FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
August 2017
5068121 20.08.
5068957 20.08.
5068125 19.08.
5068118 19.08.
5068122 19.08.
5194018 16.08.
5194029 16.08.
5508797 16.08.
5068953 15.08.
5067570 15.08.
5069800 13.08.
5068110 13.08.
5068952 12.08.
5101539 12.08.
5101537 12.08.
5101536 12.08.
5101534 12.08.
5101533 12.08.
5068108 12.08.
5101535 11.08.
5101532 11.08.
5101540 11.08.
5194029 10.08.
5561163 10.08.
5561176 09.08.
5508793 07.08.
5341402 07.08.
5206405 07.08.
5371233 07.08.
5102891 07.08.
5069814 07.08.
5069812 07.08.
5069806 06.08.
5068107 06.08.
5101523 05.08.
5101529 05.08.
5068941 05.08.
5068102 05.08.
5101881 05.08.
5101525 04.08.
5101531 04.08.
5101530 04.08.
5101527 04.08.
5101524 04.08.
5101528 04.08.
5101526 04.08.
5069816 03.08.
5068090 02.08.
5068094 01.08.
5069835 01.08.
Juli 2017
5068086 30.07.
5069824 30.07.
5067551 30.07.
5068089
Einen großen Sieg konnten die Spieler des SV Erlbach am Freitag Abend beim FC Deisenhofen einfahren. Gegen eine der Topmannschaften der Liga gelang dem Team von Manuel Kagerer ein knapper 1:0 Erfolg durch ein spätes Tor von Marc Bruche. In der ersten Halbzeit hatte das Heimteam klare Vorteile auf dem Feld und auch Überlegenheit im Ballbesitz, Erlbach stand tief und wartete aus einem sicheren Abwehrverbund um Harald Bonimeier, Leon Schwarzmeier, Timm Schwedes und Alexander Fischer auf seine Chancen. Trainer Kagerer hatte seine Elf taktisch klug eingestellt und so ergaben sich mehrere Kontermöglichkeiten. Einen Schuss des starken Franz Holzner konnte Deisenhofens Torwart Lukas Hohenberger gerade noch parieren, den Nachschuss konnte Außenstürmer Paul Angermeier nicht verwerten. Nach einer Ecke von Holzner in der 26. Minute kam Thomas Deißenböck zum Kopfball, der Ball ging knapp am Tor vorbei. Kurz vor der Halbzeit konnte sich Sebastian Hager nach einem Pass von Marc Bruche über links durchsetzen und abschließen, Torwart Hohenberger klärte in höchster Not ins Aus. Trotz optischer Überlegenheit waren Deisenhofener Abschlüsse Mangelware. Das Heimteam wusste technisch und spielerisch zu gefallen, die letzte Konsequenz im Strafraum fehlte aber. Deisenhofen hätte sich über einen Rückstand folgerichtig auch nicht beschweren dürfen. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Deisenhofen den Druck und nagelte das Gästeteam zunehmend am Strafraum fest. Nach einer Flanke von Tobias Rembeck köpfte Luca Tschaidse aus 5 Meter ganz knapp rechts am Kasten von Klaus Malec vorbei. Einen Kopfball von Tobias Lattermann aus 10 Meter klärte Erlbachs Torhüter Malec überragend. Auch bei einer Direktabnahme von Deisenhofen-Spielführer Michael Vodermeier aus 16 Metern war Malec ebenfalls auf dem Posten und bereinigte die Situation souverän (76.). Erlbach agierte mittlerweile aus einem Abwehrriegel und einer 6-3-1 Formation heraus und konnte dem Druck der Heimelf erfolgreich standhalten. In den letzten 10 Spielminuten rückte die Mannschaft von Coach Peter Schmidt immer weiter auf, was Erlbach neue Konterchancen eröffnete. Nachdem die Uhr fast abgelaufen war, landete ein langer Ball von Alexander Fischer bei Bruche. Dieser nahm auf der linken Außenbahn Fahrt auf, überspielte gleich zwei FCD-Verteidiger und zimmerte das Spielgerät am verdutzten Hohenberger vorbei in den Winkel zum 0:1. Ein sehr sehenswerter Treffer. Im Anschluss sah Martin Mayer, der Rückkehrer vom TSV Buchbach, noch gelb-rot nach einem ausgedehnten Wortwechsel mit Schiedsrichter Fabian Härle (Germaringen). Dezimiert und konsterniert ob des Rückstandes gelang Deisenhofen in der Nachspielzeit nicht mehr viel. Deisenhofens Abteilungsleiter Franz Perneker sprach so auch von einem „ganz bitteren Abend für die Blauhemden“.“ Die erste Hälfte war eher schwach, die zweite Hälfte war absolut in Ordnung. Aber irgendwann müssen wir halt ein Tor machen. Dass dann der einzige Schuss der Erlbacher in Hälfte zwei ins Tor geht, ist fast schon tragisch" so der Manager des FCD.
29.07.
5068934 29.07.
5068082 29.07.
5068089 28.07.
5101866 27.07.
5083081 24.07.
5068925 23.07.
5068074 23.07.
5069831 23.07.
5068077 23.07.
5068078 22.07.
5068072 22.07.
5101502 22.07.
5101508 22.07.
5101500 22.07.
5101504 22.07.
5101501 22.07.
5068076 20.07.
Top 20 Spielberichtsschreiber
1.Norbert HerrmannNorbert Herrmann
SpVgg Landshut
467
2.Karin SteinertKarin Steinert
SpVgg Lam
182
3.Redaktion TSV AbtswindRedaktion TSV Abtswind
TSV Abtswind
168
4.Sebastian GenheimerSebastian Genheimer
TG Höchberg
133
5.Werner NeunerWerner Neuner
ASV Pegnitz
98
6.Fabian HeßFabian Heß
TSV 1869 Rottendorf
87
7.Andrae BerntAndrae Bernt
FSV Bad Windsheim
86
8.Jochen BrandJochen Brand
SV-DJK Unterspiesheim
83
9.Masen ChoumanMasen Chouman
SG Regnitzlosau
70
10.Stephan FaulhaberStephan Faulhaber
FC Würzburger Kickers
65
11.Nikolai VatesNikolai Vates
TSV Thiersheim
62
12.Norbert DrobnyNorbert Drobny
1. FC Trogen
56
13.Markus SchüleinMarkus Schülein
SC Aufkirchen
56
14.Alexander BauerAlexander Bauer
FC Tirschenreuth
49
15.Thomas HölzlThomas Hölzl
ATSV Erlangen
43
16.Simon SnaschelSimon Snaschel
TSV Münnerstadt
41
17.Andreas LangAndreas Lang
FC Steinbach-Dürrenwaid
41
18.Thomas PoppThomas Popp
SpVgg Selbitz
40
19.Johannes EdererJohannes Ederer
ASV Cham
39
20.Berichterstattung Edenstetten-EggBerichterstattung Edenstetten-Egg
SV Edenstetten-Egg
38