Auf 40 bewegte Jahre blickt der WFV zurück.
Auf 40 bewegte Jahre blickt der WFV zurück. – Foto: HMB Media / Volker Danzer

Turbulente Historie: Der Würzburger FV wird 40

Zukünftig soll auch der Zusatz '04' wieder im Vereinsnamen zu finden sein

Vor 40 Jahren fand die Gründungsversammlung für den neuen Würzburger FV statt. Nach dem Konkurs und der Liquidierung des 1. WFV 04 am 15.05.1981 fanden sich bereits sieben Tage später, am Freitag, den 22.Mai 1981 um 20:30 Uhr 18 ehemalige 04 ́er im Konferenzzimmer des Vereinsheims im Stadion an der Frankfurter Straße ein, um einen neuen Verein aus der Taufe zu heben.

"Ihnen verdanken wir es, dass wir heute auf 40 interessante, erfolg- und erlebnisreiche, aber auch turbulente Jahre zurückblicken können. Ohne den Mut dieser 18 Vereinsgründer von 1981 hätten wir keine Grundlage gehabt, die Tradition des Vorgängervereins überhaupt fortsetzen zu können. Diesen Menschen und allen, die seitdem dem WFV angehören und angehörten, ihm treu und hilfreich zur Seite stehen und ihn unterstützen, wollen wir die kommenden Monate widmen und im WFV-Jubiläums-Sommer die Erinnerung an die vergangenen 40 Jahre wachhalten. Wir schauen aber auch mit Demut und Zuversicht nach vorne. Nach überstandener Finanzkrise kam nun die Coronakrise, die wir dank vorausschauender Planungen wohl mit einem blauen Auge meistern werden", schreibt der Vorstandsvorsitzende Roland Metz in seiner Laudatio.

Aus 40 wird 04.

Metz verrät zudem: "Dieses Jubiläumsjahr haben wir uns ganz bewusst herausgesucht, um nach der Fusion im Jahr 2018 mit dem SV Würzburg 1909 nun die nächste Fusion anzugehen. Ziel ist es, uns mit dem im Jahr 2004 gegründeten Förderverein WFV 04 zusammen zu tun, um dann nach 40 Jahren wieder den Zusatz '04' im Namen führen zu können und die älteste und erfolgreichste Fußball- Tradition Würzburgs aufrecht zu erhalten. In der kommenden Mitgliederversammlung - der Termin musste coronabedingt bisher mehrfach aufgeschoben werden und steht noch nicht fest - sollen dazu die Weichen gestellt und anschließend in einer weiteren Versammlung beider Vereine der Zusammenschluss besiegelt werden."

Schweißtreibende Aufbauarbeit.

Die Orientierung am alten Namen soll keine Rückwärtswendung des Vereins sein, sondern vielmehr den Kreis schließen und die Herkunft des Vereins klar und deutlich symbolisieren. Weder Name noch Zweck des Vereins wurden im Jahr 1981 zufällig so gewählt. Ziel war es, für die "Jugend-, die Schüler und Knabenspieler" einen neuen Verein zu gründen und wieder "eine schlagkräftige 1. Fußballmannschaft in der Landesliga spielen zu lassen", wie es im Gründungsprotokoll von damals nachzulesen ist. Dass es mit der Landesliga erst nach mühevollen, aber trotzdem tollen, familiären und glücklichen zehn Jahren im Juli 1991 klappen würde, war da noch nicht absehbar. Aber alle FV ́ler können stolz auf das Erreichte unter den infrastrukturell äußerst begrenzten Möglichkeiten nahe dem Main sein. Der neue WFV hat sich also ebenso wie der alte WFV von unten nach oben gearbeitet. Und genau das soll mit dem Zusatz "04" wieder sichtbar gemacht werden.

Solide und bodenständig weiter.

"In den letzten Jahren haben wir es geschafft, den WFV wieder zu stabilisieren und ihn auf eine standfeste Basis zu stellen. Vieles am Gelände konnte dank freundlicher Unterstützer von außen und tatkräftiger Arbeit der Mitglieder verändert und verbessert werden. Die Bedingungen rund ums Training, die Zuschauerränge, die Gaststätten und an anderen Stellen des Geländes wurden und werden weiter verbessert und somit unser komplettes Eigentum erheblich aufgewertet. Daran arbeiten wir auch in Zukunft weiter. Wichtig ist eine gesunde Vereinssubstanz als Grundlage für sportliche Erfolge. Daran halten wir fest", versichert Metz.

Aufrufe: 027.5.2021, 09:05 Uhr
PM / red Autor

Verlinkte Inhalte