FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 08.02.16 16:48 Uhr|Autor: aog1.131
Die Vereine stmmten über die "Englischen Wochen" ab. Foto: aog

Vereine legen Termine für "Englische Wochen" fest

Landesliga-Tagung bei der DJK Ammerthal +++ Lange Relegation beginnt am 25./26. Mai

Zum Klassenprimus DJK Ammerthal hatte Spielleiter Thomas Graml (Amberg) die 18 Vereine der Landesliga Mitte am Sonntag geladen. Bis auf die Kelheimer gaben sich dann auch im Sportheim der DJK 17 die Ehre. Bevor die Runde 15/16 weitergeht, müssen Eckdaten und Modalitäten für das Saisonende festgemacht werden, werden bereits die Weichen für die Saison 16/17 gestellt. Was den Verlauf der bisherigen Saison betrifft, da waren die Teams wohl im Großen und Ganzen zufrieden, was Organisation, Spielbetrieb, Schiedsrichterwesen betrifft. Um es mal so zusammen zu fassen: „Es gibt nicht viel Neues, je weniger ist auch besser für die Vereine“, sagte Gustav Kagerbauer (Verbandsspielausschuss).



Im Kern behandelte die  so genannte „Wintertagung“ Wissenswertes aus dem BFV, den Rückblick des Spielleiters, die Vorschau auf die Restsaison, eine Fragebogenaktion zum Thema Änderung Spielbetrieb oder nicht und den üblichen Ausblick auf die Saison 16/17. Und sieht man einmal davon ab, dass ein Vereinsvertreter Getränke zur Halbzeit anmahnte, ist die Rubrik „Verschiedenes, Wünsche und Anträge“ praktisch bedeutungslos gewesen.

Nur am Rand erwähnt hat Gustav Kagerbauer den Videostreit von Zeitungsverlagen mit dem BFV, der stünde nach wie vor auf der Tagesordnung, ginge in eine neue (Klage-)Runde, wobei mittlerweile Sondierungsgespräche zwischen BFV und Kläger stattfänden. Eine Entscheidung stünde auch in einem Rechtsstreit zwischen BLSV und BFV bezüglich der Geldverteilung auch, das werde wohl in den Verbandsgremien entschieden. Am 28. Mai 2016 soll es einen einheitlichen Pokalspieltag geben.

Vom Verbandslehrstab Schiedsrichter unterrichtete Thomas Ernst, der über strittige Schiedsrichterentscheidungen (Handspiel, Foulspiel, Vorteilsanwendung und rote Karte) eine Videaufzeichnungen aus den Begegnungen Töging gegen Kirchheim, Cham gegen Lam, Lam gegen Ammerthal und Holzkirchen gegen Türk Gücü als Anschauungsmaterial für die kniffligen Schiedsrichterentscheidungen mitgebracht hatte.

Ansonsten gab es laut Ernst "fast nur Positives" man könne aus Sicht des Lehrbetriebes mit den Leistungen der Schiedsrichter in der Landesliga zufrieden sein. Verbandsanwalt Fritz Reisinger berichtete von 36 roten Karten in der letzten Landesligasaison (Schnitt 1,6 pro Spiel), das läge im Schnitt aller Amateurligen. Die Maßnahmen gegen Verhalten außerhalb des Spielfeldes seien erfreulicherweise zurückgegangen, nur ein Fall aus der Landesliga Mitte sei bekannt geworden.  

Abgestimmt haben die Vereinsvertreter über die Frage: Sollen Englische Wochen wie bisher am zweiten und fünften Spieltag belassen werden, sollen sie in den April verlegt werden? Die Ansicht ist klar: Ein klares Votum für die  zwei Englischen Wochen im Juli und August war das Ergebnis.

„Sollte der Spielbetrieb in den Verbandsligen optimiert bzw. neu gestaltet werden?“  Das war die fundamentale Frage auf entsprechenden Fragebögen,  die der BFV auch den Landesligen vorgelegt hatte. Über das Resümee informierte Kagerbauer.

Es sei eine sehr wichtige Frage gewesen. Insgesamt 87 von 89 Anschreiben an die Vereine der Landesligen seien zurückgekommen, von der Landesliga Mitte alle 18.  Hingegen kamen von den Bayernligen (16 Süd) und nur fünf aus dem Norden zurück. Offenbar sehen zumindest die Landesligisten keinen akuten Handlungsbedarf, sind mit den Gegebenheiten zufrieden. Als optimal haben die Landesligisten in Sachen Rahmenterminkalender den Start in die jeweils neue Saison am dritten Juli-Wochenende für gut befunden, schon immer ein Thema war laut Kagerbauer die Auf- und Abstiegsregelung, die klare Mehrheit ist wie bisher für zwei Festabsteiger. Nur 30 Prozent sprachen sich für mehr Festabsteiger aus, mehr Relegation will aus nachvollziehbaren Gründen wohl niemand. „Das bleibt jetzt in den nächsten Jahren so“, so Kagerbauer.

Oft sei die Meinung zu hören gewesen, eine Landesliga sei mit 16 Vereinen am besten besetzt. Das Optimum sehen aber nach der Umfrage die  Vereine darin, dass  die Landesliga mit 18 Vereine bestens bestückt ist. So hat es über die Ligastärke ein klares Meinungsbild gegeben, es gäbe keinen Handlungsbedarf.

Was die Ligastruktur in Bayern betrifft, so habe es ein klares Votum für die Beibehalten und zwei Bayernligen, fünf Landesligen und die Regionalliga Bayern gegeben. Eine knappe Mehrheit der Vereine hat sich gegen einen Regelspieltag Freitag ausgesprochen, gleichwohl können aber bei Spielleiter Thomas Graml Spiele auf Freitag verlegt werden.

Fest steht, sagte Graml für die kommende Entscheidung im Mai, dass aus jeder Landesliga ein Verein (in der Regel der Meister) direkt in die Bayernliga aufsteigt. Wenn es so bliebe wäre das die DJK Ammerthal. Ein Verein, in der Regel der Tabellenzweite (derzeit Bad Kötzting)  nimmt an der Relegation zur Bayernliga teil. Die fünf Landesliga-Aufstiegsreleganten spielen zusammen mit sieben Bayernliga-Abstiegsreleganten in drei Gruppen insgesamt drei freie Plätze in der Bayernliga aus.

Aus den Landesligen mit 18 Vereinen steigen die beiden Tabellenletzten (derzeit Kelheim und Tegernheim in der Mitte) direkt in die Bezirksliga ab. Aus jeder Landesliga nehmen die Tabellen 16. und Tabellen 15 (derzeit Schierling und Lam)  sowie die drei in den Abschlusstabellen schlechtesten Tabellen 14 an der Relegation teil (derzeit DJK Gebenbach).

Und ums dann richtig knifflig zu machen: Aus den insgesamt 28 Relegationsteilnehmern (13 aus der Landesliga und 15 aus den Bezirksligen) werden in sieben Vierer-Gruppen sieben Plätzen der Landesligen ermittelt.

Weitere Termine sind:

Saisonstart: 16 Juli 2016 (wie von den Vereinen gewünscht)

Wochenspieltage: 20. Juli und 3. August

Letzter Spieltag vor der Winterpause 26. November 2016, erster Spieltag nach der Winterpause 4.3.2017)

Letztes Saisonspiel 20. Mai 2017. 

Die Termine für die Relegation:

Zur Bayernliga: Hinspiel am 25. Mai, und 1. Juni  Rückspiele am 28. Mai und 4. Juni 2016

Zur Landesliga: Hinspiele am 26. Mai und 1. Juni 2016 - Rückspiele am 29. Mai und 5. Juni 2016.

Es gilt: An den letzten beiden Spieltagen (14. Mai und 21. Mai)müssen die Spiele die eine besondere Bedeutung hinsichtlich Auf- und Abstieg haben, grundsätzlich zeitgleich ausgetragen werden. Alle anderen Spiele können in Ausnahmefällen verlegt werden.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
30.05.2017 - 6.579
3

Bezirksliga-Einteilung: Rottal kommt wieder in den Westen

Mariaposching und Plattling wandern in den Osten +++ Absteiger Seebach und Osterhofen werden auch in die Ost-Staffel eingegliedert

19.07.2017 - 2.582

Traumauftakt für Raigering und den Jahn

Der 1. FC Bad Kötzting verliert auch sein zweites Saisonspiel +++ Donaustauf und Cham trennen sich leistungsgerecht 0:0 +++ Kareth erklimmt die Spitze

06.06.2017 - 2.254
2

Schierling baut auf die Jugendarbeit

Nach einem knappen Vierteljahrhundert verabschiedeten sich die Fußballer vom TV Schierling aus der Bezirks- und Landesebene.

21.06.2017 - 2.103

Die Landesliga Mitte startet am 13. Juli

Fortuna empfängt zum Eröffnungsspiel des SC Ettmannsdorf

26.06.2016 - 2.078

Fortuna: harte Trainingswoche hinterlässt Spuren

Beim 1:1 gegen Burgweinting fehlten Körperspannung und Aggressivität +++ Sommer und Ahmedov hinterlassen guten Eindruck +++ Jetzt geht's ins Trainingslager

27.06.2016 - 1.844

Ammerthal wird Favoritenrolle gerecht

Der Bayernligist setzt sich beim Küblböck-Cup gegen den ASV Burglengenfeld verdient durch +++ Donaustauf wird Dritter

Tabelle
1. Ammerthal (Ab) 3451 74
2. SV Fortuna 3443 68
3. Bad Kötzting (Ab) 3424 63
4. Hutthurm 3422 61
5. ASV Cham 3421 58
6. Hauzenberg (Auf) 348 56
7. Etzenricht 342 52
8. Osterhofen (Auf) 3413 50
9. Ettmannsdorf 345 48
10. Kareth-Lapp. (Auf) 348 47
11.
Bad Abbach 344 45
12.
Waldkirchen 34-1 44
13.
Mitterteich 34-9 43
14. Gebenbach (Auf) 34-15 43
15. Tegernheim 34-27 34
16. SpVgg Lam 34-27 31
17. Schierling 34-38 25
18. ATSV Kelheim (Auf) 34-84 16
Direkter Vergleich bereits berücksichtigt!
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Allgemeines
Landesliga Mitte
DJK Gebenbach DJK GebenbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Mitterteich SV MitterteichAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Fortuna Regensburg SV Fortuna RegensburgAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Kareth-Lappersdorf TSV Kareth-LappersdorfAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Ettmannsdorf SC EttmannsdorfAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Bad Abbach TSV Bad AbbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
ATSV 1871 Kelheim ATSV 1871 KelheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
DJK Ammerthal DJK AmmerthalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Tegernheim FC TegernheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
1. FC Bad Kötzting 1. FC Bad KötztingAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Etzenricht SV EtzenrichtAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
ASV Cham ASV ChamAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SpVgg Osterhofen SpVgg OsterhofenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Sturm Hauzenberg FC Sturm HauzenbergAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SpVgg Lam SpVgg LamAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Waldkirchen TSV WaldkirchenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Hutthurm SV HutthurmAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TV Schierling TV SchierlingAlle Vereins-Nachrichten anzeigen