Beim WSV läuft es derzeit. Die Mannschaft kletterte auf den zweiten Tabellenplatz.
Beim WSV läuft es derzeit. Die Mannschaft kletterte auf den zweiten Tabellenplatz. – Foto: Jochen Classen

Wuppertal springt auf zwei - Straelen holt Punkt gegen Rödinghausen

Regionalliga West: Der Wuppertaler SV setzt gegen Fortuna Köln seine Siegesserie fort, Düsseldorfs Nachwuchs gibt eine Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand.

Gleich drei Partien am Samstag endeten in der Regionalliga West torlos. So konnte der SV Straelen gegen den SV Rödinghausen immerhin einen Punkt holen. Eine 0:3-Klatsche gab es für harmlose Dürener im Kellerduell beim SC Wiedenbrück. Die U23 von Fortuna Düsseldorf unterlag nach 2:0-Führung noch mit 2:3. Den positiven Trend fortsetzen konnte der Wuppertaler SV, der sein Heimspiel gegen Fortuna Köln gewann und auf den zweiten Tabellenplatz vorrückte.

>>> Hier geht es zur Tabelle der Regionalliga West

>>> Hier geht es zum Spielplan der Regionalliga West

________________

Regionalliga West: die Tabelle

________________

Das waren die Spiele am Freitag

Punkteteilung zwischen Gladbach II und Schalke II

Keinen Sieger gab es im Duell der beiden U23-Mannschaften von Borussia Mönchengladbach und dem FC Schalke 04. Am Mittag trennten sich die Teams 1:1-Unentscheiden. Mit einem frühen Tor schnürte Conor Noß die Hoffnungen auf einen weiteren Erfolg der Borussen (5.), die in der Folge aber zu wenig für das Spiel taten und so den knappen einen Weg zurück in selbige boten. Nach einer Stunde traf dann Andreas Ivan zum verdienten Ausgleich.

Borussia Mönchengladbach II – FC Schalke 04 II 1:1
Borussia Mönchengladbach II: Jan Olschowsky, Kaan Kurt, Phil Kemper, Michel Lieder, Per Lockl, Torben Müsel (84. Cagatay Kader), Enrique Lofolomo, Conor Noß (77. Mika Schroers), Rocco Reitz, Steffen Meuer (90. Phil Beckhoff), Semir Telalovic (84. Ryan-Don Naderi) - Trainer: Eugen Polanski
FC Schalke 04 II: Justin Heekeren, Julius Schell, Verthomy Schilo Boboy, Soichiro Kozuki (86. Akbar Tchadjobo), Sidi Guessor Sané (70. Elias Kurt), Andreas Ivan (90. Marouane Balouk), Tim Albutat, Daniel Kankam Kyerewaa, Grace Bokake Bolufe, Joey Paul Müller, Niklas Castelle (86. Moritz Flotho) - Trainer: Jakob Fimpel
Schiedsrichter: Annika Kost (Schwerte) - Zuschauer: 0
Tore: 1:0 Conor Noß (5.), 1:1 Andreas Ivan (57.)

________________

1. FC Bocholt holt einen Punkt in Oberhausen

Für die Gäste wäre in einem spannenden Flutlichtspiel am Freitagabend sogar mehr als ein 1:1 drin gewesen, wenngleich das Ergebnis am Ende in Ordnung geht. Doch nach Führung und am Ende bei einer halben Stunde in Überzahl hätte Bocholts Trainer Marcus John schon gerne gewonnen.

>>> Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht

Rot-Weiß Oberhausen – 1. FC Bocholt 1:1
Rot-Weiß Oberhausen: Daniel Davari, Nils Winter, Michael Wentzel, Fabian Holthaus, Nico Klaß, Pierre Fassnacht, Matona-Glody Ngyombo (46. Kelvin Lunga), Tanju Öztürk, Christian März (62. Jerome Propheter), Anton Heinz (46. Jan-Lucas Dorow), Leroy-Jacques Mickels (90. Denis Donkor) - Trainer: Mike Terranova
1. FC Bocholt: Sebastian Wickl, Mika Timothy Hanraths, Jeffrey Obst, Marc Beckert, Leander Goralski, Florian Abel (79. Kevin Grund), Marvin Lorch (90. Kento Wakamiya), Fabio-Daniel Simoes Ribeiro, Marcel Platzek, Andre Bugla (64. Isaak Simion Akritidis), Malek Fakhro (85. Stephané Mvibudulu) - Trainer: Marcus John
Schiedsrichter: Alexander Schuh (Kaarst) - Zuschauer: 2625
Tore: 0:1 Malek Fakhro (42.), 1:1 Leroy-Jacques Mickels (49.)
Gelb-Rot: Nico Klaß (57./Rot-Weiß Oberhausen/Wiederholtes Foulspiel).

________________

Diese Partien gab es am Samstag

Köln II holt daheim einen Zähler

Keinen Sieger gab es im Duell zwischen der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln und dem SV Lippstadt. Die rund 700 Zuschauer kamen aber auch nicht in den Genuss eines Tores.

1. FC Köln II – SV Lippstadt 08 0:0
1. FC Köln II: Gavin Didzilatis, Ricardo Henning, Mikail Özkan, Leon Waldminghaus (75. Gabriel North Segal), Stephan Salger, Lukas Nottbeck, Rijad Smajic, Luca Schlax, Simon Breuer (68. Hendrik Mittelstädt), Thomas Kraus (68. Maximilian Schmid), Jeremy Mekoma (75. Pierre Nadjombe) - Trainer: Mark Zimmermann
SV Lippstadt 08: Christopher Balkenhoff, Fatih Ufuk, Phil Halbauer, Luis Allmeroth, Maximilian Fischer, Finn Heiserholt, Luis Sprekelmeyer, Yasin Altun (58. Salmin Rebronja), Tim Möller, Viktor Maier (85. Mustafa Delifer), Luis Ortmann (62. Hakim Traoré) - Trainer: Felix Bechtold
Schiedsrichter: Jörn Schäfer () - Zuschauer: 700
Tore: Schützen nicht bekannt bzw. keine Tore
Rot: Gavin Didzilatis (80./1. FC Köln II/)

________________

SV Straelen stoppt Negativlauf

Immerhin nicht verloren - Ob der Punktgewinn des SV Straelen aber reicht, um den Abstieg in die Oberliga noch zu stoppen, bleibt zunächst offen. Gegen den SV Rödinghausen holte die Mannschaft von Bekim Kastrati aber immerhin einen Zähler und blieb dabei ohne Gegentor.

SV Straelen – SV Rödinghausen 0:0
SV Straelen: Julius Paris, Dacain Dacruz Baraza, Joep Munsters, Ole Päffgen, Tyron Ken James Rayomba Mata, Marco Cirillo (89. Eduart Ibrahimi), Niek Munsters, Hirotaka Yamada (84. Francis Ubabuike), Toshiaki Miyamoto, Marcel Heller (69. Jaron Vicario), Philipp Kenan Dünnwald - Trainer: Bekim Kastrati
SV Rödinghausen: Tiago Estêvão, Jonathan Riemer, Lasse Jürgensen, Patrick Choroba (85. Dominique Domröse), Daniel Flottmann, Mirko Schuster (76. Niklas Wiemann), Adrian Bravo Sanchez, Vincent Schaub (61. Yassin Ibrahim), Kevin Hoffmeier, Patrick Kurzen (84. Ramien Safi), Damjan Marceta - Trainer: Carsten Rump
Schiedsrichter: Jan-Philipp Schöneseiffen (Bonn) - Zuschauer: 230
Tore: Schützen nicht bekannt bzw. keine Tore

________________

Nullnummer am Tivoli

Noch ein drittes 0:0 gab es an diesem Spieltag. Auf dem Tivoli trennten sich Alemannia Aachen und der 1. FC Kaan-Marienborn vor einer fast fünfstelligen Kulisse ebenfalls torlos. Chancen gab es derweil auf beiden Seiten, doch die Effizienz ließ zu wünschen übrig. Trotzdem konnten die Kaiserstädter ihren vierten Tabellenplatz verteidigen, Kaan bleibt einen Punkt dahinter auf Rang fünf.

Alemannia Aachen – 1. FC Kaan-Marienborn 0:0
Alemannia Aachen: Marcel Johnen, Franko Uzelac, Lars Oeßwein, Jannis Held (78. Felix Heim), Aldin Dervisevic, Dino Bajric (85. Exauce Andzouana), Marco Müller, Frederic Baum, Julian Schwermann (74. David Sauerland), Jannik Mause, Dimitry Imbongo (58. Elsamed Ramaj) - Trainer: Helge Hohl
1. FC Kaan-Marienborn: Robert Jendrusch, Armin Pjetrovic, Kevin Krumm, Markus Pazurek (93. Lars Bender), Firat Tuncer, Julian Schauerte, Derrick Kyere (78. Din Alajbegovic), Mats-Lukas Scheld (90. Jannes Hoffmann), Jamal El Mansoury (44. Daniel Waldrich), Daniel Hammel, Kohsuke Tsuda - Trainer: Thorsten Nehrbauer
Schiedsrichter: Alexander Ernst (Holzen) - Zuschauer: 9800
Tore: Schützen nicht bekannt bzw. keine Tore

________________

SC Wiedenbrück - 1. FC Düren

Es sollte der Negativtrend gestoppt werden. Doch der 1. FC Düren hat bei der Premiere von Boris Schommers an der Seitenlinie eine scherzhafte Niederlage hinnehmen müssen. Im Kellerduell beim SC Wiedenbrück unterlag der FCD verdient mit 0:3 und dezimierte sich zudem durch eine harte aber doch vertretbare Rote Karte gegen Adis Omerbasic gut zehn Minuten vor dem Schlusspfiff selbst. Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht.

SC Wiedenbrück – 1. FC Düren 3:0
SC Wiedenbrück: Marcel Hölscher, David Hüsing, Phillip Aboagye, Tim Böhmer, Armagan Beytullah Özer (85. Hendrik Lohmar), Tim Geller, Jan Lukas Liehr (90. Nils Florian Kaiser), Maik Amedick, Niklas Szeleschus (41. Emre Sabri Aydinel), Fabian Brosowski, Benedikt Zahn (79. Bahattin Karahan) - Trainer: Daniel Brinkmann
1. FC Düren: Patrick Bade, Markus Wipperfürth, Adis Omerbasic, Marvin Steiger, Mario Weber, Adam Matuszczyk (46. Meik Kühnel), Vincent Geimer (63. Philipp Simon), Cenk Durgun, Hamza Salman, Marc Brasnic (83. Jannis Becker), Mike Owusu (78. Finn Stromberg) - Trainer: Boris Schommers
Schiedsrichter: Yannick Paul Rupert () - Zuschauer: 350
Tore: 1:0 Maik Amedick (36.), 2:0 Maik Amedick (64.), 3:0 Bahattin Karahan (87.)
Rot: Markus Wipperfürth (80./1. FC Düren/Stellt dem davoneilenden ein Bein. Hart aber vertretbarr.)

________________

Knabe-Hattrick lässt Wattenscheid jubeln

Ein Debakel gab es für die U23 von Fortuna Düsseldorf. Nachdem die Mannschaft nach Toren von Ephraim Kalonji (9.) und Kevin Brechmann (18.) früh mit zwei Toren führte, gab sie den sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand. Mit einem Hattrick drehte Dennis Knabe in der zweiten Hälfte die Partie und sicherte der SG Wattenscheid 09 einen wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt.

SG Wattenscheid 09 – Fortuna Düsseldorf II 3:2
SG Wattenscheid 09: Kilian Neufeld, Tim Kaminski (46. Berkant Canbulut), Tim Brdaric, Marvin Schurig, Phil Britscho, Tom Sindermann, Nico Lucas (78. Eduard Renke), Julian Meier (64. Felix Casalino), Steve Tunga Malanda, Umut Yildiz (46. Dennis Knabe), Timur Mehmet Kesim - Trainer: Christian Britscho
Fortuna Düsseldorf II: Glenn Dohn, Takashi Uchino, Mert Göckan, Niko Vukancic, Adam Bodzek, Nicolas Hirschberger, Robin Bird, Kevin Sebastian Brechmann (75. Luis-Felipe Monteiro), Tom Geerkens, Soufiane El-Faouzi (67. Justin Noah Seven), Ephraim Kalonji - Trainer: Nicolas Michaty
Schiedsrichter: Francisco Lahora Chulian (Bonn) - Zuschauer: 1001
Tore: 0:1 Ephraim Kalonji (10.), 0:2 Kevin Sebastian Brechmann (19.), 1:2 Dennis Knabe (66.), 2:2 Dennis Knabe (76.), 3:2 Dennis Knabe (90.+1 Foulelfmeter)

________________

Preußen Münster marschiert weiter

Im Münsterland-Derby hat der SC Preußen Münster seine Aufstiegsambitionen weiter untermauert. Bei Rot Weiss Ahlen siegte die Mannschaft klar mit 3:0. Andrew Wooten (37.) und ein Doppelpack von Gerrit Wegkamp (75./81.) sorgten für einen ungefährdeten Auswärtssieg. Mit vier Punkten Vorsprung bei einem Spiel wenig führt Münster weiter souverän die Tabelle an.

Rot Weiss Ahlen – SC Preußen Münster 0:3
Rot Weiss Ahlen: Robin Brüseke, Jannik Borgmann, Tobias Reithmeir, Patrik Twardzik, Davud Tuma, Hüseyin Bulut, André Dej (78. Hakan Sezer), Jan Holldack, Felix Schlüsselburg (78. Christian Skoda), Cihan Özkara, Gianluca Marzullo (68. Gerrit Kaiser) - Trainer: Andreas Zimmermann
SC Preußen Münster: Maximilian Schulze Niehues, Niko Koulis (46. Simon Scherder), Alexander Hahn, Dennis Grote, Henok Teklab (64. Shaibou Oubeyapwa), Thomas Kok, Marc Lorenz, Yassine Bouchama (58. Thorben Deters), Nicolai Remberg, Gerrit Wegkamp, Andrew Wooten (68. Deniz-Fabian Bindemann) - Trainer: Sascha Hildmann
Schiedsrichter: Thibaut Scheer (Essen) - Zuschauer: 2922
Tore: 0:1 Andrew Wooten (37.), 0:2 Gerrit Wegkamp (75.), 0:3 Gerrit Wegkamp (81.)

________________

Wuppertaler SV springt auf Rang zwei

Der Aufwärtstrend des Wuppertaler SV hält weiter an. Am Nachmittag fuhr die Mannschaft den sechsten Sieg in Serie ein und kletterte in der Tabelle der Regionalliga West auf den zweiten Rang. In einem guten Spiel mit sehenswerten Torchancen auf beiden Seiten, waren es die WSV-Kicker, die zielstrebiger waren und Fortuna Köln in die Schranken weisen konnten. Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht.

Wuppertaler SV – SC Fortuna Köln 2:0
Wuppertaler SV: Franz Langhoff, Durim Berisha (88. Nick Galle), Philipp Hanke, Lion Schweers, Kevin Pytlik, Lukas Demming, Tobias Peitz (84. Lewin Alexander D Hone), Kevin Pires-Rodrigues, Kevin Hagemann (79. Roman Prokoph), Marco Stiepermann (75. Moritz Montag), Serhat-Semih Güler - Trainer: Hüzeyfe Dogan
SC Fortuna Köln: André Weis, Angelo Langer, Jonas Scholz, Jan-Luca Rumpf, Dominik Lanius (50. Finn Bauens), Adrian Stanilewicz, Maik Kegel (69. Stipe Batarilo-Cerdic), Arnold Budimbu, Sascha Marquet (69. Jules Schwadorf), Dustin Willms (90. Gianluis Di Fine), Lars Lokotsch - Trainer: Markus von Ahlen
Schiedsrichter: Leonidas Exuzidis (Castrop-Rauxel) - Zuschauer: 2251
Tore: 1:0 Serhat-Semih Güler (51.), 2:0 Lukas Demming (81.)

________________

Dein Kontakt zur FuPa-Redaktion:

>>> Die aktuellen News auf FuPa Niederrhein

Aufrufe: 019.11.2022, 17:20 Uhr
Marcel EichholzAutor