FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 04.03.17 17:45 Uhr|Autor: MOZ.de / Eberhard Fehland508
Trainingsleistung abrufen: Der FC Frankfurt will gegen Zehlendorf alles endlich wieder siegen. Archiv-Foto: F. Schömann

FC Frankfurt wartet auf den Lohn für Trainingsleistungen

LIVE AUF FUPA.TV: Der 1.FCF empfängt den FC Hertha 03 Zehlendorf

Mit dem verlorenen Kellerduell bei Grün-Weiß Brieselang (1:4) hat der 1. FC Frankfurt zuletzt weiteren Boden im zähen Ringen um den Oberliga-Klassenerhalt eingebüßt. "Dennoch denken wir von Spiel zu Spiel, haben uns noch lange nicht aufgegeben, wollen im Sonntag-Heimspiel den Zehlendorfern den Zahn ziehen", so Robert Fröhlich.



>>>Den ausführlichen Video-Liveticker mit allen Toren und Highlights der Partie des 1.FC Frankfurt gegen Hertha Zehlendorf findet ihr hier ab 14 Uhr.<<<

Frankfurts Fußballtrainer taumelt mit dem Team als Tabellenletzter zwar am Oberliga-Abgrund, gibt sich aber vor dem Anpfiff um 14 Uhr kämpferisch. "Wenn wir die guten Trainingsleistungen nun auch endlich im Punktspiel mit Einsatz und Willen abrufen können, gewinnen wir, davon bin ich überzeugt." Nicht leicht, denn mit den gesperrten Felix Matthäs, Erik Huwe und Fred Garling fallen drei Stützen aus. "Da müssen sich eben andere beweisen", erwartet der Coach, will sich aber keine Namen entlocken lassen. Zugänge wie Andy Madjouka, Muhamed Tahiri und Ersen Asani seien echte Verstärkungen, müssten sich aber erst noch im Team und im System finden. "Das braucht etwas Zeit." Die Zeit allerdings scheint dem 1. FCF wie Sand durch die Finger zu rinnen ... "Noch aber ist alles möglich", bemüht Fröhlich nach 17 von 30 Runden das Prinzip Hoffnung. Beim neuen Anlauf um den erst zweiten Saisonerfolg müssen die Oderstädter unbedingt die Rechnung mit den Gästen und deren neuem Trainerduo Alexander Arsovic/Robert Pocrnic machen. Der FC Hertha 03 Zehlendorf war in der vorigen Saison lange im Regionalliga-Aufstiegsrennen dabei, wurde Oberliga-Dritter. "Die Berliner sind nach dem verpassten Aufstieg im Neuaufbau mit eigenen Nachwuchskräften, da dürfte noch keine große Ruhe und Abgeklärtheit im Spiel sein", hofft Fröhlich.

Dennoch haben die Zehlendorfer drei Punktspiele in Folge gewonnen, zuletzt 2:1 gegen Mecklenburg Schwerin. Und ihr einziger nennenswerter Zugang, Faton Ademi (Lok Leipzig), hat schon 13 Tore gemacht. Zudem haben die Zehlendorfer bisher alle drei Vergleiche mit den Frankfurtern gewonnen: 5:1, 2:1, 3:1. Das soll nicht so bleiben.

>>>Den ausführlichen Video-Liveticker mit allen Toren und Highlights der Partie des 1.FC Frankfurt gegen Hertha Zehlendorf findet ihr hier ab 14 Uhr.<<<

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.06.2017 - 1.684

Frankfurt, Eisenhüttenstadt und Michendorf steigen nicht ab

Der NOFV gliedert den FCF per Beschluss in die Oberliga Nord ein. Auch Drebkau ist damit gerettet.

23.06.2017 - 822

Fritz Pflug hütet das Krieschower Tor

Ex-Energie-Keeper unterschreibt beim künftigen Oberligisten

22.06.2017 - 768

Robert Fröhlich wird neuer Trainer in Beeskow

Der ehemalige Oberliga-Coach in Frankfurt und Seelow steht ab sofort beim Landesklasse-Team der Preußen an der Seitenlinie.

22.06.2017 - 636

Hertha 06 verpflichtet Regionalliga Spieler

Angreifer vom FSV Luckenwalde soll zukünftig für den Berliner Oberligisten knipsen

21.06.2017 - 507

Pokalfinale wegen Todesfalls abgesagt

Die Ü50 des FC Frankfurt tritt am Sonnabend nicht gegen Eisenhüttenstadt an.

23.06.2017 - 18

Mit der Jugend in die Zukunft

5 Junioren-Pokalsieger sagen für die kommende Saison zu