FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Samstag 07.12.13 05:04 Uhr|Autor: Steffen Szepanski333
1
Spielte für Wolfsburg: Annabel Jäger Steffen Szepanski
BVC-Frauen erstmals live im TV
Wenn das kein Grund ist, nervös zu werden: Die Fußballerinnen des BV Cloppenburg spielen an diesem Sonnabend (13 Uhr/Eurosport) beim amtierenden ...

Champions-League-Sieger, Deutschen Meister und DFB-Pokal-Gewinner VfL Wolfsburg - und das auch noch vor deutlich mehr Zuschauern als gewohnt. Der TV-Sender Eurosport überträgt erstmals eine Partie des Bundesliga-Aufsteigers live.

BVC-Trainerin Tanja Schulte ist optimistisch: "Wenn wir mit der selben Aggressivität und Laufbereitschaft ins Spiel gehen wie zuletzt gegen Potsdam, sollten wir Wolfsburg ärgern können." Grund dazu, ihre Startformation zu ändern, habe sie nicht. So darf sich die zweite Torhüterin Elizabeth Stout Hoffnung auf ihren zweiten Bundesliga-Einsatz machen. Dass es doch Wechsel gibt, hofft dagegen Mittelfeldspielerin Annabel Jäger. Sie ist im Sommer nach dem Triplesieg von Wolfsburg zum BVC gewechselt und nach einer Bänderverletzung wieder einsatzbereit.

 
1 Kommentare1 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
26.04.2017 - 592

Power-Ranking: Die formstärksten Teams der Top-Ligen

Die "heißesten" Herren-Teams von der Regionalliga bis zur Bezirksliga 4

20.03.2017 - 544

Tätlichkeit? Jäger beteuert ihre Unschuld!

Arminias Mittelfeldspielerin hält ihren Platzverweis für unberechtigt

21.03.2017 - 401

Annabel sieht rot

oder: Über den Umgang mit (verheerenden) Fehlentscheidungen

15.02.2017 - 351

Top-5-Plays-Rückkehr: Das BESTE in einem Video ist zurück!

Zurück aus der Winterpause: Im wöchentlichen Video-Format präsentiert FuPa.TV Ostwestfalen EURE Highlights

01.06.2014 - 348

BVC schaut nach Niederlage in Abgrund

10.11.2016 - 332

Wiedersehen mit Cloppenburg

An diesem Sonntag steht ein weiterer Härtetest für die in die Erfolgsspur zurückgekommenen Armininnen an. Von der 0-7 Klatsche gegen den Nachwuchs aus Wolfsburg haben sich die Blauinnen schnell erholt und in jederlei Hinsicht Wiedergutmachung betrieben. Denn einerseits wurde die hart in Mitleidenschaft gezogene Fanseele mit dem zweiten Derbysieg binnen von vier Wochen schnellstens balsamiert, andererseits haben die DSC-Damen mit dem Last-Minute Treffer Maxine Birkers wieder Selbstvertrauen getan