FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 12.03.17 21:20 Uhr|Autor: bem414
F: Seiter (Archivbild)

Spitzenreiter Kuppenheim II zum Auftakt mit Nullnummer

Remis beim FC Rastatt 04 | Obertsrot verliert klar in Ötigheim | Iffezheim schließt auf
Der erste Spieltag im neuen Jahr ist absolviert und der Kampf um den zweiten Platz dürfte richtig spannend werden. Im Keller konnten Niederbühl, Gaggenau und Ötigheim dreifach punkten. 

Mit dem zweiten Punktverlust in der gesamten Spielzeit ist die Kuppenheimer Reserve ins neue Jahr gestartet. Der souveräne Spitzenreiter kam beim Rangvierten FC Rastatt 04 nicht über ein torloses Remis hinaus. Trotz drückender Überlegenheit - vor allem in der zweiten Halbzeit - schaffte es die Verbandsligareserve nicht, einen Treffer zu erzielen. Für Rastatt hingegen dürfte der Punkt in Ordnung gewesen sein. "Wir können mit dem Unentschieden natürlich gut leben, gerade aufgrund der personellen Probleme", so Gregor Pajonk. Auf Kuppenheimer Seite stand mit Yannis Otto ein Feldspieler im Tor, mit Manuel Bauer und Simon Götz feierten zwei Spieler aus dem Verbandsligakader ihr Comeback. 

Der Tabellenzweite FC Obertsrot kam beim FV Ötigheim mit 0:3 böse unter die Räder. Trotz einer guten ersten Viertelstunde hatte Obertsrot keine wirkliche Torchance. Mitte der ersten Hälfte übernahm Ötigheim das Kommando und ging nach 30 Minuten durch Nico Güntert mit 1:0 in Führung. Nach dem Wechsel hatten die Gäste Pech mit einem Pfostenschuss - mehr kam von dem Murgtälern aber nicht. "Das war ein schlechtes Spiel von uns. Ötigheim war über die komplette Spielzeit besser", so ein fairer Verlierer Dirk Thomas. Sein Kollege Oliver Herrmann durfte den zweiten "zu Null Heimsieg" im neuen Jahr bejubeln und war dementsprechend auch zufrieden: "Ein völlig verdienter Sieg für uns. Wir hätten den Sack eigentlich schon viel früher zu machen müssen." Der zweite Treffer von Nico Günter in der 72.Minuten und das 3:0 von Yannik Henkel kurz vor Schluss machten das Ergebnis perfekt. 

Durch die Obertsroter Niederlage ist der FV Iffezheim nun punktgleich mit dem Rangzweiten. Die König-Elf gewann das Heimspiel gegen Türkiyemspor Selbach mit 2:1 dank der Treffer von Gerrit Schlindwein und Raphael Schäfer. Der Elfmetertreffer von Gästespieler Ethem Simsek war für die Murgtäler zu wenig. "Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, mit dem Spiel aber nicht", so Axel König gegenüber FuPa. Was er meint: Seine Mannschaft hatte sich grundsätzlich schwer getan und einige Konter zum möglichen 3:1 schlecht ausgespielt. So musste man bis zum Ende zittern, ehe der Sieg unter Dach und Fach war.  

Einen herben Rückschlag musste derweil der SV Au am Rhein hinnehmen. Mit 0:1 verlor man beim VFB Gaggenau und Trainer Oliver Sturm war nach dem Spiel auch entsprechend bedient: "Ich bin ganz und gar nicht zufrieden. Wir haben viel zu wenig investiert um in Gaggenau drei Punkte zu holen". Besonders in der ersten Halbzeit hatte Au auf ganzer Linie enttäuscht und geriet dann auch folgerichtig in Rückstand. VFB-Spielertrainer Hinh Ung sorgte mit seinem verwandelten Elfmeter für die Führung und gleichzeitig auch für den einzigen Treffer des Tages. "Ich denke, dass wir uns den Sieg aufgrund der größeren Einsatzbereitschaft verdient haben, auch wenn er glücklich war", so Ung gegenüber FuPa. 

Zwei Tage nach der überraschenden Trennung von Bernd Rohm hat der SV Staufenberg sein Heimspiel gegen den SV Niederbühl mit 3:4 verloren. Unter der Leitung von Markus Kast schafften es die Staufenberger nicht, das jederzeit enge Spiel für sich zu entscheiden. Die Gäste aus Niederbühl gingen nach Treffern von Neuzugang Abah Ousman (Dreher: "So einer hat uns gefehlt") und Niklas Cyrys mit 2:0 in Führung, Staufenberg glich noch vor der Pause durch zwei Fischmann-Tore aus und legte direkt nach Wiederanpfiff das 3:2 durch Bernhard Mahler nach. Jonas Rieß und David Bodiroza drehten das Spiel innerhalb von zwei Minuten (65. & 66.) erneut und machten Niederbühl zum Sieger. "Wir waren heute einfach dieses eine Tor besser und gehen deshalb verdient als Sieger nach Hause", so Martin Dreher gegenüber FuPa. 

Schlusslicht Muggensturm II verlor mit 1:3 in Plittersdorf und bleibt damit natürlich auf dem letzten Rang. Die erste Halbzeit ging klar an Plittersdorf und bei einer besseren Chancenverwertung wäre mehr als nur die 2:0 Führung drin gewesen. Richard Geist und Vincent Reuter erzielten die Treffer. In der zweiten Halbzeit ließ Plittersdorf nach und Muggensturm kam durch Marven Kleber nochmal ran. Das 3:1 erneut durch Reuter in der 77.Minute entschied das Spiel dann. "Über die gesamten 90 Minuten war das ein verdienter Sieg für uns", so Heiko Hillert im Gespräch mit FuPa. Für die Germanen liegt Rang 2 nur noch sieben Punkte entfernt und mit einer kleinen Serie könnte die Hillert-Elf ganz schnell oben dabei sein.

Der SV Mörsch II hat sein Heimspiel gegen Hörden mit 2:1 nach Toren von Tobias Gauder und Sergen Ustaz gewonnen und sich von den Abstiegsregion deutlich entfernen können. Für Hörden wird hingegen wieder ungemütlich im Tabellenkeller. 

Den Blick nach oben darf weiterhin der FV Sandweier richten. Mit 4:2 besiegte die Mannschaft von Trainer und Vorstand Tim Giesa den FV Steinmauern - trotz eines 1:2 Rückstandes. Die Gäste schafften es nicht, nach den Treffern von Nico Boos und Arthur Tuckin, den Sieg zu holen. Nach der Pause drehte Sandweier auf und kam siegte am Ende verdient mit 4:2 gegen den Drittletzten Steinmauern.  

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
11.07.2017 - 1.989

Erste Runde im Bezirkspokal ausgelost!

Rotenfels vs. Loffenau | letztjährige Halbfinalisten haben Freilos

07.07.2017 - 1.858

Bezirkstag 2017: Der große Knall blieb aus!

Dieter Klein im Amt bestätigt | Am Ende wurde es wieder hitzig

06.06.2017 - 1.303

Alle Titelträger aus dem Bezirk auf einen Blick!

Meister und Pokalsieger freuen sich über die Titelgewinne der Saison 2016/2017.

03.06.2017 - 898

2:7 Niederlage! Türkiyemspor Selbach muss absteigen!

Steinmauern und Muggensturm II mit Heimsiegen zum Abschluss

23.07.2017 - 850

Quali im SBFV-Pokal: Favoriten setzen sich durch!

Mörsch, Bühlertal, Bühl und Rastatter SC/DJK setzen sich durch

17.07.2017 - 725

Pflichtspielauftakt 17/18: Qualifikationsrunde im SBFV-Pokal

Baden-Oos empfängt Mörsch | RSC/DJK muss nach Bischweier

Tabelle
1. Kuppenheim II 3081 78
2. Iffezheim 3026 61
3. Sandweier 3034 56
4. Obertsrot 3022 52
5. FC Rastatt (Ab) 3011 49
6.
Plittersdorf 307 48
7.
Au am Rhein 30-4 47
8. Ötigheim 3017 44
9. Mörsch II 30-25 38
10.
Hörden 30-13 36
11.
Niederbühl 30-22 35
12.
Staufenberg 30-8 33
13.
Gaggenau (Ab) 30-23 33
14. Muggensturm II (Auf) 30-34 27
15. Steinmauern 30-23 25
16. Türkiyemspor 30-46 22
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligabericht
Kreisliga A Nord
Türkiyemspor Selbach Türkiyemspor SelbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Ötigheim FV ÖtigheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Steinmauern FV SteinmauernAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Niederbühl/Donau SV Niederbühl/DonauAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Hörden FV HördenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Staufenberg SV StaufenbergAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Sandweier FV SandweierAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Au am Rhein SV Au am RheinAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Iffezheim FV IffezheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Obertsrot FC ObertsrotAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Muggensturm FV MuggensturmAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Germania Plittersdorf FV Germania PlittersdorfAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VFB Gaggenau VFB GaggenauAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Rastatt 04 FC Rastatt 04Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
1. SV Mörsch 1. SV MörschAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV 08 Kuppenheim SV 08 KuppenheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen