Mit einem Sieg am Freitagabend erklimmt der VfB Lübeck die Tabellenspitze.
Mit einem Sieg am Freitagabend erklimmt der VfB Lübeck die Tabellenspitze. – Foto: Imago Images

Weiter ungeschlagen: VfB Lübeck der große Gewinner des Spieltags

9. Spieltag in der Regionalliga Nord: VfB Lübeck klettert an die Tabellenspitze +++ SC Weiche großer Gewinner in der Verfolgergruppe

Der 9. Spieltag in der Regionalliga Nord ist Geschichte und vor allem an der Tabellenspitze hat sich einiges getan. Während der VfB Lübeck mit nur sieben (!) absolvierten Partien die Tabellenführung einnimmt und weiter ungeschlagen bleibt, gelang es aus der dichten Verfolgergruppe lediglich dem SC Weiche Flensburg die volle Punktausbeute einzufahren. Alle anderen Mannschaften blieben sieglos oder mussten sich mit einer Punkteteilung begnügen.

Freitag:

VfB Lübeck
2:1
Werder II

Die Treffer von Kapitän Tommy Grupe und Jannik Löhden waren entscheidend dafür, dass der VfB Lübeck den sechsten Sieg im siebten Spiel der aktuellen Spielzeit einfahren durfte und nun an der Spitze der Regionalliga Nord steht. Daran änderte auch der Anschlusstreffer der Werder-Bundesligareserve durch Tim-Justin Dietrich wenige Minuten vor Schluss nichts.

Samstag:

BW Lohne
2:1
Rehden

Für BW Lohne gab es am Samstag gegen den BSV Rehden den zweiten Sieg dieser Saison. Thorsten Tönnies und Niklas Oswald ließen den Aufsteiger im Nachbarschaftsderby jubeln. Damit steht nach sieben absolvierten Partien der 17. Tabellenplatz für das Team von Trainer Henning Riesselmann zu buche. "Ich muss meiner Mannschaft ein riesen Kompliment machen, auch wenn wir in der ersten Halbzeit kein gutes Spiel gesehen haben. In die zweite Hälfte sind wir dann richtig gut rausgekommen und vor allem die Einwechselspieler haben uns dieses Spiel gegen den BSV Rehden gewonnen."

Der SV Drochtersen/Assel kam gegen den Bremer SV ins Straucheln, damit ist die Tabellenführung vorerst weg.
Der SV Drochtersen/Assel kam gegen den Bremer SV ins Straucheln, damit ist die Tabellenführung vorerst weg. – Foto: Jörg Struwe

Sonntag:

Drochtersen
1:2
Bremer SV

1. FC Phönix
0:0
Jeddeloh

Holstein Kiel U23 II
3:1
Norderstedt

VfV Hildesh.
1:1
Hamburger SV II

Hannover II
5:1
Kick. Emden

SV Atlas Del
4:2
Teutonia 05

St. Pauli II
1:4
Weiche FL 08

Vor allem der SC Weiche Flensburg konnte sich - dank des 4:1-Erfolgs zu Gast am Kiez und den Resultaten des SV Drochtersen/Assel, dem SSV Jeddeloh und dem VfV Hildesheim - an den absoluten Spitzenplätzen festsetzen, auch wenn die Mannschaft von Trainer Thomas Seeliger bereits eine Begegnung mehr auf dem Konto hat als der VfB Lübeck. Hohe Niederlagen hingegen gab es für den BSV Kickers Emden (1:5 gegen Hannover 96 II), den FC Eintracht Norderstedt (1:3 gegen Holstein Kiel II) und den FC Teutonia 05 (2:4 gegen den SV Atlas Delmenhorst).

Schon am Mittwoch und Donnerstag geht es in der Regionalliga Nord mit zwei Nachholspielen vom 1. Spieltag weiter, ehe am Wochenende wieder alle Teams geschlossen im Einsatz sind.

Aufrufe: 012.9.2022, 15:00 Uhr
Felix PaßbergerAutor