FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 16.03.17 16:45 Uhr|Autor: bem636

Kampf um den zweiten Platz: Obertsrot empfängt Rastatt 04

Iffezheim in Hörden | 08-Reserve gegen Sandweier | Ötigheim in Niederbühl
Der erste Spieltag im neuen Jahr ist rum und Tabellenführer Kuppenheim II hat seinen Vorsprung trotz der Nullnummer in Rastatt sogar noch ausbauen können! Der Kampf um Rang 2 wird richtig spannend...

Über die Kuppenheimer Reserve müssen wir eigentlich gar nicht groß sprechen, denn die Mannschaft von Raphael Oremek hat ihren Vorsprung um einen weitere Punkt ausbauen können. Wer weiß, vielleicht ist dieser Abstand zum zweiten Rang gar nicht so unvorteilhaft, denn das letzte Spiel hat gezeigt, dass auch in Kuppenheim einiges von der personellen Situation abhängig ist. Am Samstag erwartet der Spitzenreiter nun mit dem FV Sandweier erneut eine Mannschaft, die durchaus noch Chancen auf den zweiten Rang hat. Damian Stebel & Co. haben zuletzt den FV Steinmauern geschlagen und sind bei sechs Punkten Rückstand auf Obertsrot durchaus in einer nicht aussichtslosen Lage. 

Die Obertsroter verloren zuletzt sang- und klanglos mit 0:3 in Ötigheim und haben laut Dirk Thomas auch "einen richtig schlechten Kick abgeliefert". Nun empfängt man auf heimischem Platz den FC Rastatt 04 und die Gäste könnten mit einem Sieg richtig schön ranrücken. "Ich möchte nach der Niederlage in Ötigheim nun eine Reaktion meiner Mannschaft sehen", so Dirk Thomas gegenüber FuPa. Er hofft, dass ihm mit den Herren Baitz, Marotta, Hilpert, Merly und Weiler wieder fünf Stammkräfte zur Verfügung stehen werden - anders sieht es in Rastatt aus, wo Gregor Pajonk weiter personell kreativ sein muss. "Da oben in Obertsrot ist es immer schwierig, da sind schon viele Teams gescheitert", so Pajonk, der trotzdem mindestens einen Punkt mitnehmen möchte. Dirk Thomas schätzt den kommenden Gegner"definitiv genauso schwer ein wie Ötigheim" - doch "wir wollen mit einem Sieg den zweiten Rang verteidigen". 

Durchaus als "großer Gewinner" könnte der FV Iffezheim den Spieltag verlassen - dann nämlich, wenn Obertsrot und Rastatt sich vielleicht die Punkte teilen und Sandweier in Kuppenheim verliert. Gewinnt man dann noch selbst das Auswärtsspiel beim Rangzwölften Hörden, so stünde man am Sonntagabend auf dem zweiten Rang. "In Hörden ist es aber immer schwer, zumal die durchaus punkten müssen. Aber wir wollen gewinnen um weiter im Rennen um Rang 2 zu bleiben", so Axel König gegenüber FuPa. Hörden hat aktuell 20 Punkte auf dem Konto und somit sieben Punkte Vorsprung auf Steinmauern auf dem Drittletzten Rang. Fünf oder Sechs Punkte werden die Murgtäler noch brauchen, ehe man sich wohl sicher auf eine weitere Saison in der A-Nord einstellen könnte.

Dank der Obertsroter Niederlage hat sich der Abstand des SV Au am Rhein auf den zweiten Rang trotz der eigenen Niederlage nicht vergrößert. Nun empfängt die Mannschaft um Oldie Andre Böttjer Türkiyemspor Selbach und alles andere als ein Auer Heimsieg wäre eine große Überraschung. "Ich erwarte von meiner Mannschaft eine mehr als deutliche Steigerung gegeüber dem Gaggenau-Spiel", so die klare Ansage von Au-Coach Oliver Sturm. 

Richtig gut drauf zeigte sich zuletzt der FV Ötigheim. Die Mannschaft von Oliver Herrmann gewann nicht nur das Nachholspiel gegen Muggensturm II, sondern auch das zweite Heimspiel gegen Obertsrot. Nun geht es auswärts ran und da trifft Herrmann auf seine "alte Liebe" SV Niederbühl. "Wir sind personell weiter gut aufgestellt, haben einen kleinen Lauf und wollen so schnell wie möglich da unten raus. Dafür brauchen wir einen Sieg gegen meinen Heimatverein", so Oliver Herrmann. Die Gastgeber schätzt Herrmann "stärker als in der Vorrunde ein" - dies hat man beim Sieg in Staufenberg bereits erkennen können. Martin Dreher, Trainer in Niederbühl, trifft ebenfalls "auf viele Freunde", möchte mit einem eigenen Sieg aber nach Punkten mit dem Gegner gleichziehen. "Die halbe Mannschaft leckt vom 4:3 gegen Staufenberg zwar noch ihre Wunden, doch sollten bis Sonntag alle rechzeitig werden", So Dreher. 

Der VFB Gaggenau hat mit dem Heimsieg über Au drei richtig wichtige Punkte eingesammelt. Im zweiten Heimspiel in Folge könnte die Ung-Elf mit einem Sieg über Staufenberg nicht nur den Gegner in der Tabelle überholen, sondern vorerst "sichere Mittelfeldluft" schnuppern. "Es ist eine große Chance für uns am Gegner vorbeizuziehen. WIr gehen mit viel Selbstvertrauen in das Spiel und wollen die 1:5 Hinspielniederlage vergessen machen", so Hinh Ung gegenüber FuPa. 

Am Samstag treffen sich in Muggensturm die Reserveteams des gastgebenden FV sowie des SV Mörsch und vor allem für die Bezirksligareserve müssen dringend drei Punkte her - andernfalls wird das mit dem Klassenerhalt richtig richtig schwer. 

Nach der 2:4 Niederlage in Sandweier herrscht in Steinmauern weiterhin große Abstiegsnot. Der ehemalige Bezirksligist kämpft weiter und braucht im Heimspiel gegen Plittersdorf nur drei Punkte - alles andere wäre zu wenig. Aber auch die Gäste wollen "die Serie mit 10 Punkten aus vier Spielen weiter ausbauen - in einem Derby sowieso", so FvP-Coach Heiko Hillert.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.05.2017 - 959

Die wichtigsten Fußballtermine bis zum Ende der Saison

Meisterfrage nur noch in Bezirksliga und B4 ungeklärt | Abstiegskampf spannend bis zum Schluss

24.05.2017 - 721

Blick in den Bezirk: Was wäre, wenn heute Saisonende wäre...

Bühlertal und Durmersheim steigen ab | Abstiegskampf in den A-Ligen völlig offen

21.05.2017 - 490

Iffezheim besiegt den FC Rastatt 04 und wird Vizemeister

Kellerkinder verlieren alle | Kuppenheim II weiterhin ungeschlagen

26.05.2017 - 291

Remis in Unzhurst reicht - Oberachern II vor Meisterstück

Sasbach in Ulm zu Gast | Muggensturm und Lichtental kämpfen um den sicheren Klassenerhalt

26.05.2017 - 259

Abstiegskampf beherrscht den vorletzten Spieltag im Norden

Steinmauern in Gaggenau | Muggensturm empfängt Staufenberg | Selbach beim 04

Tabelle
1. Kuppenheim II 2877 72
2. Iffezheim 2827 60
3. Sandweier 2829 52
4. Obertsrot 2822 49
5. FC Rastatt (Ab) 2813 49
6. Au am Rhein 28-2 46
7. Plittersdorf 283 42
8. Ötigheim 2818 41
9. Mörsch II 28-22 37
10. Staufenberg 28-3 33
11. Hörden 28-13 33
12. Niederbühl 28-21 32
13. Gaggenau (Ab) 28-22 32
14. Steinmauern 28-26 21
15. Muggensturm II (Auf) 28-38 21
16. Türkiyemspor 28-42 19
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligavorschau
Kreisliga A Nord
Abstiegskampf beherrscht den vorletzten Spieltag im Norden
Blick in den Bezirk: Was wäre, wenn heute Saisonende wäre...
Die wichtigsten Fußballtermine bis zum Ende der Saison
Türkiyemspor Selbach Türkiyemspor SelbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Ötigheim FV ÖtigheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Steinmauern FV SteinmauernAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Niederbühl/Donau SV Niederbühl/DonauAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Hörden FV HördenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Staufenberg SV StaufenbergAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Sandweier FV SandweierAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Au am Rhein SV Au am RheinAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Iffezheim FV IffezheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Obertsrot FC ObertsrotAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Muggensturm FV MuggensturmAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Germania Plittersdorf FV Germania PlittersdorfAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VFB Gaggenau VFB GaggenauAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Rastatt 04 FC Rastatt 04Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
1. SV Mörsch 1. SV MörschAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV 08 Kuppenheim SV 08 KuppenheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen