FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 10.09.17 19:48 Uhr|Autor: Marcel Fennel1.115
Schmittweilers Marco Reich hat allen Grund zur Freude: Der Ex-Profi traf doppelt beim 2:2 gegen Weinsheim.

Die »Zweiten« auf den ersten Plätzen

Eintracht II und Idar II führen Tabelle an +++ Türkgücü düpiert Alsenztal +++ Vier Treffer und drei Platzverweise in Schmittweiler

REGION. Aufstand der „Zweiten“ in der Fußball-Bezirksliga Nahe. Nach dem fünften Spieltag führen die Reserven der SG Eintracht Bad Kreuznach und des SC Idar-Oberstein die Tabelle an. Beide Mannschaften profitierten an diesem Wochenende vom Remis zwischen dem bisherigen Primus TuS Hackenheim und der bis dato drittplatzierten SG Hoppstädten/Weiersbach (siehe Extrabericht) und sprangen durch einen 1:0-Sieg in Brücken respektive durch einen 3:2-Erfolg in Weierbach nach ganz oben. Von dort weit entfernt ist derzeit Landesliga-Absteiger SG Alsenztal, der gegen Aufsteiger SV Türkgücü Ippesheim eine empfindliche 0:5-Heimniederlage kassierte und vorerst seinen Blick nach unten richten muss.



SG Alsenztal – SV Türkgücü Ippesheim 0:5. „Man muss fairerweise zugeben, dass das Ergebnis am Ende vielleicht um zwei Tore zu hoch ausgefallen ist“, konstatierte Ippesheims Spielertrainer Cihan Ceylan nach der Partie. Bevor Erhan Kurpejovic die Gäste zur Pause in Führung geschossen hatte, waren die Hausherren zwei Mal erfolgreich gewesen. Allerdings wurden beide Treffer wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt. „In der zweiten Hälfte musste Alsenztal irgendwann aufmachen“, berichtete Ceylan, dessen Team die nun größer werdenden Räume effektiv nutzte und den Gegner auskonterte. Die weiteren Tore für den Aufsteiger markierten Ceyhun Kültür und Ekrem Emirosmanoglu jeweils im Doppelpack.

SG Schmittweiler – SG Weinsheim 2:2. Vier Treffer und drei Platzverweise bekamen die Zuschauer am Nachmittag in Schmittweiler geboten. Marco Reich brachte die Hausherren nach 21 Minuten zwar per Strafstoß nach vorne, doch Nico Kuss (42.) und Steven Thiel (52.) drehten anschließend die Partie zugunsten der Gäste, die allerdings in der 82. Minute eine Gelb-rote Karte gegen Tim Müller hinnehmen mussten. In Überzahl war es abermals Reich, der drei Minuten vor Ultimo zum 2:2-Endstand traf. In der Nachspielzeit durften dann noch die Schmittweilerer Florian Koch (90.+2, Rote Karte) und Lukas Lingweiler (90.+4, Gelb-rote Karte) vorzeitig zum Duschen.

GALERIE SG Schmittweiler - SG 1905/20 Weinsheim


TSV Langenlonsheim/Laubenheim – TuS Mörschied 2:3. „Das war heute ein ganz schwaches Spiel von uns. Wir haben den Gegner förmlich zum Toreschießen eingeladen“, ärgerte sich Langenlonsheims Coach Marco Dörner über die vermeidbare Niederlage seines Teams, das in der Schlussphase zudem noch zwei Rote Karten kassierte. Marcel Espenschied sah diese in Minute 80 wegen groben Foulspiels, der bereits ausgewechselte Luca Czarnecki nur fünf Minuten später wegen einer vermeintlichen Schiedsrichter-Beleidigung. „Ein Fan hat etwas von außen hineingerufen, und der Assistent, der mit dem Rücken zur Situation stand, dachte, es wäre Luca gewesen“, klärte Dörner auf. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 2:3, weil die Akteure nur vor Pause Zielwasser getrunken hatten. Die Torfolge: 0:1 David Hanss, 1:1 Daniel Secker, 2:1 Czarnecki, 2:2 (Strafstoß) und 2:3 Sebastian Schuler.

FCV Merxheim – Bollenbacher SV 0:2. „Wir hätten noch bis morgen früh spielen können und hätten kein Tor geschossen“, bekannte ein enttäuschter FCV-Coach Junus Mustafalic, der eigentlich ein typisches 0:0-Spiel gesehen hatte. Dass es dazu aber nicht kam, lag an Lars Mildenberger und Dominic Gee, die in der 56. beziehungsweise 86. Minute für die Bollenbacher getroffen hatten. „Wir hatten uns vor der Partie einiges ausgerechnet, haben dann aber unser schlechtestes Saisonspiel abgeliefert“, kritisierte Mustafalic seine Mannschaft unverblümt.

SV Winterbach – SC Birkenfeld 4:1. Schon zur Pause hatten die Hausherren den Dreier praktisch unter Dach und Fach gebracht, denn zu diesem Zeitpunkt führten sie deutlich mit 3:0. Bastian Kessel (16.), Matteo Kunz (30.) und Marius Hirsch (40.) hießen die Torschützen der Winterbacher, die fünf Minuten nach dem Wechsel jedoch das 1:3 durch Christian Jahn schlucken mussten. SVW-Spielertrainer Benedikt Bernd stellte allerdings in Minute 70 den alten Abstand wieder her und sorgte damit gleichzeitig für den Endstand. „Man kann schon sagen, dass wir diese drei Tore besser waren als der Gegner“, stellte Winterbachs Abteilungsleiter Hartmut Kessel abschließend fest.

VfL Weierbach – SC Idar-Oberstein II 2:3. „Weierbach hat uns das Leben schon sehr schwer gemacht. Dennoch geht unser Sieg am Ende in Ordnung“, resümierte Idar-Obersteins Coach Tomasz Kakala. Für sein Team waren Anton Ermakov, Stanislav Gonscharik und Florian Muuss erfolgreich. Aufseiten der Weierbacher trafen Patrik Schmidt und Julian Röhrig ins Schwarze. Durch den Dreier sprangen die Gäste im Tableau auf Position zwei nach oben.



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
01.11.2016 - 1.769

Karst lässt Guldental jubeln

3:2 gegen Waldböckelheim / Türkgücü siegt in Weinsheim / Auch Planig und Medard im Halbfinale

31.07.2016 - 1.706

Bretzenheimer entzaubern den Aufsteiger

FSV gewinnt 3:0 gegen die SG Schmittweiler +++ Merxheim und Rüdesheim trennen sich nach dramatischem Duell 3:3

31.05.2017 - 1.468

Freudentränen in Weinsheim

AUFSTIEG ZUR BEZIRKSLIGA Erst spät fallen die Tore zum letztlich klaren 4:1 (0:0) gegen den FC Hohl

10.05.2017 - 1.346

Double sorgt für nächste Feier

KREISPOKAL Türkgücü gibt gegen Planig 3:1 aus der Hand, siegt aber nach Elfmeterschießen 6:5

14.08.2016 - 1.274

Erste Flecken auf zwei Westen

Hackenheim und Eintracht II quittieren Niederlagen +++ Karadeniz rückt vor

08.05.2016 - 1.246

Charalambous macht die 100 voll

SG Meisenheim siegt 8:0 gegen VfL Sponheim +++ TuS Boos verliert zweistellig

Tabelle
1.
TuS Hackenh. 610 14
2.
SG Hoppstädten 68 13
3.
Bollenbach 61 13
4.
SG Eintracht II 58 12
5.
Idar-Oberst. II 68 12
6.
Mörschied 65 11
7. Winterbach 63 10
8.
SG Schmittweile... 56 9
9. TSV Langenlonsh... 65 6
10. Türk Ippesh. (Auf) 6-6 6
11.
Birkenfeld (Auf) 6-7 6
12.
Vikt. Merxh. 6-7 5
13.
Weierbach 6-3 4
14.
Weinsheim 6-4 4
15.
Alsenztal (Ab) 6-15 4
16.
Brücken 6-12 3
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligabericht
Bezirksliga Nahe
Suche nach dem Quäntchen Glück
11er Wette mit Israel Mulumba Mukamba
"Kein Torwart will seinen Gegenspieler böswillig verletzen"
Bollenbacher SV Bollenbacher SVAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfL Weierbach VfL WeierbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC 1928 Brücken FC 1928 BrückenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Weiersbach SV WeiersbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Mörschied TuS MörschiedAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Hoppstädten TuS HoppstädtenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Birkenfeld SC BirkenfeldAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Schmittweiler-Callbach/Reiffelbach-Roth SG Schmittweiler-Callbach/Reiffelbach-RothAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG 1905/20 Weinsheim SG 1905/20 WeinsheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Viktoria Merxheim FC Viktoria MerxheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FSV Reiffelbach/Roth FSV Reiffelbach/RothAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Winterbach SV WinterbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Alsenztal SG AlsenztalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Eintracht 02 Bad Kreuznach SG Eintracht 02 Bad KreuznachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Langenlonsheim/Laubenheim TSV Langenlonsheim/LaubenheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Hackenheim TuS HackenheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Türkgücü Ippesheim SV Türkgücü IppesheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC 07 Idar-Oberstein SC 07 Idar-ObersteinAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Reich  (39)
Ekrem Emirosmanoglu  (28)
Ceyhun Kültür  (23)
Erhan Kurpejovic  (23)
Florian Koch  (28)
Christian Jahn  (34)
Marius Hirsch
Matteo Kunz
Benedikt Bernd
Daniel Secker
Marcel Espenschied
David Hanss  (21)
Lukas Lingweiler  (23)
Steven Thiel  (33)
Dominic Gee  (24)
Lars Mildenberger  (24)
Nico Kuss  (22)
Florian Muuss  (25)
Sebastian Schuler  (28)
Stanislav Gonscharik  (25)
Julian Röhrig  (21)
    Patrik Schmidt
    Luca Robin Czarnecki
    Tim Müller  (19)
    Bastian Kessel