FuPa Bayliga RSS-Feed
Partner & Infos
Heute 09:51 Uhr | Autor: Dirk Meier | 150
0
Haibachs turbulente Berg- und Talfahrt 2014

Haibachs turbulente Berg- und Talfahrt 2014

Rettung in der Relegation - Spielerflucht im Sommer - Überraschungsteam der Vorrunde 14/15

Es war wahrlich eine Achterbahnfahrt. Besser kann man das Jahr 2014 beim SV Alemannia Haibach nicht beschreiben. Mit großen Ambitionen in die Saison 2013/14 gestartet, endete die Vorsaison auf einem Abstiegs-Relegationsplatz. Per Nachsitzen konnten die Kicker aus dem Landkreis Aschaffenburg den Klassenerhalt doch noch in trockene Tücher bringen. Trotzdem verabschiedeten sich im Sommer sage und schreibe zwölf Spieler. Die Experten hatten die Alemannia als Absteiger Nummer eins auf dem Zettel. Doch siehe da, das völlig neu zusammengewürfelte Team fand erstaunlich schnell zusammen und ist eine der großen Überraschungen der bisherigen Bayernliga-Saison.

Heute 08:30 Uhr | Autor: Rainer Plank | 434
0
Mit neuem System zum Klassenerhalt?

Mit neuem System zum Klassenerhalt?

Ammerthals Coach Markus Mühling will sein Team mit einer ,,aktiven und selbst gestaltenden" Spielweise aus dem Tabellenkeller führen

Die Situation ist bedrohlich: Mit 17 Punkten nach 22 Spielen ist die DJK Ammerthal als Tabellen-16. in der Fußball-Bayernliga Nord in die Winterpause gegangen. Der einzige direkte Abstiegsplatz, den derzeit der SV Memmelsdorf mit neun Zählern inne hat, scheint die DJK nach dem 1:0-Erfolg über Schlusslicht Memmelsdorf hinter sich gelassen zu haben, doch das rettende Ufer scheint nicht minder weit entfernt zu sein.

Sa. 20.12.14 | Autor: T. Seidl / M. Willmerdinger / S. Ziegert | 2.928
0
»Wenn`s sein muss auch mit acht Verteidigern«

»Wenn`s sein muss auch mit acht Verteidigern«

Jahresinterview SV Schalding-Heining 2014 - Teil 1: mit Tanzer, Clemens, Stecher und Pillmeier

Der Klassenerhalt in der Regionalliga Bayern, das dramatische Pokalfinale, die Superserie im Herbst. Die Protagonisten des SV Schalding-Heining blicken auf ein wahrlich aufregendes Jahr 2014 zurück. Im großen Jahresinterview mit FuPa lassen Abteilungsleiter Markus Clemens, Teammanager Florian Stecher, Trainer Mario Tanzer und Co-Kapitän Michael Pillmeier die vergangenen zwölf Monate ausführlich Revue passieren und werfen einen Blick auf die schwierigen, bevorstehenden Aufgaben im kommenden Frühjahr.

Fr. 19.12.14 | Autor: red | 4.304
0
FuPa kürt die

FuPa kürt die "Spielerfrau des Jahres 2014"

Gebiete wählen ihre "Spielerfrau des Jahres" +++ Im Februar folgt die Wahl zur "Miss FuPa 2014"

In zehn FuPa-Gebieten hat sich die Rubrik "Spielerfrau des Monats" zu einer festen Größe entwickelt. Nun steht die Abstimmung zur "Spielerfrau des Jahres" an und ihr könnt selbst mitbestimmen, wer das Rennen macht. Zunächst kürt jede Region per Voting ihre "Spielerfrau des Jahres", anschließend treten die verbliebenen Kandidatinnen zur Wahl der "Miss FuPa 2014" an.

Fr. 19.12.14 | Autor: Dirk Meier | 798
0
FC

FC "parkt" Schebak und Thomann in "Abscht"

Youngsters wechseln ab sofort zum TSV Aubstadt +++ Schnüdel sichern sich Rückhol-Option

Diese Maßnahme kommt etwas überraschend daher. Regionalligist 1. FC Schweinfurt 05 lässt im Winter zwei seiner Talente zum Nachbarn TSV Aubstadt ziehen. Die Youngsters Max Schebak und Martin Thomann sollen laut FC 05-Klubchef Markus Wolf eine Klasse tiefer Spielpraxis sammeln. Der Aubstädter indes können diese beiden vorzeitigen Weihnachgeschenke mehr als gut gebrauchen. Den Grabfeldern gelangen im bisherigen Saisonverlauf erst magere 23 Treffer in der Bayernliga Nord. Da kommen zwei regionalligaerprobte Offensivkräfte gerade recht.

Do. 18.12.14 | Autor: PM 1. FCN / FuPa | 3.692
0
Vitalij Lux verstärkt die Club-U21

Vitalij Lux verstärkt die Club-U21

Zweitbester Torjäger der letzten Regionalliga-Spielzeit kommt aus Jena

Neuzugang für die U21 des 1. FC Nürnberg: Vitalij Lux wechselt an den Valznerweiher und verstärkt in der Restrückrunde die Mannschaft von Trainer Roger Prinzen. Das gab der Club am Donnerstag auf seiner Homepage bekannt. Der Angreifer, der in dieser Spielzeit beim FC Carl Zeiss unter Vertrag stand, traf in der vergangenen Saison noch 20 Mal für den FV Illertissen.

Do. 18.12.14 | Autor: Dirk Meier | 964
0
Fayé zu Türkspor - FCU total entspannt

Fayé zu Türkspor - FCU total entspannt

Kein Winter-Handlungsbedarf +++ Prieler: »Das würde doch alles nur viel Geld kosten«

Abschied für Jérôme Fayé nach nur einem halben Jahr beim Bayernliga-Vierten FC Unterföhring. Der Vertrag mit dem 28 Jahre alten Angreifer ist am Mittwoch im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst worden. Für die Unterföhringer ist diese Personalie kein Beinbruch, denn die Oberbayern haben bereits 40 Punkte auf dem Konto, sind also aller Abstiegsssorgen ledig. Fayé, der mit Freundin und Tochter in München wohnt und auch dort arbeitet, will "ein paar Kumpels" in Augsburg im Bezirksliga-Aufstiegskampf helfen. Im Sommer 2014 scheiterten die Augsburger noch in der Relegation. Aktuell liegt das Team in der schwäbische Bezirksliga Süd einen Punkt hinter Spitzenreiter Kissinger SC und hat damit sogar noch Titelchancen.

Do. 18.12.14 | Autor: PM/ts | 4.517
1
Farahmand nicht mehr Deggendorf-Coach

Farahmand nicht mehr Deggendorf-Coach

Paukenschlag beim Mitte-Landesligisten: Verein entlässt 49-jährigen A-Lizenzinhaber

Damit war nicht zu rechnen: Darius Farahmand (49) ist nicht mehr Trainer der SpVgg GW Deggendorf. Der erst im Sommer installierte Chefanweiser wurde von seinen Aufgaben entbunden. Nach einem Gespräch am Dienstagabend zwischen Vorstand Franz Liebl, Sportkoordinator Andreas Schäfer und Trainer Darius Farahmand stand fest, dass Farahmand den Landesligisten nicht mehr trainieren wird.

Do. 18.12.14 | Autor: red/PM | 1.458
0
Überraschung in Waldkirchen: Höllmüller tritt ab

Überraschung in Waldkirchen: Höllmüller tritt ab

Cheftrainer des TSV Waldkirchen legt sein Amt zum Saisonende nieder +++ Nachfolger wird in Ruhe gesucht

Das hat sich nicht unbedingt angebahnt. Der TSV Waldkirchen muss sich ab sofort auf Trainersuche begeben. Coach Matthias Höllmüller hat überraschend seinen Rücktritt zum Saisonende 2014/15 erklärt. Der Landesligist will sich in den nächsten Wochen in aller Ruhe Gedanken über einen Nachfolger machen. Höllmüller stand beim TSV seit Sommer 2012 auf der Kommandobrücke. Der langjährige Leistungsträger des SV Schalding-Heining will sich in Zukunft mehr um seine Familie kümmern und wird deshalb in nächster Zeit kein Engagement wahrnehmen.

Mi. 17.12.14 | Autor: Thomas Seidl | 1.578
0
Weihnachtsruhe bei der DJK Vilzing

Weihnachtsruhe bei der DJK Vilzing

Trotz aller Gerüchte: Bayernligist hat noch keinen neuen Trainer verpflichtet und wird wohl auch in der Winterpause nicht auf dem Transfermarkt aktiv werden

Die Fußballexperten im Landkreis Cham und darüber hinaus spekulieren derzeit eifrig, wer bei der DJK Vilzing im Sommer die Nachfolger von Erfolgstrainer Sepp Beller (60) antreten wird. Der Lohamer, der die Huthgartenkicker von der Bezirksoberliga in die Bayernliga führte, wird seinen Posten am Saisonende zur Verfügung stellen und eine Pause einlegen. Die Führung des Süd-Bayernligisten möchte im Optimalfall noch in der Winterpause die wichtige Übungsleiter-Personalie vom Tisch haben.

Mi. 17.12.14 | Autor: PM | 1.499
0
Matthias Mühlberger verstärkt Waldkirchen

Matthias Mühlberger verstärkt Waldkirchen

19-jähriges Offensivtalent kommt vom FC Ismaning in den Bayerischen Wald

Der TSV Waldkirchen teilt mit, dass Matthias Mühlberger ab sofort das Landesligateam des TSV Waldkirchen verstärken wird. Der 19-jährige Münchner ist ein großes Talent und ist im offensiven Mittelfeld beheimatet. Mühlberger spielte bis zum Sommer 2014 beim FC Ismaning. Er schied zur Saison 2013/14 aus der A-Jugend aus und wird ab sofort die Mannschaft von Trainer Matthias Höllmüller verstärken.

Di. 16.12.14 | Autor: Dirk Meier | 890
0
Elfinger übernimmt »reizvolles« Projekt Erding

Elfinger übernimmt »reizvolles« Projekt Erding

Ex-Regionalliga-Coach muss ehrgeizigen FC Erding erstmal vom Abstieg retten

Rainer Elfinger hat ein neues Trainerengagement gefunden. Der 48 Jahre alte Pädagoge, der bis Mitte August den Regionalligisten SV Heimstetten betreut hatte, wechselt zum Bezirksliga-Aufsteiger FC Erding. Dort will Elfinger mithelfen ein sportlich ehrgeiziges Projekt, das arg ins Stocken geraten ist, voranzubringen. Zunächst allerdings muss der mit viel Vorschusslorbeeren ins Rennen gegangene Kreisstadtklub erst einmal die Klasse halten. Gelingt dieses Vorhaben, dann wird Elfinger auch in der nächsten Saison als Chefanweiser in Erding arbeiten.

Di. 16.12.14 | Autor: Dirk Meier | 1.053
0
Edlböck kommt - Sturm Graz-Talent im Anflug

Edlböck kommt - Sturm Graz-Talent im Anflug

Ausgelaugter BCF Wolfratshausen darf Akkus endlich aufladen und plant weitere Winter-Transfers

So richtig sorgenfrei ist der BCF Wolfratshausen zur "Saisonhalbzeit" nicht, auch wenn die derzeitige Situation auf Rang neun mit sieben Punkten Vorsprung auf die Relegationszone deutlich entspannter daherkommt als vor einem Jahr. Da standen die Oberbayern nahe am Abgrund, mussten letztlich in die Relegation und konnten sich gerade noch den Ligaerhalt erkämpfen. Mit einem umgekrempelten Kader und ohne einige Leistungsträger der Vorsaison gingen die Farcheter in die aktuelle Spielzeit. Zahlreiche Verletzungen von Leistungsträgern und wenig Konstanz skizzierten den bisherigen Saisonverlauf. Aber: Mit Außenverteidiger Thomas Edlböck vom FC Erding, der Regionalliga-Erfahrung beim TSV Buchbach nachweisen kann, hat der BCF einen beachtenswerten Transfer getätigt. Und es soll nicht der letzte in der Winter-Transferperiode gewesen sein.

Di. 16.12.14 | Autor: Dirk Meier | 1.017
0
9 »Dauerbrenner« und ein »heimlicher Primus«

9 »Dauerbrenner« und ein »heimlicher Primus«

Bayernliga Nord - Halbzeit-Rückblick (1/2): 23 Trainer - 430 Spieler - Toreschnitt: 2,94 pro Partie

Die 18 Klubs der Bayernliga Nord befinden sich in der Winterpause. 22 Spieltage mit 195 Spielen sind über die Bühne gegangen. Drei Begegnungen, darunter zwei aus der Vorrunde, müssen 2015 noch nachgeholt werden. Bereits zwei Spiele im Rückstand befindet sich der "heimliche Tabellenführer" TSV Großbardorf, den aktuell nur drei Zähler von der Spitze trennen. Die zweithöchste bayerische Spielklasse, in der sechs Mannschaften aus Unterfranken, fünf aus Oberfranken, vier aus der Oberpfalz und drei aus Mittelfranken spielen, wird von der SpVgg SV Weiden angeführt. Mit Aussichten auf die Spitze folgen der SV Viktoria Aschaffenburg, der FC Amberg, der TSV Großbardorf und die SpVgg Jahn Forchheim. Im Jahr 2015 darf also ein spannender Kampf um Titel und Vizemeisterschaft erwartet werden: mit fünf Bewerbern, die nur drei Punkte trennen.

Mo. 15.12.14 | Autor: Thomas Seidl | 4.415
0
FCK: Psohlavec und Oslovic gehen

FCK: Psohlavec und Oslovic gehen

Tschechischer Torjäger und slowakischer Abwehrspieler verlassen Bayernligisten

Der Süd-Bayernligist 1. FC Bad Kötzting verzeichnet sein Winterabgänge Nummer drei und vier. Nach Christian Mühlbauer (18, SV Arnbruck) und Christoph Schambeck (23, TSV Bogen) werden auch Angreifer Martin Psohlavec (33) und Defensivstratege Tomas Oslovic (31) nach der Winterpause nicht mehr für die Rotblauen auflaufen.

So. 14.12.14 | Autor: PM TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf | 519
0
Mit Kaufmann auf die Jugend setzen

Mit Kaufmann auf die Jugend setzen

TSV Kirchenlaibach verlängert mit Erfolgstrainer +++ Eingeschlagenen Weg konsequent fortsetzen

„Wir sind froh, dass Thomas Kaufmann ein weiteres Jahr auf der Trainerbank sitzen wird. Mit ihm wollen wir unseren Kurs fortsetzen“, freut sich Jürgen Höreth, Abteilungsleiter Fußball beim TSV Kirchenlaibach/Speichersdorf, auf die vorzeitige Vertragsverlängerung des amtierenden Trainers. Gemeinsam will man beim größten Sportverein des Landkreises Bayreuth den eingeschlagenen Weg weitergehen, vor allem junge Nachwuchstalente aus der eigenen Jugend in die erste Mannschaft einzubauen.

Sa. 13.12.14 | Autor: Dirk Meier | 1.997
0
Das ärgerlich lange Warten aufs »Doping-Urteil«

Das ärgerlich lange Warten aufs »Doping-Urteil«

Joe Mensah: »Psychische Belastung sehr hoch« +++ 500-Euro-Strafe aus Bamberg-Heimspiel

Im ersten Dopingfall der Regionalliga Bayern-Geschichte gibt es immer noch keine Entscheidung zu vermelden. Joseph Mensah vom 1. FC Schweinfurt 05 war nach dem Punktspiel beim TSV Buchbach positiv auf die verbotene Substanz Amphetamin getestet worden. Das bestätigten die Ergebnisse der Untersuchungen Ende Oktober. Das mit dem Fall befasste Verbandssportgericht (VSG) des Bayerischen Fußball-Verbandes hatte sich bereits im November intensiv mit dem Fall befasst, die Verhandlung aber vertagt. Ein neuer Termin ist auch dem Verein 1. FC Schweinfurt 05 noch nicht bekannt. Somit hängen der Klub und der Spieler weiter in der Luft.

Fr. 12.12.14 | Autor: Dirk Meier | 1.281
1
Abstieg - Achterbahnsaison - Stadionverkauf

Abstieg - Achterbahnsaison - Stadionverkauf

Das total verrückte Fußballjahr des TSV 1860 Rosenheim +++ »Altlasten gehen uns nichts an«

Ein verrücktes Fußballjahr neigt sich dem Ende zu. Viele Dinge - positive wie negative - haben sich beim TSV 1860 Rosenheim in den vergangenen knapp zwölf Monaten ereignet, die so nicht erwartet werden konnten. Nach dem letztjährigen Höhepunkt, dem Bayerischen Totopokalsieg und der DFB-Pokal-Teilnahme 2013, folgte in diesem Jahr der bittere Abstieg aus der Regionalliga Bayern per Relegation. Im Juli wurde eine neue Vorstandschaft mit Ex-Spieler Franz Höhensteiger an der Spitze ins Amt gehoben. Vor der Saison musste die zweite Mannschaft abgemeldet werden. Im September warf Trainer Thomas Siegmund das Handtuch, nun ist Patrik Peltram alleinverantwortlich tätig. Finanziell muss der Verein große Einschränkungen hinnehmen. Um dem klammen Klub zu helfen, soll die Stadt das Jahn-Stadion kaufen, worüber der Stadtrat in seiner Sitzung am 17. Dezember entscheiden wird.

Fr. 12.12.14 | Autor: Fabian Istel (NN Neumarkt) | 1.171
0

"Aktenzeichen SVS ... ungelöst"

Vorne drückt der Schuh, hinten ist er viel zu löchrig: Die bisherige Saisonanalyse stellt Seligenporten kein gutes Zeugnis aus

Tabellenvorletzter und bereits sieben Zähler hinter Rang 16, der zur Relegation um den Nicht-Abstieg berechtigt. Wer nach 22 Begegnungen eine solche Bilanz aufweist, den plagen ernsthafte Sorgen und handfeste Probleme. Im Rahmen einer Zwischenanalyse beleuchten die Neumarkter Nachrichten die wichtigsten Etappen des bisherigen Saisonverlaufs.

Fr. 12.12.14 | Autor: PM | 120
0
Siegbert Sternheimer bleibt beim TSV Karlburg

Siegbert Sternheimer bleibt beim TSV Karlburg

Cheftrainer und Landesligist verlängern Vertrag um ein weiteres Jahr

Auch in der kommenden Saison wird die Landesliga-Mannschaft des TSV Karlburg von Siegbert Sternheimer trainiert. Die Vereinsführung und der A-Lizenz-Inhaber kamen in kürzlich geführten Gesprächen überein, den Kontrakt um ein weiteres Jahr zu verlängern. Die Unterfranken belegen zur Winterpause Platz zehn in der Landesliga Nordwest und haben mit 29 Zählern komfortable neun Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.

0
Aktivitäten
2

Zum Liveticker


Aktuelle Turniere
keine aktuellen Turniere
» Alle Turniere anzeigen
Wechselbörse Bayliga
Yürükgeldi Taner Yürükgeldi, Taner
SV Türkgücü-Ataspor
FC Anadolu Bayern
Hirteis Pascal Hirteis, Pascal
1. FC Rieden
ASV Burglengenfeld
Schmidhuber Timo Schmidhuber, Timo
SV Erlbach
SSV Eggenfelden
Schmidhuber Raphael Schmidhuber, Raphael
SV Erlbach
SSV Eggenfelden
Ickes Sebastian Ickes, Sebastian
SV N Lerchenau
TSV Eching
Klar Wolfgang Klar, Wolfgang
FV Illertissen II
TSV Aindling
Müller Michael Müller, Michael
FC Gundelfingen
TSV Wertingen
» zur Wechselbörse
Schiedsrichter-Gruppen
Bayliga
Facebook