– Foto: Instagram SV Vestia Disteln

Westfalens Top-Torjäger gibt Vestia Disteln die Zusage

Bezirksliga 9-Tabellenführer SV Vestia Disteln glänzt insbesondere mit seiner überragenden Offensive.

Mit 28 Toren traf Philipp Müller in der Hinrunde nach Belieben und führt damit souverän das überkreisliche westfälische Torjäger-Ranking an. Wie der Verein heute auf Instagram bekanntgab, wird Müller auch in der kommenden Spielzeit das Trikot des Hertener Stadtteilvereins tragen.

Neben Müller haben mit Yannick Goeke (13 Tore) und Timo Schmidt (10 Tore) auch die internen Torjäger Nr. 3 und 4 ihre Verträge verlängert. Lediglich die Nr. 2 Justin Gruber (23 Tore) ist noch offen.

Martin Schmidt, A-Lizenz-Inhaber, Co-Trainer und Sportlicher Leiter, zur Verlängerung von Müller und Schmidt: „Das ist natürlich ein Meilenstein für den Verein und die neue Saison. Urgestein Philipp Müller ist seit Jahren der Topscorer der Bezirksliga und steht auch diese Saison mit unfassbaren 28 Toren wieder an der Spitze der Torjägerliste. Timo hat sich seit seinem Wechsel in die Senioren stetig verbessert, ist unheimlich schnell, hat ein gutes Auge und kann andere Spieler in Szene setzen. Er ist ein Distelner Junge und begründet seinen Verbleib auch mit dem großartigen Zusammenhalt in Verein und Mannschaft.“

Schmidt zum Verbleib des 29-jährigen früheren Oberliga-Spielers Goecke: "Yannick hat unsere Erwartungen erfüllt. Er macht Tore, ist für den Gegner unbequem und pusht die jungen Spieler. Schön, dass wir auch in der nächsten Saison auf seine Erfahrung setzen können."

Neben Spielertrainer Daniel Koseler haben außerdem folgende Akteure ihre Zusage für die kommende Saison gegeben: Jan-Philipp Schramm, Maximilian Sellinat, Jan Strebel, Tom Kühlkamp, Kevin Gola, Niklas Trakowski und Felix Altehage. Kapitän Sven Hahnenkamp hatte den Reigen eröffnet.

Aufrufe: 024.1.2023, 12:20 Uhr
sbAutor