FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 10.01.17 10:29 Uhr|Autor: Emslandsport861
F: Sven Hallmann

Bruns: „Angst und Bange wird mir nicht“

Sportlicher Leiter des SV Holthausen/Biene blickt trotz zahlreicher Abgänge optimistisch in die Zukunft
kpp Biene. Die Winterpause dient Fußballspielern zur Regeneration. Die sportlichen Leiter der Vereine haben in der Regel keine Auszeit. Das gilt in diesen Tagen vor allem für Christian Bruns vom SV Holthausen/Biene.

Der Tabellenelfte der Landesliga verzeichnet gleich drei Abgänge (wir berichteten). Robin Loepke und Andre Beyer verlassen die Biener aus beruflichen Gründen, Felix Schulten laboriert an einem Knorpelschaden und schließt sich dem SV Bawinkel an. Auf der Habenseite steht die Verpflichtung von Johannes Wintermann bis zum Sommer, der vom Oberligisten SC Spelle-Venhaus kommt.

„Bei Andre haben wir es uns natürlich anders erhofft“, sagt Bruns über Beyer, der erst im Sommer aus Lingen an den Biener Busch wechselte. „Letztendlich ist aber das gleiche Personal da, das die letzten Spiele bestritten hat plus Johannes Wintermann.“ Weitere Zugänge seien Stand jetzt nicht spruchreif. „Wir sind weiter nicht in Gesprächen. Wenn sich da was tut, sind wir gerne bereit zu sprechen. Wenn wir etwas machen, muss es auch gleich fruchten. Man hat ja noch ein bisschen Zeit“, sagt Bruns weiter.

Welchen Kader Trainer Uli Manemann zum ersten Testspiel am 4. Februar gegen den Bezirksligisten Union Lohne zur Verfügung haben wird, lässt Bruns also noch offen.

Abgänge stehen dem Verein vom Biener Busch auch im Sommer bevor. Dann werden die Leistungsträger Hendrik Eling (VfL Emslage) und Frank Gerdelmann (Spielertrainer bei Raspo Lathen) den Verein verlassen. „Dass man Spieler verliert, ist nie ausgeschlossen. Landesliga ist schon eine Hausnummer“, weiß Bruns um die Gefahr, dass Spieler den Aufwand unterschätzen könnten. „Von der Stärke des Kaders werden wir keine großen Veränderungen vornehmen zur neuen Saison.“

Gespräche mit den Spielern, die aktuell für Biene auflaufen, stehen an. Ein Erfolgserlebnis verzeichnete der sportliche Leiter bereits unter der Woche. Der Stürmer Simon Schäfer gab seine Zusage für die kommende Saison (wir berichteten). Der 24-jährige Angreifer erzielte in 18 Saisonpartien bereits 15 Treffer. „Ich bin mir sicher, dass sich der eine oder andere bei uns wohlfühlt“, sagt Bruns und lacht dabei. „Angst und Bange wird mir nicht. Aber man muss die Augen und Ohren weiter offen halten. Es muss alles ins Budget passen.“ Und das wird laut Bruns naturgemäß eher kleiner als größer.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.05.2017 - 522

Radke und Wilken zum SC Melle

Verstärkung aus Rödinghausen - Michel Hüpohl kommt aus Gesmolder U19

21.05.2017 - 417

2:2 für SC Melle nach 2:0 ein klarer Rückschlag

Landesliga: Titel im Grönegau wohl kein Thema mehr – VfR-Voxtrup-Trainer nach 3:1 in Emden stolz – Rothenfelde nach 2:2 nur mit zweiter Hälfte zufrieden

21.05.2017 - 410

5:1 - Biene eher schön als effektiv

Emsländer spielerisch stark gegen den TSV Oldenburg

22.05.2017 - 189

Trotz Überlegenheit wieder kein Sieg

Landesliga: SC Melle verspielt in Wildeshausen eine 2:0-Führung und muss sich mit 2:2-Remis begnügen

23.05.2017 - 74

Elf der Woche: Der 29. Spieltag in der Landesliga

Negwer und Mentrup vom VfR nominiert - Holthausen/ Biene stellt drei Spieler

23.05.2017 - 62

SV Bawinkel muss in Emsbüren Farbe bekennen

Olympia Laxten II empfängt BV Clusorth-Bramhar - Meisterehrung in Listrup