FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 10.08.16 21:02 Uhr|Autor: Sven Bock
2.844
Andis Shala traf doppelt gegen Neugersdorf. Foto: Bock
Babelsberg feiert einen Kantersieg gegen Neugersdorf
MIT GALERIE: Nulldreier gewinnen 5:2 gegen die Oberlausitzer
Der SV Babelsberg 03 und der FC Oberlausitz Neugersdorf haben am Mittwochabend den 1605 Zuschauern im KarLi ein Tor-Spektakel geboten: Die Nulldreier feierten in der Regionalliga-Partie einen verdienten 5:2-Kantersieg gegen die Sachsen.

Zwei schnelle Tore spielten dabei den Gastgebern in die Karten: Mit einem Tor des Monats meldete sich in der 7. Minute Bilal Cubukcu wieder zurück bei den Nulldrei-Fans. Aus 20 Metern halbrechter Position versenkte er den Ball mit dem linken Fuß im rechten oberen Toreck. Nulldrei-Coach Cem Efe: "Das war ein Riesentor von Bilal, das macht er wirklich sensationell gut." In der Folge entwickelte sich bis zur Pause ein weitesgehend ausgeglichenes Spiel. Neugersdorf ließ den Ball gut durch die Reihen laufen, kam aber nicht in hundertprozentige Abschlussgelegenheiten. Babelsberg stand zudem sicher und ließ kaum etwas zu.


GALERIE SV Babelsberg 03 - FC Oberlausitz Neugersdorf

Gleich nach der Pause kassierten die Sachsen den nächsten Nackenschlag. In der 52. Minute bewies Andis Shala erneut seine ungeheure Stärke in der Luft und köpfte eine Ecke von Manuel Hoffmann ins Netz der Oberlausitzer. Die Sachsen wechselten daraufhin offensiv und öffneten die Abwehr. Das bot den Hausherren reichlich Gelegenheiten für Konter. In der 62. Minute nutzte erneut Shala einen dieser schnellen Gegenstöße und traf aus 18 Metern den Innenpfosten und von da ins Tor zum vorentscheidenden 3:0 für die Babelsberger.

Mit der sicheren Führung im Rücken schwand aber bei den Hausherren die nötige Konzentration. In der 67. Minute ließ Nulldrei-Schlussmann Marvin Gladrow eine Ecke durch die Handschuhe rutschen und Milan Matula stocherte die Kugel zum 3:1-Anschluss über die Torlinie. Die Sachsen warfen danach alles nach vorne und brachten die Abwehr der Gastgeber immer wieder in größere Bedrängnis.

Bis zur 83. Minute mussten die Fans der Babelsberger zittern, ehe der eingewechselte Emre Stang nach einem abgewehrten Shala-Schuss vor dem Neugersdorfer Tor eiskalt blieb und zum 4:1 einschob. Josef Marek nutzte in der 92. Minute die erneute Unordnung in der Nulldreier Hintermannschaft inklusive Keeper Gladrow zum 4:2. Stang stellte aber im direkten Gegenzug den alten Vorsprung wieder her und traf mit seinem zweiten Tor an diesem Abend zum hochverdienten 5:2-Endstand für Babelsberg.

Dafür bekam er anschließend Lob von seinem Coach Cem Efe: "Emre hat sich heute für seine gute Leistung belohnt. Ich habe aber in meinen fünf Jahren in Babelsberg auch selten eine Mannschaft gesehen, die so gut den Ball laufen lässt wie Neugersdorf. Da hat man gesehen, dass sie nicht zu Unrecht letzte Saison weit oben standen. Der Sieg für uns ist aber ohne wenn und aber verdient. In der zweiten Hälfte hatten wir noch einige Riesenchancen, auch wenn wir phasenweise nicht gut verteidigt haben. Viele Sachen haben mir sehr gut gefallen. Das zeigt mir, dass die Mannschaft auf einem guten Weg ist. Wir genießen jetzt, dass wir eine Spitzenmannschaft geschlagen haben und die drei Punkte geholt haben."

Neugersdorfs Trainer Vragel da Silva wollte aber das Lob seines Kollegen nicht wirklich annehmen: "Nur weil du schön spielst, gewinnst du noch kein Spiel. Ich hatte nicht gedacht, dass wir es dem Gegner heute so einfach machen. Wenn du ohne Aggressivität spielst, hast du in Babelsberg keine Chance. Der Gegner ist auf jeden Ball sofort draufgegangen, davon haben wir uns beeindrucken lassen. Wie meine Mannschaft aufgetreten ist, war einfach nur peinlich. Darüber müssen wir in den nächsten Tagen noch sprechen. Heute hat überhaupt nichts offensiv und defensiv funktioniert." Neben der Niederlage ärgerte den Coach auch die Ansetzung und weite Auswärtsfahrt mitten in der Woche: "Ich frage mich, warum Energie Cottbus in der englischen Woche nicht in Schönberg spielen muss. Haben die eine Sondergenehmigung?", so da Silva.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
28.04.2017 - 2.238

Babelsberg gewinnt das Brandenburger Randale-Derby

MIT GALERIE: Partie zwischen Nulldrei und Energie Cottbus stand kurz vor dem Abbruch

28.04.2017 - 857

Kann Viktoria Berlin die VfB-Serie beenden?

DER 31. SPIELTAG IN DER KONFERENZ: Auerbach ist seit elf Spielen ungeschlagen. Jetzt kommt der FCV. Der BAK empfängt Nordhausen.

29.04.2017 - 522

Mlynarczyk wird Coach bei Union Fürstenwalde II

Im nächsten Jahr übernimmt der Regionalliga-Kicker den Trainerposten bei der Landesliga-Truppe des FSV

29.04.2017 - 479

19 Strafanzeigen nach Brandenburger Randale-Derby

Partie zwischen dem SV Babelsberg 03 und FC Energie stand nach Platzsturm und Pyroeinsatz kurz vor dem Abbruch

28.04.2017 - 476

Kräftemessen der Aufsteiger in Fürstenwalde

DER 31. SPIELTAG IN DER LIVE-KONFERENZ: Die Saison neigt sich dem Ende zu. Ein letztes Mal können der FSV Union und Lok Leipzig die Muskeln spielen lassen. Mit einem Sieg ziehen die Brandenburger am 1.FC vorbei.

27.04.2017 - 319

Spiel verloren - dafür erfolgreiche Spendenaktion

IM LIVETICKER: BFC Dynamo unterliegt beim Berliner AK mit 0:2 +++ Vereine sammeln insgesamt 905 € an Spendengeldern ein