Anrempeln erwünscht
Freitag 05.07.13 06:00 Uhr|Autor: Natascha Gross688

Anrempeln erwünscht

"Bubble Football": Neuer Trend begeistert Freizeitsportler
HEUSENSTAMM. Wenn ein Fußballspieler seinen Gegner rempelt, stößt oder anspringt ist das laut Spielregeln des DFB rücksichtsloses Verhalten und wird mit einem Freistoß für den Gegner geahndet. Nicht so beim Bubble Football. Da ist Anrempeln ausdrücklich erwünscht.


Von Natascha Gross

Jeder Spieler trägt über dem Oberkörper einen so genannten „Bumperz“, ein aufblasbarer Ball, der den Körper schützt. Zehn Kilogramm wiegt so ein Ball, mehr als 90 Kilo Körpergewicht darf ein Spieler nicht auf die Waage bringen, sonst passt er nicht in die Blase. Dementsprechend eng ist es im Inneren. "Man schwitzt schnell, spätestens nach einer Viertelstunde ist man am Limit", sagt Marcel Schäfer, Spieler bei den "Wildfischen". Der 23-jährige hat mit seinem Team schon an den hessischen Meisterschaften in Heusenstamm teilgenommen und weiß inzwischen, worauf es ankommt: "Anders als beim normalen Fußball muss man beim Bubble Football erst nach dem Gegner schauen und dann spielen." Vier Spieler sollte ein Team mindestens haben, zusätzlich Auswechselspieler. Einen festen Torhüter gibt es nicht. Gespielt werden kann praktisch überall, wo keine spitzen Gegenstände auf die Blasen warten: in einer Halle, auf Rasen, am Strand. Die einzigen Regeln: Ein Tor darf nur in der Hälfte des Gegners erzielt werden und der Gegenspieler darf nicht von hinten angerempelt werden. Wurde man dann erst mal „weggebumpt“, liegt man wie ein Marienkäfer auf dem Rücken. "Der erste Sturz ist am schlimmsten", sagt Schäfer, "weil man nicht abschätzen kann, was mit einem passiert." Der Spaß ist dem "Wildfisch" aber trotzdem nicht zu nehmen, denn: Den ein oder anderen blauen Fleck könne es dabei schon geben, aber die Blase schütze weitgehend. Um so öfter man wieder auf die Beine kommen muss, umso anstrengender wird es. Deshalb dauert ein Spiel für Fußball-Laien auch nur acht Minuten, für erfahrene Kicker zwölf.

Ursprung in Skandinavien

Bubble Football kommt ursprünglich aus Skandinavien und ist dort bereits weit verbreitet. Nach Hessen kam der Sport eher zufällig: "Mein Chef hat Bubble Football in einer Fernsehshow gesehen. Dann ist er nach Dänemark gefahren und hat uns die Bumperz organisiert", sagt Lena Burggraf, stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Bubble Football Bundes (DBFB). Die Offenbacherin macht eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation bei Polaris Media, dem Hauptsponsor des DBFB. Ihre Arbeit im Verband ist ehrenamtlich, "ich freue mich einfach, wenn die Leute Spaß mit den Bumperz haben", begründet die 23-Jährige ihr Engagement. Und das beinhaltet auch die Vermietung der Bumperz. Der Bubble Football Bund hat es sich zum Ziel gesetzt, die Sportart zu verbreiten. Soccerhallen – wie bisher in Heusenstamm – sollen zu Partnern werden, die Blasen in ihr Angebot aufnehmen. Ganz billig ist der Spaß jedoch nicht: 50 bis 60 Euro Miete zahlt man pro Ball für einen Tag Bubble Spaß. „Die Anfrage ist trotzdem groß“, so Burggraf, die mit ihrem Verband auch an Privatleute oder für Veranstaltungen Bumperz vermietet. "Dabei", sagt Burggraf, "hat jeder seinen Spaß. Egal ob jung oder alt."


Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Niklas Allmrodt - vor
Kreisoberliga Main-Taunus
"Wir trainieren per Video-Konferenz"

Nachspielzeit mit Felix Hanke +++ Der Trainer der SG Bremthal über die beeindruckende Siegesserie und sein innovatives Video-Training

Bremthal. In unserer Interview-Rubrik "Nachspielzeit" befragen wir wöchentlich in lockerem Rahmen interessante Spiel ...

Christian Kurth - vor
Kreisliga C Beckum
Kurze Arme, lange Leine

Dominik Barbuto ist kein normaler Schiedsrichter. Der Familienvater hat verkürzte Arme und ihm fehlen fünf Finger. Trotz dieser Behinderung pfeift er in der Bezirksliga.

Dass Dominik Barbuto Fußballspiele leitet, ist im Fußball-Verband Westfalen nic ...

Michael Grünberger - vor
Kreisliga A Gießen
Freistoß-Doppelpack in Nachspielzeit & Saison mit 69 (!) Scorerpunkten

Ürkan Özen hat sich als Neuzugang bestens eingeführt beim SV Annerod (Kreis Gießen, Mittelhessen) mit einen traumhaften Freistoß-Doppelpack in der Nachspielzeit im Topspiel der Kreisliga A! Dank FuPa und Hartplatzhelden darf er am kommenden Samstagab ...

Johannes Lahr - vor
Kreisoberliga Rheingau-Taunus
Wie lange der Ball im Amateurfußball noch ruht, steht in den Sternen. Dennoch blickt Schlangenbads Trainer Sierk Conradi nach vorne - und hat die Gruppenliga noch nicht abgeschrieben.
Conradi glaubt nur an halbe Saison

Spielertrainer der SG Schlangenbad hat mit Team trotz aller Ungewissheiten die Gruppenliga im Visier

Schlangenbad. Als einzige Mannschaft ist die SG Schlangenbad in der Fußball-Kreisoberliga Rheingau-Taunus bisher noch ungeschlagen. Die Kicker aus der ...

FuPa/FIFA - vor
Regionalliga Bayern
VAR light im Anmarsch: Bekommt der Amateurfußball den Video-Beweis?

Der Fußball-Weltverband FIFA will das Video-Schiedsrichter-Konzept weltweit einführen.

Schwerpunkt einer Arbeitsgruppen-Sitzung dazu war nach Angaben des Verbandes die Entwicklung eines "VAR light". Dieses Konzept soll "erschwinglichere VAR-Systeme ...

Tim Frohwein - vor
Regionalliga Bayern
Sportwissenschaft: »Wünsche mir Wissensspeicher für Amateurfußball«

Der neue HARTPLATZHELDEN-Kolumnist begeistert sich für Forschung über den Breitensport. Auf der Website der DFB-Akademie findet er allerdings nur Studien, die für Profis relevant sind. Von TIM FROHWEIN

In der Hartplatzhelden-Kolumne kommen kreative ...

Philipp Durillo - vor
News
Wie der Vorstand entschied, wird der SC Kohlheck nicht zum Boykott gegen Germania Wiesbaden ausholen.
Kein Kohlhecker Germania-Boykott

Der SC schließt sich dem FV Biebrich nicht an +++ Zwist mit einem Germania-Jugendtrainer ausgeräumt

Wiesbaden. Der SC Kohlheck wird sich nicht dem geplanten Boykott vom FV Biebrich 02 gegenüber der SG Germania anschließen. Das hat der SC-Vorstand am ...

Stephan Neumann - vor
Gruppenliga Wiesbaden
Starkes Team beim SV Wiesbaden: Die Zusammenarbeit mit Chefcoach Daniel Löbelt und dem Sportlichen Leiter Yildirim Sari soll fortsetzt werden.
SVW: Sari und Löbelt sollen bleiben

Klubchef Markus Walter würde gerne mit Sportlichem Leiter und Trainer weitermachen

Wiesbaden. Fußball-Gruppenligist SV Wiesbaden hat Tuchfühlung zur Tabellenspitze und damit noch Chancen, vielleicht den Sprung in die Verbandsliga zu schaffen. Je nach ...

Stephan Neumann - vor
Verbandsliga Hessen Mitte
In Eltville Vorsitzender, Mäzen und Jugendtrainer in einer Person: Thorsten Lang.	Foto: Lang
»Würden uns die Hessenliga zutrauen«

Vorsitzender Thorsten Lang über die Perspektiven der Spvgg. Eltville und einen Sponsoren-Coup

Eltville. Thorsten Lang, Vorsitzender des Fußball-Verbandsligisten Spvgg. Eltville, redet nie lange um den heißen Brei herum. Er nennt die Dinge beim Namen. ...

Christian Kurth - vor
Regionalliga Bayern
Wo wird 2020 noch gespielt?

Unsere Deutschlandkarte zeigt euch den aktuellen Trend

21 Landesverbände müssen die durchaus schwierige Entscheidung treffen, ob sie vorzeitig die Winterpause einläuten sollen. Im November ist der Spielbetrieb unterhalb der Regionalligen ohnehin ausge ...


FuPa Hilfebereich