Firas Romdhane (rechts) erzielte in seinem Debüt für die U23 des FCM gleich einen Hattrick.
Firas Romdhane (rechts) erzielte in seinem Debüt für die U23 des FCM gleich einen Hattrick. – Foto: Axel Kammerer

Zwei Debüts bei FCM-Galasieg: U23-Neuzugang fügt sich mit Hattrick ein

Verbandsliga +++ Beim 8:0-Kantersieg über den SC Bernburg gaben zwei Akteure ihren Einstand

Mit 8:0 (6:0) ist die U 23 des 1. FC Magdeburg am Sonnabend über den SC Bernburg hinweggefegt. Dabei schnürte Neuzugang Firas Romdhane in seinem Debüt binnen 26 Minuten einen lupenreinen Hattrick

Die Begeisterung war Pascal Ibold anzusehen. „Was wir in der ersten Hälfte gespielt haben, war sensationell“, schwärmte der Trainer der U 23 des 1. FC Magdeburg mit einem dicken Grinsen im Gesicht. „Das war Fußball, der eigentlich nicht in diese Liga gehört.“ Der gefühlte Klassenunterschied zeigte sich dann auch im Ergebnis: Mit 8:0 (6:0) fegten die Blau-Weißen in der Verbandsliga über den SC Bernburg hinweg. „Das war so in der Art und Weise nicht zu erwarten“, so Ibold.

Blau-Weiße legen Blitzstart hin

Immerhin hatten die Bernburger den ärgsten FCM-Kontrahenten im Titelrennen, den SSC Weißenfels, vor einigen Wochen mit 3:0 besiegt. „Wir hatten absolut Respekt vor ihnen“, sagte Ibold deshalb. Auf dem Kunstrasenplatz an der MDCC-Arena war der SCB allerdings von Beginn an chancenlos. Nach sieben Minuten lagen die Hausherren bereits mit 3:0 in Front. Die Torschützen: Simon Gollnack (2.), Eldin Dzogovic (6.) und Firas Romdhane (7.).

Letzterer feierte am Sonnabend sein Debüt für die Magdeburger U 23 – und sollte noch mehr Grund zur Freude haben: Binnen 26 Minuten schnürte der 20-jährige Tunesier, der in den Niederlanden aufgewachsen ist, einen lupenreinen Hattrick. Dabei sollte Romdhane eigentlich noch gar nicht zum Einsatz kommen. „Der Plan war es, ihn erst einmal bis zum Winter aufzubauen“, erzählte Ibold. Weil der zuletzt im Angriff gesetzte Richard Meier allerdings in der U 19 zum Einsatz kam und beim 2:0-Heimerfolg über den Berliner AK einen Treffer beisteuerte, rückte Romdhane sofort in die Startformation.

Romdhane kehrt zurück an alte Wirkungsstätte

„Es war klar, dass er nicht über 90 Minuten gehen kann, weil er dafür aktuell die Fitness noch nicht hat“, erklärte Ibold. Seine große Qualität konnte der schnelle und zugleich robuste Angreifer aber auch in 66 Minuten hervorragend präsentieren: „Er ist sehr gut in der Ballsicherung mit dem Rücken zum Tor, kommt schnell zum Abschluss, hat ein gutes Verhalten in der Box.“ Und er weiß, wo das Tor steht. Zum Spielerprofil:

>> Firas Romdhane

Das wusste das Trainerduo aus Ibold und Petrik Sander schon vorher, immerhin coachten sie Romdhane bereits in der Saison 2020/21 bei den A-Junioren des FCM. Danach zog es den Angreifer zum Oberligisten SC Paderborn II und zum Regionalligisten Schwarz-Weiß Rehden, glücklich wurde er dort allerdings nicht. „Der Kontakt war nie abgerissen und jetzt hat es gepasst“, erklärte Ibold die kurzfristige Verstärkung.

Auch Kiesewalter feiert sein FCM-Debüt

Gegen Bernburg hatte Romdhane nach einer guten Stunde Schluss – bis dahin hatte Dzogovic mit seinem zweiten Treffer des Tages bereits auf 6:0 gestellt (43.). So dynamisch wie im ersten Durchgang war das Magdeburger Spiel dann aber nicht mehr. „Wir waren nicht mehr so klar, strukturiert und konzentriert, weshalb wir es nicht noch höher gestalten konnten“, sagte Ibold. Immerhin: Der 18-jährige Timo Birk (70.) und der 17-jährige Nick Höfer (87.) erhöhten noch auf 8:0. „Es ist schön, dass wir so vielen Jungs Spielzeit geben konnten“, sagte Ibold, dessen „blutjunge Truppe“ am Sonnabend einen Altersschnitt von nur 19 Jahren hatte.

Ganz besonders freute sich Ibold über die Einwechslung von Hannes Kiesewalter, der im Sommer von den A-Junioren der SG Dynamo Dresden zum FCM wechselte und nach einem Muskelbündelriss anderthalb Jahre nicht gespielt hatte. „Für ihn waren die Minuten viel wert“, sagte Ibold nach dem „rundum gelungenen Nachmittag“. Zum Spielerprofil:

>> Hannes Kiesewalter

__________________________________________________________________________________________________

Die Mission von FuPa.net: Wir sind das Mitmachportal VON Amateurfußballern FÜR Amateurfußballer.

Jetzt anmelden & Vereinsverwalter werden: www.fupa.net/fupaner/anmelden

Aufrufe: 020.11.2022, 22:15 Uhr
Kevin GehringAutor