FuPa Schwaben RSS-Feed
Partner & Infos
Heute 10:08 Uhr | Autor: mwi/zis | 226
Landsberg vs. Unterföhring fällt ins Wasser

Landsberg vs. Unterföhring fällt ins Wasser

27. Spieltag - Nachholspiel: Neuer Spieltermin ist Mittwoch, der 15. April, um 19 Uhr

Am heutigen Mittwochabend hätte der TSV Landsberg den FC Unterföhring zum Nachholspiel des 27. Spieltags empfangen. Die Partie musste allerdings zum zweiten Mal wegen widriger Platzbedingungen im Hacker-Pschorr-Sportpark verlegt werden. Beide Teams liegen mit 41 bzw. 40 Punkten im gesicherten Mittelfeld. Der TSV Landsberg hat sich nach dem schwachen Start in die Frühjahrsrunde zumindest ergebnistechnisch gefangen und aus den vergangenen zwei Partien vier Zähler eingefahren. Aber mit der Leistung vor allem im Derby am Samstag gegen Schwabmünchen war Coach Sven Kresin überhaupt nicht einverstanden. Auch bei Gegner Unterföhring läuft im Jahr 2015 noch nicht viel zusammen. Die beiden Heimspiele gegen Dachau und Vilzing setzte die Pummer-Elf in den Sand. Nun müssen beide Teams aber bis zum kommenden Wochenende warten, um ihre Bilanz aufbessern zu können.

Heute 07:19 Uhr | Autor: Augsburger Allgemeine / Eibl, Kleist | 466
Update: Derby in Aindling fällt aus

Update: Derby in Aindling fällt aus

Die Nachholpartie gegen den Landkreisrivalen SV Mering wurde wieder abgesagt.

Das Wetter war das Einzige, was am Sonntag beim TSV Aindling als störend empfunden wurde. Die Leistung der Fußballer konnte sich gegen den SV Egg sehen lassen, erst recht der 1:0-Sieg, der daraus resultierte. „Wir haben heute gegen einen von oben gespielt“, betonte danach Josef Kigle, der Vorstand Spielbetrieb. Das Gleiche sollte in der Nachholpartie der Landesliga Südwest gelten, wenn der SV Mering am Lechrain zu Gast ist. Doch jetzt machte das Orkantief samt seinen Folgen einen Strich durch die Rechnung, die Partie wurde abgesagt.

Di. 31.03.15 | Autor: Allgäuer Zeitung Kaufbeuren / gru | 204
Aufatmen nach Arbeits- und Kampfsieg

Aufatmen nach Arbeits- und Kampfsieg

Kaufbeuren verlässt die Abstiegsregion

Mit dem 2:0 im Allgäuer Derby gegen den VfB Durach hat sich die SpVgg Kaufbeuren seit langem wieder von den Relegationsplätzen der Landesliga Südwest verabschiedet. „Es war ein Arbeits- und Kampfsieg“, meinte Abwehrspieler Michael Stahl.

Di. 31.03.15 | Autor: S. Ziegert / ts | 5.733
3:0 - Schalding bezwingt harmlose Memminger

3:0 - Schalding bezwingt harmlose Memminger

Nachholspiel - Dienstag: SVS geht früh in Front und setzt Meilenstein Richtung Klassenerhalt

Der SV Schalding-Heining hat einen weiteren Riesenschritt in Richtung Regionalliga-Klassenerhalt vollzogen. Im stürmischen Nachhol-Heimspiel gegen den FC Memmingen gelang der disziplierten Truppe von Trainer Mario Tanzer bei schwierigen äußeren Bedingungen ein nie gefährdeter 3:0-Heimsieg, der durch zwei frühe Treffer zu Beginn beider Halbzeiten begünstigt wurde.

Di. 31.03.15 | Autor: Allgäuer Zeitung Kaufbeuren / bma, gru | 215
Gefühlte Niederlage

Gefühlte Niederlage

Germaringens Unentschieden ist zu wenig im Abstiegskampf +++ »Gebrauchter Tag« für Neugablonz

Die Enttäuschung in Germaringen war nach dem 2:2 gegen Erkheim riesig. 90 Minuten kämpfte der SVO bei seiner Heimspielpremiere im Jahr 2015, am Ende kam nur ein Punkt dabei heraus. Zu wenig im Abstiegskampf. „Dieses Unentschieden fühlt sich wie eine Niederlage an“, resümiert Trainer Michael Grigoleit.

Di. 31.03.15 | Autor: Bernhard Meitner | 310
Starke Abstiegskandidaten

Starke Abstiegskandidaten

Der TSV Friedberg und der SSV Wildpoldsried stellen jeweils ein Duo in der FuPa-Elf der Woche +++ Im Norden sind zwei Spieler der TSG Untermaxfeld im Kader

Schwabens höchste Spielklassen präsentieren wieder ihre FuPa-Elf der Woche. Die FuPa-Elf der Woche gibt es immer dann, wenn in einer Spielklasse durch die Vereinsverwalter mindestens 70 Prozent der Spieltagsaufstellungen erfasst wurden - und anschließend die FuPa-Besucher zehn oder mehr Stimmen pro Team für den besten Kicker abgegeben haben.

Di. 31.03.15 | Autor: Aichacher Nachrichten / Johann Eibl | 505
Affing steht im Regen

Affing steht im Regen

FCA-Spielertrainer Marco Küntzel beklagt neben der großen Abschlussschwäche auch das fehlende Aufbäumen seiner Mannschaft +++ Für das Spiel in Nördlingen deuten sich Wechsel an

Uli Fries und Julian Maurer: Diese beiden Namen erwähnte Marco Küntzel, 39, als er am Freitag vor Leistungsträgern im Team des SC Fürstenfeldbruck warnen wollte. Fries und Maurer waren am Sonntag die Torschützen beim 2:0-Erfolg, den die Oberbayern in Affing feierten. Daraus darf man zwei Schlüsse ziehen: Der Spielertrainer hatte die Qualitäten der Gäste richtig eingeschätzt. Die eigene Mannschaft freilich war nicht in der Lage, die Kreise der beiden Gästekicker so einzuengen, dass sie nicht zu Torerfolgen kamen.

Di. 31.03.15 | Autor: Mathias Willmerdinger | 1.329
AL-KO Kabinenparty: »Ein super Erlebnis«

AL-KO Kabinenparty: »Ein super Erlebnis«

Rundum gelungenes Event in den "heiligen Hallen" des FC Augsburg begeistert die Gewinner

"Das ist schon was ganz Besonderes. Die Kabine ist das Allerheiligste einer Mannschaft, da kommt normalerweise niemand rein", erklärt Augsburgs Co-Trainer Wolfgang Beller. Die Umkleideräume der Bundesliga-Stars sind also eigentlich Sperrgebiet - außer für die Gewinner der AL-KO Kabinenparty, die am vergangenen Dienstagabend in den Katakomben der SGL-Arena über die Bühne ging. Die komplette Mannschaft und das Trainerteam nahm sich einige Stunden Zeit, um mit den Gewinnern - darunter auch 14 FuPaner - in entspannter Atmosphäre ins Gespräch zu kommen. Natürlich war auch für das leibliche Wohl der Fans bestens gesorgt. Und: als i-Tüpfelchen erhielt jeder Gewinner ein nagelneues FCA-Trikot.

Di. 31.03.15 | Autor: Friedberger Allgemeine / Peter Kleist | 345
In Mering blühen neue Hoffnungen

In Mering blühen neue Hoffnungen

Der MSV macht mit dem 2:1-Sieg Boden gut im Aufstiegsrennen

Hektisch war es auch beim SV Mering in der Landesliga Südwest – in Dinkelsbühl geht es bekanntlicherweise immer stimmungsvoll und emotionsgeladen zur Sache.

Di. 31.03.15 | Autor: Friedberger Allgemeine / Peter Kleist | 306
Freude nach einem engen Derby

Freude nach einem engen Derby

Schlusslicht Friedberg hält beim Kissinger SC gut mit - geht aber leer aus +++ Stätzling ein Stück weiter weg von Platz zwei

Wenn ein Trainer eines Teams, das wieder an der Tabellenspitze der Bezirksliga Süd steht, ein 2:1 in einem Heimspiel gegen das abgeschlagene Schlusslicht als „sehr gutes Ergebnis“ bezeichnet, dann will das etwas heißen. Sören Dreßler, der Trainer des Kissinger SC, durfte sich nach dem knappen Erfolg in einem kampfbetonten Match gegen den TSV Friedberg bestätigt fühlen. Schließlich hatte er schon im Vorfeld gewarnt, man dürfe dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. „Das haben wir dann auch nicht getan, denn sonst hätten wir aus dem 0:1 sicher kein 2:1 mehr gemacht“, erklärte der Coach.

Di. 31.03.15 | Autor: Augsburger Landbote / Oliver Reiser | 403
Ein Rekord der anderen Art

Ein Rekord der anderen Art

Der TSV Gersthofen bringt den 32. Spieler zum Einsatz

Das Landesliga-Schlusslicht TSV Gesthofen zeigte zwar beim FC Gundelfingen eine kämpferisch tadellose Vorstellung, geriet jedoch nach einer Gelb-Roten Karte gegen Mark Huckle auf die Verliererstraße. Nach der 0:2-Niederlage sind die Konjevic-Schützlinge bereits wieder seit drei Spielen ohne Torerfolg.

Mo. 30.03.15 | Autor: Donau-Zeitung / wab | 657
Dribbeln statt abspielen

Dribbeln statt abspielen

Gundelfingens Stürmer Phillip Schmid ignoriert erfolgreich die Anweisung seines Trainers

„Vielleicht muss ich meine Anweisungen überdenken“, schmunzelte Stefan Anderl. Als nämlich Phillip Schmid nahe der Torauslinie gegen drei Widersacher zum Solo ansetzte, rief Trainer Anderl: „Abspielen!“ Doch der Stürmer des FC Gundelfingen ignorierte dies, ließ die Verteidiger des TSV Gersthofen aussteigen und legte dann zu Michael Grötzinger zurück.

Mo. 30.03.15 | Autor: Augsburger Landbote / Oliver Reiser | 739
Wie eine Naturgewalt

Wie eine Naturgewalt

Der TSV Meitingen bleibt auch im 22. Spiel ungeschlagen, weil Denis Buja im 17. Spiel seinen 18. Treffer erzielt hat +++ Aber es gibt ein winziges Härchen in der Suppe

Nach einem herrlichen Samstag mussten die Fußballer am Sonntag wieder lange Unterhosen und Handschuhe aus dem Schrank holen. Aufgrund von Starkregen wurden für Teile Schwabens sogar Unwetterwarnungen herausgegeben.

Mo. 30.03.15 | Autor: Illertisser Zeitung / Ronald Hinzpeter | 2.344
Randale in Illertissen

Randale in Illertissen

Nach einem Aufruf bei Facebook kommen diesmal viele zum Anfeuern, doch hinterher machen einige kräftigen Ärger

Mitbekommen haben die Verantwortlichen zunächst nichts. Im Stadion war es ziemlich friedlich – doch auf dem Parkplatz flogen hinterher die Fäuste. Es war die unschöne Verlängerung der Regionalligapartie des FV Illertissen gegen Bayern München II. Die ging zwar für die Heimmannschaft 2:3 verloren, doch das war offenbar nicht der tiefere Grund, warum es hinterher zu Randalen kam. Nach Angaben der Polizei haben offenbar auswärtige Fans die Bayern-Anhänger provoziert. Am Ende musste die Polizei die Auseinandersetzung mit Schlagstöcken und Pfefferspray beenden. Vier Mann wurden festgenommen, zwölf bekamen einen sogenannten Platzverweis erteilt. Ein Polizist wurde verletzt. Wie konnte es dazu kommen?

So. 29.03.15 | Autor: Augsburger Allgemeine / wab, faa | 1.289
Ist das die Wende?

Ist das die Wende?

Bubesheim schafft in Wemding den ersehnten Befreiungsschlag +++ TSV Meitingen nutzt die Neusässer Vorlage +++ Wertingen siegt im Klassiker beim TSV Dinkelscherben

Der FC Donauwörth hatte die perfekte Vorlage geliefert. Mit dem 2:0-Sieg gegen den TSV Neusäß verschafften sie dem TSV Meitingen die Chance, in der Bezirksliga Nord weiter davon zu ziehen. Und die Meitinger nahmen dies dankend an, schlugen den TSV Rain II mit 3:1 und liegen acht Spiele vor Rundenende zwölf Zähler vorne. Während der Tabellenführer immer konkreter für die Landesliga planen kann, dürfen der SC Bubesheim und der TSV Ziemetshausen wohl eine weitere Spielzeit in der Bezirksliga in Angriff nehmen. Beide siegten im Donau-Ries, wobei sich Bubesheim mit 4:0 in Wemding und Ziemetshausen mit 1:0 beim Kellerkind SV Holzkirchen durchsetzten. Auch die TSG Untermaxfeld kann wieder etwas aufatmen, nachdem gegen das Schlusslicht TSV Möttingen ein hochverdienter 1:0-Sieg gelang.

So. 29.03.15 | Autor: Augsburger Allgemeine / faa, mei | 1.032
Kissing erobert Platz eins zurück

Kissing erobert Platz eins zurück

Dabei hält Schlusslicht Friedberg lange dagegen ++ Stätzling lässt Punkte liegen +++ Auf schwierigem Geläuf kommt Bobingen nicht über ein Remis hinaus +++ Dramatik pur in Neugablonz

Trotz deutlicher Überlegenheit nimmt der FCS aus Fellheim nur einen Punkt mit. Auch der TSV Bobingen kommt im Derby gegen den FC Königsbrunn nicht über ein torloses Remis hinaus. Anteil daran hatten aber wohl auch die Platzverhältnisse. Das Derby zwischen dem TSV Schwaben und Spitzenreiter Türkspor Augsburg konnte die Erwartungen an ein Spitzenspiel nur teilweise erfüllen und endete ebenfalls mit einem torlosen, aber leistungsgerechten 0:0. Zwar auch ohne Sieger, aber immerhin mit Toren endet die Begegnung Germaringen gegen Erkheim (2:2). Mit dem gleichen Ergebnis trennen sich Thannhausen und Mindelheim. Lediglich in zwei Partien an diesem Spieltag werden drei Punkte vergeben: Wiggensbach besiegt auswärts Neugablonz und der TSV Haunsteten unterliegt etwas überraschend beim Liganeuling Wildpoldsried.

So. 29.03.15 | Autor: Augsburger Allgemeine / wab | 1.450
Bufler macht´s aus 80 Metern

Bufler macht´s aus 80 Metern

Keeper des FV Illertissen II trifft per Abschlag +++ Egg stolpert beim TSV Aindling +++ Nördlinger begraben Aufstiegshoffnungen

Der FV Illertissen II zieht der Konkurrenz davon - und hat nun sogar einen Keeper, der in der Landesliga Südwest mit auf Torejagd geht. Beim 4:0-Sieg in Illertissen eröffnete Stefan Bufler den Torreigen. Weil zeitgleich der SV Egg an der Günz seine erste Niederlage nach der Winterpause (0:1 beim TSV Aindling) kassierte, kann nur noch der TSV Kottern mithalten. Die Allgäuer kamen gegen den SV Planegg-Krailling zu einem 1:0-Erfolg. Aus dem Verfolgerkreis arbeitete sich der SV Mering durch den 2:1-Erfolg bei den SF Dinkelsbühl weiter nach oben, während für den TSV Nördlingen nach dem 0:2 beim SC Ichenhausen der Aufstiegszug abgefahren ist. Im Tabellenkeller erlitt der FC Affing durch das 0:2 gegen den SC Fürstenfeldbruck einen weiteren Rückschlag, das Schlusslicht TSV Gersthofen mühte sich beim FC Gundelfingen vergeblich und unterlag ebenfalls mit 0:2.

Sa. 28.03.15 | Autor: dme / mwi / zis | 2.915
Pullach knapp - Pipinsried patzt - Rain zu stark für FCS

Pullach knapp - Pipinsried patzt - Rain zu stark für FCS

29. Spieltag - Samstag: Leader siegt 1:0 in Bogen, Verfolger strauchelt in Hankofen, Rain ohne Probleme in Sonthofen +++ TSV 1860 Rosenheim hält auch harmlose Kötztinger nieder +++ Derby-Remis in Landsberg "zum Davonlaufen"

Tabellenführer SV Pullach hat seinen Vorsprung auf den Rangzweiten FC Pipinsried auf vier Zähler vergrößern können. Die Schmöller-Truppe gewann das schwere Auswärtsspiel beim TSV Bogen knapp mit 1:0, während die Strobl-Elf bei der SpVgg Hankofen mit 0:1 baden ging. Wieder im Rennen um die Vizemeisterschaft ist damit der TSV Rain/Lech, der sich beim 1. FC Sonthofen souverän mit 3:0 durchsetzte. Der Aufwärtstrend des TSV 1860 Rosenheim hielt auch im Heimspiel gegen den 1. FC Bad Kötzting an: der Absteiger behielt mit 2:0 die Oberhand. Der TSV Landsberg und der TSV Schwabmünchen remisierten im Derby 1:1-Unentschieden. Abgesagt wurde die Partie zwischen dem TSV Dachau und der SpVgg Landshut.

Sa. 28.03.15 | Autor: Augsburger Allgemeine / wab | 747
Das Tor ist wie vernagelt

Das Tor ist wie vernagelt

Meitingens Keeper Artes musste erst elfmal hinter sich greifen +++ Klassiker in Dinkelscherben +++ Taglieber droht das Karriereende

Auch wenn die Verantwortlichen noch mauern, auf dem Weg in die Landesliga ist der TSV Meitingen kaum noch zu stoppen. Zu souverän tritt das Team in der Bezirksliga Nord auf, zu groß ist der Vorsprung auf die Verfolger. Doch die hoffen immer noch darauf, dass ihnen der erste Sieg gegen den Spitzenreiter gelingt. Diesmal probiert es der TSV Rain II. Ein echter Bezirksliga-Klassiker steht auf dem Dinkelscherber Kaiserberg auf dem Programm, wo der TSV Wertingen antritt. Richtig spannend ist der Abstiegskampf, in dem die halbe Liga steckt. Darunter auch der SV Holzkirchen, bei dem Spielertrainer Bernd Taglieber das Karriereende droht. Ein richtiges Kellerduell steigt diesmal bei der TSG Untermaxfeld, wo das Schlusslicht TSV Möttingen gastiert. Während sich der TSV Wemding zuletzt Luft verschaffen konnte und gegen den SC Bubesheim nachlegen möchte.

Fr. 27.03.15 | Autor: Augsburger Allgemeine / mei | 608
Ungleiche Vorzeichen

Ungleiche Vorzeichen

Während Kissing weiter nach oben schauen will, steht der TSV Friedberg am ganz anderen Ende der Tabelle +++ Stätzling kann eine gute Nachricht vermelden +++ Germaringen hat gute Erinnerungen an Erkheim

So langsam kommt die Frühjahrsrunde bei den Amateurfußballern ins Rollen und in der Bezirksliga Süd steht gleich am zweiten Spieltag des Jahres 2015 ein Derby an – eines, das aber unter komplett ungleichen Vorzeichen steht. Der Aufstiegskandidat Kissinger SC erwartet den designierten Absteiger TSV Friedberg. Reisen muss der FC Stätzling, der am Sonntag beim abstiegsbedrohten ASV Fellheim gastiert. Am Samstag kommt es zum Spitzenspiel zwischen Schwaben Augsburg und dem neuen Tabellenführer Türkspor Augsburg. Der TSV Haunstetten steht beim SSV Wildpoldsried vor einer lösbaren Herausforderung.

0
Aktivitäten
4

Zum Liveticker


Testspiele Schwaben
Content
Wechselbörse Schwaben
Hahn Marco Hahn, Marco
FV Illertissen
SSV Ulm 1846 Fußball
Janke Thomas Janke, Thomas
SV Cosmos Aystetten
Ziel unbekannt
Keil Eduard Keil, Eduard
TSG Thannhausen
TSV Gersthofen
als Spielertrainer
Walter Johannes Walter, Johannes
TSV Wertingen
SC Altenmünster
Guggumos Michael Guggumos, Michael
FC Pipinsried
Vertragsauflösung
Singer Alexander Singer, Alexander
TSV Aindling
SSV Dillingen
Antunes Ulrich Antunes, Ulrich
Kissinger SC
FSV Wehringen
als Trainer
» zur Wechselbörse
Tippspiel Schwaben
1.
Sascha Hoser
46%11.909
2.
Dominik Breher
53%10.655
3.
Alexander Bartl
54%9.347
4.
Gerd Jung
36%9.278
5.
Georg Mayer
49%9.275
6.
Wolfgang Nollenberger
70%7.342
7.
Anton Sandner
44%6.154
8.
Walter Schiele
54%3.820
9.
Andreas Schaile
51%3.246
10.
Bernd Eicher
54%2.945
» Alle Platzierungen
neue Vereinsverwalter
SV Kempten Halde/Oberwang
serkan akan Gestern, 17:40
FC Hellas Augsburg
Thommy HelmerGestern, 10:53
TSV Pfronten
Michael Keller30.03. 16:13
TSV Haunsheim
Yves Krpic30.03. 09:04
FC Stätzling
Patrick Szilagyi30.03. 08:22
TSV Marktoberdorf
Eric Schleicher 30.03. 03:29
SV Hammerschmiede
Patrick Geh29.03. 23:52
SV Holzheim/DLG
Jörg Shimmels29.03. 18:33
» Vereinszugang anfordern
Facebook