FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 11:45 Uhr|Autor: Stuttgarter Nachrichten / Jürgen Frey285
Kehrt möglicherweise erstmals nach seiner Verletzungspause auf die Bank zurück: Kickers-Torjäger Mijo Tunjic. Foto: Pressefoto Baumann
Stuttgarter Kickers könnten Ausrufzeichen setzen
Gelingt den Kickers gegen Teutonia Watzenborn-Steinberg erstmals in dieser Saison der zweite Sieg in Serie?
Es ist noch kein Endspiel. Aber es ist ein eminent wichtiges Spiel für die Stuttgarter Kickers. Mit einem Erfolg bei Teutonia Watzenborn-Steinberg könnten die Blauen im Kampf gegen den Abstieg ein Ausrufezeichen setzen.

Wie Tomasz Kaczmarek mit dem Druck im Kampf gegen den Abstieg umgeht? „Arbeiten und schlafen“, sagt der Trainer des Fußball-Regionalligisten Stuttgarter Kickers kurz und knapp. Der 32-Jährige wirkt zumindest nach außen gelassen in dieser alles entscheidenden Phase. Wie zäh diese Runde für die Blauen verläuft, zeigt ein Blick in die Statistik: Nicht einmal ist es bisher gelungen, zwei Punktspiele hintereinander zu gewinnen. Die nächste Chance nach dem überzeugenden 3:1 gegen FK Pirmasens bietet sich nun an diesem Samstag (14 Uhr/Sportpark Wetzlar) beim SC Teutonia Watzenborn-Steinberg. „Wir haben die große Chance, ein Ausrufezeichen zu setzen“, sagt Kaczmarek, doch von einem Endspielcharakter will er nichts wissen: „Wir haben danach noch drei Punktspiele.“ Zu Hause im Gazistadion gegen den FC Nöttingen (30. April) und Eintracht Trier (13. Mai) und zum Schluss bei 1899 Hoffenheim II (20. Mai/alle Spielbeginn 14 Uhr). Bereits am kommenden Mittwoch (17.30 Uhr) steht das WFV-Pokal-Halbfinale beim Oberliga-Achten und Titelverteidiger FV Ravensburg an.

Das Restprogramm der Kickers in der Übersicht

34. Sa., 22.04.17 14:00 A SC Teutonia Watzenborn-Steinberg SC Teutonia Watzenborn-Steinberg
Sa. 14:00
35. So., 30.04.17 14:00 H FC Nöttingen FC Nöttingen
30.04.
37. Sa., 13.05.17 14:00 H SV Eintracht Trier 05 SV Eintracht Trier 05
13.05.
38. Sa., 20.05.17 14:00 A TSG 1899 Hoffenheim II TSG 1899 Hoffenheim II
20.05.

Wenn Tunjic dabei ist, dann als Joker

Am Freitag nach dem Abschlusstraining macht sich der Kickers-Tross gegen 15 Uhr auf die 270 Kilometer lange Reise nach Mittelhessen. Großartige Veränderungen wird es nicht geben. Wenn, dann könnte Torjäger Mijo Tunjic erstmals nach seiner fünfmonatigen Verletzungspause wieder in den Kader rutschen. „Er ist noch nicht bei 100 Prozent und auch noch nicht bei 90 Prozent, aber ein Mann mit seiner Torgefahr könnte uns auf der Zielgeraden auch als Joker guttun“, sagt Kaczmarek. Bereits auf der Bank gesessen hat zuletzt wieder Kapitän Daniel Schulz, der sich am 25. Februar in Ulm (1:1) am Knie verletzt hatte. „Auch er war bisher nicht bei 100 Prozent“, erklärt der Coach. Zudem gab es wenig Grund, etwas in der Innenverteidigung zu ändern, da das Duo Marco Kaffenberger/Marvin Jäger sich meistens stabil zeigte

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vereinsverwalter werden und eigenen Verein bei FuPa präsentieren: www.fupa.net/stuttgart/anmelden

Fragen, Anregungen oder einen Fehler gefunden? Schreibt uns direkt hier als Kommentar, bei FuPa Stuttgart auf Facebook oder per Mail an stuttgart@fupa.net

.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
06.03.2017 - 893

Stuttgarter Kickers: Der nächste Abstieg droht

Die Stuttgarter Kickers sind nach der Niederlage gegen Koblenz in Not!

14.04.2017 - 730

Stuttgarter Kickers: Freikarten und Freibier für die Fans

Die Stuttgarter Kickers starten eine Freikarten-Aktion zum Heimspiel gegen Pirmasens

25.04.2017 - 602

Der FuPa-"Star des Spieltages"

+++ Sechs Nominierte, eine Wahl +++ FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf, VfR Meerholz, VfR Wenings, SC Münchholzhausen/Dutenhofen, SC Watzenborn-Steinberg II und TSV Lang-Göns sind diesmal dabei +++ Sieger gewinnt legendäre FuPa-Tasse +++

25.04.2017 - 564

Ersatztorhüter des SSV Ulm 1846 Fußball garantiert den 2:1-Sieg in Koblenz

Mustafa Özhitay bewacht das Tor des Regionalligisten vorbildlich und garantiert den 2:1-Erfolg

31.03.2017 - 548

Stuttgarter Kickers: Verlieren verboten

Die Kickers treffen am Samstag ab 14 Uhr auf Astoria Walldorf +++ Wir haben einen Liveticker zum Spiel

24.04.2017 - 520

Unser Mann am Ball

Splitter von den Plätzen in der Region

Tabelle
1. SV Waldhof 3324 70
2. Elversberg 3332 69
3. Saarbrücken 3218 60
4. Hoffenheim II 3232 55
5. Steinbach 3218 55
6. TuS Koblenz (Auf) 327 51
7. KSV Hessen 32-2 48
8.
SSV Ulm 1846 (Auf) 322 46
9.
Worma. Worms 325 44
10. VfB Stuttg. II (Ab) 32-6 42
11.
FCA Walldorf 32-10 40
12.
Offenbach * 3210 38
13. Pirmasens 32-17 36
14. Stg. Kickers (Ab) 33-7 35
15. FC Homburg 32-18 35
16.
Eintr. Trier 33-12 32
17.
Watzenborn (Auf) 32-21 32
18.
FC K´lautern II 32-12 30
19. Nöttingen (Auf) 32-43 22
* Kickers Offenbach: 9 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen