FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 17.03.17 10:12 Uhr|Autor: Julian Göke546
Beginnt Sonntag seine Abschiedstournee. Schüttorfs Keeper Daniel Brink geht seine letzte Rückrunde an und wird ab Sommer TW-Trainer beim FC 09. F: Guido Brennecke
Brink startet Abschiedstour gegen Wietmarschen
TuS Gildehaus zu Gast bei Union Lohne - SVE TV Nordhorn reist nach Surwold - Vorzeichen bei Schüttorf gegen Wietmarschen deutlich - "Brinki" startet letzte Rückrunde

Nominell ist es an diesem Wochenende der 21. Spieltag der Fußball-Bezirksliga. Tatsächlich jedoch ist die Tabelle aufgrund von Spielausfällen - die Teams haben zwischen 17 und 20 Spielen absolviert - noch dezent verzerrt. Momentan ist dennoch klar zu erkennen: Mehr als die halbe Liga spielt um den Klassenerhalt. Tabellenplatz 6 (Meppen II) und Rang 14 (FC Schapen) trennen gerade einmal mickrige drei Zähler. Und trotz bereits mehreren Punkten Rückstand, sollte man die Teams aus Leschede und Wietmarschen noch nicht gänzlich abschreiben.



SV Surwold - SV Eintracht TV Nordhorn (Sa 18:00)

Ein direktes Duell im Abstiegskampf steht für den SV Eintracht TV Nordhorn am Samstagabend beim SV Surwold an. Als Tabellenachter im Abstiegskampf? In dieser Liga schon. Nordhorn ist Achter, hat aber nur zwei Pünktchen Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Zum Rückrundenauftakt vor zwei Wochen durften Neu-Trainer Zoran Milosevic und seine Mannschaft einen 5:2-Erfolg gegen Leschede feiern, die letztwöchig angesetzte Partie in Gildehaus wurde abgesagt. Die Surwolder verloren beide Begegnungen in 2017 mit 1:2 und haben einen Zähler weniger als der Fusionsverein.

Das Momentum spricht also erstmal für die Grafschafter. Die letzten Duelle der beiden Teams versprechen auch dieses Mal wieder ein "Highlight-Spiel". In den vergangenen drei Spielen immer mindestens fünf Tore. Beim letzten Gastspiele des SVE TV in Surwold unterlag Nordhorn in einem verrückten Spiel mit 3:4.


 

SV Union Lohne - TuS Gildehaus (So 14:30)

Zwei Spiele des TuS Gildehaus fielen den Platzverhältnissen zum Opfer. An diesem Sonntag verschlägt es den TuS zum verspäteten Rückrundenstart nach Lohne. "Union ist der klare Favorit gegen uns. Und sie scheinen im Augenblick gut in Form zu sein", hat TuS-Co Patrik Sackbrook die beiden Startsiege der Eisernen durchaus wahrgenommen.

Der Aufsteiger selbst steckt derweil, wie die halbe Liga, im Abstiegskampf. Aber beim TuS weiß man, was in der gesamten Rückrunde ansteht. "Es wird ein harter Kampf bis zum letzten Spieltag um unser Ziel zu erreichen", so Sackbrook. Personell muss Trainer Wolfgang die gesamte Rückserie auf Niklas Brandt verzichten. Der eigentliche Neuzugang Jens Teipen wurde vom abgebenden SV Bad Bentheim gesperrt. Weiterhin fehlen Luca Voget (Auslandsaufenthalt), Die Einsatzfähigkeit von Tim Heddendorp und Yannik Dauwe entscheidet sich wohl erst kurzfristig.

"Lohne ist zum Start natürlich eine hohe Hausnummer. Die Lust ist groß und wir wollen mal schauen, ob wir da am Sonntag etwas entführen können", ist man sich beim TuS seiner Chance durchaus bewusst.

 

FC Schüttorf 09 - SV Wietmarschen (So 15:00)

Wohl kaum jemand setzt am Sonntag einen Pfifferling auf die Mannschaft des SV Wietmarschen, die als Tabellenschlusslicht zum Titelanwärter nach Schüttorf fährt. Der klare Punkterückstand und die zwei klaren Niederlagen zum Start der Rückrunde (0:3 in Lohne und 0:5 gegen Spelle) dürften den Glauben an den Klassenerhalt beim Aufsteiger nicht gerade optimiert haben.

"Spelle war letzte Woche eine Nummer zu hoch für uns", gibt SVW-Spielführer Manuel Hangbers unumwunden zu. Mit Schüttorf wartet nun allerdings direkt eine weitere Topmannschaft, die sich mitten im Meisterschaftsrennen befindet. Ohne eine erhebliche Steigerung droht dem SVW einer neuerliche Niederlage. Die Devise der Gäste für die restliche Saison ist klar: "Wir werden weiter versuchen so viele Punkte wie möglich zu holen!"

Die Favoritenrolle kann der FC Schüttorf an diesem Wochenende natürlich nicht abschütteln. "Grundsätzlich gibt es dieser Liga kein leichtes Spiel", hebt Trainer Rainer Sobiech aber schonmal mahnend den Zeigefinger. Die Obergrafschafter wollen dominant und aggressiv auftreten und sich so mal wieder einen Heimdreier holen. Verzichten müssen Sobiech und Trainerkollege Michael Schmidt dabei auf Philipp Lammers, der krankheitsbedingt fehlen wird. Der Einsatz von Stürmer Kawa  Acar ist fraglich. "Unsere Mannschaft steht in der Pflicht eine gute Leistung abzuliefern um weiter vorne mitzumischen", so der Coach abschließend.

Brink startet Abschiedstour - Neuer Keeper verpflichtet

Vor dem Spiel gegen den SVW gab der FC zudem bekannt, dass Keeper Daniel Brink am Sonntag seine "spielerische Abschiedtournee" startet. "Daniel wird in der neuen Saison bei uns als Torwarttrainer fungieren. Schade, dass er uns nicht mehr auf dem Platz zur Verfügung steht, aber zugleich freuen wir uns, dass er künftig unsere Keeper trainieren wird", sieht Sobiech das Positive.

Ersatz für Brink hat der FC bereits in Ochtrup gefunden. Vom A-Ligisten Arminia Ochtrup wechselt der 23-jährige Patrick Laurenz an die Salzberger Straße. "Ab Sommer wird es dann zwischen Patrick Thole und Patrick Laurenz einen offenen Kampf um die Nummer eins geben", blickt der 09-Übungsleiter voraus.


 


 

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
26.04.2017 - 1.158

Viktor Dak von Lohne nach Haselünne

23-jähriger Stürmer wechselt zum Landgraf-Team

24.04.2017 - 687

Entscheidung im Meisterschaftskampf?

Später Nordhorner Heimsieg über Dörpen - Gildehaus holt Zähler in Meppen - Wietmarschen verbessert in Laxten - VfL WE und Schüttorf trennen sich Remis

28.04.2017 - 547

3:2 - Hartes Stück Arbeit für Papenburg

Laxten und Schapen verlieren deutlich

27.04.2017 - 529

Abstiegskampf im Blickpunkt

Freitagsspiele für Schüttorf, Eintracht TV und TuS Gildehaus - Wietmarschen Samstag in Leschede - VfL WE drückt morgen Gildehaus die Daumen und erwartet Sonntag Altenlingen

29.04.2017 - 380

Dörpen in Personalnot

Sonntag um 15 Uhr zu Hause gegen Lohne

30.04.2017 - 362

Albers sendet Emsbürener Lebenszeichen

1:0-Sieg gegen Spelle - Meppen II brilliert in Surwold - Dörpen unterliegt Lohne - Altenlingen dreht Spiel in Nordhorn - Leschede beendet Durststrecke

Tabelle
1. BW Papenburg 2630 60
2.
FC Schüttorf 2629 51
3.
Weiße Elf 2622 51
4. Union Lohne 2631 49
5.
SVE TV NOH 2518 41
6.
Spelle-Ve. II (Auf) 2617 40
7. Altenlingen 260 37
8. Dörpen 25-9 33
9.
SV Meppen II 267 31
10.
Laxten 26-8 31
11.
Schapen 25-10 30
12.
Surwold 26-17 30
13.
Gildehaus (Auf) 24-9 29
14. Emsbüren 26-16 28
15. Wietmarschen (Auf) 26-46 17
16. Leschede (Auf) 25-39 15
ausführliche Tabelle anzeigen