Rainer Koch: Der BFV-Präsident steht sich derzeit mit vielen Problemen konfrontiert - Fußballer hatten nun die Möglichkeit, ihm ihre Fragen direkt zu stellen.
Rainer Koch: Der BFV-Präsident steht sich derzeit mit vielen Problemen konfrontiert - Fußballer hatten nun die Möglichkeit, ihm ihre Fragen direkt zu stellen. – Foto: dpa / Federico Gambarini

Rainer Koch bei Facebook-Live: BFV-Präsident stellt sich Zuschauer-Fragen

Alle Antworten im Video

BFV-Präsident Rainer Koch stellt sich im Live-Stream des BR den Fragen der Amateurfußballer. Er erklärt die Entscheidungen zum Saisonabbruch im Video.

München - Rainer Koch war zu Gast im BlickpunktSport beim Bayerische Rundfunk. Vor der zeitlich doch recht eng geschnitten TV-Ausstrahlung, entschied sich der Sender, den BFV-Präsidenten in einem neuen Format mit Fragen zu löchern. Etwa eine Dreiviertelstunde lang ging der BR auf Facebook-Live und Zuschauer konnten ihre Fragen schicken.

Coronavirus: Saisonabbruch in Bayern - BFV-Präsident Rainer Koch beantwortet Zuschauer-Fragen

Was bewegt die Amateurfußballer in Bayern? Klar, die Zuschauer-Fragen drehten sich hauptsächlich um den Saisonabbruch, die Auf- und Abstiegsregelungen, die Qualifikation zum DFB-Pokal und die generelle Corona-Problematik. Alle Fragen und Antworten finden sich im Video oben. Die wichtigsten haben wir kurz zusammengefasst.

Wenn man ganz ehrlich ist, kann die Entscheidung doch jetzt auch getroffen werden: Die Saison ist rum...

„Leider Gottes müssen bei diesen Fragestellungen auch immer Statuten mit beachtetet werden. Und da die Interessen da so unterschiedlich sind, ist das ganze nicht so einfach. Deshalb müssen wir erstens sehr sorgfältig prüfen, über das genaue Datum. Aber sieht ja momentan so aus, dass wir auch am 9. Mai nicht werden trainieren können. Sondern, dass die Staatsregierung der Lockdown als harten Lockdown noch sehr viel länger ausrufen wird. Und deshalb müssen wir davon ausgehen, dass kein Fußball in dieser Saison mehr möglich ist. Das ist auch der Planungsstand für uns. Und wir haben jetzt alle verschiedenen Facheben beauftragt, alle Vorbereitungen zu treffen, damit wir eine Abstimmung unter den Vereinen herbeiführen, zu welchem Datum genau abgebrochen wird und unter welchen Voraussetzungen.“

Warum wird die aktuelle der Saison der Amateure nicht einfach bis Ende Juli verlängert?

“Das ist nach der Rechtslage nicht möglich. Das Ende der Saison wird bundesweit durch sogenannte allgemein verbindliche Regelungen des DFB bestimmt. Jeder Landesverband im Amateurfußball muss sich daran halten. Grundsätzlich könnte man das, letztes Jahr haben wir es auch gemacht. Wir können jetzt nicht noch weiter verlängern. Das wurde auch diskutiert. Wir sind uns aber bundesweit einig: Wir müssen irgendwann auch wieder in einen normalen Betrieb zurückkehren.“

Wie funktioniert die Quotienten-Regel?

„Dann muss eben die Anzahl der Spiele durch die Anzahl der Punkte geteilt werden. Das ist die allgemein als gängig betrachtete Regel, wie man eine Tabelle aufstellen kann, wenn eine unterschiedliche Anzahl an Spielen gespielt ist und es nicht möglich ist, noch Nachholspiele durchführen zu können.“

Aufrufe: 26.4.2021, 10:38 Uhr
Münchner Merkur / Moritz BletzingerAutor

Verlinkte Inhalte