FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 11.01.17 20:00 Uhr|Autor: Tobias Bellina457
Sie waren der glückliche Sieger nach Neunmeterschießen im Turnier der Alte-Herren-Mannschaften: die Kicker der Spvgg. Ingelheim.

Spannung, Raffinesse und viele Tore

Turniertage in Gau-Algesheim bescheren sehenswerte Spielzüge und gute Unterhaltung

GAU-ALGESHEIM. Das 28. Fußball-Hallenturnier für AH-Mannschaften der Sportvereinigung Gau-Algesheim bot den Zuschauern in der Schloss-Ardeck-Sporthalle viel Unterhaltung durch spannende Spiele, raffinierte Finten und sehenswerte Tore. Die Ingelheimer Jungs bei den reinen Freizeitkickern, die SV Allstars bei den Freizeitmannschaften mit Aktivenbeteiligung sowie die Spvgg. Ingelheim im Alte-Herren-Turnier feierten jeweils den verdienten Turniersieg.



Das Alte-Herren-Turnier am Samstag startete furios mit einem 6:0-Erfolg der gut aufgelegten Mannschaft aus Frei-Weinheim über Fidelia Ockenheim. Noch besser waren in diesem Jahr jedoch die Spielgemeinschaften aus Guldental und Gensingen / Grolsheim, die sich souverän für das Halbfinale qualifizierten. In der anderen Gruppe ließ die Spvgg. Ingelheim nichts anbrennen und beendete die Vorrunde als ungeschlagener Gruppenerster vor Teutonia Weiler. Im ersten Halbfinale traf Weiler dann auf Guldental und erst das Neunmeterschießen sorgte für die Entscheidung zugunsten der SG. Ingelheim zog durch einen 2:0-Sieg gegen Gensingen / Grolsheim ins Endspiel ein. Im Finale erreichte die Spannung den Siedepunkt. Aus einer abwechslungsreichen Partie ging die Spielvereinigung letztlich knapp mit einem 6:5-Triumph nach Neunmeterschießen als Sieger hervor.

Den Kick-off zu dem dreitägigen Turnier machten die Hobbykicker mit ihren Freizeitmannschaften. Torreiche Begegnungen mit vielen Tricks und tollen Spielzügen prägten den Verlauf des Turnieres und sorgten für gute Stimmung in der Halle. Souverän meisterten in Gruppe A die Ingelheimer Jungs ihre Vorrundenspiele und marschierten mit großen Schritten in Richtung Halbfinale. In Gruppe B lieferten sich hinter Gruppensieger Besthaus die beiden Teams Eins C und Metzjermaistär einen harten Kampf um den zweiten Platz, den sich Erstgenannte mit dem deutlich besseren Torverhältnis sichern konnten. Die Paarungen im Halbfinale hatten es anschließend in sich. In einem sehr ausgeglichenen Spiel zwischen Besthaus und der Spvgg. Selztal behielt Besthaus knapp mit 1:0 die Oberhand. In der zweiten Halbfinalbegegnung hieß es nach Neunmeterschießen 4:1 für die jungen Kicker aus Ingelheim gegen die Eins C. Den Turniersieg ließen sich die stark kombinierenden Ingelheimer mit einem klaren 4:0 gegen Besthaus dann nicht mehr nehmen.

Den Abschluss des Turnierwochenendes bildete das Turnier der Freizeitmannschaften mit Beteiligung von aktiven Fußballern. Nach spektakulären Vorrundenspielen, verbunden mit einer wahren Torflut, und den Habfinals ließ die SV Allstars Titelverteidiger Scala Familie mit zunehmender Spieldauer keine Chance und holte sich mit dem 5:0 verdient zum ersten Mal den Turniersieg.



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
05.06.2017 - 876

Faire Auftritte

Kreisvorsitzender Gerd Schmitt zieht positive Bilanz der beendeten Fußball-Saison – und freut sich mächtig auf die Bezirksliga 2017/18

28.06.2017 - 435

Saisonbilanz der A-Klasse Mainz-Bingen

Dritter Meistertitel in Serie für Basara Mainz +++ Mommenheim verpasst Aufstieg in die Bezirksliga +++ Budenheim, Gau-Algesheim und Italia Mainz müssen runter +++ Zahlen, Daten, Fakten: Die FuPa-Analyse!