FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 14.07.17 21:45 Uhr|Autor: Mathias Willmerdinger1.924
Derbysieg: Der SB Chiemgau setzte sich in einer hektischen Partie in Kirchanschöring durch. F: Becherer

Hektik pur: 3 SVK-Platzverweise, SBC schlägt in der 92. zu

Eröffnungsspiel - Freitag: Kirchanschöring verliert in der Schlussphase die Nerven und bekommt die Quittung in der Nachspielzeit durch den entscheidenden Treffer von Maxi Probst
Was für ein Auftakt in der Bayernliga Süd: Vor 1.750 Zuschauern brauchte das Derby zwischen dem SV Kirchanschöring und dem Aufsteiger SB Chiemgau Traunstein einen langen Anlauf, in der Schlussviertelstunde ging`s aber so richtig rund. Kirchanschöring brachte sich durch Undiszipliniertheiten selbst ins Hintertreffen und bekam in der Nachspielzeit in Unterzahl die Quittung, als Maxi Probst zum entscheidenden 0:1 einschieben konnte.

SV Kirchanschöring - SB Chiemgau Traunstein 0:1 (0:0)
Es war in der ersten Hälfte das typische Auftaktspiel. Beide Teams gingen zunächst auf Nummer sicher und wollten nichts riskieren. Chancen blieben demzufolge absolute Mangelware. Auch nach der Pause tat sich zunächst herzlich wenig - bis zur 65. Minute. Kirchanschörings Spielertrainer ließ sich zu einem Check gegen seinen Gegenspieler hinreißen, Schiedsrichter Wolfgang Haslberger kannte keine Gnade und zückte glatt Rot - Tätlichkeit! Harte Entscheidung. In Unterzahl taten sich die Hausherren aber zunächst leichter, nach einem Konter hatte Tobias Schild die Riesenchance zur Führung, scheiterte aber am Innenpfosten (67.). Dann wurden die Gäste aber merklich stärker, Maxi Probst verzog aber aus aussichtsreicher Position (73.). Der SVK machte es aber unter Druck nicht schlecht und hielt das Leder meist von der Gefahrenzone fern. Es roch schon stark nach 0:0, als sich die Hausherren erneut - und dieses Mal entscheidend - schwächten. Yasin Gürcan sah nach Foul und Unsportlichkeit die Ampelkarte (90+2). Und das nutzte dann der Aufsteiger eiskalt aus. Kirchanschöring brachte den Ball nicht weg und Maxi Probst schob aus kurzer Distanz zum 0:1 ein (90.+2). Zu guter Letzt verlor Sahin Karayün noch die Nerven und sah wegen eines groben Foulspiels ebenfalls glatt Rot (90.+5).
Schiedsrichter: Wolfgang Haslberger (St. Wolfgang) - Zuschauer: 1.750

Tor: 0:1 Maximilian Probst (90. + 2)

Platzverweise: Gelb-Rot gegen Yasin Gürcan (90. + 2/SV Kirchanschöring/Foul+Unsportlichkeit), Rot gegen Yunus Karayün (65./SV Kirchanschöring/Tätlichkeit), Rot gegen Sahin Karayün (90. + 5/SV Kirchanschöring/grobes Foulspiel)


Hier geht`s zu den Liveticker-Highlights der Partie!







Partie im FuPa-Liveticker
Bayernliga SüdFr, 14.07.17 18:30 Uhr|1. Spieltag » Adminansicht
Gesamt: 61 Stimmen
F: Megapix

In der Fremde überzeugen

71%9p
15%41p
14%42p
Bayernliga SüdFr, 14.07.17 18:30 Uhr|1. Spieltag
Gesamt: 94 Stimmen
Partie im FuPa-Liveticker

Top Fakten zum Spiel

Der Altersdurchschnitt von Kirchanschör beträgt 23.8 Jahre.
Kirchanschör konnte zum Saisonwechsel 7 Neuzugänge vermelden.
Traunstein kassierte in der Aufstiegssaison nur 29 Gegentreffer - der Top-Wert.
Derby-Time im Stadion an der Laufener Straße. In Kirchanschöring ist zum Auftaktspiel ein großes Programm vorbereitet. Ab 17 Uhr werden die Vereinsvertreter der Bayernliga Süd-Teams begrüßt und im Stadion vorgestellt. Die Zuschauer werden deshalb im Vorfeld gebeten, möglichst früh zu kommen. Insgeheim rechnen die Verantwortlichen im Rupertiwinkel mit bis zu 2000 Zuschauern. Die Gelb-Schwarzen beschreiten nach erfolgreichen Jahren mit Patrick Mölzl und Dominik Hausner an der Seitenlinie neue Wege. Yunus Karayün soll den SVK als spielender Chefanweiser erneut in sicheres Fahrwasser manövrieren. Der 31-Jährige scharrt schon mit den Hufen: "Wir sind alle froh, dass es endlich losgeht. Groß einstimmen muss ich meine Jungs auf das Derby gegen den Lokalrivalen aus der großen Kreisstadt nicht. Alle sind heiß auf Traunstein." Bis auf Christian Jung und Max Glasl sind bei den Hausherren alle Mann an Bord. Äußerst kurz war die Sommerpause für den SB Chiemgau Traunstein, der nach vier Relegationsspielen den Sprung in die Bayernliga geschafft hat. Die Aufstiegstruppe ist im Kern - bis auf Stammtorhüter Issa Ndiaye, den es zum SV Türkgücü-Ataspor München gezogen hat - zusammen geblieben. Abstimmungsprobleme sollte es daher zu Beginn keine geben. "Ein Eröffnungsspiel in der Bayernliga, dazu ein Derby bringt natürlich schon viel Anreiz und Herausforderung mit. In diesem Format wollen wir auch das Spiel angehen: Den Schwung vom Aufstieg mitnehmen und den Fokus klar auf unsere Stärken legen. Dabei hat sicherlich Kirchanschöring mit schon Bayernliga-Erfahrung einen kleinen Vorteil. Jedoch werden wir auch dieses Spiel mit der maximal möglichen Ausbeute angehen", betont Traunsteins Coach Jochen Reil, der neben Goalgetter Stefan Mauerkirchner, der sich nach einer in der Relegation erlittenen Bänderverletzung im Aufbautraining befindet, auch auf Thomas Höhensteiger, Dominik Schlosser und Yannick Weiß verzichten muss. Einen Tag vor Saisonstart konnten sich die Chiemgauer übrigens noch prominent verstärken. Vom Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim stößt Linor Shabani zum Aufsteiger und hebt die Qualität im Mittelfeld noch einmal an. Ob er schon in Kirchanschöring im Kader stehen wird, entscheidet sich erst kurzfristig.

Direktbilanz



Meinungen zum Spiel

Spielerbild
Wir sind alle froh, dass es endlich losgeht. Groß einstimmen muss ich meine Jungs auf das Derby gegen den Lokalrivalen aus der großen Kreisstadt nicht. Allle sind heiß auf Traunstein.
Yunus Karayün
Spielerbild
Den Schwung vom Aufstieg wollen wir mitnehmen und den Fokus klar auf unsere Stärken legen. Dabei hat sicherlich Kirchanschöring mit schon Bayernliga-Erfahrung einen kleinen Vorteil. Jedoch werden wir auch dieses Spiel mit der maximal möglichen Ausbeute angehen.
Jochen Reil

Verletzungen / Sperren

Jung, Christian (Bänderdehnung)
Glasl, Maximilian (Knieprobleme)
Karayün, Yunus (3 Spiele)
Karayün, Sahin (3 Spiele)

Alle Neuigkeiten, Ergebnisse, Tabellen, Liveticker und die Elf der Woche zur Bayernliga Süd unter:
https://www.fupa.net/liga/bayernliga-sued
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
25.07.2017 - 2.083

Transfercoup für Schwabmünchen

Der Bayernligist verpflichtet Marcel Leib vom FC Bayern München +++. Die Gründe für den Wechsel

25.07.2017 - 912

Hankofen will im Derby Favorit Vilzing ärgern

3. Spieltag: Huber-Elf empfängt am Mittwochabend zum Bayernliga-Derby die Huthgartenkicker, die ihre Hintermannschaft umbauen müssen

25.07.2017 - 559

Lieder dirigiert, Ammerthal brilliert - Dachaus 4-Tore-Mann

Elf d. Woche Bayernligen/Regionalliga: Illertissens Janik Schilder und Benedikt Krug bringen Memmingens Offensive zur Verzweiflung

25.07.2017 - 365

Hankofen richtiger Gegner für den ersten Sieg?

Diesmal ohne den gesperrten Romminger muss die DJK Vilzing die Abwehr umbauen +++ Auch Oisch fällt aus +++ Mehrere Aufstellungsoptionen möglich