FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 17.02.17 17:21 Uhr|Autor: abd500
Nachdem es in einigen Testspielen – wie auch bei der Jahn-U21 – herbe Klatschen für die DJK Ammerthal gab, will Trainer Jürgen Press langsam positive Entwicklungen bei seinem Team sehen. Foto: Brüssel
Trainer Press will Ergebnisse sehen
Nach den bisherigen Niederlagen in den Testspielen ist die DJK Ammerthal auf dem Kunstrasen in Burglengenfeld gegen Etzenricht gefordert.

Die Grippewelle im Lande sorgte auch beim Fußball-Bayernligisten DJK Ammerthal dafür, dass die geplante Testspielbegegnung während der Woche beim Bezirksligisten SV Raigering sowie eine Trainingseinheit kurzfristig abgesagt werden mussten. Die Lage hat sich bei der DJK Ammerthal mittlerweile etwas entspannt, so dass am heutigen Samstag das Testspiel gegen den Fußball-Landesligisten SV Etzenricht ausgetragen werden kann. Anstoß ist auf dem Kunstrasenplatz des ASV Burglengenfeld um 12 Uhr.



Bisher musste die Mannschaft von Trainer Jürgen Press in den vorhergehenden Testspielen hohe Niederlagen einstecken, die aber auch Anschauungsunterricht und dadurch wichtige Erkenntnisse für alle Beteiligten brachten. Für Press ist es vorrangig, dass sich seine Mannschaft von Spiel zu Spiel kontinuierlich steigert.

Einen erheblichen Fortschritt bewies die DJK-Elf trotz der 2:5-Niederlage beim Regionalligisten 1. FC Nürnberg U21. Die Formkurve muss hinsichtlich der am 5. März beginnenden Restsaison zum Heimspiel gegen den ASV Neumarkt aber weiter noch oben zeigen.

Dazu gilt es vor allem in erster Linie einfache Fehler, wie zuletzt in Nürnberg fabriziert, abzustellen, was auch die insgesamt gute Vorstellung einer im Prinzip ordentlichen Spielanlage etwas trübte. Weitere Erkenntnisse für Press wird jetzt die Partie gegen den SV Etzenricht bringen.

Die Mannschaft um SV-Trainer Michael Rösch erwies sich in den zurückliegenden zahlreichen Aufeinandertreffen stets als unangenehmer und überaus harter Widersacher, was auch diesmal zu erwarten ist.

„Nach den lehrreichen Tests der Vergangenheit erwarte ich nun von der Mannschaft das gelernte langsam zu verinnerlichen und in Spielkultur und auch Ergebnisse umzusetzen“, so Jürgen Press.

Ob der Trainer krankheitsbedingt auf Kapitän Johannes Kohl, Tobias Laurer und Benjamin Burger zurückgreifen kann, entscheidet sich kurzfristig.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
29.04.2017 - 552

Andreas Sponsel bleibt dem SC Feucht treu

Torwart verlängert beim Bayernligisten

29.04.2017 - 394

SpVgg Ansbach setzt ein 7:2-Ausrufezeichen im Abstiegskampf

31. Spieltag - Samstag: Der ASV Neumarkt bleibt dran +++ Eltersdorfer 3:3 beim Würzburger FV

30.04.2017 - 328

Phantomtor nicht gegeben

SpVgg SV Weiden hatte die Sensation durch Luks Hudec bereits auf dem Fuß/ Ball vor oder hinter der Linie weggeschlagen

30.04.2017 - 285

2:7 – „gefühlte Auflösungserscheinungen“

Bayernligist FC Amberg kassiert im Stadion am Schanzl eine bittere Pleite gegen Ansbach. Was jetzt passiert, bleibt offen.

28.04.2017 - 201

DJK Ammerthal ist vor Aubstadt gewarnt

Das Team von Trainer Jürgen Press erwartet die stärkste Auswärtsmannschaft der Liga. Keeper Schumacher und Sabadus fehlen.

30.04.2017 - 73

"Abscht" bleibt im Titelrennen - Bamberg wie gehemmt

31. Spieltag - Sonntag: Ammerthal kassiert 0:4-Abfuhr gegen Aufstiegsaspiranten +++ Feucht packt Remis: Bamberg vergibt Matchball im Abstiegskampf