TSV Pähl mit umkämpften Derbysieg

Zu Beginn der Partie machten die Pähler viele Fehler, wodurch man Unterhausen zu einigen Chancen einlud. Eine wurde genutzt und es stand folgerichtig 1:0. Nach ca. 20 Minuten fing sich der TSV und man spielte endlich Fußball. Die Umstellungen des erfahrenen B-Lizenz Trainers Constantin Letu spielten dabei auch eine große Rolle. Pähl erspielte sich nach und nach ein Übergewicht im Mittelfeld und kam dadurch zu guten Chancen zum Ausgleich. Mit dem Pausenpfiff glich Darius Lepsa zum verdienten 1:1 aus. Severin Werner tankte sich auf der rechten Seite durch, spielte quer, sodass Lepsa nur noch einschieben musste. Pähl wurde in der Pause von Seiten des Trainers gut eingestellt und man knüpfte an die guten 25 Minuten des 1. Durchgangs an. In der 55. Minute steckte Christian Muhsal den Ball zu Wolfgang Greiner durch und er vollstreckte trocken unten rechts. Zu diesem Zeitpunkt war es eine verdiente Führung. Man merkte den Pählern im Verlauf der 2. Halbzeit die konditionelle Überlegenheit an. Das liegt wahrscheinlich am intensiven Training mit Gewichten an den Füßen. Kurz vor Schluss machte Muhsal per Abstauber den Deckel drauf. Zusammenfassend kann man sagen, dass es ein über 90 Minuten verdienter Sieg des TSV ist, man aber zu Beginn auch höher zurückliegen hätte können. Der TSV Pähl setzt seinen guten Saisonstart fort und hat nach 10 Spielen schon 6 Siege auf dem Konto. In der kompletten letzten Saison hat es nur für insgesamt 7 Siege gereicht.
Aufrufe: 014.10.2019, 16:36 Uhr
Christian MuhsalAutor

Verlinkte Inhalte