Rückblick auf den 10. Spieltag
Dienstag 21.10.14 16:00 Uhr|Autor: Daniel DeHart 638

Rückblick auf den 10. Spieltag

Torfestival in Mülheim und Keldenich, Nierfeld III findet zurück in die Spur, Rotbachtal/Strempt baut Tabellenführung weiter aus
Der SV Nierfeld III findet nach 2 Pleiten in Folge mit einem Sieg gegen Dahlem/Schmidtheim II zurück in die Spur, Tabellenführer Rotbachtal/Strempt baut Vorsprung nach Sieg über Oberahr/Lommersdorf II aus, Sportfreunde 69 III kommt nach Rückstand gegen Dreiborn II zurück, Keldenich feiert Schützenfest gegen Erfthöhen II, Sistig/Krekel II feiert Auswärtserfolg gegen Oleftal II, Schöneseiffen II verliert gegen Nachbarn aus Herhan/Morsbach, Dollendorf/Ripsdorf II nimmt 3 Punkte gegen Bronsfeld/Oberhausen mit und die Partie Mülheim gegen Sportgemeinschaft 92 ist ein Torfestival mit positiven Ausgang für die DJK.


TuS DJK Dreiborn II - SG Sportfreunde 69 Marmagen-Nettersheim III 2:2

Tore: 1:0 Jan Jacob (21.), 2:0 Jan Jacob (60.), 2:1 André Heß (72.), 2:2 Alexander Mösch (76.)

Nicht vollkommen unverdient gingen die Hausherren durch Jan Jacob in der 21. Minute in Führung, völlig unbedrängt wurde eine Flanke in den Strafraum der 69er geschlagen, diese konnte Jacob mit einem Kopfball im Gehäuse versenken. Die Sportfreunde hätten im Vorfeld aber auch im Nachhinnein den Führungstreffer bzw. den Ausgleich erzielen müssen, nur wurden hochwertige Chancen nicht genutzt. Nach dem Seitenwechsel war es weiterhin eine ausgeglichene Partie, in der 60. Minute markierte Jacob seinen zweiten Treffer nach einem flachen Zuspiel von Höhe der 16 Meterraumlinie. Der nun erhöhte Rückstand lies die Sportfreunde aufwachen und so wurde das Bemühen in der 72. Minute durch einen Kopfballtreffer von André Heß belohnt. Vier Minuten später erzielte Alexander Mösch den verdienten Ausgleich zum 2:2. Die DJK hat bereits vor dem Ausgleichtreffer abgebaut und mussten dem hohen Einsatz tribut zollen. Am Ende eine gerechte Punkteteilung.

SG Oleftal 1946 II - SV Sistig-Krekel 1929 II 0:5

Tore: 0:1 Marco Michels, 0:2 André Herrmanns, 0:3 Achim Schmitz, 0:4, 0:5 Patrick Lingscheidt

Bereits vor der Pause war die Partie so gut wie entschieden, die ersten drei Treffer durch Marco Michels, André Herrmanns und Achim Schmitz gelangen den Gästen vor dem Halbzeitpfiff. In der zweiten Hälfte schnürrte Patrick Lingscheidt einen Doppelpack und sicherte den verdienten Erfolg.

Spielgemeinschaft Dahlem-Schmidtheim II - SV Schwarz-Weiß Nierfeld 1929 III 0:2

Tore: 0:1 Alen Gojak (40.), 0:2 Julian Breuer (68.)

Der SV Nierfeld III feierte nach zwei sieglosen Partien in Folge den ersten Dreier und fanden zurück in die Spur. Die SG Dahlem/Schmidtheim II verlangten den Gästen einiges ab und erwiesen sich als nicht leichter Gegner. Kurz vor der Halbzeit konnte Alen Gojak die Führung für seine Farben erzielen. Nach 68. Minuten baute Julian Breuer die Führung auf 2:0 aus. Durch diesen Erfolg sicherte sich Nierfeld III den zweiten Tabellenplatz zurück.

SV Schöneseiffen 1950 II - Sportverein DJK Herhahn-Morsbach 1947 0:3

Tore: 0:1 Boris Toporowsky (35.) , 0:2 Sebastian Bey (40.), 0:3 Daniel Wittek (45.)

Auch im zehnten Saisonspiel kann Schöneseiffen II nicht den ersten Saisonsieg einfahren, die Gäste aus Herhan/Morsbach erzielen innerhalb von zehn Minuten durch Boris Toporowsky, Sebastian Bey und Daniel Wittek drei Treffer die den Sieg am Ende einbrachten. In der zweiten Hälfte konnte die DJK ihre Überlegenheit nicht mit weiteren Treffern verdeutlichen.

SG Bronsfeld Oberhausen - FC Dollendorf-Ripsdorf II 1:4

Tore: 0:1 Mark Hammes (20.), 1:1 Andreas Jansen (23.), 1:2 Volker Daniels (27.), 1:3 Mark Hammes (31.), 1:4 Patrick Pantenburg (85.)

Die Führung der Gäste durch Mark Hammes wehrte nur 3. Minuten, Andreas Jansen erzielte den Ausgleich für die Hausherren. Volker Daniels brachte seine Mannschaft in der 27. Minute erneut in Führung, ehe wiederrum Mark Hammes in der 31. Minute das 3:1 für DoRi II markierte. Fünf Minuten vor Spielende war Patrick Pantenburg erfolgreich als er den Schlusspunkt zum 4:1 aus Sicht von Dollendorf/Ripsdorf II erzielte.

SG Oberahr-Lommersdorf II - SG Rotbachtal / Strempt 0:5

Tore: 0:1 Alexander Martens (3. Foulelfmeter), 0:2 Alexander Martens (9.), 0:3 Alexander Martens (18.), 0:4 Marco Neumann (28.), 0:5 Philipp Heuer (42.)

Durch den zehten Sieg im zehnten Spiel baut Rotbachtal/Strempt ihre Tabellenführung auf 6 Punkte auf den 2./3. Platzierten aus. Bereits nach 3. Minuten bekam der Ligaprimus einen Foulelfmeter zugesprochen den Alexander Martens verwandelte. Alexander Martens war es wiederrum derjenige der in der 9. und 18. Minute das 2:0 bzw. 3:0 erzielte. Nach seinem ersten Saisonstreffer letzte Woche war Marco Neumann in dieser Partie erneut erfolgreich und setzte das Ergebnis in der 28. Minute auf 4:0 hoch. Kurz vor der Halbzeit drehte Philipp Heuer auf 5:0 für die SGRS hoch. So lautet auch das Endergebnis da in den zweiten 45. Minute keine Torverfolge mehr verbucht werden konnten. 

DJK Grün-Weiss Mülheim - Sportgemeinschaft 92 e.V. II 6:3

Tore: 0:1 Christoph Heinzen (2.), 0:2 Christoph Heinzen (5.), 1:2 Salih Yavuz (12.), 2:2 (25. Eigentor), 3:2 Ikechukwu Enwerem (26.),  4:2 Ikechukwu Enwerem (28.), 5:2 Ikechukwu Enwerem (50.), 5:3 Marco Müller (77.), 6:3 Arton Smajlji (88.)

Die DJK war scheinbar die ersten 5. Minuten der Partie noch in der Umkleide, jedenfalls ist es anders nicht zu erklären wie sie dort bereits mit 2:0 zurücklagen. Nutznießer der Schläfrigkeit der grün-weißen war Christoph Heinzen der beide Tore erzielte. Die kommenden 85. Minuten nahm Mülheim am Spiel teil und kamen in der 9. Minute durch Salih Yavuz zum Anschlusstreffer. Kurz zuvor hatte die SG 92 die Möglichkeit ihren dritten Treffer zu erzielen. Doch DJK Keeper Saravanantharajah entschärfte den Torschuss sehenswert. Der Ausgleich verlief für SG 92 Abwehrspieler Nils Reiners unglücklich, beim Versuch eine flach reingebrachte Flanke abzugrätschen landete der Ball im eigenen Gehäuse. Die kommenden drei Treffer für die grün-weißen erzielte Ikechukwu Enwerem in den Minuten 26., 27. und in der 50. Minute. In der 77. Minute konnte Marco Müller das zwischenzeitliche 5:3 erzielen, hierbei war der Sieg aber nicht in Gefahr für Mülheim, diese spielten sicher und solide die Partie weiter und der kurz zuvor eingewechselte Arton Smajlji konnte mit seinem ersten Ballkontakt den Schlusspunkt zum 6:3 erzielen.

Heim Gast
FC Keldenich 1930 - Spielgemeinschaft Erfthöhen 1998 II 8:0

Tore: 1:0, 3:0 Alexander Hartung, 2:0, 4:0 Fabian Kloster, 5:0 Kevin Seeliger, 6:0 Christian Hartung, 7:0 Florian Schumacher, 8:0 Robert Wassong

Der FC aus Keldenich rehabilitiert in dieser einseitigen Partie gegen den Tabellenvorletzten. Von den Gästen ging keinerlei Gefahr aus und können froh sein nicht eine zweistellige Niederlage kassiert zu haben. Keldenich zeigte eine wahrlich bessere Leistung als wie die Woche zuvor.

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel


FuPa Hilfebereich