FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 16.04.17 08:00 Uhr|Autor: sie | AZ/AN525
Schafhausens Julian Fratz versucht sich gegen zwei Uevekovener durchzusetzen. Am Montag spielt Union gegen Arminia Eilendorf. Foto: Royal

Nächster Schritt in die Landesliga

Schafhausen erwartet am Ostermontag den Tabellenfünften. Gerderath vor wichtiger Partie. Spitzenreiter Rott in Dremmen
Union Schafhausen unternimmt am Ostermontag den nächsten kleinen Schritt Richtung Landesliga. Auch Arminia Eilendorf, Tabellenfinfte der Fußball-Bezirksliga, müsste man in die Knie zwingen. Wegberg-Beeck II ist im Mittelfeld auf der sicheren Seite und versucht, Roetgens Heimnimbus zu zerstören. Vor einem der wichtigsten Spiele steht Gerderath, das den Vorletzten Walheim II erwartet und den Acht-Punkte-Vorsprung ausbauen will. Uevekoven trifft auf starke Haarener und hofft, dass langsam die Verletzten zurückkommen und wieder fit werden. Dremmen ist zwar wieder auf den letzten Platz zurückgefallen, hat sich aber noch längst nicht aufgegeben. Aufstiegsfavorit Rott will man zumindest ärgern. Kückhoven kann über Ostern Verletzungen auskurieren.

FC Roetgen - FC Wegberg-Beeck II (Mo 15:00)
Dass der Aufstiegszug für den Neuling Roetgen abgefahren ist, hatte Trainer Daniel Formberg unlängst noch formuliert. Roetgen, das in der kommenden Saison von Bernhard Schmitz (derzeit noch Landesligist Germania Eicherscheid) trainiert wird, reduziert sich auf die Heimspiele. Auf dem Kunstrasenplatz ist man die Nummer 1 der Liga (29 Punkte aus neun Spielen). Da werden die Angreifer auch mit vielen diagonalen Bällen gefüttert, ergeben sich immer wieder Standardsituationen. Für die jungen Beecker könnte das eine schwierige Aufgabe werden. Spielerisch werden sie viele Möglichkeiten finden, schnell nach vorne zu kommen und sich Chancen herauszuarbeiten. Doch die Haltbarkeit der Abwehr steht auf dem Prüfstand. Da wird Trainer Ralf Anic mahnen und energisch coachen müssen. 


TuS Rheinland Dremmen - SV Rott (Mo 15:00)
Sieben Punkte hat Dremmen aus den letzten vier Spielen geholt und dabei immer mitgehalten. Das gibt Zuversicht, den Klassenerhalt doch noch zu schaffen. Trainer Redzo Sakanovic hatte seinen Kollegen Mirko Braun unter den Zuschauern in Eilendorf entdeckt und weiß jetzt, dass auch der Aufstiegsfavorit die Dremmener ernst nimmt. Die können nur gut aussehen. Das 0:11 aus dem Hinspiel dürfte ein Übriges tun, dass die Dremmener top motiviert in die Partie gehen. Und Rott hat zwar überragende Einzelspieler (Marvin Brauweiler, Avdo Iljazovic) in seinen Reihen. Doch hin und wieder wird ein Gegner zu leicht genommen und erlebt man ein böses Erwachen. Den Dremmenern wäre es recht.



SV Grün-Weiß Sparta Gerderath - TSV Hertha Walheim II (Mo 15:00)
Das Engagement und die Laufbereitschaft aus der Partie in Oidtweiler müssen die Gerderather erneut zeigen, um nach fünf Spielen ohne Sieg (zwei Punkte, 4:14 Tore) einen wichtigen Dreier einzufahren. Vergrößert man den Abstand zum Vorletzten, könnte das schon die halbe Miete im Kampf um den Klassenerhalt sein. Es wird aber wieder ein völlig anderes Spiel als in Oidtweiler sein. Walheim II hat spielerisch Ansehnliches zu bieten und wird wieder versuchen, den Gegner in seine Hälfte zu locken, um dann schnell umzuschalten. Darauf müssen sich die Gerderather, die weiter über einen sehr dünnen Kader verfügen, vorbereiten und dürfen sich nicht überraschen lassen. An das Hinspiel haben sie beste Erinnerungen. Da boten sie ihre bisher stärkste Vorstellung.

 

FC Union Schafhausen - DJK Arminia Eilendorf (Mo 15:15)
Auf 33 Punkte aus 13 Spielen ist die Erfolgsserie der Schafhausener angewachsen. Konstanter ist keine Mannschaft der Bezirksliga. Dabei hat Kapitän Sebastian Kranz verletzungsbedingt noch kein Rückrundenspiel absolvieren können. Das zeigt, wie sich alle Spieler weiterentwickelt haben. Zwei junge Akteure, Julian Fratz und Lukas Hartmann, waren gegen Haaren maßgeblich am Siegtreffer beteiligt. Die Union weiß mittlerweile auch mit schwierigen Spielsituationen und Rückständen umzugehen. Laufbereitschaft und Tempo dürften gegen die Eilendorfer zum Erfolg führen. Die haben zwar eine sehr gute Mannschaft zur Verfügung. Doch auswärts wurden lediglich neun Punkte in acht Spielen geholt. Und den nötigen „Biss“ hat man bisher nur in besonderen Spielen gezeigt.



Sportfreunde Uevekoven - DJK FV Haaren (Mo 15:30)
Fünf Niederlagen, 2:22 Tore, lautet die Bilanz der Uevekovener nach der Winterpause. Viele Spieler sind angeschlagen und verletzt; in Beeck hatte Trainer Bernd Nief gleich fünf Leute aus der zweiten Mannschaft im Kader. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze schmilzt, und so könnte es einen Wettlauf mit der Zeit geben. Nicht nur gesund, sondern auch fit müssen die Spieler sein, die im Abstiegskampf auch die nötigen Punkte holen können. Im Hinspiel in Haaren boten die Uevekovener eine taktisch sehr disziplinierte Leistung und gewannen mit 2:0. Das wäre jetzt eine Überraschung, da sich Haaren mächtig gesteigert hat und vor allem läuferisch überlegen sein dürfte. Einsatz und mannschaftliche Geschlossenheit kann Uevekoven dagegensetzen.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
17.06.2017 - 5.878
7

Fußballkreis AC verhindert FuPa.TV bei Aufstiegsrelegation

Anweisung an beteiligte Vereine ohne Angabe von Gründen

19.06.2017 - 2.361
8

Hertha Walheim zieht 2. Mannschaft aus dem Spielbetrieb

Verantwortliche bedauern den Schritt sehr

20.06.2017 - 1.973

Jugend: Die letzten Hinspiele finden statt

Sichert euch Liveticker für die nächste Woche anstehenden Rückspiele

22.06.2017 - 1.946
3

Chance für Borussia

Hertha Walheim zieht zweite Mannschaft zurück

21.06.2017 - 995

In Wenau wird 24 Stunden Fußball gespielt

Sven Baumann und Holger Vogelsang veranstalten einen Kick der anderen Art. Noch Spieler gesucht. Stollenschuhe und Grätschen sind verboten

13.06.2017 - 891

Aachen: Alle Ligen mit Elf der Woche

Mittelrheinliga, Landesliga, Bezirksliga und alle Kreisligen stellen eine Auswahlmannschaft

Tabelle
1. SV Rott (Ab) 2863 61
2. Schafhausen 2845 61
3. DJK Brand (Auf) 2826 53
4. Arm. Eilend. 2837 52
5. FC Roetgen (Auf) 2821 46
6. DJK Haaren 289 40
7. Kückhoven 28-10 37
8. WegbergBeeck II (Auf) 28-7 35
9.
JS Wenau 28-6 34
10.
Oidtweiler 28-15 34
11. Gerderath 28-18 31
12. TuS Dremmen 28-21 31
13. Kellersberg 28-35 28
14. TSV Walheim II 28-40 22
15. SF Uevekoven 28-49 22
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Allgemeines
Bezirksliga, Staffel 4
Suzuki eröffnet Saison mit Traumtor
Alemannia testet bei der Arminia in Eilendorf
Alemannia freut sich auf den ersten Test für die neue Saison
DJK Rasensport Aachen-Brand DJK Rasensport Aachen-BrandAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Roetgen FC RoetgenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Union Schafhausen FC Union SchafhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Kellersberg SC KellersbergAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Concordia Oidtweiler FC Concordia OidtweilerAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
DJK FV Haaren DJK FV HaarenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Germania Kückhoven TuS Germania KückhovenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
DJK Arminia Eilendorf DJK Arminia EilendorfAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Grün-Weiß Sparta Gerderath SV Grün-Weiß Sparta GerderathAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Jugendsport Wenau Jugendsport WenauAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Rott SV RottAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Rheinland Dremmen TuS Rheinland DremmenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TSV Hertha Walheim TSV Hertha WalheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Sportfreunde Uevekoven Sportfreunde UevekovenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Wegberg-Beeck FC Wegberg-BeeckAlle Vereins-Nachrichten anzeigen