FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 15.02.17 13:00 Uhr|Autor: Stuttgarter Nachrichten / Jürgen Frey494
Setzt im Nachwuchsbereich der Blauen auf Kontinuität: Kickers-II-Trainer Dieter Märkle. Pressefoto Baumann
Kickers II:„Ausgangsposition ist besser, als vor der Saison“
Dieter Märkle, Trainer der Stuttgarter Kickers II im Interview
Der Abgang von Abwehrchef Oliver Barth tut weh. Dennoch ist Dieter Märkle, der Trainer des Fußball-Oberligisten Stuttgarter Kickers II, optimistisch, den Klassenverbleib zu schaffen, sagt er im Interview.

An diesem Samstag (15 Uhr) starten die Stuttgarter Kickers II beim Karlsruher SC II in die restliche Saison der Fußball-Oberliga. „Unsere Ausgangsposition ist besser, als vor der Saison“, sagt Trainer Dieter Märkle.

Herr Märkle, wie zufrieden sind Sie mit der Vorbereitung?
 
Dieter Märkle: In der vergangenen Woche konnten wir erstmals mit dem kompletten Kader trainieren. Wir mussten ständig in wechselnden Besetzungen spielen. Von daher ist das Ganze schwer einzuschätzen. Doch insgesamt bin ich zufrieden, und unser letzter Test, das 7:2 bei Verbandsligist Normannia Gmünd, verlief richtig positiv.
 
Wie schwer wird es, den Klassenverbleib zu schaffen?

Märkle: Es wird eine schwere Aufgabe, doch unsere Ausgangsposition ist besser, als vor der Saison. Weh tut uns natürlich der Abgang von Kapitän Oliver Barth als Führungsfigur und Abwehrchef (Anm.d.Red.: Barth wechselte in der Winterpause als Co-Trainer zum Regionalligisten VfB Stuttgart II).

Wie wollen Sie diesen schmerzlichen Abgang kompensieren?

Märkle: Das müssen wir Woche für Woche neu entscheiden. In der Vorbereitung hat zum Beispiel Marco Romano sehr gute Spiele auf der Innenverteidiger-Position gemacht.

Vor der Winterpause hatte es aus vier Spielen nur zu einem Punkt gereicht. Beunruhigt Sie dieser Negativtrend?

Märkle: 
Nein, es war ja jetzt eine lange Pause dazwischen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir unser Ziel Klassenverbleib erreichen und auch weiterhin, parallel dazu, Spieler nach oben führen werden.

Wie überraschend kam der Abgang von Co-Trainer Danijel Baric in der Winterpause?

Märkle: Gar nicht überraschend. Das hatte sich abgezeichnet. Danijel konnte aus beruflichen Gründen nicht immer pünktlich beim Training sein, zudem musste er an Wochenenden ab und zu auch auf Messen tätig sein.

Kannten Sie seinen Nachfolger Steven Trevallion?

Märkle: Nicht persönlich. Ich wusste, dass er noch zu Zeiten von Paul Sauter Co-Trainer von Stephan Baierl beim SSV Ulm 1846 war. Er hat also in diesem Bereich schon gearbeitet, das war mir wichtig.

Trevallion ist auch als „Englishman“ als Radio-Moderator ein Begriff. Hat er schon musikalischen Schwung ins Team gebracht?

Märkle:(Lacht). Nein, das haben wir bisher noch nicht ausprobiert.

Beschreiben Sie bitte die Neuzugänge, die Sie in der Winterpause verpflichten konnten.

Märkle: Sven Bode vom SC Konstanz-Wollmatingen ist ein Stürmer, der weiß, wo das Tor steht und auch da hin geht, wo es wehtut. Torwart Cedric Veser aus unserer eigenen U 19 wird mithelfen, den Abgang von Joso Kobas auszugleichen. Leon Braun (SpVgg Greuther Fürth U 19) ist ein offensiver Mittelfeldspieler mit Zug zum Tor, auch David Barisic (NK Istra 1961), den unser Ex-Co-Trainer Danijel Baric gut kannte, ist noch ein ganz junger, zentraler defensiver Mittelfeldspieler. Hinzu kommt noch Rückkehrer Athanasios Raptis. Er ist zwar auch er erst 21 Jahre alt, aber er bringt schon eine gewissen Erfahrung mit. Das wird uns helfen.

Würde die erste Mannschaft den Regionalliga-Klassenverbleib nicht schaffen, hätte dies automatisch den Abstieg Ihrer Mannschaft aus der Oberliga zur Folge und würde zudem Vieles im Verein in Frage stellen. Wie sehr blicken Sie nach oben und leiden mit?

Märkle: Da brauchen wir nicht groß drüber zu reden. Letztendlich sind wir alle vom Erfolg der Regionalligamannschaft abhängig. Je früher das Team mit punkten beginnt, umso schneller herrscht Ruhe. Wir drücken alle Daumen, vor allem auch für das wichtige Heimspiel an diesem Samstag gegen Hessen Kassel, doch letztendlich müssen wir im Nachwuchsleistungszentrum unabhängig von oben unsere Arbeit machen und uns nicht davon beeinflussen lassen. Für ganz wichtig erachte ich, dass wir im Unterbau Kontinuität reinbringen.

Haben Sie noch Hoffnung auf den Klassenverbleib der A-Junioren in der Bundesliga?

Märkle: Die Chancen sind gering, doch so lange es rechnerisch noch eine Chance gibt, wird die Mannschaft alles geben. Ein Heimsieg an diesem Sonntag gegen den FC Ingolstadt würde dem Team sicher noch einmal einen Schub verleihen.

PERSÖNLICHE DATEN

Dieter Märkle
Hochgeladen von: Stuttgarter Kickers Presse 

Dieter Märkle

Position: unbekannt
Geburtsdatum: 15.06.1962 (54)
Nationalität: Deutschland
Größe: -
Gewicht: -
Profilaufrufe: 5.004
SV Stuttgarter Kickers II
Oberliga Baden-Württemberg
Trainer

TRAINERSTATIONEN

S S U N T P PpS
Gesamt-Statistik 345 169 76 100 +163 583 1,69
16/17 SV Stuttgarter Kickers
Trainer 6 1 2 3 6:8 5 0,83
16/17 SV Stuttgarter Kickers II
Trainer 14 6 4 4 20:15 22 1,57
14/15 FC Augsburg II
Trainer 31 11 11 9 39:42 44 1,42
13/14 FC Augsburg II
Trainer 36 20 9 7 63:34 69 1,92
12/13 FC Augsburg II
Trainer 38 11 8 19 57:66 41 1,08
11/12 1. FC Normannia Gmünd
Trainer 19 6 2 11 22:44 20 1,05
11/12 FC Augsburg
Trainer 2 2 0 0 9:1 6 3,00
09/10 TSV 1860 München II
Trainer 34 13 10 11 51:39 49 1,44
08/09 TSV 1860 München II
Trainer 34 16 7 11 59:42 55 1,62
07/08 1. FC Heidenheim
Trainer 6 3 2 1 12:6 11 1,83
06/07 Heidenheimer Sportbund 1846
Trainer 34 22 6 6 75:36 72 2,12
05/06 Heidenheimer Sportbund 1846
Trainer 34 24 6 4 68:30 78 2,29
04/05 Heidenheimer Sportbund 1846
Trainer 14 9 2 3 35:18 29 2,07
04/05 SSV Ulm 1846 Fußball
Trainer 17 10 4 3 35:24 34 2,00
03/04 SSV Ulm 1846 Fußball
Trainer 26 15 3 8 55:38 48 1,85

SPIELERSTATIONEN

Einsatz Tore Vorlagen Elfmeter Gelb Gelb-Rot Rot Einwechsel Auswechsel Gesamtspielzeit Elf der Woche
Gesamt-Statistik 69 1 0 -/- 9 2 0 1 6 5941 0
96/97 SSV Ulm 1846 Fußball 13 0 0 -/- 1 0 0 - 3 1077 0
95/96 SSV Ulm 1846 Fußball 22 0 0 -/- 1 1 0 1 2 1856 0
94/95 SSV Ulm 1846 Fußball 34 1 0 -/- 7 1 0 - 1 3008 0

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vereinsverwalter werden und eigenen Verein bei FuPa präsentieren: www.fupa.net/stuttgart/anmelden

Fragen, Anregungen oder einen Fehler gefunden? Schreibt uns direkt hier als Kommentar, bei FuPa Stuttgart auf Facebook oder per Mail an stuttgart@fupa.net

 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
30.06.2016 - 4.017

Die Elf des Jahres in der Oberliga

Die besten Elf der Saison 2015/2016

28.04.2014 - 886

Vorwürfe gegen Sauter weiten sich aus

Verträge hätten dem SSV Ulm 1846 stark geschadet +++ Ob Voss Notvorstand wird, ist offen

24.10.2016 - 850

Stuttgarter Kickers U23: Drei Punkte gegen Hollenbach

Die Erfolgsserie der Zweiten Mannschaft der Stuttgarter Kickers geht mit einem 1:0-Sieg weiter

31.10.2016 - 804

Stuttgarter Kickers U23: Ein Punkt gegen Ravensburg

Die Zweite Mannschaft der Stuttgarter Kickers bleibt im zehnten Spiel ungeschlagen

28.02.2017 - 804

Nachlese: Viele Wechsel beim SVF, viele Tore beim TVOe

Oliver Barth fühlt sich beim VfB Stuttgart wohl +++ SV Fellbach und TV Oeffingen sorgen bei Schiedsrichtern für Arbeit +++ FSV Waiblingen als Anlaufstelle für für viele Ex-Fellbacher

16.01.2017 - 696

Unser Mann am Ball

Splitter von den Plätzen in der Region

Tabelle
1. SC Freiburg II (Ab) 3046 67
2. 08 Bissingen 3041 65
3. Neckarsulm (Auf) 3017 55
4. Balingen 3025 52
5. Bahlinger SC (Ab) 3010 50
6. Pforzheim 3016 49
7. Ravensburg 3012 45
8. Reutlingen 3013 44
9. Karlsruhe II 3010 42
10. Sandhausen II 30-4 42
11.
SV Spielberg (Ab) 311 40
12.
Göppingen (Auf) 301 38
13. Stg. Kickers II 30-11 35
14. Oberachern 30-14 35
15. FCA Walldorf II (Auf) 31-22 32
16. Offenburg (Auf) 30-13 31
17. Hollenbach 30-30 23
18. Neckarelz (Ab) 30-98 5
ausführliche Tabelle anzeigen