FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
August 2017
5511295 24.08.
5630260 23.08.
5622926 22.08.
5224604 22.08.
5564276
Ocholt gewinnt Derby! Am Freitagabend hatte der TuS Ocholt vor ca. 250 Zuschauern den TV Apen zum ersten Heimspiel der Saison zu Gast. Die Ocholter schienen dabei zu Beginn noch etwas nervös zu sein. Hatten zwar die besseren Chancen, doch brachten durch einfache Abspielfehler auch immer wieder die Gäste in gute Positionen. So konnte Apen nach ca. einer Viertelstunde mit 0:1 in Führung gehen. Nach einer halben Stunde konnte Ocholt allerdings wieder ausgleichen. Eine Flanke von Eduard Wagner landete nach einer zu kurzen Kopfballabwehr vor den Füßen von Fabian Wendler, der mit einem satten Linksschuss ins lange Eck zum 1:1 traf. Wenige Minuten später drehten die Ocholter das Spiel dann komplett. Wendler mit einem Pass in die Spitze auf Malte Kreke, der am Torwart vorbei gehen konnte und den Ball zum 2:1 im Tor unterbrachte. Kurz vor der Pause gabs dann noch die große Chance für Apen zum Ausgleich. Nach Foul im Strafraum gab es Elfmeter für die Gäste, doch Mario Bohlen hielt und rettete die knappe Führung in die Pause. Im zweiten Durchgang waren dann wieder nur wenige Minuten gespielt, da zeigte der Schiri erneut auf den Elferpunkt. Diesmal aber für Ocholt. Der eingewechselte Jan-Gerd Moldenhauer wurde im Strafraum gelegt und Malte Kreke versenkte den fälligen Strafstoß zum 3:1. Im Anschluss dominierte Ocholt über weite Strecken das Spiel. Aber auch die Aper kamen immer mal wieder gefährlich vor das Ocholter Tor und schafften es auch nochmal auf 3:2 zu verkürzen. Nun wurde es nochmal eng und Ocholt wollte unbedingt noch ein Tor nachlegen, um in den Schlussminuten nicht mehr zittern zu müssen. Eine Viertelstunde vor Schluss erlöste Moldenhauer dann die Ocholter, als er mit einem Schuss aus 15 Metern zum 4:2 traf. Unmittelbar danach erhöhte Wendler sogar noch mit einem weiteren Distanzschuss auf 5:2 und das Spiel war entschieden. So holten die Ocholter auch im zweiten Saisonspiel den zweiten Sieg und bleiben weiterhin an der Tabellenspitze.
21.08.
5565007 21.08.
5613343 21.08.
5206076 21.08.
5565010 21.08.
5216995 21.08.
5629381 21.08.
5216609 21.08.
5622926
Im Heimspiel gegen die SG Gehlenberg/Neuvrees/Hilkenbrook/Rastorf verloren die Frauen der ersten Garde des DJK-SV Bunnen unglücklich mit 2:3. Nach bereits fünf Minuten konnte Kapitänin Juliane Dellwisch Stürmerin Marie Moorkamp in Szene setzen, die gekonnt zum 1:0 einnetzte. In der 20. Minute kam Moorkamp mit einer starken Einzelaktion an der Abwehr vorbei, traf aber nur den Pfosten. Die erste Halbzeit zeichnete sich durch zahlreiche Chancen der Bunner Frauen aus, wobei nur eine zu einem weiteren Tor führte: Nach Flanke von Tieneke Kröger auf Marie Moorkamp legte diese präzise auf Zehner Alina Schütte ab, die mit einem starken Schuss das 2:0 in der 30. Minute erzielte. Vom Gegner kam bis dahin kaum etwas Nennenswertes. Nach der Halbzeitpause konnte Bunnen seine gute Leistung nicht aufrechterhalten. Das Spiel wurde ausgeglichener, aber trotz allem eher wenig Spielerisches und kaum Torchancen für die SG. Mit langen Bällen versuchten die Gäste über das ansonsten starke Bunner Mittelfeld zu gelangen. In ihrer Effektivität war die SG jedoch stark und nutzte ihre wenigen Chancen. In der 61. Minute lag Marie Moorkamp gefoult am Boden, ein Fairplay der Gegner, den Ball ins Aus zu schießen, gab es dabei nicht. Mit einem erneut langen Ball kamen sie schnell vor das Tor von Laura Michelbrand und erzielten das 2:1. Moorkamp musste nach einem weiteren Foul verletzt ausgewechselt werden. Bunnen zeigte in der zweiten Halbzeit weiter die Spielbestimmtheit, kam jedoch nach vielen Flanken nicht zum Torabschluss (kein Abnehmer in der Mitte). Nach einer diffusen Abwehr und einem darauf folgenden Foul im eigenen 16er von Juliane Dellwisch zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und Gehlenberg erhöhte auf 2:2. Das Spiel war wieder offen und die SG versuchte durch lange Bälle den Siegtreffer zu erreichen. Bunnen drängte ebenso auf das 3:2. In der 90. Minute schafften es die Gäste nach Konter erneut mit einem langen Ball vor das Bunner Tor und erzielten das 2:3 zum Schlussergebnis. Zusammenfassend schaffte die SG aus wenig sehr viel und kontert sich zum Sieg. Die Frauen der DJK ließen dagegen viele gut herausgespielte Chancen liegen und mussten so die eigentlich sicheren drei Punkte wieder hergeben. In der kommenden Woche treffen beide Teams im Pokal erneut aufeinander.
20.08.
5490489 20.08.
5722425 20.08.
5558573 20.08.
5206076 20.08.
5216993 19.08.
5252740 19.08.
5225987 19.08.
5722424 19.08.
5490485 19.08.
5297560 19.08.
5564281 19.08.
5565021 18.08.
5671509 17.08.
5214301 16.08.
5612862 16.08.
5514596 16.08.
5679018 14.08.
5297549
Wir hatten uns nach einer durchwachsenen Vorbereitung viel vorgenommen gegen den letztjährigen Tabellenzweiten und Meisterschaftsfavoriten Nummer eins. Allerdings wurden wir bereits nach einer Minute eiskalt erwischt. Hans verlor ist der Vorwärtsbewegung unnötig den Ball, ein Querpass des Gegners in die verwundbarste Stelle unserer Defensive und schon war der Ball im Netz. In der Folgezeit leisteten wir uns noch einige weitere Patzer, bis wir uns nach dem 0:2 nach gut einer Viertelstunde endlich besser zurechtfanden. Danach war es ein Spiel auf Augenhöhe, mit den größeren Chancen auf unserer Seite. Aber wie so oft hieß es „Haste kein Glück, kommt auch noch Pech dazu“. Wie in der Vergangenheit leider auch, wurden teils beste Einschusschancen liegen gelassen. Ein Schlenzer von Disko fischte der souveräne Keeper wie eine Katze aus dem Winkel. In Durchgang zwei das gleiche Spiel. Wardenburg – nur mit einem Ersatzspieler angereist – war jetzt offenbar müde, verlegte die Kräfte nur aufs Verteidigen. Wir waren aber nach wie vor im Abschluss zu überhastet oder zu ungenau. Tom erzielte zwar kurz vor dem Ende noch den Anschlusstreffer, allerdings stellte der VfR direkt nach dem Anstoß den alten Abstand wieder her. Auch wenn das Ergebnis ziemlich deutlich ist, so war es gegen die routinierte Mannschaft eigentlich nie so einfach wie heute, etwas zählbares mitzunehmen. Jetzt müssen wir uns schütteln und es nächste Woche gegen Wüsting besser machen.
14.08.
5565005 14.08.
5613331 13.08.
5214936 13.08.
5297555 13.08.
5564878 13.08.
5206068 13.08.
5619731 12.08.
5565003 12.08.
5564272 12.08.
5298168 12.08.
5622918 11.08.
5490477 10.08.
5695791 09.08.
5510303 08.08.
5510285 08.08.
5189250 08.08.
5510284 07.08.
5520316 07.08.
5071934
Die 1. Frauenmannschaft des DJK-SV Bunnen zeigte in der ersten Runde des Bezirkspokals gegen den künftigen Ligakonkurrenten des FC Huntlosen einen starken und überzeugenden Auftritt. Das taktisch neu formierte Team gewann durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem eindeutigen und doch zu geringen 5:0. Nach einem starken Einsatz von Michelle Wienken netzte Marie Moorkamp nach 16 Minuten ein. Johanna Tebbe konnte durch zwei präzise Schnittstellenpässe von Juliane Dellwisch und Ulrike Kleyer auf drei Tore erhöhen (25., 31.). In der zweiten Halbzeit traf Marie Moorkamp zum 4:0 (48.) und 5:0 (86.). Huntlosen kam hingegen nur zweimal vor das gegnerische Tor. Trainer Sascha Anneken zeigte sich zufrieden mit der Leistung und hatte lediglich die mangelnde Chancenverwertung zu kritisieren.
07.08.
5668331 06.08.
5591778 06.08.
Juli 2017
5100080 31.07.
5558464 30.07.
5526049 29.07.
5055668 28.07.
5519019 27.07.
5493890 27.07.
Top 20 Spielberichtsschreiber
1.Florian NackeFlorian Nacke
DJK-SV Bunnen
132
2.Malte TabkenMalte Tabken
VfB Oldenburg
109
3.Andre KauthAndre Kauth
BSV Kickers Emden
107
4.Kai EmmelKai Emmel
TV Apen
88
5.Jan WehnerJan Wehner
TuS Ocholt
80
6.Bastian GolzBastian Golz
SV Eintracht Wiefelstede
75
7.Söhnke KlattSöhnke Klatt
1. FC Ohmstede
72
8.Tim BeckerTim Becker
TV Jahn Delmenhorst
69
9.Jonny PetersJonny Peters
SV Brake
56
10.Holger KaatzHolger Kaatz
VfL Stenum
54
11.Gino CicaleseGino Cicalese
Polizei SV Oldenburg
45
12.Daniel ChristianDaniel Christian
STV Wilhelmshaven
32
13.Mario AndererMario Anderer
SV Eintracht Wiefelstede
30
14.Julian LindenblattJulian Lindenblatt
TuS Dangastermoor
28
15.Christoph WienkenChristoph Wienken
DJK-SV Bunnen
25
16.Volkhard PattenVolkhard Patten
25
17.Gerold BrunsGerold Bruns
BV Cloppenburg
24
18.Jan RosenauJan Rosenau
FC Querenstede
24
19.Mats KrügerMats Krüger
BSV Benthullen-Harbern
24
20.Sebastian SchmidtSebastian Schmidt
1. FC Ohmstede
23