Sportplatz an der Jahnstraße

Jahnstraße 20, 94249 Bodenmais


  Landkarte anzeigen
Sportplatz an der Jahnstraße
Platztyp Sandplatz
Baujahr 1933
Spielfeldmaße 0m x 0m
Kapazität 500
 davon überdacht 0
Rekord 2000
Flutlicht
Tribüne
Anzeigetafel
Kiosk/Vereinsheim
Presseplätze
Laufbahn
Im Frühjahr 1929 wird im Unterdorf auf dem Grundstück von Josef “Herrenmüller” Weikl, damals Bodenmaiser Bürgermeister und TSV-Gründungsmitglied, mit dem Sportplatzbau begonnen. Durch die Weltwirtschaftskrise kommt der Ausbau nur schleppend voran, da es an Finanzmitteln fehlt. Erst 1933 können die Arbeiten abgeschlossen werden. Der TV Bodenmais muss aus finanziellen Gründen 1938 den Sportplatz an die Gemeinde Bodenmais für knapp 6.000 Reichsmark verkaufen. Erst 1948 kann der TSV Bodenmais den “Alten Turnplatz” für 5.000 RM zurückkaufen. Ein Jahr zuvor wurde dieser der Länge nach erweitert. Der Jahnplatz diente dem TSV als Austragungsort seiner Heimspiele bis zur Eröffnung des Glück-Auf-Stadions im Jahre 1980. Nicht nur das erste Fußballspiel einer Bodenmaiser Mannschaft (1936 gegen den FC Kötzting) wurden darauf ausgetragen, sondern auch die größten Vereinserfolge, die Bezirksligaaufstiege 1959 und 1963, gefeiert. Von 1980 bis 2001 diente der Sandplatz noch als Trainingsplatz und bei extrem schlechter Witterung als Ausweichplatz, danach nur noch als “Benno-Festplatz”. Im Jahre 2013 hat der TSV Bodenmais den Sandplatz, der bis dahin theoretisch noch bespielbar gewesen wäre, endgültig in einen befestigten Festplatz umgewandelt.
Spielstätte folgender Vereine
TSV Bodenmais
TSV Bodenmais
Top10 Zuschauer
Keine Spiele vorhanden
Letzte Begegnungen
Keine Spiele vorhanden
Kommende Begegnungen
Keine Spiele vorhanden

FuPa Hilfebereich