FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.04.17 21:30 Uhr|Autor: Redaktion1.430
Es ist vollbracht: Die Kicker des FC Basara grüßen als frisch gebackene A-Klassen-Champions. Foto: hbz/Kristina Schäfer
Furios zum Titel geballert
FC Basara macht mit dem 8:0 bei Alemannia Laubenheim sein Meisterstück / Fiam Italia verliert Kellerduell

RHEINHESSEN. Der FC Basara Mainz ist Meister der Fußball-A-Klasse Mainz-Bingen. Fünf Spieltage vor Saisonende feierte der Aufsteiger einen 8:0-Kantersieg bei Alemannia Laubenheim und machte damit den Durchmarsch von der C-Klasse in die Bezirksliga perfekt. Dagegen ließ der TSV Wackernheim mit dem 0:2 beim 1. FC Nackenheim wichtige Zähler im Rennen um den zweiten Platz liegen. Außerdem siegte Fidelia Ockenheim 4:2 im Kellerduell bei Fiam Italia Mainz.



Alemannia Laubenheim – Basara Mainz 0:8 (0:4). – Der neue Meister dominierte von Beginn an und schnürte die Laubenheimer in deren Hälfte ein. Stephan Bröker eröffnete in der 19. Minute den Torreigen, ehe Ryota Ishii per Doppelpack (21./ 45.) und Yuya Fujiura (43.) noch vor der Pause für klare Verhältnisse sorgten. Im zweiten Durchgang schraubten Bröker (48.), Kohei Matsumoto (63.), Takuya Hidaka mit seinem 33. Saisontreffer (66.) sowie Tatsuki Yamamoto (71.) das Ergebnis in die Höhe. Nach dem Spiel feierten die Gäste sich und Trainer Matthias Güldener mit Sekt- und Bierduschen. „Ich war ungefähr achtmal duschen, weil ich immer wieder mit Bier bespritzt wurde“, lachte Güldener, der den Abend mit seinen Spielern in der Mainzer Innenstadt ausklingen ließ. Glückwünsche und Lob gab es von Alemannia-Abteilungsleiter Wolfgang Meyer: „Das schnelle und präzise Passspiel von Basara ist beeindruckend und hatte Landesliga-Niveau. Ein absolut verdienter Meister.“

1. FC Nackenheim – TSV Wackernheim 2:0 (0:0). – Für die Zuschauer war es eine zähe Partie. Beide Teams standen kompakt und lieferten sich rassige Zweikämpfe. Klare Torchancen blieben dagegen Mangelware. „Es war ein typisches 0:0-Spiel“, berichtete FC-Trainer Christoph Wilfer. In der 75. Minute nutzte Sven Böhm eine der wenigen Torgelegenheiten zum 1:0. Die Gäste stemmten sich in der Schlussphase gegen die drohende Niederlage, drängten auf den Ausgleich und wurden ausgekontert. Leon Dorsheimer machte den Sack zu (90.+4).

Fiam Italia Mainz – SV Fidelia Ockenheim 2:4 (1:0). – Der Frust bei Fiam-Spielertrainer Milan Koleda saß tief, nachdem seine Mannschaft eine 2:0-Führung aus der Hand gegeben hatte. „Der letzte Wille hat gefehlt. Nicht jeder hat verstanden, worum es geht“, kritisierte er. José Ferreira schoss das Schlusslicht nach einem Eckball in der 27. Minute in Front, ehe Brahim Bousfia mit einem Schlenzer aus 16 Metern erhöhte (52.). Ockenheim zeigte nach einer deutlichen Halbzeit-Ansprache von Coach Gerd Korz eine Reaktion. Johannes Neßbach mit einem Doppelpack (Foulelfmeter 55./82.), Maximilian Berlin (75.) und Kevin Hanss (90.+3) drehten die Begegnung. Während die Erleichterung bei Korz groß war, schwindet bei Koleda die Zuversicht: „Für uns geht es jetzt nur noch um den vorletzten oder letzten Platz.“

SV Gau-Algesheim – VfR Nierstein 3:4 (3:1). – Über Fußball wollte SV-Trainer Thomas Klöckner gar nicht erst reden: „Wir haben ein tolles Spiel gemacht. Aber das hatte nichts mit Fußball zu tun.“ Grund für die Aufregung war die Leistung des Referees. „Wir sind verpfiffen worden. Der Schiedsrichter hat die Partie hochgradig beeinflusst“, kritisierte der 32-jährige Spielertrainer. Sowohl Sebastian Zahn (20.) als auch Florian Schnell (52.) sahen Gelb-Rot. Besonders ärgerlich aus Sicht von Klöckner: Die erste Gelbe Karte bekam Schnell nach einer vermeintlichen Schwalbe in der 50. Minute. „Es hätte Elfmeter geben müssen“, ärgerte er sich. „Statt des eventuellen 4:1 spielen wir zwei Minuten später nur noch mit neun Mann.“ Patrick Schön (1.), Steffen Mahr (11.) und Jan Schreeb (45.) hatten die Sportvereinigung bei einem Gegentreffer durch Tim Klag 3:1 in Führung gebracht. Manuel Loos erzielte den 2:3-Anschluss (55.), ehe erneut Klag (90.+2) und Konstantin Günther (90.+4) die Begegnung in der Nachspielzeit drehten. Das Fazit von VfL-Coach Oliver Schütz: „Am Schiedsrichter lag es nicht. Die Gau-Algesheimer waren unclever und haben sich selbst geschwächt.“

SKC Barbaros Mainz – Spvgg. Essenheim 1:2 (1:1). – Die Hausherren starteten ordentlich, kassierten aber kurz vor dem Pausenpfiff durch Dominik Stritter das 0:1 (44.). Doch die Reaktion folgte umgehend: Spielertrainer Özdem Güclü glich nach einer Flanke von Lucas Lamrani per Volleyschuss aus (45.). Im zweiten Durchgang verlor Barbaros den Faden und agierte überwiegend mit langen Bällen. Auf der anderen Seite erzielte Essenheims Torgarant Sven Planer den Siegtreffer (60.). „Das war klar Abseits“, ärgerte sich Güclü. „Außerdem müssen wir in der 85. Minute einen Handelfmeter bekommen.“ Güclü selbst sah in der 67. Minute die Rote Karte, nachdem er einen Essenheimer beleidigt haben soll.



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
25.04.2017 - 5.212

Diesmal droht ein Massen-Abstieg

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass in fast allen Ligen mit Mainzer Beteiligung jeweils vier Mannschaften runter müssen

27.04.2017 - 610

Julian Bach übernimmt bei der SG 03 Harxheim

Nachfolger für Angelo Casa gefunden +++ 29-Jähriger kommt vom 1. FC Kiedrich

30.04.2017 - 483

Ab in die heiße Phase

Mommenheims Vorsprung schmilzt +++ Basara gegen Schlusslicht Fiam abgebrochen +++ Stadecken mit Kantersieg +++ Tauchert Mann des Spiels in Nackenheim

27.04.2017 - 385

Schließt sich das Kapitel?

VfB Bodenheim kann TSG Hechtsheim mit Sieg im Derby endgültig in die Bezirksliga schießen

28.04.2017 - 307

Das große Zittern geht weiter

Neun Teams noch nicht gesichert

29.04.2017 - 302

Wackernheim freut sich auf den Knaller

TSV empfängt im Aufstiegskampf VfR Nierstein / Ockenheim und Gau-Algesheim gefordert

Tabelle
1. Basara 27106 71
2. Mommenheim 2749 55
3. Wackernheim 2717 54
4. Essenheim 275 53
5.
Stadecken-E. 2736 50
6.
Nierstein 2733 47
7. Harxheim 271 46
8. Oppenheim 27-5 37
9.
Nackenheim 270 36
10.
TSG Bretzenh II 27-13 34
11. Barbaros MZ 27-24 26
12.
F. Ockenheim 27-30 25
13.
Laubenheim 27-54 24
14. Gau-Algesh. 27-35 21
15.
Budenheim 27-42 19
16.
Fiam It. MZ 27-44 16
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Allgemeines
A-Klasse Mainz-Bingen
Ab in die heiße Phase
Wackernheim freut sich auf den Knaller
Julian Bach übernimmt bei der SG 03 Harxheim
FC Basara Mainz FC Basara MainzAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
1. FC Nackenheim 1. FC NackenheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Fiam Italia Mainz SC Fiam Italia MainzAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Fidelia Ockenheim SV Fidelia OckenheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSVgg Stadecken-Elsheim TSVgg Stadecken-ElsheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SpVgg Essenheim SpVgg EssenheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SpVgg Gau-Algesheim SpVgg Gau-AlgesheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SKC Barbaros Mainz SKC Barbaros MainzAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG 03 Harxheim SG 03 HarxheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FSV Alemannia Laubenheim FSV Alemannia LaubenheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Mommenheim TSV MommenheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Wackernheim TSV WackernheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfR Nierstein VfR NiersteinAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FSV Oppenheim FSV OppenheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV Budenheim FV BudenheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSG 1846 Bretzenheim TSG 1846 BretzenheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Maximilian Berlin  (30)
Leon Dorsheimer  (19)
Ryota Ishii  (22)