FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.07.17 11:30 Uhr|Autor: Umberto Savignano - Münchner Merkur819
Peter Schmidt (l.) hat seinen Schlüsselspieler wieder. F: bro

Deisenhofen: Mayer kann es nicht alleine richten

"Er fügt sich ein"
Für Martin Mayer war es ein ordentliches, aber kein überragendes Comeback. Der Rückkehrer aus Buchbach stellte sich in den Dienst der Mannschaft, Glanzpunkte konnte er gegen die widerspenstigen Niederbayern kaum setzen, zu Beginn unterlief ihm auch der eine oder andere Fehlpass.

Doch Mayer biss sich in die Partie, im zweiten Durchgang lief schon deutlich mehr über ihn als vor der Pause, und seine Zuspiele kamen immer besser an. Trainer Peter Schmidt zeigte sich mit seinem Mittelfeldmotor für den Anfang recht zufrieden: „Er ist viel gelaufen, er fügt sich ein. Das war in Ordnung. Er soll ja nicht den Alleinunterhalter spielen.“ Dass Mayer das ohnehin hohe spielerische Niveau des FCD sicher noch weiter heben wird, war jedenfalls schon zu erkennen. Für mehr Durchschlagskraft konnte er jedoch nicht sorgen, der Abschluss ist ohnehin nicht sein Spezialgebiet. Oder, wie es Schmidt nach dem Spiel ausdrückte: „Unsere Ballsicherheit hat nicht gelitten, die Torgefährlichkeit aber auch nicht zugenommen.“
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
22.07.2017 - 417

De Prato kämpferisch: "Das ist Moosach!"

Landesliga-Goliath Türkgücü zu Gast

22.07.2017 - 358

Hallbergmoos: Das magische Dreieck zum letzten Mal?

Arzberger ist bald weg

17.07.2017 - 209

Jährlich grüßt das Murmeltier: FCD fehlt die Durschlagskraft

"Ansprüche sind gestiegen"

22.07.2017 - 59

Freising neuer Spitzenreiter - Joseph trifft doppelt!

Aiglsbach zahlt Lehrgeld

22.07.2017 - 58

Kampfansage von TuS-Coach Beham: "Die Hütte soll brennen"

Startprobleme abgehakt

22.07.2017 - 38

Auf zur Heimmacht: ASV Dachau vor Mammut-Aufgabe

Zu Gast in Geretsried