2024-07-22T11:49:03.802Z

Allgemeines
Noch ist unklar, ob die Zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach in der neuen Saison in der Frauen-Regionalliga spielt.
Noch ist unklar, ob die Zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach in der neuen Saison in der Frauen-Regionalliga spielt. – Foto: Patrik Otte

Was ist ein Unterbau? GSV Moers legt Protest gegen Borussia MG ein

Frauen-Regionalliga West: Ob die Zweite Frauenmannschaft von Borussia Mönchengladbach in der Regionalliga West antreten darf, muss das Sportgericht des WDFV entscheiden. Der GSV Moers hat dagegen einen Einspruch eingelegt, denn es gibt offenbar eine Ungenauigkeit.

Bei der Veröffentlichung der Gruppeneinteilung für die Frauenligen im FVN dürfte sich am Donnerstagvormittag der eine oder andere Beobachter etwas verdutzt die Augen gerieben haben. Denn dort stand zu lesen, dass es gegenwärtig noch nicht sicher sein, dass die Zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach ihren Startplatz in der Regionalliga West auch wirklich wahrnehmen könne, sowohl in der dritthöchsten Spielklasse als auch in der Niederrheinliga war die Mannschaft parallel mit dem GSV Moers geführt. Von einem solchen Umstand war bisher öffentlich noch nichts bekannt, weshalb wir beim GSV Moers, der einen Protest gegen die Teilnahme der Gladbacherinnen eingelegt hat, einmal nachgefragt haben.

Frage nach dem "Unterbau" gestellt

Martin Walz ist Sportlicher Leiter der Frauenabteilung beim GSV Moers, und er schildert uns, warum der Verein diesen Einspruchsweg gewählt hat. "In der Satzung steht, dass eine Mannschaft, die in der Regionalliga West antreten möchte, einen Unterbau haben muss", erklärt er. Das bedeutet auf den ersten Blick nachvollziehbarerweise, dass ein Verein eigentlich eine Dritte Mannschafft melden müsste, will er mit der Zweiten in der Dritten Liga der Frauen an den Start gehen. "Denn nur so kann man das Wort 'Unterbau' für mich verstehen, dass es unterhalb der aufgestiegenen Mannschaft noch ein weiteres Team geben muss."

Essen hatte eine Dritte, zwei weitere Vereine nicht

Offenbar gab es im WDFV aber auch Stimmen, die die Gemengelage anders sehen, die es auch für rechtens halten, anders zu verfahren, wenn die Mannschaft wie bei einer Zweitvertretung ja eben selbst schon der Unterbau ist. Die SGS Essen etwa spielt mit der Zweiten Mannschaft ebenfalls in der Regionalliga, hat aber auch eine Dritte Mannschaft gemeldet. Der FSV Gütersloh hingegen spielt ebenfalls mit seiner Zweitvertretung in der Spielklasse, hatte in der abgelaufenen Saison aber keine Dritte Mannschaft gemeldet, gleiches gilt auch für Bayer 04 Leverkusen.

Nun muss also das Sportgericht des WDFV entscheiden, was in den nächsten Tagen zu erwarten ist. "Wir hatten gehofft, dass der Verband das vor der Veröffentlichung der Gruppen geklärt hat, deshalb auch erstmal kein Fass aufgemacht. Wir müssen jetzt abwarten, was da entschieden wird", sagt Walz. So oder so: Würde die Formulierung lauten, dass bei einem aufsteigenden Verein eine Zweite Mannschaft existieren muss, wäre die Sachlage wohl erheblich klarer gewesen.

Aufrufe: 04.7.2024, 19:45 Uhr
Sascha KöppenAutor