FuPa Schwaben RSS-Feed
Partner & Infos
Heute 11:54 Uhr | Autor: Friedberger Allgemeine / Anton Schlickenrieder | 97
Tore zum richtigen Zeitpunkt

Tore zum richtigen Zeitpunkt

Der SV Mering hat die englische Woche gut überstanden

Die Saison 2014/15 biegt langsam auf die Zielgerade ein, trotzdem bleibt die Spannung heuer enorm hoch, halten manche Trainer den Ball bewusst flach. Meister in dieser „Disziplin“ ist Günter Bayer vom SV Mering. In der Landesliga Südwest hat seine Mannschaft die englische Woche gut überstanden und den Punkt, den man in der Nachholpartie gegen die SpVgg Kaufbeuren geholt hat, durch das 3:0 gegen Affing „vergoldet“, wie er sagt.

Heute 11:10 Uhr | Autor: D. Meier / zis | 166
Buchbach

Buchbach "ohne Drei" zum Lieblingsgegner

27. Spieltag - Dienstag: Memmingen will ersten Regionalliga-Zähler gegen den TSV einheimsen

Zwei Tabellennachbarn aus der Mitte des Klassements stehen sich am Dienstagabend in der Arena Memmingen auf dem Programm. Der gastgebende FC Memmingen, der in fünf Regionalliga-Direktduellen noch nie gegen Buchbach punkten konnte, empfängt den TSV Buchbach, der drei gesperrte Stammspieler ersetzen muss. Beide Teams können trotz alledem befreit aufspielen und das kann sich eigentlich nur positiv auf das Spiel auswirken. FuPa berichtet von allen Partien der Regionalliga Bayern per ausführlichem Liveticker.

Heute 09:06 Uhr | Autor: Augsburger Landbote / Oliver Reiser | 886
Sensation und Schrecksekunde

Sensation und Schrecksekunde

Erst muss der TSV Meitingen die erste Saisonniederlage hinnehmen, dann hilft das Betreuerteam mit, einem Günzburger Spieler das Leben zu retten +++ Nach Schuss vor den Bug gibt´s beim TSV Neusäß keine Fehlzündungen mehr

In Schwaben steht der erste Meister fest! Nein, es ist nicht der TSV Meitingen, der bisher so souverän durch die Bezirksliga Nord gebraust war. Der Spitzenreiter musste im 25. Saisonspiel beim FC Günzburg die erste Niederlage hinnehmen. „Ich habe den Günzburgern hinterher gratuliert, dass sie verdientermaßen die Ersten waren, die gegen uns gewonnen haben“, so Abteilungsleiter Torsten Vrazic nach dem 0:1. „Wir hatten allerdings auch nicht unseren besten Tag.“ Die Niederlage ist jedoch kein Beinbruch. Noch immer beträgt der Vorsprung zehn Punkte.

Heute 07:22 Uhr | Autor: Augsburger Allgemeine / pg, asj | 199
Ein dickes Brett vor der Brust

Ein dickes Brett vor der Brust

Der FC Wiggensbach erwartet mit Kissing im Nachholspiel einen schweren Brocken

Ausgerechnet der Gegner mit der weitesten Fahrt steht dem Kissinger SC als Nachholspiel ins Haus. Am Dienstagabend ist die Dreßler-Elf in Wiggensbach gefordert.

Mo. 20.04.15 | Autor: Friedberger Allgemeine / Anton Schlickenrieder | 359
Der Lohn der vielen Mühen

Der Lohn der vielen Mühen

Der erste Dreier des TSV Friedberg fällt mit einem ganz wichtigen Sieg des Kissinger SC zusammen +++ Weniger Spiele und Spieler beim FC Stätzling

Laufen und kämpfen, das ist schon von Saisonbeginn an die Devise der Friedberger Trainer Willi Gutia und Stefan Reisinger für ihr junges Team nach dem Abstieg aus der Landesliga. Da gab es zuletzt am 24. Mai einen 5:3-Erfolg über Dinkelsbühl.

Mo. 20.04.15 | Autor: Donau-Zeitung / wab | 327
Anderl lobt die Mentalität

Anderl lobt die Mentalität

Gundelfingens Coach hofft auf Torjäger Stefan Schimmer und fiebert der Partie gegen Illertissen II entgegen

„So schaut es aus, wenn ich nicht ausgewechselt werde“, meinte Manuel Feil und nahm mit einem Grinsen die Glückwünsche seines Trainers Stefan Anderl entgegen. Denn meist muss Feil aufgrund der kraftraubenden Spielweise seinen Platz Mitte der zweiten Halbzeit räumen, dann will Anderl bei den Landesliga-Fußballern des FC Gundelfingen für frischen Wind sorgen.

Mo. 20.04.15 | Autor: Landberger Tagblatt / Margit Messelhäuser | 321
Erfolg hat auch Schattenseiten

Erfolg hat auch Schattenseiten

Beim TSV Landsberg ist seit der Winterpause die Luft etwas raus

Als Aufsteiger steht der TSV Landsberg in der Bayernliga Süd auf einem tollen sechsten Tabellenplatz. Eigentlich hätte Landsbergs Trainer Sven Kresin allen Grund, sich zufrieden etwas zurückzulehnen – doch das ist überhaupt nicht seine Art. Im Gegenteil: Er sieht ständig Verbesserungspotenzial und will die Mannschaft „immer weiter nach vorne bringen“, wie er sagt.

Mo. 20.04.15 | Autor: Andreas Schales | 1.470
Geldhauser hat alle Freiheiten

Geldhauser hat alle Freiheiten

Torjäger des FC Memmingen kann beim Regionalligisten bleiben - oder höherklassig wechseln

Michael Geldhauser hat für den FC Memmingen bereits 18 Regionalliga-Treffer auf dem Konto. Damit führt er die Torschützenliste mittlerweile alleine an. Sein eigenes Ziel hat der Stürmer damit bereits übertroffen. „Von zehn bis 15 Toren“ sprach er im Sommer als vom Landesliga-Absteiger TSG Thannhausen nach Memmingen gewechselt war und gab sich selbstsicher vor der größeren Herausforderung: „Tore schießt man in jeder Liga gleich“. Er hat es unter Beweis gestellt.

So. 19.04.15 | Autor: Augsburger Allgemeine / faa, wab | 1.278
Erstmals aufs Kreuz gelegt

Erstmals aufs Kreuz gelegt

Der TSV Meitingen kassiert in Günzburg die erste Niederlage +++ Neusäß spielt diesmal nicht den Aufbaugegner für Kellerkinder +++ Wertingen schlägt im Verfolgerduell Cosmos Aystetten

Für einen sportlichen Paukenschlag hat Aufsteiger FC Günzburg mit seinem 1:0-Sieg über den TSV Meitingen gesorgt. Der bislang ungeschlagene und souveräne Tabellenführer der Bezirksliga Nord musste im 25. Saisonspiel die erste Niederlage einstecken. Jubeln konnten die Günzburger auch deshalb, weil eine dramatische Situation kurz vor Schluss glimpflich vonstatten ging. Jeweils den fünften Sieg in Serie durften der SC Bubesheim und der TSV Wertingen feiern, wobei für Letztere der Erfolg durchaus neue Perspektiven eröffnet. Durch das 1:0 gegen Cosmos Aystetten sind die Wertinger wieder mitten im Rennen um die Vizemeisterschaft. Auch wenn der TSV Neusäß diesmal nicht patzte und den zweiten Rang durch das 3:0 gegen den FC Ehekirchen wieder für sich allein eroberte.

So. 19.04.15 | Autor: Augsburger Allgemeine / faa, mei | 906
»Football - bloody hell«

»Football - bloody hell«

In der Partie zwischen dem TSV Mindelheim und dem Kissinger SC werden Erinnerungen an ein legendäres Europapokalfinale wach +++ Das lange Warten hat für Friedberg ein Ende +++ Türkspor bleibt spitze

Mit einem 2:0-Sieg über den SSV Wildpoldsried lässt Türkspor den Verfolger SC Kissing zwei Punkte hinter sich. Allerdings ist die Tabelle bisher nicht begradigt, denn die Kissinger haben noch ein Spiel weniger auf dem Konto. Außerdem zeigt Kissing in Mindelheim einmal mehr eine bemerkenswerte Moral und dreht ein schon verloren geglaubtes Spiel. Aber auch der FC Stätzling löst seine Aufgabe an diesem Spieltag mit 3:1 erfolgreich und bleibt am Führungsduo dran. Der TSV Haunstetten unterlag im Derby dem kampf- und siegeswilligen FC Königsbrunn mit 0:2. Dieser Erfolg bringt dem FCK einen einstelligen Tabellenplatz. Dagegen muss der TSV Schwaben Augsburg nach der 0:1-Niederlage in Germaringen seine Aufstiegshoffnungen wohl endgültig begraben.

So. 19.04.15 | Autor: Augsburger Allgemeine / wab | 815
Kottern wankt, kommt aber noch zurück

Kottern wankt, kommt aber noch zurück

Gegen Ottobeuren fällt das 2:2 in der Nachspielzeit +++ Illertissen kehrt auf die Erfolgsspur zurück +++ Gundelfingen siegt auf den letzten Drücker

An der Tabellenspitze der Landesliga Südwest rückt das Feld noch enger zusammen. Zwar konnte der Spitzenreiter FV Illertissen II seine Negativserie beenden und die Sportfreunde Dinkelsbühl mit 2:1 niederringen, doch vier Zähler dahinter lauert nun ein Pulk mit drei punktgleichen Teams. Beim Sprung auf den zweiten profitierte der TSV Nördlingen auch davon, dass der TSV Kottern zuhause gerade noch einen Punkt gegen den TSV Ottobeuren (2:2) rettete. Womit die Ottobeurer sich auf einen Relegationsrang vorarbeiten und den FC Affing (0:3 beim SV Mering) hinter sich lassen konnte.

So. 19.04.15 | Autor: Tobias Wittenzellner | 945
»Pipis« 5:2-Kantersieg - Mageres 0:0 in Schwabmünchen

»Pipis« 5:2-Kantersieg - Mageres 0:0 in Schwabmünchen

32. Spieltag - Sonntag: Strobl-Elf lässt SB Rosenheim keine Chance und zieht wieder mit dem TSV Rain gleich +++ Schwabmünchen und Raisting finden offensiv keine Mittel

Torfestival in Pipinsried, Magerkost dagegen in Schwabmünchen. Ziemlich ungleich präsentierte sich der Sonntag in der Bayernliga Süd. Der FC Pipinsried marschiert im Gleichschritt mit dem TSV Rain auf Rang zwei und darf nach dem 5:2-Pflichtsieg gegen den SB Rosenheim weiter auf die Meisterschaft hoffen. Bangen müssen dagegen weiterhin die punktgleichen TSV Schwabmünchen und SV Raisting, die sich im Abstiegskampf mit ihrem torlosen Remis gegenseitig die Punkte abknöpften.

Sa. 18.04.15 | Autor: M. Willmerdinger / S. Ziegert / dme | 2.579
Schalding fixiert Klassenerhalt - FCN-

Schalding fixiert Klassenerhalt - FCN-"Krimi-Derbydreier"

29. Spieltag - Samstag: Heimstetten stark aber glücklos +++ Rückschläge im Abstiegskampf für Bamberg und Seligenporten +++ Wackers unnötige Heimpleite gegen die Schanzer-U23

Während der SV Schalding-Heining den Regionalliga-Klassenerhalt dank eines 1:0-Heimsiegs gegen den FC Eintracht Bamberg fünf Spieltage vor Schluss in trockene Tücher gebracht hat, wird die Luft für den FCE, den SV Seligenporten und den SV Heimstetten immer dünner. Trotz eines sehr achtbaren Remis gegen den FC Augsburg II beträgt der Rückstand der Heimstetter ans rettende Ufer fünf Spieltage vor Saisonschluss satte sieben Zähler. Ebenso trist sieht die Lage bei der Konkurrenz aus. Aller Voraussicht nach werden sich der SVH, der FCE, der Oberpfalz-SVS und der VfR Garching um die beiden Relegationsplätze streiten, den beiden "unterlegenen" Teams droht der Regionalliga-Direktabstieg.

Sa. 18.04.15 | Autor: dme / mwi / zis | 3.433
4:0 (!) - Rain beendet SVP-Superserie - FCK-Derbytriumph

4:0 (!) - Rain beendet SVP-Superserie - FCK-Derbytriumph

32. Spieltag - Samstag: Nach 18 ungeschlagenen Spielen in Serie: Pullach unterliegt bärenstarken Rainern +++ Personelle Absagen: Unterföhring schießt gehandicapte Hankofener ab +++ Bogen steigert sich zu 1:1 in Dachau +++ Waterloo Wolfratshausen: Haching kassiert nächste Klatsche

Der TSV Rain rückt immer mehr in die Pole-Position um den Regionalliga-Direktaufstieg. Beim 4:0 gegen Tabellenführer Pullach, der ja seinen Regionalliga-Lizenzrückzieher verkündet hat, zeigte die Elf von Jürgen Steib eine bärenstarke Leistung. Vor 2.000 Zuschauern (!) gelang dem 1. FC Bad Kötzting im Derby gegen die DJK Vilzing ein überlebenswichtiger Heimdreier. Für eine weitere Bayernliga-Saison planen darf nach dem 8:1 gegen erneut nicht-konkurrenzfähige Hachinger der BCF Wolfratshausen und der 1. FC Sonthofen nach einem 1:1 in Eichstätt, das bis zuletzt am seidenen Faden hing. Einen wichtigen Schritt im Abstiegskampf hat der TSV 1860 Rosenheim mit einem 3:1-Erfolg gegen den TSV Landsberg vollzogen.

Sa. 18.04.15 | Autor: Augsburger Allgemeine / wab | 542
»Es geht nicht mehr um Schönspielen«

»Es geht nicht mehr um Schönspielen«

Zwischen dem TSV Neusäß und Cosmos Aystetten ist der Kampf um die Vizemeisterschaft voll entbrannt +++ Auf die Wertinger wartet ein Endspiel

Der TSV Meitingen kann in der Bezirksliga Nord die Meisterschaft samt Landesliga-Aufstieg schon an diesem Wochenende perfekt machen - wenn alles optimal läuft. Doch selbst wenn die Meitinger beim FC Günzburg ihre erste Saisonniederlage hinnehmen sollten, am Titelgewinn des TSV zweifelt kein Konkurrent ernsthaft. Dafür ist die Vergabe der Vizemeisterschaft offener denn je, nachdem der SV Cosmos Aystetten unter der Woche mit dem Platzhirschen TSV Neusäß gleichgezogen hat. Allerdings schielen auch der TSV Wertingen, der Aystetten zu seinem Endspiel um den zweiten Rang erwartet, und der TSV Rain II noch Richtung Vizemeisterschaft.

Fr. 17.04.15 | Autor: S. Ziegert / D. Meier | 2.480
Bayern-Amateure souverän - Jabiri-Doppelpack rettet FWK

Bayern-Amateure souverän - Jabiri-Doppelpack rettet FWK

29. Spieltag - Freitag: Schweinfurt gleicht in der Memminger Arena zweimal aus +++ Münchner Junglöwen triumphieren auch im Buchbacher Hexenkessel

Die Würzburger Kickers feiern die frühzeitig errungene "Bayerische Amateurmeisterschaft" und damit den Einzug in den DFB-Pokal. Lange Zeit lagen die Würzburger zwar in Rückstand, drehten die Partie aber in Minute 88 und lösten somit Gegner FV Illertissen als Titelträger ab. In Sachen Regionalliga-Meisterschaft ist den Kickers durch den Dreier ebenfalls ein großer Schritt gelungen, auch wenn sich die Bayern-Amateure im Parallelspiel gegen den VfR Garching keine Blöße gegeben haben. Im wichtigen Auswärtsspiel sackte der 1. FC Schweinfurt 05 in einer intensiven Partie zumindest einen Zähler ein. Leer ging hingegen der TSV Buchbach gegen die wiedererstarkten Münchner Junglöwen aus.

Fr. 17.04.15 | Autor: Augsburger Allgemeine / mei | 521
Die Schmach vergessen machen

Die Schmach vergessen machen

Bobingen will in Wiggensbach alte Tugenden wieder aufleben lassen +++ Neugablonz will Erkheim auf Distanz halten +++ Stätzling hat Platz zwei weiter im Visier

Nach Bobingens enttäuschender Leistung unter der Woche im Nachholspiel gegen Haunstetten ist die Mannschaft von Charly Pecher auf Wiedergutmachung aus und will  unbedingt in Wiggensbach gewinnen. Nach der Heimniederlage gegen Stätzling am vergangenen Wochenende steht für die Königsbrunner das Derby beim TSV Haunstetten auf dem Programm. Haunstetten gewann unter der Woche gegen Bobingen mit 2:0 und überholte damit die Brunnenstädter in der Tabelle.

Fr. 17.04.15 | Autor: Augsburger Allgemeine / wab | 627
Löst sich die Blockade?

Löst sich die Blockade?

Nach dem Trainerwechsel steht für Affing das Landkreisderby in Mering an +++ Bei Illertissen haben sich die Wogen geglättet +++ Durach braucht einen Sieg

Das Feld am Tabellenende der Landesliga Südwest ist eng zusammengerückt, da kann mittlerweile jeder Punktgewinn am Ende entscheidend sein, wer direkt absteigt und wer zumindest noch eine Chance in der Relegation bekommt. Mehr rechnet sich der FC Affing, vor Jahresfrist noch stolzer Bayernligist, schon gar nicht mehr aus. Nach dem Rücktritt von Trainer Marco Küntzel führt nun Enzo Sarcone den FCA ins Derby beim SV Mering. Doch auch die direkten Rivalen haben alles andere als einfache Aufgaben. Der TSV Gersthofen spielt gegen den TSV Nördlingen um seine fast schon letzte Chance, der TSV Ottobeuren muss beim TSV Kottern ran - und der VfB Durach will endlich den ersten Sieg nach der Winterpause gegen die Remiskönige des FC Gundelfingen einfahren.

Do. 16.04.15 | Autor: Donauwörther Zeitung / wip, unf | 598
Spannung, Emotionen und Brisanz

Spannung, Emotionen und Brisanz

Derbyzeit in Donauwörth +++ Der FCD und der TSV Wemding spielen eine ordentliche Rückrunde, dennoch ist der Vorsprung nach unten nicht beruhigend

Spannung, Emotionen und Brisanz: Beim Derby zwischen dem FC Donauwörth und dem TSV Wemding im Stauferpark geht es um einiges – beide Mannschaften benötigen jeden Punkt im Abstiegskampf.

Do. 16.04.15 | Autor: Rieser Nachrichten / Klaus Jais | 882
Resselberger folgt auf Ferber

Resselberger folgt auf Ferber

Der künftige Trainer soll den TSV Möttingen weiter entwickeln - egal in welcher Liga

Der TSV Möttingen hat für die neue Saison einen Nachfolger für Trainer Stefan Ferber gefunden. Das Amt übernimmt Armin Resselberger aus Lauingen. Der Berufsschullehrer freut sich auf seinen neuen Verein, da dieser solide strukturiert sei und sich in den vergangenen Jahren zu einem sehr guten Verein im Landkreis hochgearbeitet habe. Außerdem treffe er dort auf eine sehr junge, wissbegierige Mannschaft.

0
Aktivitäten
5

Zum Liveticker


Content
Wechselbörse Schwaben
Krammel Marco Krammel, Marco
TSV Rain/Lech
Vertragsauflösung
Heinzinger Tobias Heinzinger, Tobias
TSV Schwabmünchen
FC Pipinsried
Bronnhuber Christoph Bronnhuber, Christoph
TSV Wertingen
TSV Meitingen
Jassem Usama Jassem, Usama
FC Affing
pausiert aus gesundheitlichen Gründen
Schuster Andreas Schuster, Andreas
FC Pipinsried
TSV Rain/Lech
Resselberger Armin Resselberger, Armin
ohne Verein
TSV Möttingen
als Trainer
Küntzel Marco Küntzel, Marco
FC Affing
Ziel unbekannt
» zur Wechselbörse
Tippspiel Schwaben
1.
Sascha Hoser
46%13.078
2.
Dominik Breher
53%12.497
3.
Alexander Bartl
54%10.952
4.
Georg Mayer
49%10.628
5.
Gerd Jung
37%10.045
6.
Anton Sandner
45%7.606
7.
Wolfgang Nollenberger
70%7.595
8.
Walter Schiele
54%3.978
9.
Andreas Schaile
51%3.694
10.
Egon Bernhardt
45%3.197
» Alle Platzierungen
neue Vereinsverwalter
TSV Friedberg
Richard DrimusHeute 07:49
TSV Wasserburg
Waldemar Schäfer18.04. 21:23
FC Memmingen
Bianca Scheufele18.04. 11:50
FC Heimertingen
Patrick Kaltenbach17.04. 17:57
TSV Friedberg
Robert Deponte17.04. 08:43
TSV Mühlhausen 1964
Daniel Ibañez del Castillo14.04. 14:20
SV Mering
Stefan Huber14.04. 08:12
TSV Betzigau
Martin Brack13.04. 00:13
» Vereinszugang anfordern
Facebook