FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.04.17 21:04 Uhr|Autor: Marc Steinert90
F: Rinke
2:0-Führung reicht nur zu einem Punkt
GRUPPENLIGA GI/MR: +++ Tobias Winter für Waldgirmes und Manuel Todt für Ederbergland schnüren Doppelpack / Leistungsgerechtes Unentschieden +++

ALLENDORF . Die U23 des SC Waldgirmes hat im Gruppenliga-Abstiegskampf einen wichtigen Auswärtspunkt gesammelt, einen durchaus möglichen Dreier aber verpasst. Beim 2:2 (2:2) beim FC Ederbergland II reichte der Mannschaft von Spielertrainer Mario Schappert eine zwischenzeitliche 2:0-Führung nicht aus, um einen Sieg einzufahren. „Unter dem Strich ist das Unentschieden das absolut gerechte Ergebnis. Diese Partie hätte aufgrund der Ausgeglichenheit auch keinen Sieger verdient gehabt“, sagte FCE-Sprecher Christoph Heuser.



Die abwechslungsreiche Begegnung hatte ihre Höhepunkte ausschließlich im ersten Durchgang. Tobias Winter (3.) für den SCW und Brussmann (4.) für Ederbergland verbuchten schon erste Torannäherungen, bevor die Gäste dann nach zwölf Minuten bereits den Führungstreffer erzielen konnten. Marius Glasauer hatte dabei Erencan Pektas auf dem Flügel bedient, der eine perfekte Flanke auf Tobias Winter schlug, der wiederum per Kopf für das 1:0 sorgte.

FC Ederbergland II - SC Waldgirmes II

Nach dem gleichen Schema folgte dann nach 29 Minuten der zweite Waldgirmeser Streich. Erneut bediente Pektas Winter, und der Rückkehrer bedankte sich für so viel Freiheit im Ederbergländer Strafraum mit seinem zweiten Treffer.

Doch nur eine Minute später waren die Gastgeber zurück im Spiel, Torben Höhn machte mit einer Grätsche einen Pass von Meyer scharf und Manuel Todt verwandelte eiskalt zum 1:2. Und nur sechs Minuten später schnürte auch Todt seinen Doppelpack, als er sich gegen zwei SCW-Abwehrspieler durchsetzte und auch noch Torhüter Dühring umkurvte.

„Beide Mannschaften waren erstklassig in der Chancenverwertung. Der 0:2-Zwischenstand hatte sich ebenso wenig angedeutet wie die schnelle Aufholjagd danach“, erklärte Heuser.

Alle Tore in Halbzeit eins

In der zweiten Halbzeit mussten beide Teams dem Tempo der ersten 45 Minuten Tribut zollen. Mit der Einwechslung Schapperts nach gut einer Stunde hatte Waldgirmes zwar wieder mehr vom Spiel und machte nochmals Dampf, ohne allerdings zu gefährlichen Abschlüssen zu kommen. Da sich die Waldgirmeser Defensive aber nun auch auf die agilen Todt und Meyer eingestellt hatte, blieb es am Ende bei der leistungsgerechten Punkteteilung.

FC Ederbergland II: Brunner; Dreher, Freiling, Kamm, Atakan, Brussmann (46. Lindenborn), Neuschäfer, Wolf, (62. Eickhoff), Klaus, Meyer, Todt.

SC Waldgirmes U23: Dühring; Hahn, Höhn, Faysal, Alber, Celik (78. Dietrich), Geller (66. Ciraci), Glasauer, Pektas, Holz (62. Schappert), Winter.

Tore: 0.1, 0:2 Winter (12., 29.), 1:2, 2:2 Todt (30., 36.). – Schiedsrichter: Henry (Netze/Freienhagen). – Zuschauer: 100.



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
26.04.2017 - 722

Günther wird Teutone

RL SÜDWEST: +++ Offensivspieler kommt von TSG Wieseck +++ Spekulationen um Louis Goncalves +++

11.08.2015 - 557

GL-Elf: Sieben Treffer, vier Nominierungen

+++ SC Waldgirmes mit Topstart in Liga und FuPa-Elf +++ Siege der Aufsteiger Treis/Allendorf und Bicken werden honoriert +++

22.04.2017 - 162

Ein Gipfeltreffen der ganz besondern Art

GL GI/MR: +++ FSV Fernwald und VfB Marburg noch ungeschlagen +++ Derby in Heuchelheim +++

23.04.2017 - 100

Der nächste Schritt zu Meisterschaft und Aufstieg

VL MITTE: +++ Waldgirmes feiert ungefährdeten Sieg im Wetzlarer Derby +++ Trainer Bätzel sehr zufrieden +++

09.04.2017 - 91

Griesheim noch nicht am Zenit

Hessenligist Viktoria spielt dank spätem Tor 1:1 gegen Ederbergland / Trainer Türker hält den Kern des Teams

23.04.2017 - 73

Unterschiedliche Gefühlswelten

GL GI/MR: +++ Waldgirmes II nach 4:1-Sieg unmittelbar vor Klassenerhalt +++ Homberg/Ober-Ofleiden verliert „Endspiel“ +++

Tabelle
1.
VfB Marburg 2887 72
2.
FSV Fernwald (Auf) 2767 72
3. Kinzenbach (Ab) 2858 65
4. FSV Schröck (Ab) 2811 44
5. Heuchelheim 261 43
6. SV Bauerbach 2611 42
7. TSG Wieseck (Ab) 270 39
8.
Waldgirmes II 270 34
9.
Ederbergland II 26-12 34
10.
TuS Naunheim (Auf) 27-19 33
11. SG Waldsolms 27-21 31
12. TSV Röddenau (Auf) 27-25 29
13.
Breidenbach (Auf) 27-20 26
14.
Ein. Wetzlar 27-34 25
15. Büblingsh. * (Auf) 27-45 22
16. FSG Homberg 26-31 20
17. Klein-Linden 27-28 15
* RSV Büblingshausen: 3 Punkte Abzug
Dem RSV Büblingshausen wurden 3 Punkte abgezogen
ausführliche Tabelle anzeigen