Lengsfeld: Enttäuschungen gehören einfach dazu
Montag 11.05.20 17:09 Uhr|Autor: csv2.096
Andreas Lengsfeld hat im Fußballgeschäft trotz junger Jahre schon viel erlebt. Foto: Simon Tschannerl

Lengsfeld: Enttäuschungen gehören einfach dazu

Andreas Lengsfeld gewährt Einblicke in seine fußballerische Laufbahn. Dabei verrät er auch, wo er Fehler gemacht hat.
Erst stand er im Kasten des ASV Cham, dann an der Linie. Mit Andreas Lengsfeld als Trainer haben die Kreisstädter den größten Erfolg ihrer jüngeren Vereinsgeschichte gefeiert. Im Interview gewährt der Ex-Profi Einblicke in seine fußballerische Laufbahn. Dabei verrät er auch, wo er Fehler gemacht hat.


Schönstes Erlebnis Ihrer Laufbahn ...
Da gibt es wirklich einige. Meine beiden Aufstiege mit dem SSV Jahn Regensburg, mein Wechsel in die Bundesliga zum VfL Bochum, aber auch der Aufstieg als Trainer mit dem ASV Cham in die Bayernliga gehören definitiv dazu.

 
Bester Kicker, mit dem Sie in einer Mannschaft zusammen gespielt haben ...
Schwierig Frage. Mergim Mavraj fand ich beim VfL Bochum als Innenverteidiger schon ziemlich komplett. Für einen Abwehrspieler konnte er richtig gut kicken.

  
Bei welchem Verein hatten Sie als Aktiver Ihre schönste Zeit?
Die Zeit bei Jahn Regensburg war schon wirklich top. Wir hatten nicht nur sportlich eine sehr erfolgreiche Zeit, sondern es hat auch in der Mannschaft zu 100 Prozent gepasst. Kameradschaftlich waren das ganz tolle Jahre.

  
Welches fußballerische Vorbild hatten Sie in Ihrer Jugendzeit?
Ganz klar Oliver Kahn, der mich mit seinen überragenden Leistungen und seiner einzigartigen Mentalität beeindruckt hat.

 
Was nervt Sie am heutigen Fußballgeschäft?
Zu dieser Frage fällt mir jetzt nichts Gravierendes ein.

 
Haben Sie irgendetwas in Ihrer Laufbahn bereut?
Im Profi-Fußball braucht man mittlerweile ein Management, das einen Spieler betreut und berät. In diesem Bereich habe ich als junger Spieler Fehler gemacht und wurde nicht gut beraten. Ich glaube, dass mich das eine erfolgreichere Karriere gekostet hat.

 
Lieblings-Rückennummer ...
Für einen Torhüter die Nummer 1 natürlich.

 
Gibt es ein Spiel, das Sie nie vergessen werden?
Es gab mehrere Partien, die mir in bleibender Erinnerung geblieben sind. Im Mai 2008 konnten wir mit Jahn Regensburg am drittletzten Regionalliga-Spieltag im ausverkauften Grünwalder-Stadion mit einem 1:0-Sieg – David Romminger hat damals das Tor erzielt – beim TSV 1860 München II die Qualifikation für die seinerzeit neu eingeführte dritte Liga perfekt machen. Die Stimmung im Stadion und die anschließenden Feierlichkeiten waren sensationell. Als Chamer Trainer war im Vorjahr der 8:1-Heimsieg in der Relegation gegen den klassenhöheren ASV Vach ein absolutes Highlight.

 
Bester Trainer, den Sie hatten?
Am meisten geprägt hat mich Reinhold Breu, der in meinem ersten Seniorenjahr eine Saison mein Trainer beim SSV Jahn Regensburg II war. Reini ist für mich ein herausragender Coach, der eine Mannschaft weiterentwickeln und Spieler besser machen kann.

 
Sinnloseste Regel im Fußball ...
Ich bräuchte den Videobeweis nicht unbedingt.

 
Was ist die größte Enttäuschung Ihrer Karriere?
Es gab sicher auch einige negative Momente, von denen ich aber keinen explizit nennen möchte. Solche Erfahrungen gehören im Fußballgeschäft auch dazu.

 
Lieblings-Fußballschuh ...
Nike Magista

 
Wo haben Sie auswärts nie gerne gespielt?
Überall, wo eine große Laufbahn um den Fußballplatz war. Auf solchen Anlagen kommt einfach keine richtige Stimmung auf.

 
Zur Person:
Andreas Lengsfeld startete seine Laufbahn beim TSV Beratzhausen. Über den SC Regensburg, TSV Kareth Lappersdorf und die SG Post Süd Regensburg ging es 2002 in das NLZ der SpVgg Greuther Fürth. Dort kam er zu einigen Einsätzen in der Junioren-Bundesliga. 2002 unterschrieb der Keeper einen Vertrag beim SSV Jahn Regensburg. Zunächst musste er sich in der zweiten Mannschaft der Rot-Weißen beweisen, ehe er den Sprung in den A-Kader schaffte und als Stamm-Torhüter zunächst 2007 die Regionalliga-Rückkehr und in der Folgesaison die Qualifikation für die dritte Liga mitmachen konnte.

2008 wechselte Lengsfeld zum damaligen Erstligisten VfL Bochum, bei dem er aber ohne Profi-Einsatz blieb. Nach einem kurzen Gastspiel bei der SpVgg Weiden, die seinerzeit insolvent ging, wechselte er zum Süd-West Regionalligisten Eintracht Trier (bis 2014). Nach drei Jahren beim ASV Cham beendete Lengsfeld nach ein paar Monaten beim SV Donaustauf seine aktive Laufbahn.


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Redaktion Cham - vor
Bayernliga Nord
Michael Weiß ist der designierte neue Abteilungsleiter des ASV Cham
ASV Cham hat neues Führungsteam

Wer beerbt Matthias Altmann als Chef der Chamer Fußball-Abteilung? Nun wurde ein Überraschungskandidat gefunden.

Die Sparte Fußball des ASV Cham stellt sich für die Zukunft auf. Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Neuwahlen der Abteilung, wird ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Wann wieder Fußball gespielt werden darf, ist aktuell nicht absehbar
BFV plant Anpassung: Keine Corona-Absagen mehr auf Verdacht

Wie FuPa erfahren hat, soll Ausfällen aufgrund von Corona-Verdachtsfällen der Riegel vorgeschoben werden ++++ Nächste Woche will Verbandsspitze “Grundsätzliches zum weiteren Fortgang” besprechen

Wann wieder Fußball gespielt werden darf, steht ...

Redaktion - vor
Regionalliga Bayern
Von nun an einer der 17 Regionalliga-Trainer: Dominik Haußner übernimmt am sofort den TSV Rain/Lech.
TSV Rain: Der neue Alex Käs steht fest

Dominik Haußner, bis Sommer in Diensten von Bayernligist Ammerthal, tritt beim Regionalligisten die Nachfolge von Alex Käs an

Zwar gewann der TSV Rain/Lech beide Spiele, dennoch sind bei den Schwaben die Duelle mit dem ASV Neumarkt in der Bayernliga ...

Thomas Mühlbauer - vor
Bayernliga Nord
Jim-Patrick Müller, hier beim Totopokalspiel der SpVgg Unterhaching in Neutraubling, absolvierte in seiner Laufbahn über 300 Punktspiele in 2., 3 und 4. Liga.
Transferhammer in Vilzing: Jim-Patrick Müller wechselt zur DJK

Zweiter Winterneuzugang für die DJK Vilzing: Jim-Patrick Müller wechselt zu den Schwarzgelben

Im Lager des Fußball-Bayernligisten DJK Vilzing darf man sich kurz vor Ende der Transferfrist nach der Verpflichtung von Andreas Jünger über den zweiten Wi ...

Mathias Willmerdinger - vor
Bezirksliga Unterfranken West
Bundeskanzlerin Angela Merkel (li.)und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder erklären die bis 14. Februar getroffenen Beschlüsse.
Amateursport weiter im Abseits: Stillstand bis 14. Februar ausgeweitet

Harte Geduldsprobe: Der Lockdown wird wieder einmal verlängert

Mittlerweile ist es traurige Gewohnheit: Der sogenannte "Lockdown" ist erneut verlängert worden. Bis zum 14. Februar soll die Bevölkerung weiterhin Kontakte auf ein Minimum herunterfahren ...

Thomas Seidl / PM - vor
Bayernliga Nord
Die DJK Vilzing hat sich bei der Trainerauswahl für Josef Eibl entschieden
Karrieresprung: Eibl wird Coach der DJK Vilzing

Der 34-jährige Realschullehrer tritt in der kommenden Saison das Traineramt am Huthgarten an

Als Aktiver war er in der Regionalliga Bayern im Trikot des SV Schalding-Heining über Jahre ein absoluter Spitzenspieler (113 Einsätze, 22 Tore). Auch als Ü ...

Michael Eder - vor
Regionalliga Bayern
Gewinne einen 1.000€-Gutschein für den Teammanager des Jahres

Stanno präsentiert: Nenne uns den Teammanager eures Vereins, der diesen Titel eurer Meinung nach verdient hat +++ Hauptgewinn: 1.000€-Gutschein in der Stanno-Vereinswelt für euren Club

Er führt permanent Spielergespräche und ist das Bindeglied zwi ...

PM BFV - vor
Regionalliga Bayern
Pro Forma: BFV setzt Spielbetrieb ab 1.2. bis auf Weiteres aus

Dies hat zur Folge, dass die Frist für die Sechs-Monate-Wechselregel ab dem 1. Februar bis zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs nicht angerechnet wird

Formaler Akt in Zeiten von Corona: Der Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat infolge ...

Thomas Seidl / PM - vor
Bayernliga Nord
Bei der SpVgg Unterhaching spielte er letzte Saison noch 3. Liga, jetzt wechselt Jim-Patrick Müller in die Bayernliga zur DJK Vilzing.
Transfer-Bombe: Vilzing holt Jim-Patrick Müller

Der 31-jährige Mittelfeld-Allrounder wechselt von der SpVgg Unterhaching an den Huthgarten

16 Einsätze in der zweiten Bundesliga (4 Tore), 166 Drittliga-Spiele (23 Tore). Alleine diese nackten Zahlen zeigen, dass Jim-Patrick Müller ein gestandener Pr ...

PM BFV - vor
Regionalliga Bayern
Verbandsspielleiter Josef Janker (re.) ist derzeit um seinen Posten nicht zu beneiden
Janker: »Die Deadline setzt die Pandemie«

Verbands-Spielleiter Josef Janker gibt einen Einblick in die Gedankenspiele des Bayerischen Fußball-Verbands

Das öffentliche und gesellschaftliche Leben bleibt hierzulande pandemiebedingt bis mindestens 14. Februar 2021 stark eingeschränkt. Verbandss ...

Tabelle
1. Eltersdorf 2655 61
2. DJK Vilzing 2440 55
3. Seligenport. 2329 49
4. Großbardorf 2512 43
5. Ammerthal 24-1 38
6. Ansbach 2317 36
7. FCE Bamberg (Auf) 24-1 35
8. Würzburg. FV 235 34
9. Gebenbach 235 32
10. ATSV Erlang. 23-5 31
11. ASV Cham (Auf) 23-6 31
12. TSV Abtswind 24-17 27
13. DJK Bamberg 24-16 23
14. Bayern Hof 21-14 23
15. 1. FC Sand 24-12 21
16. TSV Karlburg (Auf) 25-41 14
17. Vikt. Kahl (Auf) 21-50 9
Wertung gemäß Direkter Vergleich
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich