In der Saison 2020/21 wird es im Mittelrhein auf Verbands- und Kreisebene keine Fußballspiele mehr zu sehen geben
In der Saison 2020/21 wird es im Mittelrhein auf Verbands- und Kreisebene keine Fußballspiele mehr zu sehen geben – Foto: Rocco Bartsch

FVM bestätigt den Saisonabbruch

Der Entschluss umfasst alle Herren-, Frauen- und Jugendligen von der Kreisliga bis hin zur Mittelrheinliga

Immer mehr Fußballverbände müssen ihren bereits unterbrochenen Spielbetrieb komplett abbrechen und die Saison annullieren. Nun steht mit dem FVM der nächste Fußball-Verband fest, der diesen Schritt geht. FVM-Beirat und FVM-Jugendbeirat haben einstimmig beschlossen, dass die Saison 2020/21 auf Verbands- und Kreisebene abgebrochen und annulliert wird. Bei den Pokalwettbeweben der Herren und Frauen bleibt jedoch weiterhin alles offen.

Da ist sie nun. Die Entscheidung, auf die viele Vereine gewartet haben. Der vom FVM vorgestellte Plan zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs kann nach fast genau zwei Monaten als ambitioniertes, aber aussichtsloses Unterfangen abgestempelt werden. Schon damals haben die ersten Verbände offenkundig einen Saisonabbruch in Erwägung gezogen, während im Mittelrhein auf eine Verbesserung der Coronasituation gehofft wurde. Diese Hoffnungen sind verflogen, nachdem sich die COVID-19-Fälle in Deutschland seit Februar fast wieder verdoppelt haben (Stand 19.04.2021, 20:30 Uhr) und auch die nahe Zukunft weiterhin ungewiss bleibt. Am heutigen Montag war es dann so weit: Der FVM hat schlussendlich als einer der letzten Verbände die laufende Saison beendet und zudem annulliert. Es wird keine Spiele mehr in dieser Saison geben.

Was heißt das jetzt für die Vereine?

Die noch vor der Saison geänderten WDFV-Spielordnungen sagen aus, dass mindestens 50% der Spiele einer Staffel absolviert werden müssen, damit eine Saison gewertet werden kann. Da in allen Staffeln nicht die erforderliche Anzahl an Spielen erreicht wurde und auch nicht in Aussicht stand, dass die verbleibenden Spiele hätten alle bis zum Saisonende absolviert werden können, wird es weder Meister noch Auf- und Absteiger geben. Dazu wurden alle Pokalwettbewerbe im Jugendbereich wie auch alle Turniere für diese Saison abgesagt. Noch offen ist die Entscheidung, wie es bei den Pokalwettbewerben der Herren (Bitburger-Pokal) und Frauen auf Verbands- und Kreisebene weitergeht. Bezüglich dessen werden in den nächsten Tagen weitere Gespräche mit allen beteiligten Vereinen geführt. Ziel ist es, einen Teilnehmer für den DFB-Pokal der Herren und Frauen für die kommende Saison 2021/22 melden zu können.

Der FVM hat FAQs bereitgestellt, wo weitere Fragen zur aktuellen Situation beantwortet werden.

Stimmen zu der Entscheidung

Bernd Neuendorf, FVM-Präsident: „Für unsere Vereine und alle Spielerinnen und Spieler in unserem Verbandsgebiet ist es extrem bitter, dass zum zweiten Mal in Folge eine Saison abgebrochen werden muss. Letztlich hatte der FVM angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens aber keine andere Wahl. Wir wollten unbedingt zu einer sportlichen Wertung der Saison kommen. Das ist unsere Aufgabe als Fußball-Verband. Die Pandemie hat uns aber alle ausgebremst.“

Markus Müller, Vorsitzender des Verbandsspielausschusses: „Die Entscheidung zur Annullierung der Saison ist zweifellos ein massiver Eingriff in den Spielbetrieb. Wir haben die Entscheidung deshalb auf allen Ebenen sorgfältig vorbereitet und breit abgestimmt. Ich danke auch allen Vereinen, die sich unter anderem in Schaltkonferenzen in diesen Prozess eingebracht haben. Die spielleitenden Stellen werden sich ab sofort damit beschäftigen, wie es mit der nächsten Saison weitergeht.“

Umfrage zum Saisonabbruch

Wie findet ihr die Entscheidung vom FVM? War es die Richtige oder hätte die Vorrunde zu Ende gespielt werden sollen? Hier findet ihr den Link zur Umfrage.

__

Quelle: Fußballverband Mittelrhein (https://www.fvm.de/news/uebersicht/detailseite/meisterschaft-auf-verbands-und-kreisebene-wird-beendet-und-annulliert/)

Aufrufe: 19.4.2021, 17:51 Uhr
Lukasz ZsibritaAutor

Verlinkte Inhalte