FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 18.05.16 07:17 Uhr|Autor: Donau-Zeitung767
Den eingeschlagenen Weg mit dem Trainerduo Stefan Schneider (links) und Markus Rolle werden die Glötter auch nach dem Aufstieg fortsetzen. F.: Karl Aumiller

Mit Rolle/Schneider in die Bezirksliga

SSV Glött macht mit dem Trainerduo weiter +++ Holzheim winkt Rang drei +++ Aislingen hadert mit harter Gangart +++ FCG II hat Kaderplanungen fast abgeschlossen
Der zukünftige Bezirksligist SSV Glött hat in Sachen Traineramt Klarheit. Das Erfolgsgespann Markus Rolle/Stefan Schneider wird sich auch im schwäbischen Oberhaus den Posten bei den Lilien teilen. Es sei auch der Wunsch der Vereinsführung gewesen, dass die Beiden ihren eingeschlagenen Weg und die damit verbundene Arbeit bei den Lilien weiterführen. Eine kleine Änderung wird es beim Meister der Kreisliga West dennoch geben. Da sich Stefan Schneider beruflich neu orientiert, wird Marcus Fryska bei Bedarf unterstützend am Training oder Spiel mitwirken.

Nach dem errungenen Meistertitel waren die Glötter die gesamte Woche über in Feierlaune, was sich dann auf die Leistung im Derby gegen den SV Holzheim bemerkbar machte. Da fehlte den Lilien deutlich die letzte Entschlossenheit – gegen einen Gegner, der alles in die Waagschale warf. Das Glötter Trainerduo hatte schon im Voraus angekündigt, Spieler aus der zweiten Reihe von Beginn an Spielpraxis zu geben. „Wir haben die Mannschaft auf einigen Positionen etwas umgestellt. Das, was wir uns davon erhofft haben, ging dann leider nicht auf“, musste Markus Rolle eingestehen. Der aber seine Jungs nach den anstrengenden Wochen auch in Schutz nehmen will: „Nach dem vorzeitigen Erreichen dieses großartigen Erfolgs ist es schwer nochmals hochzufahren.“ Was dazu führte, dass der erhoffte Derby-Charakter dieser Begegnung weitestgehend ausblieb.

Spieler des Tages war Holzheims Timo Czernoch, der durch seine beiden Tore maßgeblichen Anteil am Erfolg des Aufsteigers hatte. Das 0:1 in der 45. Minute war spektakulär und hätte Chancen beim „Tor des Monats“. Aus 30 Metern schlug der Ball unhaltbar für Glötts Keeper Martin Grüner im Winkel ein. Mit diesem 2:0-Sieg hat Holzheim sogar noch die Chance, mit einem Erfolg im Saisonfinale gegen Relegationsteilnehmer SC Altenmünster auf Platz drei zu springen.

Für den SV Aislingen blieb es wieder ein Spieltag ohne Punktgewinn. Zum Glück ist der SVA auf diese auch nicht mehr angewiesen, da der Klassenerhalt bereits sicher ist. Allerdings müssen individuelle Fehlerquellen und Unkonzentriertheiten ausgeschaltet werden, wenn die Saison am letzten Spieltag noch zufriedenstellend abgeschlossen werden soll. Doch auch die harte Gangart des Gegners Grün-Weiß Ichenhausen machte den Aislingern zu schaffen. Jedenfalls zeigten sich die SVA-Kicker durch aus ihrer Sicht grobe, teils nicht einmal geahndete Fouls aus dem Konzept gebracht und eingeschüchtert.

Nahezu abgeschlossen sind die Planungen der zukünftigen U23 des FC Gundelfingen in der Kreisliga. Mit dem Brasilianer Warlley de Lima Santos (SV Ziertheim-Dattenhausen) ist ein weiterer Neuzugang nun spruchreif, zwei weitere stehen ebenfalls fest und können voraussichtlich in Kürze verkündet werden. Matthias Berndl (SC Mönstetten) und Dominik Clement (SV Mergelstetten) werden unterdessen das Team verlassen. Neu-Trainer Hans Sperandio, aber auch der „Noch-Trainer“ und zukünftige sportliche Koordinator Michael Unger haben einen jungen und motivierten Kader zusammengestellt. „Mit einem zusätzlichen Wunsch-Kandidaten stehen wir noch in Kontakt, ansonsten sind wir nur noch auf der Suche nach einem willigen Torhüter“, zeigt sich auch stellvertretender Abteilungsleiter Christian Renner sehr zufrieden mit den positiven Entwicklungen der künftigen Bayernliga-Reserve.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.06.2016 - 8.288

Verspätete Aufstiegsfeier

In der Relegation zur A-Klasse gescheiterte Teams rücken nach +++ Ligen im Kreis Donau sind eingeteilt

18.06.2017 - 3.729

Keine großen Veränderungen

Die Bezirksligen Nord und Süd sind eingeteilt

11.06.2017 - 1.801

Drei Neuburger sind dabei

Die FuPa-Elf des Jahres in der Bezirksliga Nord

11.06.2016 - 1.797

Grün-Weiß holt seine Wunschspieler

Ichenhauser Kreisligist holt acht teils prominente Neuzugänge +++ Sechs Spieler

12.06.2017 - 1.753

Der Blick geht nach vorne

Abstiegssaison des FC Gundelfingen ist Geschichte +++ Zum Trainingsauftakt ist mit Guido Martin auch ein neuer Torwarttrainer an Bord

17.05.2016 - 1.336

»Jetzt rockt gefälligst die Bayernliga!«

Der FC Gundelfingen wird als Landesliga-Meister geehrt und feiert den Erfolg noch einmal ausgiebig

Tabelle
1. SSV Glött 2838 62
2. Altenmünster 2836 56
3.
SV Holzheim (Auf) 2820 48
4.
Reisensburg 286 47
5. Wiesenbach 282 47
6. Gundelfingen II 2818 44
7. TSV Offingen (Auf) 2810 41
8. TSV Burgau 2812 39
9. GW Ichenhsn. 284 37
10. SpVgg Ellzee 283 37
11. SV Aislingen 28-11 37
12. FC Mindeltal (Auf) 28-31 29
13. Waldstetten 28-6 28
14. Ettenbeuren 28-42 19
15. Wasserburg 28-59 14
ausführliche Tabelle anzeigen