FuPa Schwaben RSS-Feed
Partner & Infos
Heute 11:50 Uhr | Autor: Walter Brugger | 250
Brüderpaar und Vereinsdoppel

Brüderpaar und Vereinsdoppel

In der FuPa-Elf der Woche der höheren Spielklassen sind diesmal 22 verschiedene schwäbische Klubs vertreten

Aus 22 schwäbischen Klubs kommen diesmal die Kicker, die von der Bezirks- bis hoch zur Regionalliga für die FuPa-Elf der Woche nominiert wurden. Eine solche Spieltagsauswahl kommt immer dann zustande, wenn an einem Spieltag die Vereinsverwalter mindestens 70 Prozent der Aufgebote in FuPa eintragen - und anschließend die Besucher zehn oder mehr Stimmen pro Team abgeben. Was in den Spitzenligen mit Bezirksbeteiligung diesmal wieder reibungslos geklappt hat.

Heute 11:57 Uhr | Autor: Friedberger Allgemeine / Peter Kleist | 128
»Ein bescheidener Sonntag«

»Ein bescheidener Sonntag«

Beim Kissinger SC macht sich Substanzverlust bemerkbar +++ Stätzling kommt nicht näher ran

In der Bezirksliga Süd war es absolut nicht das Wochenende der drei Teams aus dem Altlandkreis. Der Kissinger SC ist die Tabellenführung los, der FC Stätzling konnte den KSC-Stolperer nicht ausnutzen und der TSV Friedberg belohnte sich einmal mehr nicht für eine engagierte Leistung.

Heute 10:07 Uhr | Autor: Allgäuer Zeitung Kaufbeuren / jüb, gru | 154
Biedere Hausmannskost

Biedere Hausmannskost

Neugablonz wirkt gegen Germaringen sogar emotionslos

Das hatten sich die Verantwortlichen des BSK Olympia Neugablonz anders vorgestellt: Das Rahmenprogramm passte mit 850 Zuschauern, darunter unter anderem Oberbürgermeister Stefan Bosse, dessen Amtskollege Petr Beitl aus der Partnerstadt Jablonec sowie der Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke, der Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl und der ehemalige BSK-Bayern-Spieler Peter Kupferschmid.

Heute 08:32 Uhr | Autor: Friedberger Allgemeine / Peter Kleist | 384
Die Bayernliga rückt näher

Die Bayernliga rückt näher

Mering hält sich mit dem Remis im Ries alle Möglichkeiten offen

Die Voraussetzungen, dass der SV Mering ein gewichtiges Wort in Sachen Aufstieg in die Bayernliga mitreden wird, sind besser denn je. Nach dem 1:1 im Topspiel der Landesliga Südwest beim TSV Nördlingen hat der MSV 56 Punkte – ebenso wie Kottern und Nördlingen. Vier Zähler sind es noch zu Spitzenreiter Illertissen II, doch die Meringer und Kotterner haben je zwei Spiele weniger als Nördlingen und je eines weniger als Illertissen absolviert.

Heute 07:03 Uhr | Autor: Augsburger Landbote / Oliver Reiser | 297
Im Endspurt geht es zur Sache

Im Endspurt geht es zur Sache

Meitingens Fabian Wolf zog sich eine schwere Fingerverletzung zu

Fabian Wolf vom TSV Meitingen hat es schmerzhaft gespürt – im Saisonendspurt geht es richtig zur Sache. Er musste am Sonntag ins Krankenhaus gebracht werden.

Mo. 27.04.15 | Autor: Landsberger Tagblatt / Margit Messelhäuser | 640
Ein Duo vor der Rückkehr

Ein Duo vor der Rückkehr

Landsbergs Trainer Kresin ist mit der Kaderplanung für die nächste Saison durchaus zufrieden

So ein bisschen Galgenhumor ist inzwischen angebracht: Sven Kresin, Trainer des Bayernligisten TSV Landsberg, hofft jetzt darauf, dass es gegen eine in der Tabelle besser platzierte Mannschaft besser wird. Zuletzt holten die Lechstädter aus vier Spielen nur einen Punkt, wobei die Gegner wie jüngst der TSV Dachau 65 fast ausschließlich aus der unteren Tabellenhälfte kamen. Nun kommt mit dem TSV Bogen am Mittwoch der Tabellenvierte in den Hacker-Pschorr-Park.

So. 26.04.15 | Autor: Augsburger ALlgemeine / faa, wab | 963
Neusässer Derby-Sixpack

Neusässer Derby-Sixpack

Nach dem Sieg in Dinkelscherben ist der TSV erster Anwärter auf die Vizemeisterschaft +++ Aystetten, Wertingen und Rain patzen +++ Bubesheim setzt die Siegesserie fort

Das war mal ein Ausrufezeichen. Mit 6:0 fertigte der TSV Neusäß den TSV Dinkelscherben ab und ist nun wieder auf dem besten Weg zur Vizemeisterschaft in der Bezirksliga Nord. Zumal die direkten Verfolger allesamt patzten. Die Siegesserie des TSV Wertingen riss beim TSV Ziemetshausen (2:3), auch Cosmos Aystetten und der TSV Rain II kamen nicht über ein Remis hinaus. Ganz im Gegensatz zum SC Bubesheim, der in Holzkirchen den fünften Sieg in Serie hinlegte. Und auch der TSV Meitingen hat auf die Erfolgsspur zurückgefunden, muss aber die Meisterfeier noch einmal verschieben. Was wiederum am TSV Neusäß liegt...

So. 26.04.15 | Autor: Augsburger Allgemeine / wab | 732
Ein Punkt, der Gold wert sein kann...

Ein Punkt, der Gold wert sein kann...

FV Illertissen II spielt in Gundelfingen 0:0, hält die direkten Konkurrenten aber auf Distanz +++ Im Tabellenkeller siegt nur der TSV Ottobeuren

Das Aufstiegsrennen und der Abstiegskampf in der Landesliga Südwest spitzen sich immer mehr zu. Während oben in der Tabelle der FV Illertissen II (0:0 beim FC Gundelfingen), der TSV Nördlingen und SV Mering im direkten Duell (1:1) sowie der TSV Kottern (1:1 bei der SpVgg Kaufbeuren) allesamt Punkte liegen ließen, rückten die Verfolger SV Egg an der Günz (4:1 in Dinkelsbühl) und SC Ichenhausen (2:1 gegen den VfB Durach) ran und sind nun wieder mittendrin. Im Tabellenkeller rückt der Abstieg des TSV Gersthofen immer näher, doch trotz der 0:3-Niederlage gegen den SC Fürstenfeldbruck hat sich die Lage nicht wirklich verschlechtert. Was auch daran liegt, dass der FC Affing (0:0 gegen den FC Memmingen II) und der VfB Durach nicht wirklich vom Fleck kommen. Spannend bleibt auch das Rennen gegen den dritten Teilnehmerplatz in der Abstiegsrelegation.

So. 26.04.15 | Autor: Janine Faaß | 836
Türkspor erobert Tabellenführung

Türkspor erobert Tabellenführung

Kissing verliert gegen Erkheim und das Fernduell gegen Türkspor +++ Stätzlings Aufstiegstraum platzt in vier Minuten

Nach der unerwarteten 1:2-Niederlage beim TSV Haunstetten muss der FC Stätzling seine Hoffnungen auf einen der beiden ersten Tabellenplätze wohl endgültig begraben. Die entscheidenden Tore fallen dabei in nur vier Minuten. Eine herbe Enttäuschung hält der Spieltag auch für den TSV Bobingen bereit. Die TSVler unterlagen ihren Gästen aus Augsburg am heimischen Wiesenhang verdient. Bobingen verliert damit endgültig den Kontakt zur Spitzengruppe. Am Tabellenende wird es für die TSG Thannhausen langsam eng. Nach einem harmlosen Auftritt bei Schwaben Augsburg sind es nur noch sechs Punkte Vorsprung auf einen Relegationsplatz. Allerdings schwebt auch der TSV Mindelheim nach einer bitteren Niederlage beim SSV Wildpoldsried in aktuer Abstiegsgefahr. Aber auch der ASV Fellheim kann an diesem Spieltag im Abstiegskampf keinen Boden gut machen – Wiggensbach entführt drei Punkte. Tabellenschlusslicht bleibt weiterhin der TSV Friedberg, der zwar lange Zeit mit dem FC Königsbrunn mithalten konnte, sich aber letztlich trotz dieser guten Vorstellung den Gastgebern geschlagen geben muss.

So. 26.04.15 | Autor: D. Meier / zis | 1.234
Pipinsrieder Rückschlag vs. Bogen - Landshut 5:2 in Raisting

Pipinsrieder Rückschlag vs. Bogen - Landshut 5:2 in Raisting

33. Spieltag - Sonntag: FCP verpasst Elfmeter-Siegchance nach Rot gegen Albrecht +++ "Spiele" entscheidet Sechs-Punkte-Match trotz frühem Rückstand für sich

Der FC Pipinsried hat gegen Tabellennachbar TSV Bogen einen herben Rückschlag im Aufstiegskampf hinnehmen müssen. Das 1:1 bringt die Elf von Tobi Strobl vorm Mittwochskracher gegen Rain in Zugzwang. Die SpVgg Landshut konnte durch einen überraschend deutlichen 5:2-Erfolg in Raisting ein wichtiges Zeichen im Abstiegskampf setzen.

Sa. 25.04.15 | Autor: mwi / zis / dme | 3.598
Kickers gelingt Titelvorentscheidung - VfR-Knoten platzt

Kickers gelingt Titelvorentscheidung - VfR-Knoten platzt

30. Spieltag - Samstag: Das Zittern geht wieder los: Schweinfurts Torwarttreffer per Abschlag (!) reicht nicht für Zählbares +++ Überlegene Wackerianer nur 0:0 in Illertissen +++ Buchbachs Aufholjagd beim FCA II kommt zu spät

Der Regionalliga-Titel der Würzburger Kickers ist so gut wie in trockenen Tüchern. Dank des Freitagsausrutschers der Bayern-Amateure und des eigenen 2:0-Erfolgs in Seligenporten ist der Elf von Bernd Hollerbach das Ticket für die Aufstiegsrelegation fast nicht mehr zu nehmen. Gegen den SV Schalding-Heining beendete der VfR Garching seine lange Durststrecke und rückt aufgrund der Schweinfurter Niederlage im "Grünwalder" wieder bis auf vier Zähler ran ans rettende Ufer. Dem SV Heimstetten glückte zu Gast in Ingolstadt die Aufholjagd zum 2:2 nach 0:2-Rückstand. Torlos trennten sich der FV Illertissen und die überlegenen Gäste aus Burghausen. Der FC Augsburg II machte es gegen Buchbach nochmal knapp, fuhr beim 3:2 aber alle drei Zähler ein.

Sa. 25.04.15 | Autor: dme / zis / mwi | 3.171
Rain ohne Wackler - Pullach verspielt Tabellenführung

Rain ohne Wackler - Pullach verspielt Tabellenführung

33. Spieltag - Samstag: Hankofen per Last-Minute-Elfer zum 3:2 +++ Sonthofen bremst Schwabmünchens Serie +++ Auch Landsberg kann Dachau nicht stoppen +++ Vilzing verwandelt zweiten "Klassenerhalts-Matchball"

Der TSV Rain ist zurück an der Tabellenspitze der Bayernliga Süd. Dank eines nie gefährdeten 4:1-Heimerfolgs gegen den Sportbund Rosenheim und des parallelen Pullacher Ausrutschers gegen Wolfratshausen rangiert nun die Elf von Jürgen Steib auf der Pole-Position. Ein weiterer wichtiger Sieg im Abstiegskampf gelang dem TSV Dachau zu Gast in Landsberg.

Fr. 24.04.15 | Autor: mwi/dme | 1.652
Rückschlag für FCB - Bambergs 3. Pleite in Folge

Rückschlag für FCB - Bambergs 3. Pleite in Folge

30. Spieltag - Freitag: Bayreuth schlägt Memmingen in einem spektakulären Duell mit 5:2

Einen herben Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft muss der FC Bayern München II wegstecken. Am Freitagabend kam die Elf von Coach Erik ten Hag bei der SpVgg Greuther Fürth II nicht über ein 0:0 hinaus. Gewinnen die Würzburger Kickers am morgigen Samstag ihre Auswärtspartie in Seligenporten, ist wohl die Vorentscheidung im Titelkampf gefallen. Im Tabellenkeller wird es für den FC Eintracht Bamberg immer ungemütlicher. Die Oberfranken kassierten mit dem 1:2 gegen den 1. FC Nürnberg II die dritte Niederlage in Serie. Ein packendes Match lieferten sich die SpVgg Oberfranken Bayreuth und der FC Memmingen. Am Ende gingen die Hausherren mit 5:2 als Sieger vom Platz. Mann des Tages im Hans-Walter-Wild Stadion war Dominik Stolz, dem gleich drei Treffer gelangen.

Sa. 25.04.15 | Autor: Augsburger Allgemeine / mei | 608
Spielt die »Lebensversicherung« mit?

Spielt die »Lebensversicherung« mit?

Ein harter Brocken wartet auf Bobingen +++ Kissing hat es selbst in der Hand +++ Für Wiggensbach geht an´s Eingemachte

Auf den TSV Bobingen wartet ein harter Brocken. Am Wiesenhang gastiert der Tabellenzweite Türkspor Augsburg. Eines steht seit dem vergangenen Dienstag fest: der Kissinger SC hat es nun ganz allein selbst in der Hand, sich in der Bezirksliga zum Meister zu küren und damit auf direktem Wege in die Landesliga Südwest aufzusteigen. Denn nach dem 3:0 im Nachholspiel in Wiggensbach hat der KSC einen Punkt Vorsprung auf Türkspor Augsburg – und ebenso viele Spiele bestritten wie die Augsburger. Und so wollen die Kissinger im Heimspiel gegen Erkheim den nächsten Schritt in diese Richtung unternehmen.

Fr. 24.04.15 | Autor: Augsburger Allgemeine / wab | 554
Aufstiegsträume gegen Abstiegsängste

Aufstiegsträume gegen Abstiegsängste

Die Derbys in Dinkelscherben und Aystetten haben diesmal einen besonderen Reiz +++ Kellerkinder Holzkirchen, Untermaxfeld und Ehekirchen unter Druck

Derby – ein Wort, das die Fans elektrisiert, das eine hitzige Auseinandersetzung erwarten lässt. Die beiden Duelle in der Bezirksliga Nord zwischen den Landkreisrivalen TSV Dinkelscherben und TSV Neusäß sowie dem SV Cosmos Aystetten gegen den TSV Zusmarshausen beziehen ihren Reiz aber nicht allein aus dem lokalen Aspekt. Hinzu kommt noch die jeweilige sportliche Situation: Punkten ist hüben wie drüben Pflicht, wenn auch aus konträren Beweggründen. Siegen muss auch der SV Holzkirchen, der mittlerweile unter den Strich gerutscht ist und vor dem Duell mit dem SC Bubesheim ernsthaft um die Ligazugehörigkeit bangen muss. Genauso wie die TSG Untermaxfeld, die es mit dem TSV Rain II zu tun bekommt, oder der FC Ehekirchen, der auf den FC Donauwörth trifft.

Fr. 24.04.15 | Autor: Augsburger Allgemeine / wab | 545
Endet eine schwarze Serie?

Endet eine schwarze Serie?

Nördlingen zählt nicht gerade zu den Lieblingsgegnern des SV Mering +++ FV Illertissen II beim Angstgegner +++ Kaufbeuren will auch Kottern ärgern

Auch in der Landesliga Südwest geht es allmählich auf die Zielgerade dieser Saison, wobei die Tabelle noch ein richtig schiefes Bild abgibt. Teilweise sind die Teams im Soll und haben noch fünf Partien zu absolvieren, andere wie etwa der TSV Kottern und der SV Mering dürfen noch sieben Mal ran. Wobei auf beide Verfolger von Spitzenreiter FV Illertissen II knifflige Aufgaben warten. Auf Mering wartet sogar die wohl härteste Prüfung, schließlich kamen die Schützlinge von Trainer Günter Bayer gegen den TSV Nördlingen zuletzt zwei Mal richtig unter die Räder. Und auch auf den Tabellenführer wartet eine unangenehme Aufgabe bei seinem vermeintlichen Angstgegner FC Gundelfingen.

Do. 23.04.15 | Autor: Allgäuer Zeitung Kaufbeuren / Stephan Schöttl | 538
Keine Geschenke unter Nachbarn

Keine Geschenke unter Nachbarn

Der BSK Olympia Neugablonz erwartet gegen den SVO Germaringen ein spannendes und emotionsgeladenes Derby

Ein Derby, heißt es im Rechtschreibwörterbuch Duden, ist ein „sportliches Spiel von besonderem Interesse, besonders zwischen Mannschaften aus der gleichen Region“. Im Fall des BSK Olympia Neugablonz und des SVO Germaringen ist selbst der Begriff Region zu weit gefasst. Knapp zwei Kilometer sind die Spielstätten der beiden Bezirksliga-Kontrahenten voneinander entfernt. Das BSK-Waldstadion liegt gar auf Germaringer Gemeindegrund im Ortsteil Riederloh. Aber auch sportlich ist das Duell immer wieder reizvoll. Zuletzt kamen im September des vergangenen Jahres 750 Zuschauer in den Germaringer Sportpark. Die Neugablonzer Verantwortlichen rechnen mit 600 Gästen. „Wir freuen uns aber auch, wenn es deutlich mehr werden“, sagt BSK-Vorstandsmitglied Sabine Dittrich. Unter anderem hat sogar Petr Beitl, Oberbürgermeister der Partnerstadt Jablonec, seinen Besuch angekündigt.

Do. 23.04.15 | Autor: Landsberger Tagblatt / Frauke Vangierdegom | 832
Ohne Fußball geht gar nichts

Ohne Fußball geht gar nichts

Landsbergs Sebastian Gilg hat in der Jugend bereits Bundesliga gespielt

Dass das „Golden Goal“ von Oliver Bierhoff bei der Europameisterschaft 1996 bei einer Buchloer Familie Fieber auslösen würde, hätte damals wohl kaum jemand für möglich gehalten. Den fünfjährigen Sohn, Sebastian Gilg, hat es wohl am „Schlimmsten“ erwischt. „Als ich das gesehen habe, war mir klar, dass ich auch Fußballer werden möchte“, erinnert sich der heute 24-jährige Versicherungskaufmann an den Beginn seiner sportlichen Leidenschaft zurück.

Do. 23.04.15 | Autor: Allgäuer Zeitung / kmi | 376
Klassenerhalt ist jetzt sicher

Klassenerhalt ist jetzt sicher

Mit dem 1:0-Sieg im Nachholspiel gegen Thannhausen festigt der TV Erkheim den siebten Tabellenplatz

In einer zerfahrenen Begegnung besiegte der TV Erkheim im Nachholspiel der Bezirksliga die TSG Thannhausen mit 1:0 (0:0).

Do. 23.04.15 | Autor: Wertinger Zeitung / her, dolli | 1.298
Noch ein Duo verlässt den TSV Wertingen

Noch ein Duo verlässt den TSV Wertingen

Mit Bronnhuber und Rigel stehen die Abgänge Nummer sechs und sieben fest

Beim Bezirksligisten TSV Wertingen haben sich zwei weitere Spieler für einen Wechsel zum Saisonende entschieden. Wie sportlicher Leiter Christoph Krebs bestätigte, werden Christoph Bronnhuber und Alexander Rigel dann nicht mehr das Trikot der Zusamstädter überstreifen.

0
Aktivitäten
11

Zum Liveticker


Content
Wechselbörse Schwaben
Robinson Dominic Robinson, Dominic
FV Illertissen
FC Memmingen
Friedrich Steffen Friedrich, Steffen
FC Memmingen
FV Ravensburg
Hörger Felix Hörger, Felix
FV Illertissen
SSV Ulm 1846 Fußball
Rigel Alexander Rigel, Alexander
TSV Wertingen
TSV Unterthürheim
Krammer Matthias Krammer, Matthias
TSG Thannhausen
SC Ichenhausen
Hamberger Tobias Hamberger, Tobias
SSV Wildpoldsried
VfB Durach II
Krammel Marco Krammel, Marco
TSV Rain/Lech
Vertragsauflösung
» zur Wechselbörse
Tippspiel Schwaben
1.
Dominik Breher
54%13.507
2.
Sascha Hoser
46%13.401
3.
Alexander Bartl
54%11.539
4.
Georg Mayer
49%11.493
5.
Gerd Jung
36%10.113
6.
Wolfgang Nollenberger
70%7.596
7.
Anton Sandner
45%7.337
8.
Walter Schiele
54%4.275
9.
Andreas Schaile
51%3.676
10.
Egon Bernhardt
45%3.269
» Alle Platzierungen
neue Vereinsverwalter
TV Gundelfingen
Julian HammerGestern, 20:26
TSG Untermaxfeld
Sebastian BinknusGestern, 10:33
SSV Höchstädt
Fabian Kokott26.04. 15:59
FC Heimertingen
David Dirr26.04. 11:48
TSV Burgheim
Patrick Berner22.04. 15:06
FC Heimertingen
Alex Remiger22.04. 06:51
TSV Friedberg
Richard Drimus21.04. 07:49
SpVgg Kaufbeuren
Thomas Weißenbach20.04. 12:36
» Vereinszugang anfordern
Facebook