FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.04.17 13:18 Uhr|Autor: Nordbayerischer Kurier203
Alles andere als regelkonform wird in dieser Szene Sportring-Akteur Sebastian Gavranovic (rechts) vom Donndorfer Johannes Jena am Torschuss gehindert. Foto: Peter Mularczyk

Sportring Bayreuth bleibt vorne

Spitzenreiter hält sich gegen Donndorf mit 1:0 schadlos +++ Lokalrivale Eintracht rückt nach 5:2 in Heinersreuth auf Platz zwei vor

Sportring Bayreuth hat seine Tabellenführung in der Kreisklasse V, Bayreuth-Kulmbach, mit einem 1:0-Sieg gegen den TSV Donndorf behaupten können. Auf Platz zwei nach oben kletterte Eintracht Bayreuth durch den 5:2-Sieg gegen Heinersreuth. Die Kolb-Elf profitierte aber auch vom Spielausfall des SV Bavaria Waischenfeld (gegen den SV Kirchahorn), der am Samstag durch das 2:2 bei der SG Trockau auf Rang zwei geklettert war. Beim ASV Laineck scheinen die Lichter langsam auszugehen: Nach einem 0:6 gegen Goldkronach unterlag das Kellerkind am Ostermontag gegen Weidenberg mit 1:9.



ASV Laineck – SpVgg Goldkronach 0:6 (0:3): Die spielerisch und läuferisch überlegenen Gäste beherrschten die Partie klar und siegten auch in dieser Höhe verdient. Bei Laineck erreichte lediglich Torwart Münch Normalform. Er verhinderte eine noch höhere Pleite.

Tore: 0:1 Blechschmidt (14.), 0:2 (26. – Eigentor), 0:3 Blechschmidt (28.), 0:4, 0:5 und 0:6 Oberst (48., 75. und 86.).

SV Kirchahorn – SSV Warmensteinach 6:0 (2:0): Gegen den Tabellenletzten waren die Gastgeber, die sich für das 0:2 gegen Oberpreuschwitz rehabilitieren wollten, klar überlegen und ließen noch viele Hochkaräter liegen. Die Gäste versuchten die Niederlage in Grenzen zu halten, waren aber schlussendlich überfordert.

Tore: 1:0 Beierlein (15.), 2:0 Haas (38.), 3:0 Beierlein (50.), 4:0 Gleich (65.), 5:0 Bauernschmidt (80.), 6:0 Haas (84.).

SG Trockau – SV Bavaria Waischenfeld 2:2 (0:2): Die spielerisch besseren Waischenfelder nutzten im ersten Abschnitt zwei individuelle Fehler der SG zur verdienten Führung. Nach dem Anschlusstreffer aus dem Nichts wachte Trockau auf und kam dank der individuellen Klasse von Held noch zum glücklichen 2:2.

Tore: 0:1 Braun (2.), 0:2 Rost (21.), 1:2 und 2:2 Held (79. und 87.).

Ostermontag

SpVgg Goldkronach – SG Trockau 4:2 (3:2): Die Gäste kamen besser ins Spiel, doch in der Folge erarbeitete sich der Gastgeber Feldvorteile und führte zur Pause knapp. Der zweite Durchgang stand im Zeichen der Heimmannschaft, die sich den Sieg letztendlich verdiente.

Tore: 0:1 P. Schmidt (6.), 1:1 Hofmann (19.), 2:1 Neuner (23.), 2:2 Held (25.), 3:2 Katholing (35.), 4:2 Graunke (74.).

TSV Glashütten – SSV Warmensteinach 5:3 (3:2): Nach der schnellen 2:0-Führung schaltete Glashütten einen Gang zurück und Warmensteinach kam zum Ausgleich. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte agierte der TSV zu harmlos, erhöhte dann aber nochmals die Schlagzahl.

Tore: 1:0 Petter (7.), 2:0 Rudrof (12.), 2:1 Seidel (23.), 2:2 Jurk (43.), 3:2 Schwarzmann (45.), 3:3 Jurk (63.), 4:3 S. Neuner (77.), 5:3 Rudrof (79.).

ASV Laineck – SV Weidenberg 1:9 (1:4): Lainecks Abwehr machte den Gästestürmern das Toreschießen leicht. Weidenberg nutzte die Freiheiten zu einem ungefährdeten Sieg und hätte am Schluss noch höher gewinnen können.

Tore: 0:1 Glumac (14.), 0:2 Schindler (18.), 0:3 Röhm (21.), 1:3 Rexhepi (37.), 1:4 Röhm (42.), 1:5, 1:6 und 1:7 Schindler (50., 61. und 62.), 1:8 (85. – Eigentor), 1:9 Baumgarten (89.).

ASV Oberpreuschwitz – TSV Bischofsgrün 2:0 (0:0): Die spielstarken und aggressiven Gäste bestimmten den ersten Abschnitt klar und hatten genügend Hochkaräter zur Führung. Nach herrlichem Pass auf S. Hacker und dem Führungstreffer drehte sich im zweiten Abschnitt die Partie. Der ASV um die starken Fromme und Brendel fand nun zu seiner spielerischen Linie und stellte den fünften Sieg in Folge sicher.

Tore: 1:0 S. Hacker (58.), 2:0 Brendel (83.).

FC Eintracht Bayreuth – SV Heinersreuth 5:2 (2:0): Die Eintracht gab in der ersten Hälfte den Ton an und verdiente sich so die Pausenführung. Die Anfangsphase von Hälfte zwei verschlief der Gastgeber, der das Spiel dann aber wieder in die Hand nahm und noch verdient gewann.

Tore: 1:0 Fiebig (13.), 2:0 Philbert (40.), 2:1 Schwarz (49.), 2:2 Jurkovic-Gluhakovic (55.), 3:2 Freisinger (68.), 4:2 und 5:2 D. Heublein (73. und 75.).


GALERIE Sportring Bayreuth - TSV Donndorf-Eckersdorf

Sportring Bayreuth – TSV Donndorf 1:0 (1:0): Ein knapper, aber verdienter Sieg der formverbesserten Bayreuther in einem flotten Spiel. Allerdings ließen die starken Abwehrreihen nur wenige Torchancen zu. Bei einer der besten Gelegenheiten vergab Druba im ersten Abschnitt freistehend eine höhere Pausenführung für den Sportring. Donndorf war bis zum Ende wenigstens um einen Punktgewinn bemüht.

Tor: 1:0 T. Bauer (27.).

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
13.05.2017 - 282

Spitzenduo vor hohen Hürden

St. Johannis empfängt Engelmannsreuth, die Katschenreuther den TSV Bad Berneck

08.05.2017 - 234

Bavaria siegt im Gipfeltreffen

Waischenfelder entledigen sich durch 2:0-Sieg gegen Eintracht Bayreuth eines Verfolgers +++ Sportring bleibt dran

19.05.2017 - 185

Kreisklasse Bayreuth-Kulmbach 5 - Der 30. Spieltag

Alle Spiele des 30. Spieltags in der Übersicht

12.05.2017 - 145

Kreisklasse Bayreuth-Kulmbach 5 - Der 29. Spieltag

Alle Spiele des 29. Spieltags in der Übersicht

19.05.2017 - 90

Kreisklasse Bayreuth-Kulmbach 5 - Der 30. Spieltag

Alle Spiele des 30. Spieltags in der Übersicht