Der TSV Waldkirchen möchte gegen den TSV Bogen seine Erfolgsserie fortsetzen
Der TSV Waldkirchen möchte gegen den TSV Bogen seine Erfolgsserie fortsetzen – Foto: Robert Geisler

Waldkirchen erwartet Bogen - Schicksalsspiel für Straubing

13. Spieltag: Tabellenführer Seebach klarer Favorit in Amberg +++ Hauzenberg und Deggendorf vor hohen Auswärtshürden +++ Osterhofen empfängt Burglengenfeld

Spitzenreiter TSV Seebach steht am 13. Spieltag der Landesliga Mitte beim Kellerkind FC Amberg vor einer machbaren Aufgabe. Der im Verfolgerfeld positionierte FC Sturm Hauzenberg hat beim TSV Kareth-Lappersdorf ein dickes Brett zu bohren. Zu einem Niederbayern-Derby kommt es zwischen dem formstarken TSV Waldkirchen und dem TSV Bogen. Für Schlusslicht VfB Straubing hat das Duell beim ebenfalls gefährdeten FC Tegernheim bereits Endspielcharakter. Die SpVgg Osterhofen erhofft sich gegen den ASV Burglengenfeld. Für die SpVgg GW Deggendorf hängen die Punkte am späten Sonntag-Nachmittag beim SV Neukirchen beim Heiligen Blut hoch.

Osterhofen
0:0
B'lengenfeld


Christian Dullinger (Trainer SpVgg Osterhofen): "Wir müssen uns zuhause wieder besser präsentieren als zuletzt gegen Deggendorf. Der hart erkämpfte Sieg in Straubing soll uns aber das nötige Selbstbewusstsein geben, um gegen Burglengenfeld zu bestehen. Wir sehen den Gegner als brutal kampfstarke Pressingmannschaft, der für uns auf jeden Fall eine richtige Herausforderung werden wird."

Personalien: Fraglich sind die Einsätze von Mirza Hasanovic und Kilian Grabolle, die beide gesundheitlich angeschlagen sind. Ohnehin kein Thema sind weiterhin Benjamin Bär und Andreas Gerlsberger. Außerdem ist auch Ersatzkeeper Dmytro Demskyi nicht dabei.



Kareth-Lapp.
2:2
Hauzenberg


Matthias Bösl (Trainer TSV Kareth-Lappersdorf): "Der Spielausfall am vergangenen Wochenende kam uns überhaupt nicht gelegen, weil wir uns eigentlich für den desolaten Auftritt gegen Burglengenfeld rehabilitieren wollten. Mit Hauzenberg bekommen wir es nun mit einem Gegner zu tun, der - ähnlich wie wir - sehr wechselhaft in seinen Leistungen ist. Ich gehe davon aus, dass es ein Spiel auf Augenhöhe wird, bei dem die bessere Tagesform den Ausschlag geben wird."

Personalien: Mit Torjäger Thomas Schmidt, Julian Kessner und Felix Zillner fehlen den Hausherren drei absolute Leistungsträger.



Dominik Schwarz (Trainer FC Sturm Hauzenberg): "In Kareth hängen die Punkte traditionell hoch. Der TSV hat sowohl in der Breite als auch in der Spitze einen sehr starken Kader. Zudem müssen wir uns auf einen Gegner einstellen, der bestimmt alles versuchen wird, die hohe Heimniederlage gegen Burglengenfeld vergessen zu machen. Wenn wir aber weiter im Vorderfeld bleiben wollen, müssen wir etwas Zählbares mit nach Hause bringen."

Personalien: Rene Huber, Thomas Köglmeier und Stammtorhüter Christoph Obermüller stehen allesamt auf der Kippe. Neben den Langzeitausfällen müssen die Staffelberger Gers Delia ersetzen.



Waldkirchen
1:0
Bogen


Anton Autengruber (Trainer TSV Waldkirchen): "Nach vier ungeschlagenen Partien am Stück sind wir wieder gut im Geschäft. Mit Bogen bekommen wir es mit einem unmittelbaren Tabellennachbarn zu tun, der am vergangenen Wochenende erstmals dreifach punkten konnte. Wir wollen primär wieder defensiv stabil stehen und vorne zuschlagen, so bald sich Chancen ergeben. Vordergründig gilt es dieses wichtige Heimspiel nicht zu verlieren."

Personalien: Mit Manuel Karlsdorfer und Manuel Karl müssen neben Langzeitausfall Mario Strahberger zwei wichtige Stammkräfte ersetzt werden.



Bastian Lerch (Trainer TSV Bogen): "Waldkirchen ist im Aufwind und hat zuletzt richtig gut gepunktet. Das ist ein richtig ekliger Gegner, der sehr kompakt verteidigt und ein gutes Umschaltspiel hat. Wir wollen aber unsere Qualitäten auf den Platz bringen und die nächsten drei Punkte holen. Die Zuschauer dürfen sich auf ein intensives Landesligaspiel freuen."


Personalien: Noch ungewiss sind die Einsätze von Makamba Sidibe und Mateo Jerkovic. Definitiv passen müssen Niklas Karl, Maximilian Gegenfurtner, Milan Herczig und Tobias Gayring.


FC Amberg
0:3
Seebach


Karl-Heinz Wagner (Trainer FC Amberg): "Nach der schwachen Vorstellung in Bogen wollen wir uns gegen Seebach wieder deutlich besser präsentieren. Dass wir allerdings gegen den immer noch ungeschlagenen Tabellenführer krasser Außenseiter sind, steht außer Frage. Wir wollen aber eine Reaktion zeigen und daheim haben wir bisher fast immer überzeugen können."

Personalien: Die Sperre von Marcel Hack ist zwar abgelaufen, doch der zuverlässige Abwehrmann hat sich nun in den Urlaub verabschiedet. Kilian Heldmann muss krankheitsbedingt passen.


Manuel Kesten (Co-Trainer TSV Seebach): "Wir haben aktuell um die 20 Spieler im Training und dementsprechend richtig viel Zug in den Einheiten. In Amberg wollen wir unserer Favoritenrolle gerecht werden und drei Punkte holen. Wenn wir ganz vorne dabei bleiben wollen, müssen wir solche Spiele gewinnen."

Personalien: Trainer Manfred Stern befindet sich im Krankenstand. Simon Griesbeck hat diese Woche erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert, ist aber im Normalfall noch keine Option. Tobias Biermeier und Dominik Hauner müssen ersetzt werden.




Tegernheim
3:2
Straubing


Andre Kleinknecht (Trainer FC Tegernheim): "Straubing hat sich zuletzt deutlich stabilisiert und ist immer sehr unangenehm zu bespielen. Sie werden wieder von meinem Trainerkollegen top vorbereitet sein und mit aller Macht den ersten Sieg einfahren wollen.
Wir müssen uns darauf einstellen und über die komplette Spielzeit dagegen halten. Wir haben daheim sicherlich noch einiges gut zu machen und wollen das auch entsprechend umsetzen."

Personalien: Sebastian Hirz, Tobias Rieger, Tobias Schwarzmeier, Andreas Birk und Jason Sarajlic können nicht auflaufen.



Gregor Mrozek (Trainer VfB Straubing): "Es wird ein Spiel mit vielen Zweikämpfen, kein Sahnefußball. Beide Teams möchten, ja müssen unbedingt punkten. Die Mannschaft, welche mehr Zweikämpfe gewinnt und den größeren Siegeswillen an den Tag legt, wird als Sieger. vom Platz gehen."

Personalien: Kapitän Tsvetan Antov, Jaroslav Rohla, Hikmat Abdulazeez und Arber Zeciri stehen auf der Ausfallliste.



Neukirchen/B
2:0
Deggendorf


Franz Koller (Trainer SV Neukirchen beim Heiligen Blut): "Gegen Deggendorf wird es eine richtige Nagelprobe für uns. Das ist ein hervorragender Aufsteiger, der nicht nur ein paar sehr gute Talente im Kader hat, sondern auch gestandene Spieler wie Torjäger Artemuk, Faber und Bachl-Staudinger. Nach zuletzt drei Unentschieden in Folge möchten wir uns wieder mal mit einem Dreier belohnen. Die Mannschaft spielt momentan sehr ordentlich und zieht auch im Training voll mit. Vorne wie hinten brauchen wir aber wieder einen Tick mehr Konsequenz."

Personalien: Andreas Kussinger ist wieder dabei, dafür müssen mit Adrian Hoti und Jan Mudra zwei Leistungsträger ersetzt werden.




Thomas Seidl (Trainer SpVgg GW Deggendorf): "Mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen konnten wir uns etwas Luft nach hinten verschaffen und können die schwere Auswärtsaufgabe in Neukirchen gelassener angehen. Wir treffen auf einen sehr starken Gegner, der die Qualität hat, ganz vorne mitzuspielen. Um nicht leer auszugehen, müssen wir defensiv und offensiv vieles richtig machen."

Personalien: In der Teambesetzung des Neulings gibt es noch ein paar Fragezeichen, denn Roman Artemuk, Lukas Groll und Niels Kraschinski konnten unter der Woche krankheitsbedingt nicht trainieren. Max Bachl-Staudinger plagt sich mit Knieproblemen herum. Sicher fehlen wird neben den Langzeitausfällen Lucas Donaubauer. Wieder einsatzbereit sind hingegen Jure Matic und Michael Weber.

Aufrufe: 023.9.2022, 09:10 Uhr
redAutor

Verlinkte Inhalte