Malente ließ nie locker: Hier attackiert Arne Anders den ballführenden Wiker Paul Clemen (rechts) hartnäckig. Foto: Stark
Malente ließ nie locker: Hier attackiert Arne Anders den ballführenden Wiker Paul Clemen (rechts) hartnäckig. Foto: Stark

TSV Malente stürzt Wiker SV in den Abstiegskampf

2:3-Heimniederlage gegen die Ostholsteiner

„Es muss jetzt endlich mal in die Köpfe rein, dass wir uns mitten drin im Abstiegskampf befinden“, erklärte Wiks Co-Trainer Thomas Petri nach der 2:3 (1:1)-Niederlage gegen den TSV Malente, der damit den Anschluss ans rettende Ufer hergestellt hat.

Marvin Hays stellte aus stark abseitsverdächtiger Position bereits in der Anfangsminute die Führung für die Gäste her, und auch wenn Petri den Pausenstand von 1:1 durch einen Treffer von Frederik Glowatzka (23.) als gerechtfertigt charakterisierte, so prangerte er doch entschieden an, dass seine Mannschaft zu keinem Zeitpunkt so richtig in die Begegnung fand.

Dennoch brachte Hannes Salewski seinen WSV per Flugkopfball nach einer Flanke von Jan Siegel in Führung (64.), die die wacker weiterkämpfenden Gäste aber noch drehten. Zunächst bestrafte Felix Riemann die Wiker Passivität mit dem 2:2 (78.), ehe Benjamin Muhs seine starke Leistung mit dem wichtigen Siegtreffer für den TSV krönte – auch wenn es wohl ein abgerutschter Flankenversuch war, der zunächst an den Innenpfosten segelte und von dort aus ins Netz der Gastgeber trudelte (84.).

„Damit stehen uns nun wegweisende Wochen bevor“, forderte Petri eine Reaktion auf die über weite Strecken blutleere Vorstellung der Nordkieler und warnte vor der Schwere der kommenden Aufgaben.

Nicht vergessen: In der Spieltagsübersicht (rechts) könnt ihr wieder für eure Spieler des Spiels abstimmen und somit an der Wahl zur Elf-der-Woche teilnehmen. Einfach auf das Ergebnis klicken und im Spielbericht unterhalb der Aufstellung Spieler auswählen.

Wiker SV:
Mahrt – Weber, Sass, Rehbehn, Custodis – Clemen, Salewski – Wac (55. Köpke), Lazinka (66. Böttcher), Siegel – Glowatzka (78. Otto).

TSV Malente: Stich – Kohn, Felix Riemann, Muhs, Hays, Preus, Bestehorn, Schwatlo (32. Pyriki), Fabian Riemann, Kurr, Anders.

SR: Hansen (Blau-Weiß Löwenstedt).
Zuschauer: 100.
Tore: 0:1 Hays (1.), 1:1 Glowatzka (23.), 2:1 Salewski (64.), 2:2 Felix Riemann (78.), 2:3 Muhs (84.).
Aufrufe: 029.10.2017, 17:40 Uhr
SHZ / wtiAutor

Verlinkte Inhalte