FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 19.05.17 20:51 Uhr|Autor: S. Ziegert / T. Seidl / mwi / dme / so2.467
Saisontore #31 und #32 für den designierten Torschützenkönig: Auf Goalgetter Stephan Hain (mi.) war auch heute wieder Verlass. F: Leifer

Haching-Titel mit 20 (!) Zählern Vorsprung - Hain krönt sich

34. Spieltag - Freitag: Haching-Goalgetter Stephan Hain mit 32 Saisontreffern Torschützenkönig +++ FCI-Serie macht auch vor Bayreuth nicht Halt: Schanzer-U23 klettern dank Top-Finish auf Rang sieben
Die SpVgg Unterhaching geht mit vollem Rückenwind in die Aufstiegsspiele gegen den SV Elversberg. Im Top-Spiel beim zweitplatzierten TSV 1860 München II setzten sich die Derbygäste aus dem Münchner Süden satt mit 3:0 durch. Im Parallelspiel verlängerte der FC Ingolstadt II seine Serie zum Saisonende um einen weiteren Dreier und beendet die Spielzeit 2016/17 aller Voraussicht nach in der oberen Tabellenhälfte.

TSV 1860 München II – SpVgg Unterhaching 0:3 (0:1)
Es war die Derbykür für die SpVgg Unterhaching, und den designierten Regionalliga-Torschützenkönig. Eine Woche vor den alles entscheidenden Relegationspartien gegen den SV Elversberg haben die Hachinger trotz Stotterstart einen am Ende hochsouveränen Lokalderbysieg im "Grünwalder" eingefahren. Zwei der drei Treffer steuerte Goalgetter Stephan Hain bei, seine Saisontore Nummer 31 und 32. Ein unglaublich starker Wert, der die Klasse des 28-jährigen Niederbayern unterstreicht und für den Gewinn der Torjägerkrone gesorgt haben sollte - im letzten Spiel sechs bzw. sieben Treffer aufzuholen dürfte Memmingens Top-Angreifer Stefan Schimmer am Samstag kaum gelingen. Nach holprigem Beginn saß gleich die erste gute Chance der Gäste im Schwarzen. Hain schraubte sch bei einer Freistoßflanke von rechts in die Lüfte und köpfte zum frühen 0:1 ein (10.). Haching kam mit fortlaufender Spieldauer immer besser ins Spiel und erhöhte nach dem Seitentausch per Doppelschlag. Erneut stand Hain im Löwen-Strafraum viel zu frei, und lochte eine Flanke von Max Dombrowka gewohnt eiskalt aus rund 14 Metern ein (56.). Fünf Minuten später klatschte der nächste Haching-Angriff über Maxi Bauer an den Pfosten, Dominik Stahl stand beim Abpraller goldrchtig und stellte auf 0:3. Nun schienen die Junglöwen, die weite Teile der ersten Hälfte recht ausgeglichen gestalten konnten, unter Wert geschlagen. Die Elf von Daniel Bierofka, die diesmal von Co-Trainer Denis Bushuev betreut wurde, stellte in der Folge die Gegenwehr aber weitestgehend ein und hätte sich im Schlussdrittel über eine noch deutlichere Pleite nicht beschweren dürfen. Mit 20 Punkten Vorsprung (!) erringen die Nachbarn aus dem Münchner Süden also den Regionalliga Bayern-Meistertitel. Dem stark kritisierten Modus "sei Dank", dass auch dieser satte Vorsprung alleine noch nicht zum Aufstieg in Liga 3 reicht. Der muss erst noch per Relegationsspielen gegen Elversberg klargemacht werden. Ein schwieriges Unterfangen - mit Duellen am kommenden Samstag und dem darauffolgenden Mittwoch.
Schiedsrichter: 
Julian Kreye (Warmensteinach) - Zuschauer: 3.000
Tore: 0:1 Stephan Hain (10.), 0:2 Stephan Hain (56.), 0:3 Dominik Stahl (61.)

GALERIE TSV 1860 München II - SpVgg Unterhaching



SpVgg Oberfranken Bayreuth – FC Ingolstadt 04 II 0:1 (0:0)
Der FC Ingolstadt II hat in der Regionalliga Bayern einen starken Endspurt hingelegt. Die Elf von Stefan Leitl behielt auch bei der SpVgg Oberfranken Bayreuth mit 1:0 die Oberhand und wird die Saison mit etwas Glück sogar auf einem einstelligen Tabellenplatz abschließen. Die unterlegenen Hausherren beenden eine Saison mit Licht und Schatten auf Tabellenplatz 13. In einem chancenreichen Match erwischten die Gäste den besseren Start und verzeichneten in den ersten 25 Minuten drei nennenswerte Möglichkeiten, die aber keinen Torerfolg einbrachten. In der Folge kam dann das Reinhardt-Team immer besser auf. In Spielminute 34 hatte Michael Krämer eine hundertprozentige Möglichkeit, als er nach Zuspiel von Kristian Böhnlein aus kurzer Distanz über den Kasten zielte. Nach dem Seitenwechsel nahmen die Oberbayern wieder das Heft in die Hand. Eine Doppelchance von Sammy Ammari vereitelte SpVgg-Keeper Jonas Hempfling bravurös (56.). In der Phase, in der die eine Stunde lange äußerst muntere Partie immer mehr verflachte, schlugen die "Schanzer" doch noch zu: Simon Ollert, der kurz nach der Pause eingewechselt wurde, erzielte aus spitzem Winkel mit seinem Regionalliga-Premierentreffer das entscheidende 0:1 (75.). In der Schlussphase probierte Bayreuth nochmal alles, doch außer einem Versuch von Robin Renger, der knapp über den Kasten ging, tat sich nichts Nennenswertes mehr. 
Schiedsrichter: 
Angelika Söder (Ochenbruck) - Zuschauer: 311
Tor: 0:1 Simon Ollert (75.)



Die Donnerstagsspiele: Augsburg legt satt vor, aber FCB II zittert sich auf Platz 3

Partie im FuPa-Liveticker
Regionalliga BayernFr, 19.05.17 19:00 Uhr|34. Spieltag » Adminansicht
Gesamt: 118 Stimmen
F: Leifer

Stoppen die Junglöwen den Haching-Lauf?

13%43p
25%33p
62%12p
Regionalliga BayernFr, 19.05.17 19:00 Uhr|34. Spieltag
Gesamt: 207 Stimmen
Partie im FuPa-Liveticker

Top Fakten zum Spiel

8 Spiele nacheinander konnte Haching zuletzt nicht bezwungen werden.
Zuhause konnte der TSV II gegen Haching - seit FuPa-Datenerfassung - in bisher 3 Spielen noch nie gewinnen.
Zu Gast beim TSV II blieb Haching - seit FuPa-Datenerfassung - in bisher 3 Spielen bisher ungeschlagen.

Ein Zuckerl zum Abschluss haben die Junglöwen vor der Brust. Doch so recht freuen darauf kann sich im Verein keiner. Der Fokus liegt ganz klar auf der 1. Mannschaft, die am Relegationsplatz rangierend am Sonntag in Heidenheim ums sportliche Überleben in der 2. Liga kämpft. Deswegen wird auch U21-Coach Daniel Bierofka am Freitag zum Spiel gegen die Hachinger erst gar nicht vor Ort sein, er weilt mit den Profis im Kurztrainingslager Bad Wörishofen. Auch Kapitän Felix Weber wird von Vitor Peireira gebraucht. Damit obliegt es Co-Trainer Denis Bushuev in seinem letzten Spiel, die Junglöwen auf den Meister einzustimmen. "Wir wollen das letzte Saisonspiel genießen, unseren Fans für die Unterstützung während der gesamten Saison ein Geschenk bereiten. Die Jungs werden alles raushauen, was möglich ist. Dabei spielt es keine Rolle, wer am Freitagabend auf dem Platz steht. Wir werden Unterhaching nichts schenken und versuchen, unser Spiel durchzuziehen. Wir haben uns sehr gut auf die Partie vorbereitet", erklärt Bushuev und fügt an: "Für mich ist dann die Zeit gekommen, als Trainer den nächsten Schritt zu machen. Die Löwen werden aber immer in meinem Herzen bleiben." Wo es den 35-Jährigen hinziehen wird, ist noch unklar. Erfreulich aus Löwensicht: Christoph Daferner hat nach seinem Kreuzbandriss den ersten Belastungstest vergangene Woche in Buchbach bestanden und wird wieder im Kader stehen. Für die SpVgg Unterhaching wartet rechtzeitig vor den Relegationsspielen gegen den SV Elversberg nochmal ein echter Härtetest gegen den Tabellenzweiten, den TSV 1860 München II. Trainer Claus Schromm informiert: "Wir freuen uns auf dieses kleine Highlight zum Abschluss der Saison. Vor allem in Hinblick auf die Relegationsspiele ist es gut, dass wir dieses Spiel noch haben."

Direktbilanz


0 - 3 - 5

Meinungen zum Spiel

Spielerbild
Wir wollen das letzte Saisonspiel genießen, unseren Fans für die Unterstützung während der gesamten Saison ein Geschenk bereiten. Die Jungs werden alles raushauen, was möglich ist. Dabei spielt es keine Rolle, wer am Freitagabend auf dem Platz steht.
Denis Bushuev
Spielerbild
Wir freuen uns auf dieses kleine Highlight zum Abschluss der Saison. Vor allem in Hinblick auf die Relegationsspiele ist es gut, dass wir dieses Spiel noch haben.
Claus Schromm

Verletzungen / Sperren

Köppel, Christian (Kopfverletzung)
Seferings, Simon (Knieprobleme)
Genkinger, Lucas (Leistenverletzung)
Marton, Jimmy (Muskelverletzung)
Mayer, Angelo (Muskelverletzung)
Fuchs, Alexander (Knieprobleme)
Rosenzweig, Marco (Knorpelschaden)
Marseiler, Luca (Kreuzbandriss)
Partie im FuPa-Liveticker
Regionalliga BayernFr, 19.05.17 18:30 Uhr|34. Spieltag » Adminansicht
Gesamt: 98 Stimmen
F: Mularczyk

Ingolstadt IIs Lauf gegen SpV Bayreuth auf dem Prüfstand

59%13p
23%35p
18%39p
Regionalliga BayernFr, 19.05.17 18:30 Uhr|34. Spieltag
Gesamt: 177 Stimmen
Partie im FuPa-Liveticker

Top Fakten zum Spiel

In den letzten 8 Spielen blieb Ingolstadt II ungeschlagen.
Die SpV Bayreuth konnte die vergangenen 4 Spieltage keinen Dreier mehr einfahren.
Ingolstadt II hat in den bisherigen 5 Duellen bei der SpV Bayreuth - seit FuPa-Datenerfassung - noch nie gewinnen können.

Bereits am Freitagabend absolviert die SpVgg Bayreuth ihre letzte Partie der Saison. Zu Gast im Hans-Walter-Wild-Stadion ist der FC Ingolstadt 04 II. Für beide Mannschaften geht es sportlich gesehen um nicht mehr all zu viel in der Partie. Dieses Mal steht den Zuschauern auch der Stehbereich wieder zur Verfügung, nachdem in drei vorherigen Partien im Stadion nur die Haupttribüne geöffnet wurde. "Wir sind natürlich erleichtert, dass wir jetzt die Klasse gehalten haben. Allerdings ist es schon schade, dass wir jetzt viermal hintereinander verloren haben und unser Ziel, unter die ersten Zehn zu kommen, nicht mehr erreichen können. Wir haben in den letzten Wochen die fehlende Breite unseres Kaders gemerkt, viele Leistungsträger sind gesperrt oder verletzt ausgefallen. Leider verschärft sich die Situation im Spiel gegen Ingolstadt zusätzlich. Trotzdem wollen wir die Saison mit einer guten Leistung abzuschließen. Wir wollen ein vernünftiges Heimspiel abliefern, gerade nach dem dürftigen Auftritt gegen Buchbach. Natürlich muss man bedenken, dass wir stark ersatzgeschwächt sind. Wir wollen gerne nochmal gewinnen, aber gegen Ingolstadt wird es schwer. Sie haben sicherlich viel Selbstvertrauen durch die hohen Siege, die sie zuletzt gefeiert haben. Für die Zuschauer wird es ein unterhaltsames Spiel“, so Bayreuths Coach Marc Reinhardt. Ingolstadts Co-Trainer Andre Mijatociv, der auf Ryoma Watanabe und Giuseppe Leo (beide Profis) verzichten muss, will auch die letzte Partie in dieser Saison erfolgreich gestalten: "Es gibt einige Gründe warum wir das Spiel erfolgreich absolvieren wollen. Als erstes, sind wir acht Spiele ungeschlagen und wollen das auch nach dem letzten Spiel bleiben. Zweitens, wollen wir unsere zahlreichen Abgänge einen würdigen Abschied ermöglichen. Zuletzt möchte ich mich persönlich mit einem erfolgreichen Erlebnis vom FCI verabschieden."

Direktbilanz



Meinungen zum Spiel

Spielerbild
Wir wollen ein vernünftiges Heimspiel abliefern, gerade nach dem dürftigen Auftritt gegen Buchbach. Natürlich muss man bedenken, dass wir stark ersatzgeschwächt sind. Wir wollen gerne nochmal gewinnen, aber gegen Ingolstadt wird es schwer. Für die Zuschauer wird es ein unterhaltsames Spiel.
Marc Reinhardt
Spielerbild
Es gibt einige Gründe warum wir das Spiel erfolgreich absolvieren wollen. Als erstes, sind wir 8 Spiele ungeschlagen und wollen das auch nach dem letzten Spiel bleiben. Zweitens, wollen wir unsere zahlreichen Abgänge einen würdigen Abschied ermöglichen. Zuletzt möchte ich mich persönlich mit einem erfolgreichen Erlebnis vom FC I verabschieden.
Andre Mijatovic

Verletzungen / Sperren

Ulbricht, Tobias (Kreuzbandriss)
Özdemir, Tayfun (Sprunggelenksverletzung)
Makarenko, Anton (Muskelzerrung)
Wolf, Chris (1 Spiele)
Buchner, Andreas (Knöchelverletzung)
Fischhaber, Leon (Knieverletzung)
Kurz, Thomas (Leistenverletzung)
Nicklas, Thorsten (1 Spiele)

Alle Neuigkeiten, Ergebnisse, Tabellen, Liveticker und die Elf der Woche zur Regionalliga Bayern unter:
http://www.fupa.net/liga/regionalliga-bayern
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
26.05.2017 - 3.225
1

Regionalliga-Releganten starten später in die Saison 17/18

Modifizierter Spielplan: Die Regionalliga Bayern beginnt regulär am 14./15. Juli, die Relegations-Teilnehmer legen aber erst am 25./26.Juli los

28.05.2017 - 2.309

Traum-Ergebnis! Hachinger Aufstieg zum Greifen nahe

Relegation zur 3. Liga - Hinspiel: Müller, Bigalke und Steinherr sorgen für die Treffer beim 3:0-Triumph über Südwest-Meister SV Elversberg

26.05.2017 - 1.401

Illertissen schnappt sich Ex-Juniorennationalspieler Weiss

Marvin Weiss (22) kommt vom SC Freiburg II und hat beim FVI einen Zweijahresvertrag unterzeichnet

27.05.2017 - 637

Schwabl: "Die Chancen stehen 50:50"

Sonntag, 14 Uhr: Das Relegations-Hinspiel gegen Elversberg

26.05.2017 - 610

Wiesinger: "Haching fußballerisch sicher bestes Team"

Elversberger Coach im Interview