem Durchschnittsalter von nur 20 Jahren kommt die Mannschaft des FC Altrandsberg in dieser Spielzeit daher. Foto: Torsten Ertl

Altrandsberg hat ein Team mit Zukunft

Die blutjunge Mannschaft des FCA steht in der Kreisklasse als Aufsteiger kurz vor dem Klassenerhalt
Manfred Kienberger, Abteilungsleiter des FC Altrandsberg, spricht mit FuPa über die Höhen und Tiefen im Jahr 2020.


Wie blickt Ihr auf dieses Jahr zurück?

Ich denke, das kann man mit einem Wort beschreiben: "Planungsunsicherheit". Sowohl der Verband als auch die Vereine standen permanent vor der Herausforderung auf die sich ändernden Corona-Bedingungen zu reagieren. Generell haben wir immer versucht proaktiv und nach bestem Wissen und Gewissen auf immer wieder neue Anforderungen zu reagieren, um unseren Sportlern die maximale Sicherheit zu bieten. Mit unserem Hygienekonzept und den diversen Schulungen der Trainer, Betreuer und Spieler sind wir da sehr gut gefahren. Aus meiner Sicht hat der BFV den Spielbetrieb zu lange laufen lassen, mit der Begründung dass es ja vom Gesetzgeber her erlaubt sei und die meisten Vereine spielen wollen. Auch hier haben wir als FCA reagiert und uns aus dem Ligapokal verabschiedet da es aus unserer Sicht unverantwortlich war Mitte bzw. Ende Oktober weiter Fußball zu spielen.
 
 
Seid ihr zufrieden mit der sportlichen Leistung?

Ja, auf alle Fälle. Unser Ziel war es als Aufsteiger die Klasse zu halten. Momentan schaut es so aus, dass sowohl Abstieg als auch die Relegation eigentlich nur noch theoretisch möglich sind. Für unsere sehr jungen Mannschaft ist der Klassenerhalt sicher ein großer Erfolg, der sicherlich auch durch die sehr guten Trainerarbeit möglich wurde.
 
 
Wie geht es Euch in finanzieller Hinsicht?

Nun ja, wir sind nicht auf Rosen gebettet - zumal alle Veranstaltungen, die neben dem Spielbetrieb Einnahmen für einen Fußballverein generieren, ja abgesagt wurden. Der Fairness halber muss man aber auch sagen, dass sich auch die Ausgaben für den Spielbetrieb sowie die laufenden Kosten bei uns wesentlich reduziert haben. Durch eine solide wirtschaftliche Herangehensweise während der letzten Jahre konnten wir auf kleinere Reserven zurückgreifen.
 
 
Wie bewertet Ihr die Entscheidung des BFV, als einziger Landesverband in Deutschland die Saison nicht abzubrechen?

Ich persönlich denke, dass es die richtige Entscheidung war. Da der Ligapokal flexibel gehandhabt werden kann sehe ich eine gute Chance, die Saison dieses Frühjahr zu einem Ende zu bringen.
 
 
Wie halten die Jungs sich in den nächsten Wochen und Monaten fit?

Spieler halten sich individuell und eigenverantwortlich fit; Pläne oder eine Kontrolle der Fitness gibt es nicht. Da ist jetzt der sportliche Ehrgeiz des Einzelnen gefragt.

Wie haltet Ihr überhaupt Kontakt in Zeiten von Corona?

Dringende organisatorische Themen des Vereinslebens werden per Telefon, per WhatsApp oder Skype-Meetings erledigt.
 
 
Habt Ihr Sorgen, dass einige Spieler im neuen Jahr überhaupt keine Lust mehr auf Fußball haben? Oder haben sich gar schon welche verabschiedet?

Nein, wir kennen unsere Jungs und wissen, dass alle wieder an Board sind sobald es wieder losgeht.
 
 
Hat es bei Euch im Verein und bei der Mannschaft Veränderungen gegeben?

Weder Abgänge noch Neuzugänge sind aktuell ein Thema, da wir sowohl in der Breite als auch der Qualität für unsere eigenen Ansprüche gut aufgestellt sind. Wir wollen der sehr jungen Mannschaft (Durchschnittsalter ca. 20 Jahre) die Möglichkeit geben, sich weiter zu entwickeln - wir sind überzeugt, dass wir da genug Potential haben.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Florian Würthele - vor
Landesliga Bayern Mitte
Die Serie hält: Christoph Schwandner steht seit Mai 2012 ununterbrochen im Tor der SG Gleiritsch/ Trausnitz. Archivfoto: Hans Schorner
209 Spiele! Das sind die Oberpfälzer Dauerbrenner

Manche Spieler haben für ihren Verein über Jahre hinweg kaum ein Spiel verpasst. Zwei Torhüter überragen.

Fast jede Mannschaft hat ihn, diesen einen „unverwüstlichen“ Spieler, der über Jahre hinweg kaum Spiele verpasst. Und steht er einmal nicht a ...

Tobias Wittenzellner - vor
Landesliga Bayern Mitte
Matthias Graf zählte über Jahre zu den besten Verteidigern in Ostbayern.
"Maschine" Stoilov, Lamer Urgesteine und das Regensburger Nachtleben

Meine Top-11: Der langjährige Bayernliga-Verteidiger Matthias Graf stellt seine persönliche Wunschauswahl zusammen +++ "Sepp Beller war eine absolute Respektsperson"

Im Laufe einer langen Fußballerkarriere trifft man den einen oder anderen ...

csv - vor
Bezirksliga Oberpfalz Süd
Jürgen Kreipl (rechts) hat seinen Posten aufgegeben und verlässt den FC Furth im Wald. Foto: Josef Wess
Furth im Wald: Kreipl verkündet Rückzug

FC-Sportvorstand Jürgen Kreipl hat sein Amt bei den Drachenstädtern aufgegeben. Ein Nachfolger ist noch nicht in Sicht.

Schwerer Schlag für den Bezirksligisten FC Furth im Wald: Sportvorstand und Teammanager Jürgen Kreipl hat sich bei den Drachenst ...

Florian Würthele - vor
Kreisliga 1
Nach seiner Zeit in Abensberg greift André Kleinknecht nun beim Freien TuS Regensburg an.
André Kleinknecht steigt beim Freien TuS ein

Die Regensburger gehen ihren neuen Weg konsequent weiter und erweitern ihr „Team hinter dem Team“ mit dem Ex-Coach des TSV Abensberg

Einen neuen Weg einzuschlagen und zukunftsfähige ambitionierte Konzepte umzusetzen, wurde vom sportlichen Leiter d ...

Helmut Weigerstorfer - vor
Bayernliga Nord
Seit 2018 ist Sepp Beller bei der DJK Vilzing als Sportlicher Leiter aktiv.
»Man muss sich nicht überall Freunde machen«

Zweiter Teil des Exportschlager-Interviews mit Sepp Beller: Der 66-Jährige blickt auf seine eindrucksvolle Trainerkarriere im ostbayerischen Raum.

Nicht nur, weil ihn seine (Profi-)Spielerkarriere einmal quer durch Bayern und auch ins angrenzende Ba ...

Redaktion Oberpfalz - vor
News
FuPa eSport-Turnier: Spannung ist angesagt

Das Turnier läuft auf Hochtouren

Das Turnier läuft seit einer Woche und es sind schon über 25 Spiele absolviert. Schön langsam geht es in die entscheidende Phase der ersten Runde.

Tabelle
1. Bad Kötzting II 2053 55
2. SG Lohberg / La... (Ab) 2045 49
3. FSV Pösing 2115 38
4. Stachesried 2018 37
5. SG Blaibach/Led... 2013 37
6. TSV Pemfling 21-4 33
7. Schloßberg 20-5 24
8. FC Raindorf 21-20 24
9. FC Chamerau 20-12 23
10. Altrandsberg 20-14 22
11. Grafenwies. 21-26 13
12. Arrach 20-21 11
13. SV Rittsteig 20-42 11
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich