FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 10.04.17 18:00 Uhr|Autor: Hainaer SV98
F: T.C. Photographie

Schrecks frühes Tor reicht Sonneberg in Haina

Sonneberg entführt drei glückliche Punkte aus dem Grabfeld in einem ausgeglichenen Spiel.
Haina begann mit T. Hummel und P. Korn in der Startaufstellung und wollte von Beginn an offensiv gegen den Favoriten antreten. Dies ging in der Anfangsphase daneben. 

Hainaer SV - 1. FC Sonneberg 0:1

Sonneberg begann druckvoller und spielte mit Zug zum Tor. Bereits in der 2. Minute lief V. Klaus seinem Gegenspieler davon, flankte von rechts auf L. Göhring, der aus kurzer Distanz über das Hainaer Tor abschloss. In der 7. Minute rettete S. Mai den Ball vom schussbereiten M. Winkler mit einer nicht ungefährlichen Grätsche im Strafraum. Bis dahin lief das Spiel weitgehend nur in der Hainaer Hälfte ab. In der 11. Minute lief der nächste zielstrebige Angriff der Spielzeugstädter über links. Erneut L. Göhring bekam den Ball zentral und schloss ab. Der Ball rutschte Keeper Förtsch durch die Hände, aber auch am Tor vorbei. Diese Schrecksekunde hatte Haina in der folgenden Ecke scheinbar noch nicht überwunden. Der Ball konnte im Strafraum nicht geklärt werden und fiel vor die Füße von H. Schreck, der zum 0:1 flach rechts einschoss (12.). In der Folge wachte Haina auf und wurde zunehmend stärker. Die erste echte Chance für den Gastgeber hatte M. Engelmann in der 14. Minute. Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld zog er aufs Tor. Der überraschte Torwart Heß konnte den Ball noch an den Pfosten lenken. Wie in den letzten Spielen auch, war Fortuna hier nicht bei den Hainaern. Das Tempo des Spiels blieb hoch, weil auch Sonneberg offensiv agierte. Der agile V. Klaus setzte sich über links gegen zwei Verteidiger durch und hielt aus spitzem Winkel drauf. Hier war A. Förtsch zur Stelle und hielt den Ball. Die Steigerung Hainas zeigten sich in der Folge in eine Handvoll guter bis sehr guter Chancen im ersten Durchgang. Der nach langer Verletzungspause genesene Fritsch erhielt einen ungewollten Abpraller von P. Korn zentral 25m vorm Tor. Sein Schuss konnte der Sonneberger Keeper parieren. Gleich in der nächsten Szene konnte C. Fritsch per Kopfballablage halblinks A. Schmidt bedienen. Seine straffe Volleyabnahme aus 20 m landete knapp links neben dem Tor. Haina setzte nun entschlossener nach. Bei einem Zusammenstoß beim Kampf um den Ball in der gegnerischen Hälfte verletzte sich M. Hoffmann am Knöchel und musste bereits Mitte der ersten Hälfte ausgewechselt werden. Haina blieb davon unbeeindruckt und spielte weiter nach vorn. Vor allem zweite Bälle versuchte Haina direkt aufs Tor zu ziehen. Nach einer Bogenlampe schloss der starke P. Korn ab. Doch auch sein Schuss verfehlte den Sonneberger Kasten knapp. Unmittelbar darauf folgend wurde A. Mai über links geschickt und flankte in den Strafraum. T. Hummel setzte auch diesen Ball aus bester Tornähe 1m neben das Tor. Sonneberg hatte zu dieser Zeit gleiche Spielanteile wie Haina, aber war harmlos vor dem Hainaer Tor. In der 40. Minute konnte P. Korn den Ball im Strafraum der Sonneberger halten und T. Hummel bedienen, doch auch der 9m Schuss landete knapp neben dem Tor.


GALERIE Hainaer SV - 1. FC Sonneberg

Nach der Pause verlief das Spiel zunächst zwischen den Strafräumen. Die Abwehrreihen konnten die Angriffe gut entschärfen, doch Sonneberg steigerte sich. In der 55. Minute hätte Sonneberg die Führung ausbauen müssen. Eine Flanke von rechts wurde zweimal verlängert und landete beim völlig blanken M. Winkler links im Strafraum. A. Förtsch blieb lange stehen und konnte die 100%ige entschärfen. Gleich in dem darauffolgenden Angriff klärte S. Mai zum zweiten Mal mit mutigem langen Bein im eigenen Sechzehner vor dem einschussbereiten L. Göhring. Ein ungefährlicher Drehschuss von M. Winkler in der 59. Minute blieb der letzte nennenswerte Abschluss, da das Spiel in der Folge abflachte. Haina blieb am Drücker, konnte aber erst in der 75. Minute wieder gefährlich vors Tor kommen. Nach wüstem Foulspiel im Laufduell an Knauer prüfte erneut M. Engelmann den Sonneberger Schlussmann, der den Ball erst im Nachfassen kontrollierte. Haina war weiterhin bemüht, doch die Sonneberger Verteidigung kämpfte aufopferungsvoll gegen die anrennenden Grabfelder. In den Schlussminuten hatte Haina noch einmal die Möglichkeit nach Standard, aber der Ball verfehlte den Kasten erneut. So blieb es an diesem Tag bei dem knappsten aller Ergebnisse und somit den Sieg für Sonneberg.


Schiedsrichter: Danny Stöcklein (Hellingen) - Zuschauer: 160
Tore: 0:1 Hannes Schreck (12.)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
21.06.2017 - 634

Offensivspieler wechselt von Haina nach Meiningen

Der VfL 04 Meiningen rüstet weiter in der Offensive auf. Nach einem Duo vom Herpfer SV (Pyterke, Röll) kommt ein Angreifer aus Haina.

22.06.2017 - 591

VfL Meiningen 04 mit viertem Neuzugang

Die Theaterstädter rüsten weiter auf und geben schon den vierten Neuzugang für die kommende Saison bekannt.

20.06.2017 - 516

ELF DER WOCHE - Landesklasse 3

Zum letzten Mal in dieser Spielzeit hattet ihr die Möglichkeit eure ELF DER WOCHE in der Landesklasse 3 zu bestimmen. Und hier ist das Ergebnis...

19.06.2017 - 257

Wählt die ELF DER WOCHE in der Landesklasse 3!

Zum allerletzten Mal in dieser Saison könnt ihr eure Top11 der Woche wählen. Stimmt jetzt für eure Favoriten ab.

21.06.2017 - 226

Landesklasse 3 - SPIELER DER WOCHE

Wir küren und gratulieren letztmalig in der abgelaufenen Spielzeit den SPIELER DER WOCHE in der Landesklasse 3.