FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 10.04.17 10:15 Uhr|Autor: General-Anzeiger / Ludovic Bürling492
Abgehoben: Der Bornheimer Joshua Hohl nach einem Zweikampf mit Uckeraths Niklas Krethen. FOTO: HENRY

RW Merl zeigt Nehmerqualitäten

4:4 ge­gen Spich nach 2:4-Rück­stand. Born­heim er­holt sich nicht mehr von ei­nem frü­hen Schock
Rot-Weiß Merl sorg­te am 22. Spiel­tag der Fuß­ball-Be­zirks­li­ga für ei­ne Über­ra­schung: Das Te­am von Trai­ner Eli­as Kha­lag knöpf­te dem Ta­bel­len­drit­ten FC Spich beim tor­rei­chen 4:4-Re­mis ei­nen Punkt ab. Wäh­rend der SV Wacht­berg zu ei­nem 2:0-Ar­beits­sieg beim Schluss­licht ASV Sankt Au­gus­tin kam, setz­te es für den Ober­kas­se­ler FV, den SSV Born­heim und den SV Beu­el 06 teils bit­te­re Nie­der­la­gen.

Ober­kas­se­ler FV - TuS Mon­dorf 0:4 (0:3)

Nach knapp ei­ner Vier­tel­stun­de sah sich der OFV be­reits ei­nem 0:2-Rück­stand ge­gen­über (9./14.). Auch in der Fol­ge blieb der Ta­bel­len­zwei­te aus Mon­dorf ton­an­ge­bend und setz­te vor dem Sei­ten­wech­sel noch ei­nen drauf (36.). Er­in­ne­run­gen an das 1:8-Hin­spiel­de­ba­kel wur­den wach. Beim Stan­de von 0:4 (56.) schei­ter­te Sven Be­cker mit ei­nem Straf­stoß für die Gast­ge­ber, die nun de­fi­ni­tiv wie­der nach un­ten schau­en müs­sen. „Nach 20 Mi­nu­ten war die Mes­se ge­le­sen. Wir wa­ren ein­fach chan­cen­los“, ur­teil­te OFV-Trai­ner Gre­gor Eibl, der sei­nen zum Sai­so­nen­de aus­lau­fen­den Ver­trag um ein wei­te­res Jahr ver­län­ger­te.

Oberkasseler FV: Obert, Sattler, Altenfeld, Melzer, Becker, Klein, Duarte (70. Schmidt), Weinert, Pauli (60. Karalar) (72. Herzberg), Cho, Kamp - Trainer: Eibl

TuS Mondorf 1920: Lorenz, Sistig, Wiemer, Arnold, Delijaj (74. Hagedorn), Sahin, Lorenz, Lehnert, Lüßem, Müller (63. Alegria Neuber), Nolden (79. Kaul) - Trainer: Hülder

Schiedsrichter: Zadeh - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Nolden (9.), 0:2 Lorenz (14.), 0:3 Wiemer (36.), 0:4 Lüßem (56.)
Besondere Vorkommnisse: Becker (Oberkasseler FV) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Lorenz (60.).



ASV Sankt Au­gus­tin - SV Wacht­berg 0:2 (0:1)

Ein Fou­lelf­me­ter, den Pa­trick War­ning si­cher zur Füh­rung ver­wert­ete (43.), und ein Ei­gen­tor der Haus­her­ren (52.) führ­ten zum ver­dien­ten Er­folg des SVW. „Wir ha­ben den er­sten Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung ge­macht. Ein deut­li­che­rer Sieg war mög­lich, doch lei­der wa­ren wir im Aus­nut­zen un­se­rer Mög­lich­kei­ten nicht kon­se­quent ge­nug“, mein­te Gäs­te­trai­ner Di­mit­ri­os Ka­ra­cha­li­os.

ASV Sankt Augustin: Ogrzall, Gies, Reichelt (80. Bindseil), Strajhar, Celik, Saeed, Schmitt, Janus (46. Elmas), Karazehir, Atueyi (37. Dogan) - Trainer: Leovac

SV Wachtberg: Oehlenberg, Sarr, Rosteck, Stier, Wessel (54. Prause), Lefèvre, Sobczak, Botrahi, Warning, Tiemeyer (65. Yaman), Sylla (77. Türkgenc) - Trainer: Karachalios

Schiedsrichter: Roth - Zuschauer: 50
Tore: 0:1 Warning (43. Foulelfmeter), 0:2 (52. Eigentor)



SC Ucke­rath - SSV Born­heim 2:0 (0:0)

Der er­ste Schock er­eil­te die Gäs­te be­reits in der An­fangs­pha­se, als Mar­tin Ra­ci­po­vic nach ei­ner rü­den Ak­ti­on mit Ver­dacht auf Wa­den­bein­bruch aus­ge­wech­selt wer­den muss­te. „Wir ha­ben uns an­schlie­ßend sehr schwer­ge­tan“, zeig­te SSV-Trai­ner Mi­cha­el Hen­se­ler al­ler­dings Ver­ständ­nis für die Ge­müts­la­ge sei­ner Spie­ler. Die Be­geg­nung ent­schie­den die Platz­her­ren mit ei­nem Dop­pel­schlag (58./59.). Die be­ste Ge­le­gen­heit der Gäs­te hat­te Jos­hua Hohl, der nach ei­nem Kopf­ball nur das Alu­mi­ni­um traf (75.).

SC Uckerath: Sehl, Schulz (46. Ballnus), Demir, Gashi, Eryigit, Gashi, Xanthopoulos (70. Kossack), Krethen, Weber, Stricker (61. Klinaku), Hühnerberg - Trainer: Rombach

SSV Bornheim: Mazur, Urmitzer, Tognino (66. Wirtz), Kolz, Petrov (73. Pascoletti), Racipovic (7. Böing), Schreiner, Cöcel, Fadel, Königsfeld, Hohl - Trainer: Henseler - Trainer: Schiffer

Schiedsrichter: Tietze - Zuschauer: 60
Tore: 1:0 Eryigit (58.), 2:0 Xanthopoulos (59.)
Gelb-Rot: Kolz (90./SSV Bornheim/Unsportlichkeit)


GALERIE SC Uckerath - SSV Bornheim



RW Merl - 1. FC Spich 4:4 (1:2)

RW-Co­ach Eli­as Kha­lag war nach dem Spiel „hin- und her­ge­ris­sen. Mei­ne Mann­schaft hat nach dem 2:4-Rück­stand ei­ne tol­le Mo­ral ge­zeigt. Doch in der De­fen­si­ve müs­sen wir noch sehr hart ar­bei­ten.“ Zu­nächst gli­chen die Mer­ler ei­nen frü­hen Rück­stand (8.) durch Do­mi­nik Brach­mann aus (31.) und lie­ßen sich auch durch das 1:2 un­mit­tel­bar vor dem Sei­ten­wech­sel (45.) nicht beir­ren. Shu­aib He­mat ge­lang der er­neu­te Aus­gleich (48.). Als Spich auf 4:2 da­von­ge­zo­gen war (56., 66.), zeig­te die Kha­lag-Elf Neh­mer­qua­li­tä­ten. Dop­pel­tor­schüt­ze De­nis Schmitt (70./74.) si­cher­te sei­nem Te­am ei­nen eben­so wich­ti­gen wie un­er­war­te­ten Punkt­ge­winn, der im Ab­stiegs­kampf Gold wert sein kann.

SV Rot-Weiß Merl: Himmel, Celik, Reuter, Brachmann, Schauf (79. Bretz), Ansey (45. Ekici), Kaspers (69. Linden), Höfs, Hemat, Rahrow, Schmitt - Trainer: Khalag

1. FC Spich: Hess, Andonov, Kebe, Hahn, Imhäuser (83. Suchy), Gorski, Khan, Genesi, Brodesser, Klein (59. Zachary), Becker - Trainer: Jauernick

Schiedsrichter: Stephan - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Klein (8.), 1:1 Brachmann (31.), 1:2 Klein (45.), 2:2 Hemat (48.), 2:3 Hahn (56.), 2:4 Brodesser (66.), 3:4 Schmitt (70.), 4:4 Schmitt (74.)



SF Trois­dorf - SV Beu­el 4:0 (4:0)

Ei­ne Tief­schlaf­pha­se der Gäs­te zwi­schen der 33. und 43. Mi­nu­te nutz­ten die Sport­freun­de, um die Par­tie mit vier To­ren früh­zei­tig zu ent­schei­den. „Bis da­hin ha­ben wir so­gar rich­tig gut mit­ge­spielt, doch der Straf­stoß zum 0:1 hat uns das Ge­nick ge­bro­chen. Da­nach war die Mann­schaft bis zur Pau­se völ­lig kon­fus“, sag­te SV-Trai­ner Jörg Arenz, des­sen Elf die be­reits ver­lo­re­ne Par­tie nach dem Wech­sel auf Au­gen­hö­he wei­ter­spiel­te.

Sportfreunde Troisdorf 05: Born, Schulze, Töws (55. Arabaci), Kazan, Belkaid, El Ghalbzouri (72. Apak), Labonte, Müller, Theocharidis, Tahiri (78. Schüller), Juchem - Trainer: Gül

SV Beuel 06: Grünkemeyer, Peters (79. Willems), Junglas, Lindt, Falk (67. Friedrichs), Khutsishvili (58. Natura), Gerlach, Defang, Asaah, Mardani, Wolters - Trainer: Arenz

Schiedsrichter: Ungar (Eitorf) - Zuschauer: 50
Tore: 1:0 Tahiri (33. Foulelfmeter), 2:0 Juchem (37.), 3:0 El Ghalbzouri (42
.), 4:0 Belkaid (43.)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
22.06.2017 - 1.808

Nur noch drei statt vier Absteiger

Die Vereine müssen sich in der kommenden Saison auf wichtige Änderungen einstellen. Der Spielbetrieb soll sich künftig noch mehr an den Bedürfnissen und Wünschen der Vereine orientieren - Rechtsordnung komplett überarbeitet

09.06.2017 - 1.293

Vorsitzender und Trainer gehen

Paukenschlag beim Oberkasseler FV

22.06.2017 - 975
1

Alle Meister und Absteiger der FVM-Ligen

Übersicht über alle überegionalen Ligen der Herren und Frauen

12.06.2017 - 653

TuS Mondorf verliert und steigt trotzdem auf

2:4 gegen den HFV ist ohne Bedeutung. Spich gewinnt mit 5:2, scheitert aber an der Tordifferenz

12.06.2017 - 511

Schützenfeste zum Saisonfinale

Oberkassel und Merl verabschieden sich mit Kantersiegen

13.06.2017 - 360

17x die Elf der Woche in Bonn und Sieg

1x Mittelrheinliga, 1x Landesliga, 1x Bezirksliga, 2x Frauen, 6x Bonn, 6x Sieg

Tabelle
1. Bad Honnef (Ab) 3072 77
2. TuS Mondorf (Ab) 3036 56
3. 1. FC Spich 3023 56
4. RW Hütte (Auf) 3018 55
5. SF Troisdorf 307 45
6. SC Uckerath 301 43
7.
Wahlscheid 3011 40
8.
SSV Bornheim 305 40
9.
SV Wachtberg 30-6 40
10.
Neunk.-Seel. 30-6 39
11.
Niederkassel 30-8 38
12. SV Bergheim 30-16 37
13. Oberkassel 30-28 35
14.
RW Merl 30-24 29
15.
SV Beuel 06 (Auf) 30-29 27
16. St. Augustin 30-56 15
ausführliche Tabelle anzeigen