Als Sportler willst du immer das Maximum erreichen
Freitag 03.11.17 19:00 Uhr|Autor: Marcel Peters 517

Als Sportler willst du immer das Maximum erreichen

Christian Gawe führte Lichtenberg 47 mit seinen Toren und Vorlagen zu einigen Siegen. Die Regionalliga wird trotzdem nicht als Ziel definiert.
Ein Bericht von Marcel Peters - https://www.facebook.com/AmateurberichterstattungMarcelPeters/ - regelmäßig Berichte über Berliner und Brandenburger Amateurfußballer oder Vereine. Gesprächspartner: Christian Gawe; Fotos: Anne Gründer


Nach zwei Niederlagen in Folge konntet Ihr am Samstag und auch am Dienstag endlich wieder Siege bejubeln. Ein erleichterndes Gefühlt für euch?

Absolut, es war wirklich ein befreiendes Gefühl, dass wir zweimal Mal hintereinander wieder gewinnen konnten, vor allem weil wir am kommenden Wochenende spielfrei sind.

Der phänomenale Saisonstart mit fünf Siegen aus ebenso vielen Spielen ist nach den durchwachsenen letzten Spielen ein wenig in Vergessenheit geraten. Kann der neutrale Zuschauer sagen, Ihr seid auf dem Boden der Tatsachen gelandet?

Ich weiß nicht ob der neutrale Zuschauer das Vergessen hat, aber wir wissen was wir geleistet haben und im Gegensatz zu den Saisonstarts der letzten Jahre, haben wir uns deutlich gesteigert. Wir hätten uns sicherlich darüber gefreut wenn unser Lauf länger angehalten hätte, aber wir können mit den Leistungen bis jetzt zu Frieden sein.

Mit zehn Vorlagen weist du schon früh in der Saison den Topwert auf. Auch im letzten Jahr konntest du mit 24 Vorlagen überzeugen. Gibt es ein Erfolgsgeheimnis?

Ein Erfolgsgeheimnis gibt es dafür nicht. Ich probiere immer die beste Leistung abzuliefern, um meinem Team zu helfen .

Klingt simpel. Wenn ich mir die Statistiken genauer anschaue, stelle ich fest, dass in Spielen mit deiner Torbeteiligung (ausgenommen das Spiel gegen Tennis Borussia, indem du nach fünf Minuten ausgewechselt werden musstest) immer gepunktet wurde. Eher Zufall oder steht und fällt das Spiel mit deiner Leistung?

Ich denke, dass unser Team auch stark genug ohne mich ist. Bei uns gibt es keinen Star, wir sind ein Kollektiv aus sehr vielen, sehr guten Spielern die gut miteinander harmonieren. Also denke ich eher, dass es Zufall ist, auch wenn ich mich natürlich darüber freue.

Jahr für Jahr spielt Ihr im oberen Tabellendrittel mit. Zum ganz großen Sprung hat es bis dato noch nicht gereicht. Sehen die Planungen vor, den Weg in die Regionalliga zu gehen?

Wir haben in den letzten Jahren eine tolle Entwicklung als Club genommen. Stetig ist unser Umfeld gewachsen und die sportlichen Ergebnisse haben sich konstant weiterentwickelt. Der Plan des Vereins ist weiterhin in Ruhe zu arbeiten und sich sportlich Jahr für Jahr weiterzuentwickeln. Als Sportler willst du immer das Maximum erreichen, daher sind wir als Team bestrebt jedes Spiel zu gewinnen, aber der Verein kann und wird nicht das Ziel Regionalliga definieren.

Vernünftig. In diesem Jahr ist die Konkurrenz eh sehr stark. Rathenow, Tennis Borussia, Hertha 03 Zehlendorf, Brandenburger SC und Ihr habt euch ein wenig vom Rest abgesetzt. Wird der Meister unter diesen Teams ausgemacht?

Es ist noch zu früh um große Prognosen anzuschieben aber sicherlich kann man festhalten das die Teams Optik Rathenow und Tennis Borussia zu den größten Anwärtern auf die Meisterschaft zählen.

Unter den Spitzenteams stehen drei Berliner Vereine. Vor allem Ihr und Hertha 03 leisten seit einigen Jahren kontinuierlich gute Arbeit, der Kader wird immer nur punktuell Verstärkt. Siehst du darin eure Stärke?

Das ist natürlich einer unserer Stärken. Wir haben keine hohe Fluktuation an Spielern, weil das Kollektiv zusammen bleiben möchte. Jeder der mal bei uns gespielt hat, weiß, dass wir ein echtes Team sind. Auf dem Platz und neben dem Platz sind wir gern zusammen, unternehmen einiges und genießen das Miteinander.

Nach dem Ligaspiel am Dienstag gegen Frankfurt habt ihr nun anderthalb Wochen Zeit, euch auf den Pokalkracher gegen Regionalligist Viktoria Berlin vorzubereiten. Ein echter Brocken für euch – gibt es schon einen Matchplan?

Unsere Trainer wird uns sehr gut auf Viktoria Berlin vorbereiten und wir werden die Woche hart arbeiten um das Spiel zu gewinnen und eine Runde weiterzukommen. Viktoria geht zwar als klarer Favorit in das Spiel, aber verstecken müssen wir uns nicht. Der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze.

Vielen Dank für das Interview.

Persönliche Daten

Foto: Anne GründerHochgeladen von: Stephen Wiesberger

Christian Gawe

10
Position: Mittelfeld
Geburtsdatum: 14.12.1992 (24)
Nationalität:
starker Fuß: links
Größe: 1.81 m
Gewicht: 76 kg
Profilaufrufe: 1.959
SV Lichtenberg 47
NOFV Oberliga Nord
Spieler

Spielerstationen

Gesamt-Statistik 126 27 59 -/- 15 0 0 2 9 11050 8
17/18 SV Lichtenberg 47 12 6 10 -/- 1 0 0 1 2 945 2
16/17 SV Lichtenberg 47 27 9 24 -/- 1 0 0 - 3 2370 4
16/17 SV Lichtenberg 47 II 1 0 1 -/- 0 0 0 - - 90 1
15/16 SV Lichtenberg 47 26 4 8 -/- 5 0 0 1 1 2263 1
14/15 SV Lichtenberg 47 30 6 16 -/- 4 0 0 - 3 2682 0
13/14 SV Lichtenberg 47 30 2 0 -/- 4 0 0 - - 2700 0




FuPa Hilfebereich