FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 10:30 Uhr|Autor: afz124
Sorghof würde seinen Fans gerne einen Heimsieg schenken. F: Ertl

Absteigerduell in Sorghof

Heimsieg wäre für die Moral sehr gut +++ Nicht als Tabellenletzer abschließen
Für den SV Sorghof kommt es am Sonntag (15 Uhr) am Heringnoher Sportplatz zum Kellerduell mit der SpVgg Ruhmannsfelden. Beide Mannschaften haben bereits einen zweistelligen Punkteabstand zum ersten Relegationsplatz und sind somit faktisch abgestiegen.

Die Gäste wollten im Winter das Ruder nochmals herumreißen und haben mit Josef Sigl und Mario Hager ein neues Trainerduo verpflichtet. Diese haben aber schon nach drei Spielen ihr Amt zur Verfügung gestellt und nun will Viktor Stern die Saison gut zu Ende bringen. Die Niederbayern werden damit also fast sicher von der Bayernliga in die Bezirksliga durchgereicht. Mit Abstand gefährlichster Gästespieler ist Wolfgang Weidlich mit seinen 10 Saisontreffern. Gemeinsam mit dem SVS hat die SpVgg die sich durch die Saison ziehende Verletzungsmisere. Mit Carsten Steiner meldet sich bei den Indianern wenigstens ein Spieler wieder zurück, Andreas Weihermüller ist wegen seiner Bänderverletzung dagegen fast sicher weiter außer Gefecht. Besonders angesichts der anstehenden acht Spiele in den letzten vier Saisonwochen kommt die Personalmisere für Sorghof sehr ungelegen.

Ein Sieg gegen Ruhmannsfelden wäre natürlich eine große Motivation für dieses harte Restprogramm. Klares Ziel ist, die Runde nicht mit der roten Laterne abzuschließen. Dafür sind drei Punkte gegen den Tabellennachbarn mehr als wichtig. Die Mannschaft steckt die Rückschläge bisher beeindruckend weg und kann sich immer wieder aufs Neue motivieren. Sie hofft auf zahlreiche Unterstützung der SV-Fans, um den letzten Platz zu verlassen.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.05.2017 - 2.690
2

Hutthurm legt nach: Fünf weitere Neuzugänge

Christian Resch, Thomas Eglhofer, Tobias Huber, Matthias Stockinger und Fabian Streifinger wechseln zum Landesligisten

20.05.2017 - 2.266

Jetzt aber: Neukirchen Hl. Blut feiert den Klassenerhalt

Die 1:6 Heimniederlage gegen den ASV konnte der kleine Wallfahrtsort aus Neukirchen b. Hl. Blut verschmerzen, denn am Ende stand der größte Erfolg nach dem Aufstieg im vergangenen Jahr zu Buche - der Klassenerhalt. Denn auch die SpVgg Osterhofen, als direkter Konkurrent hat seine Partie verloren.

23.05.2017 - 1.809

Donaustauf: Semmelmann bleibt an Bord

Trotz aller Spekulationen wird der 46-Jährige in der neuen Saison gemeinsam mit Karsten Wettberg die Geschicke beim SVD leiten

26.05.2017 - 909

Jahn II und Donaustauf in Zugzwang

Ziel beider Teams ist die Bayernliga. Sie haben das Hinspiel verloren, können aber das Blatt noch wenden +++ Für Augenthaler-Elf spricht das Auswärtstor

19.05.2017 - 573

Donaustaufer Härtetest für Relegation

Für die Regensburger Vereine sind alle Entscheidungen gefallen. Jetzt wird Bilanz gezogen und der Blick nach vorne gerichtet.

20.05.2017 - 446

Das Abenteuer Landesliga geht zu Ende

Soghof empfängt den Meister

Tabelle
1. Gebenbach 3439 74
2. Donaustauf (Auf) 3427 64
3.
ASV Cham 3425 60
4.
SV Fortuna 3421 60
5.
Bad Kötzting 3423 59
6. Burglengenfe (Ab) 3429 56
7. Bad Abbach 343 53
8. Waldkirchen 344 49
9. Hauzenberg 342 48
10. Ettmannsdorf 34-4 45
11.
Hutthurm 34-6 44
12.
Etzenricht 34-8 43
13. Kareth-Lapp. 34-14 41
14. Neukirchen/B (Auf) 34-12 41
15. Osterhofen 34-21 38
16. Seebach (Auf) 34-16 36
17. Ruhmfelden (Ab) 34-30 23
18. SV Sorghof (Auf) 34-62 20
Direkter Vergleich bereits berücksichtigt!

Der Mitte-14. entgeht als einer der beiden besten Landesliga-14. der Abstiegsrelegation.
ausführliche Tabelle anzeigen